1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektrosportwagen: Tesla Roadster 2…

Na also, geht doch!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na also, geht doch!

    Autor: demon driver 29.04.19 - 09:24

    Damit wird die Elektrofahrerei langsam interessant. Das jetzt bitte so in etwa in der Gestalt und den Dimensionen einer aktuellen Audi-A3-Limousine, nur nicht so hässlich, und mit deutlich weniger überflüssigem "Komfort"-Quatsch, für ein Zwanzigstel des Preises (des Tesla, nicht des Audi) – dann bin ich in ein paar Jahren dabei, wenn das Ladenetz in Europa, auch in "strukturschwachen" Regionen, dichter geworen ist.

  2. Re: Na also, geht doch!

    Autor: nomnomnom 29.04.19 - 09:48

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit wird die Elektrofahrerei langsam interessant. Das jetzt bitte so in
    > etwa in der Gestalt und den Dimensionen einer aktuellen Audi-A3-Limousine,
    > nur nicht so hässlich, und mit deutlich weniger überflüssigem
    > "Komfort"-Quatsch, für ein Zwanzigstel des Preises (des Tesla, nicht des
    > Audi) – dann bin ich in ein paar Jahren dabei, wenn das Ladenetz in
    > Europa, auch in "strukturschwachen" Regionen, dichter geworen ist.

    Einfach einen doppelt so großen Akku reinzusetzen ging schon immer. Will aber leider kein Durchschnittsbürger bezahlen.

  3. Re: Na also, geht doch!

    Autor: JohnDoes 29.04.19 - 10:14

    Ändere das "will" mit "kann" und schon stimmt deine Aussage.

  4. Re: Na also, geht doch!

    Autor: pumok 29.04.19 - 10:28

    nomnomnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Einfach einen doppelt so großen Akku reinzusetzen ging schon immer. Will
    > aber leider kein Durchschnittsbürger bezahlen.

    Dir ist schon klar, um was für ein Auto es hier geht?
    Wenn der Durchschnittsbürger keinen Roadester 2 bezahlen will, dann nimmt er halt einen Königsegg oder einen McLaren...

  5. Re: Na also, geht doch!

    Autor: demon driver 29.04.19 - 10:35

    JohnDoes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ändere das "will" mit "kann" und schon stimmt deine Aussage.

    Welches "will" denn?

  6. Re: Na also, geht doch!

    Autor: ThorstenMUC 29.04.19 - 11:07

    "ein zwanzigstel des Preises"... dafür bekommst du aber schon heute nicht mal den A3... oder einen Basisgolf
    Ehrlich gesagt es gibt Fahrräder, die mehr kosten... ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.19 11:10 durch ThorstenMUC.

  7. Re: Na also, geht doch!

    Autor: demon driver 29.04.19 - 11:21

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "ein zwanzigstel des Preises"... dafür bekommst du aber schon heute nicht
    > mal den A3...

    Ich weiß. Deswegen will ich auch keinen ;-) – vielleicht in fünzehn, zwanzig Jahren, wenn die heutigen Audis denn noch so lange halten, man sie als Verbrenner dann überhaupt noch fahren darf und ich mich dann vielleicht überwinden kann, in sowas Hässliches wie einen 2019er Audi einzusteigen (wenn man die Autodesign-Entwicklung der vergangenen fünf Jahrzehnte extrapoliert, müssten die Neuautos in fünfzehn, zwanzig Jahren aussehen wie die hässlichsten Raumschiffe der schlechtesten SF-Produktionen von heute, nur halt mit Rädern)...

    > oder einen Basisgolf

    Ja, auch der "Basisgolf" ist längst ein überteuertes Prestigefahrzeug für Leute mit Einkommen deutlich über dem Median, nicht mehr der "Volkswagen", der der Golf I mal war.

    > Ehrlich gesagt es gibt Fahrräder, die mehr kosten... ;-)

    Ein Zeichen der Zeit.

  8. Re: Na also, geht doch!

    Autor: JackIsBlack 29.04.19 - 11:29

    Einen Basisgolf als Prestigefahrzeug zu bezeichnen ist aber sehr stark übertrieben.
    Aber gemessen an der Menge verkaufter Golf (und anderen Autos, die mehr kosten) dann müssen ja echt eine Menge Menschen deutlich über dem Median verdienen.

  9. Re: Na also, geht doch!

    Autor: ThorstenMUC 29.04.19 - 11:46

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, auch der "Basisgolf" ist längst ein überteuertes Prestigefahrzeug für
    > Leute mit Einkommen deutlich über dem Median, nicht mehr der "Volkswagen",
    > der der Golf I mal war.

