Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroroller: Einstieg in die…

Warum 45 km/h mit Führerschein

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: dEEkAy 23.08.17 - 13:10

    Ich verstehe die Gesetzgebung hier nicht. In der Stadt hat man nur mit 30er und 50er (manchmal 60/70) zu tun und darf einen Roller aber trotzdem nur mit 45 km/h mit einem "normalen" Auto-Führerschein fahren.

    Damit ist man doch immer eine Behinderung auf der Straße.
    Kann mal irgend jemand erklären warum es 45 und nicht 50/60 sind laut Gesetz?

  2. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: JackIsBlack 23.08.17 - 13:19

    In 2002 wurde die Geschwindigkeit von 50 auf 45km/h reduziert.
    Das einzige, das ich dazu finden konnte auf die schnelle:

    "Die 45 km/h Grenze wurde mit der EU-weiten Angleichung des Führerscheinrechts festgelegt, da ein Großteil der EU-Länder die alte nationale Klasse M (oder wie sie in jedem Land auch sonst hieß) auf 45 km/h beschränkt hatte. In Deutschland lag die Grenze für die Fahrzeuge der Klasse 5 (alte Entsprechung der Klasse M) zwar bei 50 km/h aber hier war Deutschland eine der wenigen Ausnahmen.
    Die Grenze liegt deswegen bei 45 km/h, da in vielen Ländern das Befahren von Schnellstraßen/Autobahnen erst am einer bauart bedingten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h möglich ist. Um also Autobahnen und Schnellstraßen in dem meisten EU-Ländern von diesen Fahrzeugen freizuhalten wurde die Grenze auf 45 km/h festgelegt. Auch hier war Deutschland mit seiner Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen von 60 km/h eine Ausnahme. "

  3. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: dEEkAy 23.08.17 - 13:29

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 2002 wurde die Geschwindigkeit von 50 auf 45km/h reduziert.
    > Das einzige, das ich dazu finden konnte auf die schnelle:
    >
    > "Die 45 km/h Grenze wurde mit der EU-weiten Angleichung des
    > Führerscheinrechts festgelegt, da ein Großteil der EU-Länder die alte
    > nationale Klasse M (oder wie sie in jedem Land auch sonst hieß) auf 45 km/h
    > beschränkt hatte. In Deutschland lag die Grenze für die Fahrzeuge der
    > Klasse 5 (alte Entsprechung der Klasse M) zwar bei 50 km/h aber hier war
    > Deutschland eine der wenigen Ausnahmen.
    > Die Grenze liegt deswegen bei 45 km/h, da in vielen Ländern das Befahren
    > von Schnellstraßen/Autobahnen erst am einer bauart bedingten
    > Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h möglich ist. Um also Autobahnen und
    > Schnellstraßen in dem meisten EU-Ländern von diesen Fahrzeugen freizuhalten
    > wurde die Grenze auf 45 km/h festgelegt. Auch hier war Deutschland mit
    > seiner Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen von 60 km/h eine Ausnahme. "

    hm... okay. Das erklärt es zwar, macht es aber nicht weniger bescheuert.

    Danke dir.

  4. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: decembersoul 23.08.17 - 13:36

    Finde ich auch sehr doof.
    Mit 45 km/h ist man echt eine Behinderung im Straßenverkehr.

    Ist nicht nur für die anderen Teilnehmer nervig sondern auch potentiell für den Fahrer gefährlich.

    Das ist neben dem Preis/Akkuleistung der Hauptgrund warum ich noch zögere mir so einen Roller zu holen.

  5. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: Der Spatz 23.08.17 - 13:40

    Und besonders nett fand ich es, dass ich nach dem Bund zwar einen 40Tonner fahren durfte aber eine 80er zu Fahren war zu gefährlich :-(

    Ok hab dann halt den 1er (Heute A irgendwas) gemacht und darf jetzt alles fahren was keine Kette hat.

