1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Tesla-Fahrer sollen…

Ok, jetzt wird's unheimlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: Anonymer Nutzer 30.07.15 - 12:05

    Ist dem Herrn Musk nicht bewusst, dass so etwas äusserst dubios und unseriös wirkt? Also ein Negativ-Image welches sich Tesla im Moment überhaupt nicht leisten kann.

    Ich hoffe mal, dass der Schuss nicht nach hinten losgeht. Wäre echt schade drum.

  2. Re: Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: Flasher 30.07.15 - 12:44

    Ich weiss nicht wovon du sprichst. Elon Musk mag zwar ein Exzentriker sein, aber also dubios oder unseriös kann man ihn beim besten Willen nicht bezeichnen. Eher wird doch in den USA gefeiert und als neuer "Henry Ford" bezeichnet.

  3. Re: Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: jo-1 30.07.15 - 13:02

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss nicht wovon du sprichst. Elon Musk mag zwar ein Exzentriker sein,
    > aber also dubios oder unseriös kann man ihn beim besten Willen nicht
    > bezeichnen. Eher wird doch in den USA gefeiert und als neuer "Henry Ford"
    > bezeichnet.

    Ich find's dubios - fast schon ein Schneeballsystem.

    Bei meinem Inet Provider mag das noch i.O. gehen - doch bei einem Investitionsgut wie einem PKW halte ich das für unseriös.

    Passt zur Marke und zum Proll-Image mit 0-100 Spurt-Verstärker - braucht man sicher in Amerika um den Prestige trächtigen Ampelstart zu gewinnen.

    Straßenlage und Reisegeschwindigkeit sind mir wichtiger - lebe schließlich in einem zivilisierten Land :-)

  4. Re: Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: Eisboer 30.07.15 - 13:07

    Könnt ihr das näher erklären? Diese Werbeprämien gibt's doch seit Ewigkeiten und nie kam ich auch nur auf den Gedanken, dass das dubios sein könnte. Tesla verspricht doch nicht, dass frau damit reich wird, es geht um einen Erlass auf zukünftige Ausgaben und Abschlag für den Neukunden.

    Was daran ist euch unheimlich?

  5. Re: Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: spaceMonster 30.07.15 - 13:25

    Da sich die Prämien nicht in Bares Geld umwandeln lassen, lässt sich daraus kein sinnvolles oder gefährliches Schneeballsystem entwickeln.
    Es besteht nicht die Gefahr das dubiose Mittelsmänner von Tür zu Tür Omas ein paar Teslas aufschwatzen, da zum einen das Angebot 10 Vermittlungen->1ModelX kostenlos nur einmal für einen gilt, und zum anderen von diesen mittelsmännern die Prämien erstmal in Teslas umgewandelt werden müsste, die sie dann wieder umständlich verkaufen müssten -> jeder Besitzerwechsel schlägt sich garantiert mit mehr als 1% im Kaufpreis nieder, was bei ~100000$ Neupreis die Prämie schon wieder killen würde

  6. Re: Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: Anonymster Benutzer 30.07.15 - 13:26

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich weiss nicht wovon du sprichst. Elon Musk mag zwar ein Exzentriker
    > sein,
    > > aber also dubios oder unseriös kann man ihn beim besten Willen nicht
    > > bezeichnen. Eher wird doch in den USA gefeiert und als neuer "Henry
    > Ford"
    > > bezeichnet.
    >
    > Ich find's dubios - fast schon ein Schneeballsystem.
    >

    Ich finde ja eher, dass die Summe für beide etwas mickrig ist. Man zahlt ja eh nie den Katalogpreis für ein Auto. Meist gibt's den Rabatt (oder ein paar Gratis-Extras) vom Händler sowieso.

    > Bei meinem Inet Provider mag das noch i.O. gehen - doch bei einem
    > Investitionsgut wie einem PKW halte ich das für unseriös.
    >
    Ein PKW ist ein Konsumgut mit enormem Wertverlust. Nach 10 Jahren ist der Wagen nur noch 10% seines Neupreises wert."Investition" würde ich sowas nicht nennen.
    Autos sind Geldverbrennungsmaschinen.

    > Passt zur Marke und zum Proll-Image mit 0-100 Spurt-Verstärker - braucht
    > man sicher in Amerika um den Prestige trächtigen Ampelstart zu gewinnen.

    Der "Ampelstart" ist genau das, was ein Auto heutzutage aus dem Effeff beherrschen muss. Es gibt nichts übleres als ein Auto, das sich aus dem Stand in den flüssigen, aber dichten Verkehr einreihen will, aber im 2. Gang im Drehzahlkeller absäuft. Sowas ist gefährlich und bestenfalls staufördernd.

    > Straßenlage und Reisegeschwindigkeit sind mir wichtiger - lebe schließlich
    > in einem zivilisierten Land :-)

  7. Re: Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: Peter Brülls 30.07.15 - 14:11

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei meinem Inet Provider mag das noch i.O. gehen - doch bei einem
    > Investitionsgut wie einem PKW halte ich das für unseriös.

