1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eli Zero: Kleines E-Auto mit…

Das gleiche Problem wie der Smart

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das gleiche Problem wie der Smart

    Autor: sampleman 21.09.21 - 10:15

    Das Smart City Coupé (a.k.a. Smart Fortwo) war/ist ein One Trick Pony: Es ist ganz besonders kurz, so kurz, dass es in der Urversion genauso lang war wie ein Lkw breit sein darf, nämlich 2,55 m. Das einzige, worin dieses Auto überlegen ist, das ist seine geringe Grundfläche, verbunden mit einer großen Wendigkeit - wobei die Wendigkeit auch dem Heckantrieb geschuldet ist, so kann man die Vorderräder weiter einschlagen. Der Plan des Smart-Erfinders Hayek ging ja noch viel weiter, aber von Anfang an dachte Hayek daran, dass man das Auto ja auch quer parken könne. Doch das beißt sich leider mit der StVO, außerdem nützt einem Querparken zwischen zwei Autos nichts, weil man dann die Türen nicht mehr aufkriegt. So ist der Trick mit dem Parken nur noch die Hälfte wert, vor allem in Gegenden mit bewirtschaftetem Parkraum, in denen man für jedes Auto einen Parkschein braucht, egal ob Smart Fortwo oder Audi Q7.

    Für diesen einen Trick wurde ein Auto gebaut, das im Konkurrenzumfeld nichts richtig gut kann: Schlecht gefedert, schlechtes fahrverhalten, schlechte Fahrleistungen, hoher Verbrauch. Wenn man sich nicht auf die kurze Außenlänge festnageln lässt, gibt es für weniger Geld bessere Autos.

    Das gilt auch für diese Elektrokiste. Sie braucht einen Parkplatz, kann nicht zwischen anderen Autos hindurchfahren, ist lahm und teuer. Sie löst kein Problem.

  2. Re: Das gleiche Problem wie der Smart

    Autor: M.P. 21.09.21 - 10:35

    > Sie löst kein Problem.

    Wenn ich mit dem Pedelec zur Arbeit fahre, nervt mit Regen.

    DAS Problem löst dieses Gefährt durchaus ...

  3. Re: Das gleiche Problem wie der Smart

    Autor: Klausens 21.09.21 - 10:48

    > außerdem nützt einem Querparken zwischen zwei Autos nichts, weil man dann die Türen nicht mehr aufkriegt

    So ein Quatsch. Mit dem Abstand, den ich sonst lassen muss um rausrangieren zu können krieg ich auch die Türen auf.
    Und dann stehts 1,37m + Abstand zu 3,5m aufwärts + ziemlich gleichem Abstand.
    Also locker 2m gespart in der Parklücke zu andren Kleinstwagen.

  4. Re: Das gleiche Problem wie der Smart

    Autor: mxcd 21.09.21 - 12:00

    Die Kommunen könnten ihre Pendler*innen und Einwohner*innen ermutigen, nur noch solche Kisten zu nutzen. Zum Beispiel durch weniger Parkgebühr.
    Das müssste man dann definieren, welche Klassen es da gibt.

  5. Re: Das gleiche Problem wie der Smart

    Autor: berritorre 21.09.21 - 15:20

    Yup, ein Pedelec mit Karosserie aussen rum. Ob das den Leuten dann aber eben 12k Wert ist, wird sich zeigen.

    Im Sommer und bei gutem Wetter willste ja vermutlich weiterhin Pedelec fahren, d.h. es is wohl meist kein entweder/oder, sondern ein UND.

  6. Re: Das gleiche Problem wie der Smart

    Autor: M.P. 21.09.21 - 17:44

    Abnehmbares Leichtbau-Dach wäre ggfs. interessant ;-)

  7. Re: Das gleiche Problem wie der Smart

    Autor: berritorre 21.09.21 - 21:10

    Ein Pedelec mit Karosserie als Cabrio, hahahahaha

  8. Re: Das gleiche Problem wie der Smart

    Autor: M.P. 22.09.21 - 10:10

    Gibt es

    https://twike.com/home/

  9. Re: Das gleiche Problem wie der Smart

    Autor: berritorre 23.09.21 - 17:04

    Naja, "gibt es" da wäre ich mir noch nicht so sicher. Denn die Bilder auf der Website sehen alle wie 3d-Rendering aus.

    Gut, unter "Testfahrt" habe ich dann was gefunden, das wie ein echtes Foto aussieht.
    https://twike.com/testfahrt/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leitung der IT-Einheit für die Integration von Cloud Lösungen (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf
  2. IT-Architekt (m/w/d)
    rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Köln
  3. Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) im Bereich newsystem - Doppik-Support Schwerpunkt Haushalt
    ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. (Senior) IT Consultant (m/w/d) Public Transport/ÖPNV
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 729€ (Bestpreis)
  2. 5.000 Magazine & Zeitungen (u. a. PCGH, PC Games, Games Aktuell)
  3. 68,99€ (Bestpreis)
  4. 1.499€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Microsoft: 11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11
    Microsoft
    11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11

    Microsoft hat mit Windows 11 ein besseres Windows versprochen. Momentan fehlt aber viel und Funktionen werden hinter mehr Klicks versteckt.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Android Microsoft teilt Windows-11-Pläne für Februar mit
    2. Pluton in Windows 11 Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    3. Microsoft Windows 11 bekommt einen neuen Task-Manager