Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroscooter: Ford Ojo für die…

Führerschein / Radweg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Führerschein / Radweg

    Autor: LarusNagel 12.01.18 - 08:01

    Was für ein Führerschein wird für das Teil benötigt?
    Darf man damit auf Radwegen fahren?

    mfg
    Larus Nagel

  2. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: mrombado 12.01.18 - 08:16

    Da es sich um einen rein elektrisch betriebenen Scooter handelt ist Mofa Kennzeichen Pflicht ergo Führerschein Klasse M.
    Helm natürlich auch.
    Radwege sind eigentlich Tabu, sagt ja das Schild schon, ein Fahrrad mit Pedalen damit man selbst was tun muss 😀.
    Nicht umsonst müssen Segway Fahrer auch Helm tragen und Mofa Kennzeichen.
    Gilt natürlich nur für öffentliche Wege. Auf den Flughafen gelten die AGB des Betreibers, die erlauben ja auch Elektroscooter bis glaub 5km/h.

  3. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: Soturi 12.01.18 - 08:18

    Wenn es auf 25 km/h gedrosselt wird, reicht eine Prüfbescheinigung für Mofas. Darüber hinaus bis 45 km/h braucht man den Führerschein Klasse AM. Zu Radwegen sagt Wikipedia folgendes:

    "Pedelecs bis 25 km/h gelten als Fahrräder; andere motorisierte Zweiräder sind keine Fahrräder und dürfen Radwege grundsätzlich nicht benutzen. Ausnahmen von diesem Verbot werden innerorts durch Zusatzzeichen (z. B. 1022-11, Mofas frei Zusatzzeichen 1022-11 - Mofas frei für Mofas kenntlich gemacht. Auf Radwegen außerhalb geschlossener Ortschaften dürfen Mofas und E-Bikes Radwege benutzen."
    https://de.wikipedia.org/wiki/Radverkehrsanlage#Regelungen_für_Pedelecs

  4. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: Kahiau 12.01.18 - 09:12

    Das Thema wird von Deutschland einfach nicht geregelt, auch wenn die EU es schon vor Jahren dringend empfohlen hat.

    Der rechtliche Vergleich mit Segway hinkt, da Segway ein eigenes Gesetz bekommen hat (Lex Segway: Mobilitätshilfenverordnung).
    Der rechtliche Vergleich mit Pedelec hinkt, da Pedelecs als Ausnahme aufgenommen wurden und komplett als Fahrräder gehandelt werden.

    Weitere Infos hier:
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/131/1813157.pdf
    "Die Bundesregierung arbeitet an einer Zulassung von Elektrokleinstfahrzeugen zum Straßenverkehr. "
    ...und...
    "Die BASt wurde am 24. November 2014 mit der Durchführung der Studie zu Elektrokleinstfahrzeugen beauftragt. Über die Ergebnisse hat die BASt das BMVI regelmäßig informiert. Aufgrund der Zwischenergebnisse hat sich die Notwendigkeit ergänzender Tests ergeben. Die BASt hat die bisherigen Ergebnisse am 24. Mai 2017 vorgelegt. Derzeit befinden sich diese in der Prüfung."
    Das geht jetzt schon über 3 Jahre so...

    Und hier:
    http://rideside.at/blog/2016/sind-e-scooter-fur-die-strase-zugelassen/
    AT/CH sind da schon weiter und lassen viele kleine E-Scooter zu. Es ist zum Heulen in DE.

  5. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: Schönwetter E-Radler 12.01.18 - 09:39

    Da das Ding schneller als 25 km/h fährt ist es ein Straßenzulassungspflichtiges Leichtkraftrad und darf keine Radwege befahren (auch nicht Außerorts in Fahrtrichtung rechts so wie Mofas). Ein Versicherungskennzeichen muss also dran sein (30-150 Euro im Jahr).

    Weiterhin ist es so zu behandeln wie ein Mokick (bis 45 km/h). Also:
    Führerschein Pflicht (Prüfbescheinigung Mofa reicht nicht) mit Klasse A oder uralten Autoführerschein).
    Geeigneter Helm (Integral Motorrad Helm) Pflicht.
    Mindestalter Fahrer 16 Jahre (Mofa geht ab 15, Mokick ab 16 Jahre).
    Mindestabstand zum Fahrbahnrand 50 cm wobei 1 Meter offiziell empfohlen wird. Und bei längs der Fahrbahn parkenden Fahrzeugen genauso wie Fahrräder und Mofas auch min. 1,20 Meter (Fahrzeugtür Aufklapp Bereich). Für den Abstand gilt nicht das Vorderrad sondern der äußerst rechte Rand (rechtes Lenker Ende) zur rechten weißen Fahrbahn Markierung oder zum Bordstein.