    Wenn ich mal eben in die Preislisten schaue bekommst du für deine angesetzten <9.000¤ selbst bei Skoda gerade mal den Citigo (Kleinstwagen) in der Basisaustattung... Das ist jetzt nicht wirklich ein Familienauto... bei Dacia gäbe es noch etwas mehr Auto in dem Budget... oder halt dann doch ein anderes Mobiltätskonzept.
    Wie gesagt - vorsicht bei Fahrrädern... wenn ich meine beiden zusammenzähle kosten die mehr als der Dacia Sandero ;-)

  10. Re: Na also, geht doch!

    Autor: demon driver 29.04.19 - 12:18

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen Basisgolf als Prestigefahrzeug zu bezeichnen ist aber sehr stark
    > übertrieben.
    > Aber gemessen an der Menge verkaufter Golf (und anderen Autos, die mehr
    > kosten) dann müssen ja echt eine Menge Menschen deutlich über dem Median
    > verdienen.

    Wieviele im Inland verkauften Gölfe sind es denn? Und wieviele davon sind Firmenwagen? Und wieviele Privatpersonen müssten es denn demnach genau sein, die deutlich über dem Median verdienen?

  11. Re: Na also, geht doch!

    Autor: JackIsBlack 29.04.19 - 12:22

    Für die Zahlen bist du doch anscheinend der Experte.
    Der Golf ist allerdings nicht der übliche Dienstwagen.

  12. Re: Na also, geht doch!

    Autor: demon driver 29.04.19 - 12:25

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Ja, auch der "Basisgolf" ist längst ein überteuertes Prestigefahrzeug für
    > > Leute mit Einkommen deutlich über dem Median, nicht mehr der "Volkswagen",
    > > der der Golf I mal war.
    >
    > Wenn ich mal eben in die Preislisten schaue bekommst du für deine
    > angesetzten <9.000¤ selbst bei Skoda gerade mal den Citigo (Kleinstwagen)
    > in der Basisaustattung... Das ist jetzt nicht wirklich ein Familienauto...
    > bei Dacia gäbe es noch etwas mehr Auto in dem Budget...

    Yep, Dacia wäre bei mir ziemlich weit vorn, würde man mich morgen früh zwingen, einen Neuwagen zu kaufen. Ansonsten gibt's zum Glück ja Gebrauchtwagen.

    Aber ok, sagen wir mal, es sollte so ein Auto unter 15k geben.

    > oder halt dann doch
    > ein anderes Mobiltätskonzept.
    > Wie gesagt - vorsicht bei Fahrrädern... wenn ich meine beiden zusammenzähle
    > kosten die mehr als der Dacia Sandero ;-)

    Wie gesagt, auch das ist ein Zeichen der Zeit. Auf die Gefahr hin, dass ich mich unbeliebt mache – Fahrräder sind halt längst auch Statussymbole, ob mit oder ohne Strom. Ein realer Gegenwert steht ab einem bestimmten Preislevel nicht mehr dahinter. Das ist ein bisschen wie der High-End-HiFi-Markt ;-)

  13. Re: Na also, geht doch!

    Autor: demon driver 29.04.19 - 12:26

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Zahlen bist du doch anscheinend der Experte.
    > Der Golf ist allerdings nicht der übliche Dienstwagen.

    Danke für die Blumen, aber deswegen muss ich ja nicht immer gleich anderer Leute Arbeit machen ;-)

  14. Re: Na also, geht doch!

    Autor: ThorstenMUC 29.04.19 - 17:19

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wie gesagt - vorsicht bei Fahrrädern... wenn ich meine beiden
    > zusammenzähle
    > > kosten die mehr als der Dacia Sandero ;-)
    >
    > Wie gesagt, auch das ist ein Zeichen der Zeit. Auf die Gefahr hin, dass ich
    > mich unbeliebt mache – Fahrräder sind halt längst auch Statussymbole,
    > ob mit oder ohne Strom. Ein realer Gegenwert steht ab einem bestimmten
    > Preislevel nicht mehr dahinter. Das ist ein bisschen wie der
    > High-End-HiFi-Markt ;-)

    Du schaust zuviel Dacia-Werbung...

    Nicht jeder Luxus, den man sich leistet ist ein Statussymbol um andere zu beeindrucken - manchmal leistet man sich nur etwas um sich selbst zu belohnen und die Vorteile des besseren Nutzwertes oder der höheren Qualität zu genießen.
    Das ist meist dann wirtschaftlich nicht rational - aber darum geht es glücklicherweise nicht nur im Leben.

    Beispiel:
    1) Mein Rennrad ist ganz dezent Dunkelgrün/Schwarz... fällt überhaupt nicht auf... nur beim genauen Betrachten und anfassen erkennt der Experte, dass Rahmen und Laufräder aus Carbon sind.
    Brauche ich das - nein - fahre nur zum Spaß - keine Rennen und dann auch nicht mal um von A nach B zu kommen, sondern nur meine Runde.
    Aber es macht mir jedesmal wieder Spaß, wenn ich merke wie agil das Rad ist.

    2) Brauche ich im Auto 19 Lautsprecher und 3D Sound?
    Bestimmt nicht komme auch ohne Musik am Ziel an... wer nicht genau weiß wo er hinschauen muss wird das von außen auch nicht sehen... Mitfahrer habe ich selten... also nur für mich - weil es mir einfach eine gute Zeit beschert meine Musik in toller Qualität zu hören.