  6. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: u21 23.08.17 - 13:43

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und besonders nett fand ich es, dass ich nach dem Bund zwar einen 40Tonner
    > fahren durfte aber eine 80er zu Fahren war zu gefährlich :-(
    >
    > Ok hab dann halt den 1er (Heute A irgendwas) gemacht und darf jetzt alles
    > fahren was keine Kette hat.

    Hmm, heißt es dann nur noch Motorräder mit Kardanantrieb fahren?
    Gibt doch noch so viele Krads mit Kettenantrieb... [SCNR..]

  7. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: John2k 23.08.17 - 14:23

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok hab dann halt den 1er (Heute A irgendwas) gemacht und darf jetzt alles
    > fahren was keine Kette hat.


    Hatte mal überlegt eine Führerschein für 125er zu machen. Aber als ich gesehen habe, wie viel das Kostet, hab ich mir das gleich aus dem Kopf geschlagen.
    War ein schönes Geschenk an die Fahrschulen. Jetzt dürfen die alles dreifach abkassieren(A1 und Anhänger).
    Logisch ist das nicht. Ich darf ein KFZ mit 3,5 Tonnen fahren, das keine Geschwindigkeitsbegrenzung hat, aber ein kleines popeliges 100kg schweres Motorrad fas vielleicht 100km/h schafft geht nicht.
    Ich hätte kein Problem damit 2-3 Fahrstunden zu absolvieren, damit man sich an sowas gewöhnen kann und vielleicht noch einen Nachmittag Theorie, um das Besondere beim Mottorad kennen zu lernen, aber nochmal jenseit der 1500er dafür Geld auszugeben. Niemals.

  8. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: Der Spatz 23.08.17 - 14:30

    Mit Kette war eher Kette statt Räder gemeint - Panzer, Kettenbagger oder Raupe und andere Baustellenfahrzeuge is nicht.

    Abber so gesehen, einGlück das mein Auto keine Steuerkette hat sondern einen Zahnriemen :-)

  9. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: fox82 23.08.17 - 14:30

    John2k schrieb:

    > Ich hätte kein Problem damit 2-3 Fahrstunden zu absolvieren, damit man sich
    > an sowas gewöhnen kann und vielleicht noch einen Nachmittag Theorie, um das
    > Besondere beim Mottorad kennen zu lernen, aber nochmal jenseit der 1500er
    > dafür Geld auszugeben. Niemals.

    Hier in Österreich kann man den A Schein mit dem B Schein gemeinsam machen, sind tatsächlich nur ein paar Stunden mehr, weil man den größten Teil nur 1x machen muss (und das A Modul eben zusätzlich ist).

    Wenn man den A Schein später macht kostet es vermutlich mehr, darum habe ich den A Schein gleich mit gemacht und darf jetzt auch schwere Maschinen fahren (was ich aber nicht mache).

    Ich denke auch, dass man mit B Schein schneller als 45kmh fahren darf... die 45kmh sind ja nur für das "Moped Kennzeichen" und "Moped Schein". Sobald man ein echtes Kennzeichen hat und einen B Schein hat darf man zumindest kleine Motorräder fahren...

  10. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: redrat 23.08.17 - 14:32

    Mit 2-3 Stunden Praxis fühlst du dich fit genug um mit einem 125er alle Alltagssituationen zu meistern?

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  11. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: John2k 23.08.17 - 14:36

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit 2-3 Stunden Praxis fühlst du dich fit genug um mit einem 125er alle
    > Alltagssituationen zu meistern?

    Ich hab mich auch nach allen Autofahrstunden nicht bereit gefühlt.

    Ich würde mich langsam rantasten. Würde eh nur Automatik kaufen und dann fällt das nervigste eh schon weg.

  12. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: crustenscharbap 23.08.17 - 14:40

    Ganz einfach: Es ist gefährlicher und nicht gut für die Autoindustrie. Deshalb sind die Roller extrem schlecht gemacht. Ein Emco kostet in China 4500¥ (700¤) und bei uns 4200¤.

