1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Ein autonomes Auto "kann…

Eine Antwort auf die falsche Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Antwort auf die falsche Frage

    Autor: Piyo 04.06.19 - 19:11

    Vielleicht hat Musk ja recht. Vielleicht kann sich jeder ein solches Auto leisten. Vielleicht kann ich es mir leisten.

    Nur, was hilft mir diese Antwort, wenn die tatsächliche Frage doch lautet: Wieso sollten wir uns autonome Autos leisten?

    Ich liebe es, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Schön abseits der Straßen, abseits von Lärm und Stau. Ich fahre gerne Bus und Bahn, weil diese Beförderungsmittel schon seit über 100 Jahren leisten, was Musk noch immer nicht erreicht hat: Ich steige ein, lese ein Buch und komme am Ziel an. Und muss dabei zu keiner Zeit auf den Verkehr achten.

    Selbst wenn die Frage wäre, ob wir uns alle ein autonomes Auto leisten können, ist die Antwort doch eindeutig "nein". Denn, neben den reinen Anschaffungskosten fürs Auto kommen ja auch noch die Kosten für den Umbau des Straßensystems dazu – es gilt ja bei mehr Verkehr einen Verkehrskollaps zu verhindern –, die Kosten für die Umweltschäden durch den Energieverbrauch, und die steigenden Mietpreise – denn wo sich Straßen und Parkplätze befinden, ist nunmal kein Platz für Wohnraum mehr.

  2. Re: Eine Antwort auf die falsche Frage

    Autor: Dwalinn 05.06.19 - 09:30

    So geht es mir auch im Pendelverkehr... nur am Wochenende fahr ich auch mal in gegenden wo ich mit dem Auto deutlich schneller bin... also leiste ich mir zur Zeit ein Auto fürs Wochenende, wenn ich mir dafür schnell ein Auto mieten kann würde ich auf meins was 6 Tage die Woche steht verzichten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. realworld one GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  4. Quentic GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55