    Da das Ding ein "natürlich schwankendes Fahrzeug" ist (wie ein Fahrrad, Pedelec oder S-Pedelec auch) kann man davon ausgehen das es selbst inkl. Spiegel so ca. 1,5 Meter in Anspruch nehmen wird.

    Will man so einem mit 30 km/h auf Landstraßen dahinschleichenden Roller überholen so muss man von seinem rechtem Außenspiegel zum linkem Außenspiegel dieses schwankenden Gefährts 2 volle Meter Sicherheitsabstand einhalten (innerorts nur 1.5 Meter).

    Somit kann man den auf unseren engen Straßen Rechts Konform eigentlich nur Innerorts überholen und muss auf den engen Landstraßen dahinter her zuckeln!!!

  6. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: Keksmonster226 12.01.18 - 09:47

    Schönwetter E-Radler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da das Ding schneller als 25 km/h fährt ist es ein
    > Straßenzulassungspflichtiges Leichtkraftrad und darf keine Radwege befahren
    > (auch nicht Außerorts in Fahrtrichtung rechts so wie Mofas). Ein
    > Versicherungskennzeichen muss also dran sein (30-150 Euro im Jahr).
    >
    > Weiterhin ist es so zu behandeln wie ein Mokick (bis 45 km/h). Also:
    > Führerschein Pflicht (Prüfbescheinigung Mofa reicht nicht) mit Klasse A
    > oder uralten Autoführerschein).
    > Geeigneter Helm (Integral Motorrad Helm) Pflicht.
    > Mindestalter Fahrer 16 Jahre (Mofa geht ab 15, Mokick ab 16 Jahre).
    > Mindestabstand zum Fahrbahnrand 50 cm wobei 1 Meter offiziell empfohlen
    > wird. Und bei längs der Fahrbahn parkenden Fahrzeugen genauso wie Fahrräder
    > und Mofas auch min. 1,20 Meter (Fahrzeugtür Aufklapp Bereich). Für den
    > Abstand gilt nicht das Vorderrad sondern der äußerst rechte Rand (rechtes
    > Lenker Ende) zur rechten weißen Fahrbahn Markierung oder zum Bordstein.
    >
    > Da das Ding ein "natürlich schwankendes Fahrzeug" ist (wie ein Fahrrad,
    > Pedelec oder S-Pedelec auch) kann man davon ausgehen das es selbst inkl.
    > Spiegel so ca. 1,5 Meter in Anspruch nehmen wird.
    >
    > Will man so einem mit 30 km/h auf Landstraßen dahinschleichenden Roller
    > überholen so muss man von seinem rechtem Außenspiegel zum linkem
    > Außenspiegel dieses schwankenden Gefährts 2 volle Meter Sicherheitsabstand
    > einhalten (innerorts nur 1.5 Meter).
    >
    > Somit kann man den auf unseren engen Straßen Rechts Konform eigentlich nur
    > Innerorts überholen und muss auf den engen Landstraßen dahinter her
    > zuckeln!!!



    Warum bitte uraltem Führerschein?


    Mit dem normalen Führerschein Klasse B darf man Roller bis 45/50 km/h fahren.

  7. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: Schönwetter E-Radler 12.01.18 - 09:50

    Keksmonster226 schrieb:
    > Warum bitte uraltem Führerschein?
    >
    > Mit dem normalen Führerschein Klasse B darf man Roller bis 45/50 km/h
    > fahren.

    Nein, Siehe:
    https://www.tuev-nord.de/de/privatkunden/verkehr/fuehrerschein/fuehrerscheinklassen/klassen-b-b96-und-be/

    "Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A)"

  8. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: Ely 12.01.18 - 10:25

    Nope. Heute nicht mehr, man muß für jeden Fliegenschiß mit Motor eine eigene Fahrerlaubnis erwerben.

    Ausnahmen sind eben nur die ganz alten Führerscheine, fürs Auto die Klasse 3. Damit darf man nicht nur Mofas, sondern auch 50er fahren (Mokicks und das ganze Kleinzeug mit Versicherungskennzeichen).

    Manchmal ist es auch gut, älter zu sein ^^

  9. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: 0xDEADC0DE 12.01.18 - 10:37

    Wenn man die rose oder graue Pappe (mit letzterem darf man AFAIK sogar noch mehr fahren) durch den aktuellen ersetzt, geht das dann verloren? Falls das jemand grad zufällig weiß.

  10. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: Ely 12.01.18 - 10:53

    Nein, da geht nichts verloren. Ich habe das mal auf die neue Karte umstellen lassen, da die alte Pappe schon recht zerfleddert war.