    Aber selbst in chinesischen Großstädten sind die direkt verbotrn worden.

  13. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: Bradolan 23.08.17 - 15:13

    decembersoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich auch sehr doof.
    > Mit 45 km/h ist man echt eine Behinderung im Straßenverkehr.
    >
    > Ist nicht nur für die anderen Teilnehmer nervig sondern auch potentiell für
    > den Fahrer gefährlich.
    >
    > Das ist neben dem Preis/Akkuleistung der Hauptgrund warum ich noch zögere
    > mir so einen Roller zu holen.

    Naja 45 oder 50 ist gehupft wie gesprungen. Wer wegen 5km/h überholt fühlt sich vom Straßenverkehr zu sehr unter Druck gesetzt m.E.n..

  14. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: Azzuro 23.08.17 - 15:37

    > Naja 45 oder 50 ist gehupft wie gesprungen.
    Nein, eben nicht, weil die Höchstgeschwindigkeit eben bei 50km/h liegt, und daher eigentlich alle auch so schnell fahren bzw. in der Praxis oft knapp drüber.

    > Wer wegen 5km/h überholt fühlt
    > sich vom Straßenverkehr zu sehr unter Druck gesetzt m.E.n.
    Ja, eben! Das ist ja das Problem! Wenn ein Fahrzeug deutlich langsamer ist (z.B. nur 25km/h), dann ist klar das man überholt. Dann kann man auch mit ausreichender Differenz-Geschwindigkeit überholen, ohne absolut zu schnell zu sein. Wenn aber jemand mit 45km/h vor einem fährt, dann ist das eben schon fast zu schnell, um ihn zu überholen. Also bleibt man dahinter. Und alle anderen dahinter auch. Somit fährt dann eine Schlange hinter dem Roller 45 statt 50. Muss doch nicht sein.

    Ich mag es auch nicht, wenn es keinen Fahrradweg gibt, und ich auf der Straße fahren muss. Ich fühl mich dabei unwohl, und die Autofahrer sind auch von mir genervt (und ich kann sie sogar verstehen - dabei bin ich eben überzeugter Radfahrer und habe gar kein Auto). Letztlich ist jedes Fahrzeug, was auf der Straße in der Stadt unterwegs ist und weniger als 50km/h fährt, ein Störfaktor. Das ist nervig und potenziell gefährlich für alle beteiligten. Ich bin auch durchaus für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen, wobei dann aber gerne auch die Mindestgeschwindigkeit angehoben werden kann bzw. zumindest strenger geahndet wird, wenn man zu langsam auf der linken Spur fährt. Staus und gefährliche Situationen entstehen auch daraus, dass die Menschen einfach mit zu unterschiedlichen Geschwindigkeiten unterwegs sind.

  15. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: redrat 23.08.17 - 15:47

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redrat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit 2-3 Stunden Praxis fühlst du dich fit genug um mit einem 125er alle
    > > Alltagssituationen zu meistern?
    >
    > Ich hab mich auch nach allen Autofahrstunden nicht bereit gefühlt.
    >
    > Ich würde mich langsam rantasten. Würde eh nur Automatik kaufen und dann
    > fällt das nervigste eh schon weg.

    Das "nervigste" sind Laub, Fahrbahnmarkierungen, Nässe, Balance, und notfall Ausweichmannöver, am Berg anhalten uvm.
    Im Auto fährst einfach im Stadtverkehr 40 und dir wird nichts passieren. Mitm dem 125 fährst im Stadtverkehr 40 und kommst dann mit hohem gefahrenpotenial hoffentlich lebendig und nur als nervenfrack am Ziel an. In 2-3 Stunden hast noch nicht mal richtig Balance und kurvenfahren gelernt.

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  16. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: human_bean 23.08.17 - 20:41

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > redrat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mit 2-3 Stunden Praxis fühlst du dich fit genug um mit einem 125er
    > alle
    > > > Alltagssituationen zu meistern?
    > >
    > > Ich hab mich auch nach allen Autofahrstunden nicht bereit gefühlt.
    > >
    > > Ich würde mich langsam rantasten. Würde eh nur Automatik kaufen und dann
    > > fällt das nervigste eh schon weg.
    >
    > Das "nervigste" sind Laub, Fahrbahnmarkierungen, Nässe, Balance, und
    > notfall Ausweichmannöver, am Berg anhalten uvm.
    > Im Auto fährst einfach im Stadtverkehr 40 und dir wird nichts passieren.
    > Mitm dem 125 fährst im Stadtverkehr 40 und kommst dann mit hohem
    > gefahrenpotenial hoffentlich lebendig und nur als nervenfrack am Ziel an.
    > In 2-3 Stunden hast noch nicht mal richtig Balance und kurvenfahren
    > gelernt.

    In zahlreichen europäischen Ländern kann man als Autoführerscheinbesitzer nach 6 bis 8 Fahrstunden, oder teilweise nur nach Erreichen eines Mindestalters, 125-ccm-Zweiräder führen. In Deutschland mit Rücksicht auf Lobby-Interessen natürlich nicht. Mir wäre nicht bekannt, dass in diesen Ländern höhere Unfallraten zu verzeichnen wären.

  17. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: Event Horizon 23.08.17 - 21:33

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit 2-3 Stunden Praxis fühlst du dich fit genug um mit einem 125er alle
    > Alltagssituationen zu meistern?


    Naja, ist man denn nach 0 Praxisstunden fit genug, mit nem B-Führerschein nen 45er zu fahren?

    Die höhere Leistung eines 125ers zieht hier kaum - denn man kann auch direkt nach der Fahrschule ein 500PS-Auto fahren...

  18. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: Subotai 23.08.17 - 21:40

    Hmm...darf man dann mit einem Motorradschein auch kein Kettenkrad fahren? Das ist natürlich schade, kommt aber sicherlich ohnehin selten vor.

  19. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: mrgenie 24.08.17 - 05:05

    Innerhalb der Ortschaft (NL) dürfen alle Mopets, Mofas, usw. nur 30kmh fahren!
    Damit lassen sie sich leicht überholen.

    Ausserhalb der Ortschaft werden sie in NL auf die Radwege verlegt, PKW dürfen dort 80kmh fahren und Mofas und Mopets dann 45kmh. (maximal 50cc)

    ein altes Deutsches Mopet bis 50kmh darf aber weiterhin in NL fahren, aber eben max 30kmh innerhalb der Ortschaft und 45 ausserhalb.

    Die Polizei hält sehr oft Kontrollen in NL und bittet die Angehaltenen den Motorblock, usw. freizulegen. Das ist rechtswidrig in NL, wenn die Polizei das wissen will ist man nicht verpflichtet schmutzige Hände zu bekommen, das sollen die selber machen!

    Wer 30kmh in der Ortschaft fährt, wird von jedem Polizist jeder Km erneut angehalten! Denn prinzipiell ist man extrem verdächtigt wenn man sich immer an alle Gesetze hält. Ich rede da leider aus Erfahrung.

    Wenn sie 55kmh in NL in der Ortschaft fahren hält die Polizei Sie aber für ein normaler Bürger der sicherlich nichts am Hut hat. Da können Sie einfach weiterfahren.

    es seie denn bei gezielte Geschwindigkeitskontrollen, das ist wieder verboten.

    Auch ist es verboten wenn ein Mopet schneller kann, wenn er NL Kennzeichen führt.

    Beim PKW geht die Polizei davon aus, dass ein PKW der 240kmh maximal fahren kann nur 30kmh in der Ortschaft fährt! Das ist legal. Ein Mopet aber was 55kmh kann, das ist wieder verboten, denn man geht davon aus man fährt dann auch 55kmh! Hier gilt in NL die Schuldvermutung. Sie sind prinzipiell schuldig, bis Sie ihren Unschuld beweisen können.