  15. Re: Na also, geht doch!

    Autor: Eheran 29.04.19 - 19:07

    >dann müssen ja echt eine Menge Menschen deutlich über dem Median verdienen.
    Je nach dem, was "deutlich" nun ist... aber ohne dieses halt genau 50% :D

  16. Re: Na also, geht doch!

    Autor: Michael Graetz2 29.04.19 - 19:32

    Du weißt aber schon, dass wirklich guter Sound ab 20 Lautsprechern beginnt?

  17. Re: Na also, geht doch!

    Autor: demon driver 30.04.19 - 11:47

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du schaust zuviel Dacia-Werbung...

    Ich schaue gar keine Werbung ;-) – ich kann mich schon nicht mal mehr erinnern, wann ich das letzte Mal "Fernsehen" geschaut hätte.

    > Nicht jeder Luxus, den man sich leistet ist ein Statussymbol [...]

    Nein, natürlich nicht. Ich leiste mir auch schon mal das eine oder andere teure Spielzeug (das wiederum klappt bei mir nur, weil ich billig erstandene Youngtimer fahre). Trotzdem sehe ich sowas halt auch unter den Aspekten der Ressourcenallokation und der Wohlstandsverteilung, sowohl der horizontalen als auch der vertikalen, ganz ohne damit schon automatisch irgendwelche Vorwürfe gegenüber dem jeweiligen Konsumenten zu verbinden.

  18. Re: Na also, geht doch!

    Autor: .02 Cents 30.04.19 - 13:31

    > Ich weiß. Deswegen will ich auch keinen ;-) – vielleicht in fünzehn,
    > zwanzig Jahren, wenn die heutigen Audis denn noch so lange halten, man sie

    Bei aller "früher war alles besser, heute ist alles geplante Obsoleszenz, und überhaupt sind alle doof ausser Mutti, und die nerft auch" Liebe - einen normalen PKW mit wirtschaftlicher Nutzungsdauer von mehr als 10 Jahren gab es noch nie, zumindest nicht, wenn man ihn nach halbwegs akzeptablen Sicherheitsstandards betreiben will. Spätestens nach 10 Jahren hat ein Massenmarkt PKW noch den Wert seines Reparaturstandes, und den aufrecht zu erhalten, dürfte im Mittel kaum weniger kosten, als die Wertverluste / Abschreibungen auf den Neuwagen.

    > Ja, auch der "Basisgolf" ist längst ein überteuertes Prestigefahrzeug für
    > Leute mit Einkommen deutlich über dem Median, nicht mehr der "Volkswagen",
    > der der Golf I mal war.

    Einstiegsgolf Baujahr 2019 (Neuwagen / Vorführ- u.ä.) werden schon deutlich unter 25k auf den entsprechenden Seiten angeboten. Laut Wikipedia liegt das BIP / Kopf bei 50K USD (ich weiss - das ist kein Median), also in der Grössenordnung 1/2 Jahresgehalt . Ich zweifele daran, dass das Verhältnis zu Zeiten Golf I deutlich anders war …

  19. Re: Na also, geht doch!

    Autor: JackIsBlack 30.04.19 - 13:49

    Mitte 1974 betrug der Grundpreis des günstigsten Modells (Golf) mit 50 PS Leistung 7.995 DM (entspricht inflationsbereinigt in heutiger Währung 12.000 Euro) - laut Wikipedia.

    Das durchschnittliche Bruttoeinkommen lag in 1974 bei 21.000DM.

    Heute kostet ein Golf 19500¤ nach Liste und das Einkommen liegt bei etwas über 30000¤.

    Wobei sich die Frage stellt, ob heute nicht eher der Polo mit dem Golf von damals verglichen werden sollte.

  20. Re: Na also, geht doch!

    Autor: Ach 30.04.19 - 14:31

    Schon die Verbrenner von heute leben länger. Heute ein Auto aus 2004 zu fahren, fällt doch nicht einmal auf. Dagegen durchleben Stromer nochmals eine ganz andere Art von Alterung, eher mit einem ein Fahrrad vergleichbar oder mit einem Elektrogerät. Stromern gehen die hohen Temperaturen, die ständigen Erwärmungs- und Abkühlungsphasen, die aggressiven Flüssigkeiten und die andauernden Vibrationen ab, die jeden Verbrenner über kurz oder lang "auslaugen" ab.

    Darüber hinaus steuern alle Hersteller auf ein Flottenmodell zu, bei dem man ihre Wagen mietet, womit sie sich in eine Position bewegen, in der sie aus gut nachvollziehbaren wirtschaftlichen Gründen selber nur das größte Interesse an der Verringerung der Wartungskosten und -zeit haben können. Wird ne interessante Zeit werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. ista International GmbH, Essen
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  2. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
    Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

    Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
    2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
    3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt