Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroscooter: Ford Ojo für die…

Absolut am Markt vorbei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absolut am Markt vorbei.

    Autor: dEEkAy 12.01.18 - 15:19

    Das Ding ist also ein Elektromofa.

    Man braucht einen Mofa-Schein sowie einen Helm, darf nur dort fahren wo Mofas auch fahren dürfen und fährt dann wahrscheinlich noch teurer als so ein Mofa es tut. Dann soll das Teil auch noch 2000¤ kosten.

    Bei mir in der Wohnanlage hat sich vor kurzem jemand einen Unu gekauft. Der ist preislich auch in der gleichen Liga, fährt 50, hat nen Entnehmenbaren Akku. Kann wenn nötig auch 2 Akkus aufnehmen für doppelte Reichweite und bietet etwas Stauraum für eine Tasche. Zu Zweit kann man bestimmt auch drauf fahren wenn man kuschelt. Für den Unu braucht man genauso Schein + Helm und darf auch nur auf Straßen fahren. Allerdings nicht nur 30 km/h.

    https://unumotors.com/de/

    Wenn dieser Elektroscooter auf Gehwegen etc verwendbar wäre, ohne Helmpflicht und ohne Scheinpflicht, hätte ich's mir vielleicht überlegt. So wird es bei mir aber auf kurz oder lang doch der Unu werden.

  2. Re: Absolut am Markt vorbei.

    Autor: theFiend 12.01.18 - 15:37

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn dieser Elektroscooter auf Gehwegen etc verwendbar wäre, ohne
    > Helmpflicht und ohne Scheinpflicht, hätte ich's mir vielleicht überlegt. So
    > wird es bei mir aber auf kurz oder lang doch der Unu werden.

    Dann nimmst ein e-longboard, schafft im Schnitt auch 20km und das darfste problemlos auf dem Gehweg nutzen.

    Ich denke das Ding hier ist weniger für den Deutschen als viel mehr für den US Markt gedacht, bei dem viele Menschen noch eine ganze Ecke bis zum nächsten Bahnhof haben, und es auch dazwischen nicht unbedingt gute Zuführungen gibt.

  3. Re: Absolut am Markt vorbei.

    Autor: gadthrawn 12.01.18 - 21:39

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenn dieser Elektroscooter auf Gehwegen etc verwendbar wäre, ohne
    > > Helmpflicht und ohne Scheinpflicht, hätte ich's mir vielleicht überlegt.
    > So
    > > wird es bei mir aber auf kurz oder lang doch der Unu werden.
    >
    > Dann nimmst ein e-longboard, schafft im Schnitt auch 20km und das darfste
    > problemlos auf dem Gehweg nutzen.
    >
    > Ich denke das Ding hier ist weniger für den Deutschen als viel mehr für den
    > US Markt gedacht, bei dem viele Menschen noch eine ganze Ecke bis zum
    > nächsten Bahnhof haben, und es auch dazwischen nicht unbedingt gute
    > Zuführungen gibt.

    Sobald es über 6kmh ist - nein darfst du nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Medienbericht: Großes Datenleck bei Autoherstellern
    Medienbericht
    Großes Datenleck bei Autoherstellern

    Möglicherweise durch eine Panne bei einem kanadischen Roboterhersteller sind zehntausende Dokumente mit geheimen Informationen großer Autohersteller ins Netz gelangt. Neben US-Firmen ist auch Volkswagen betroffen.

  2. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  3. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.


  1. 09:48

  2. 18:05

  3. 17:46

  4. 17:31

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 15:40

  8. 15:16