    Die wenigstens Autos sind Produktionsgüter, geschweige denn Investitionsgüter. .

    > Straßenlage und Reisegeschwindigkeit sind mir wichtiger - lebe schließlich
    > in einem zivilisierten Land :-)

    Wem es auf Reisegschwindigkeit ankommt, nimmt ein Flugzeug.

  8. Re: Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: ChMu 31.07.15 - 00:23

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich weiss nicht wovon du sprichst. Elon Musk mag zwar ein Exzentriker
    > sein,
    > > aber also dubios oder unseriös kann man ihn beim besten Willen nicht
    > > bezeichnen. Eher wird doch in den USA gefeiert und als neuer "Henry
    > Ford"
    > > bezeichnet.
    >
    > Ich find's dubios - fast schon ein Schneeballsystem.

    Wie das? Von was fuer einem Schneeball System redest Du denn da? So ohne Geld und groessere Praemien?
    >
    > Bei meinem Inet Provider mag das noch i.O. gehen - doch bei einem
    > Investitionsgut wie einem PKW halte ich das für unseriös.

    Das gibts seit es Autos gibt. Oder meinst Du, VW oder Mercedes geben ihren Leuten keine Praemien oder Rabatte? Der Unterschied ist nur, das diese bei den Deutschen Automarken ungleich hoeher ausfallen so das man beim "Listenpreis" eher den Verarsche Preis sieht.
    >
    > Passt zur Marke und zum Proll-Image mit 0-100 Spurt-Verstärker - braucht
    > man sicher in Amerika um den Prestige trächtigen Ampelstart zu gewinnen.

    Ernsthaft? Ein Tesla hat ein Proll Image? Wohl nur in Deutschland, wo man zurueckhaltend in BMWs, Mercedes oder A6-8 herumschleicht, Ampeln gibts ja auch nicht, oder?

    > The
    > Straßenlage und Reisegeschwindigkeit sind mir wichtiger - lebe schließlich
    > in einem zivilisierten Land :-)

    Wo?

  9. Re: Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: sg-1 31.07.15 - 00:42

    typisch deutsches rumgemeckere...

    Ich verstehe das im Artikel genannte Angebot als Bonussystem. Auf sowas stehen die Amis...da kann unser Payback nicht mithalten.

    Ich finde, dass Tesla hier eine gute Marketingstrategie entwickelt hat, die sich von anderen Mitbewerbern abhebt. Wenn das alle anderen auch machen würden, dann würde sich Tesla wieder was anderes einfallen lassen. ...immer schön gegen den Strom schwimmen!

  10. Re: Ok, jetzt wird's unheimlich

    Autor: quineloe 31.07.15 - 08:21

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich find's dubios - fast schon ein Schneeballsystem.
    >
    > Bei meinem Inet Provider mag das noch i.O. gehen - doch bei einem
    > Investitionsgut wie einem PKW halte ich das für unseriös.
    >
    > Passt zur Marke und zum Proll-Image mit 0-100 Spurt-Verstärker - braucht
    > man sicher in Amerika um den Prestige trächtigen Ampelstart zu gewinnen.
    >
    > Straßenlage und Reisegeschwindigkeit sind mir wichtiger - lebe schließlich
    > in einem zivilisierten Land :-)

    Ein PKW ist KEIN Investitionsgut, sondern ein Konsumgut.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. E-Commerce Consultant / Business Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Software- / System-Architekt (m/w/d)
    ifm-Unternehmensgruppe, Tettnang
  3. Product Manager (m/w/d) Data Driven Development im Bereich Hogrefe Innovation Lab
    Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€ (UVP 19,99€)
  2. 7,99€ (UVP 19,99€)
  3. 30,49€
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
Akkutechnik
CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Fernverkehr MAN baut 100 Millionen Euro teures Batteriewerk für E-Lkw
  2. Elektromobilität Rock Tech Lithium baut Lithiumhydroxid-Fabrik in Guben
  3. Akkutechnik Our Next Energy baut Akku für 1.000 km-BMW-Prototyp

Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
Directus
Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
Eine Anleitung von Jonathan Schneider


    Code-Genossenschaften: Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad
    Code-Genossenschaften
    Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

    Programmieren ohne Chef, das klingt für Angestellte wie ein Traum. Kleine Unternehmen wagen eine hierarchiefreie Graswurzelrevolution.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

    1. Enterprise Netzwerk Wireguard-Spezialist Tailscale bietet eigenen SSH-Dienst
    2. Open Source Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
    3. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe

    1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
      Fake-Polizei-Anrufe
      Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

      Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

    2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
      5G
      Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

      Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

    3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
      5G
      Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

      Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


    1. 23:59

    2. 18:32

    3. 17:54

    4. 17:15

    5. 17:00

    6. 16:30

    7. 16:00

    8. 15:45