    Auf der neuen Karte wurden dann alle Klassen eingetragen, die ich auch mit dem alten Ding fahren durfte. Gemacht habe ich nur den Schein fürs Motorrad, für den PKW und den LKW. Damals umschloß das noch viele andere Fahrzeuge, wofür man heute jeweils einen Extraschein braucht (sogar für einen kleineren Anhänger o.O). Auch alle damals eingeschlossenen Fahrzeuge wurden auf der neuen Karte als erlaubt markiert.

  11. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: Schönwetter E-Radler 12.01.18 - 10:57

    Es soll eigentlich alles so übernommen werden wie es der Alte Lappen hergibt.

    Hier eine Liste wie der aktuelle Stand ist:

    https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/fuehrerschein-klasse-3/

    Es kommt also drauf an Wann und Wo der "Lappen" ausgestellt wurde.

  12. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: gadthrawn 12.01.18 - 12:18

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die rose oder graue Pappe (mit letzterem darf man AFAIK sogar noch
    > mehr fahren) durch den aktuellen ersetzt, geht das dann verloren? Falls das
    > jemand grad zufällig weiß.


    Manches geht JE NACH ORT verloren.

    Manche stellen auf alles des alten um, bei anderen wird z.B. das Fahren mit LKWs beschränkt und muss bei Beantragung des neuen Führerscheins gesondert beantragt werden.

    4. Novelle: "Alle unbefristeten Führerscheindokumente müssen bis 2033 umgetauscht werden.
    Mit dem Umtausch sollte bislang keine ärztliche oder sonstige Untersuchung verbunden sein."
    Hier das ist besonders toll:
    " Ab dem 19. Januar 2013 ausgestellte Führerscheine sind auf 15 Jahre befristet. Die Befristung betrifft nur den Kartenführerschein. Die Karte muss alle 15 Jahre erneuert werden. Regelmäßige ärztliche Untersuchungen oder sonstige Prüfungen sind mit dem Dokumententausch nicht verbunden."

    Was listen die dann bei Dokumenten für den Umtausch von 3 aus auf neue inkl. LKW auf? :
    "ein Zeugnis oder Gutachten über die körperliche und geistige Eignung
    ein Zeugnis oder Gutachten über das Sehvermögen"
    " auf Antrag die Klasse T"
    etc.pp.

  13. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: gadthrawn 12.01.18 - 12:21

    Schönwetter E-Radler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es soll eigentlich alles so übernommen werden wie es der Alte Lappen
    > hergibt.

    Leider nein, abhängig von der jeweiligen Gemeinde.

    Hast du einen Führerscheine der alten Klasse 3 für Zugkombinationen bis 18,5 Tonnen > nur auf zusätzlichen Antrag, mit Einschränkungen (auf je 5 Jahre befristet) und Zwangsumtausch. Bei anderen muss man das C, CE extra beantragen. Wieder andere machen T nicht automatisch.
    Der gesetzliche Bestandsschutz und das was angeboten wird unterscheidet sich da leider...

  14. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: Kinsey 13.01.18 - 09:49

    Wieso benötigt man für diese Dinger wieder eine eigene/separate Befähigung? Die E-Roller (E-Scooter) von emmy und COUP kann ich ja auch mit der Klasse B fahren und die Dinger fahren bis zu 50 km/h.

    Kennt da jemand eine Übersicht, die die ganzen Begriffe (Mokick, Pedelec, Roller, Scooter, Mofa, E-Bike, etc.) mal sauber auflistet und die Zulassungsbedingungen aufzeigt?

    Gruß,
    Kinsey

  15. Re: Führerschein / Radweg

    Autor: masterx244 13.01.18 - 12:11

    Schönwetter E-Radler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keksmonster226 schrieb:
    > > Warum bitte uraltem Führerschein?
    > >
    > >
    > > Mit dem normalen Führerschein Klasse B darf man Roller bis 45/50 km/h
    > > fahren.
    >
    > Nein, Siehe:
    > www.tuev-nord.de
    >
    > "Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A)"

    Die Definition ist so weil man wenn man die Klasse B macht zusätzlich noch die Klassen L und AM (früher M) dazubekommt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ETL Paul Schlegel Holding GmbH, Solingen
  2. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Medienbericht: Großes Datenleck bei Autoherstellern
    Medienbericht
    Großes Datenleck bei Autoherstellern

    Möglicherweise durch eine Panne bei einem kanadischen Roboterhersteller sind zehntausende Dokumente mit geheimen Informationen großer Autohersteller ins Netz gelangt. Neben US-Firmen ist auch Volkswagen betroffen.

  2. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  3. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.


  1. 09:48

  2. 18:05

  3. 17:46

  4. 17:31

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 15:40

  8. 15:16