    Da aber die Aussage von einem Polizist vor Gericht in NL soviel wiegt wie das Wort von 1000 nicht Polizist, viel Spass 1001 Zeugen zu finden Sie sind nicht zu schnell gefahren.

    Auch gilt in NL ausserdem, wenn Sie in Ihrem Leben nie Alkohol trinken oder noch nie Droge benutzt haben, dan sind Sie sehr verdächtigt! Denn sogar 100% der Polizei fährt besoffen am Lenkrad und während der Dienstzeit wird einfach Cocaine und Sonst. genutzt.

    Auch auf Anfrage bei der Polizei wurde mir bestätigt, die Gesetze in NL gelten nicht für Polizisten. Die müssen sich nie an die Gesetze halten. Hat mir der Oberst im Präsidium Heerlen versucht zu erklären. Als ich dann eine Gruppe von Senior Richter vom GErichtshof darauf angesprochen haben waren sie schockiert! Natürlich mss sich die Polizei an die GEsetze halten!

    Der Oberst aus Heerlen weigerte daraufhin im Gerichtshof anzurufen um den Richtern zu betonen seine Jungs stehen über das Gesetz.

    Im Kurze: meide dieses Land so weit es geht. Ist wie in Russland, korrupte Polizei die den Anzug und deren Ansehen nicht mal würdig sind!

    Achja, sie haben Gymnasium studiert wie ich? Dann werden sie nie Polizist in NL! überqualifiziert heisst es! Ich habe mir damals tatsächlich überlegt als Teenager der Polizei in NL beizutreten um alle korrupte Kollegen vor Gericht zu bringen. Also 100% der Polizei in NL. Aber nur wer die Realschule NICHT schafft wird zugelassen. Wer sie schafft ist schon überqualifiziert LOL.

    Wer will nochmal nach NL? :P

  20. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Autor: John2k 24.08.17 - 07:51

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin auch durchaus für eine Geschwindigkeitsbegrenzung
    > auf Autobahnen, wobei dann aber gerne auch die Mindestgeschwindigkeit
    > angehoben werden kann bzw. zumindest strenger geahndet wird, wenn man zu
    > langsam auf der linken Spur fährt. Staus und gefährliche Situationen
    > entstehen auch daraus, dass die Menschen einfach mit zu unterschiedlichen
    > Geschwindigkeiten unterwegs sind.

    Wie soll das gehen? In der Stadt sind Geschwindigkleiten von Schrittgeschwindigkeit bis 70km/h üblich.
    Zumal es bis 60km/h keine Linke Spur gibt. Da kann man per Definition rechts oder links überholen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  2. Giesecke+Devrient GmbH, München
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. ORDIX AG, Köln, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,00€
  2. 34,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

  1. Polyphony Digital: GT Sport bekommt Einzelspielerliga
    Polyphony Digital
    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

    Beim Rennspiel Gran Turismo Sport stehen Onlinerennen im Mittelpunkt - nicht jeder Spieler ist darüber glücklich. Nun kündigt Entwickler Polyphony Digital die für Singleplayer gedachte GT League und weitere offline nutzbare Inhalte an.

  2. Smartphone-Tarife: Congstar wertet Prepaid-Pakete auf
    Smartphone-Tarife
    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

    Congstar bietet für zwei Prepaid-Pakete ein höheres ungedrosseltes Datenvolumen ohne Aufpreis an. Anders als bei der Konkurrenz gilt weiterhin eine Laufzeit von 30 Tagen für alle Prepaid-Pakete.

  3. Rauschgifthandel: BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest
    Rauschgifthandel
    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

    Ein 29-Jähriger soll gemeinsam mit Komplizen viele Kilo Rauschgift über Darknet-Marktplätze verschickt haben. Er wurde bei einer Grenzkontrolle festgenommen, auch die Wohnung seiner Mutter wurde durchsucht.


  1. 11:51

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 11:02

  5. 10:39

  6. 10:30

  7. 10:20

  8. 08:55