1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Tesla macht autonomes…

Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: El_Zorro_Loco 19.05.20 - 16:33

    Sicher spaßig wenn das eigene Auto jeden Samstag- und Sonntagmorgen voll gekotzt und mit gebrauchten Parisern in den Ritzen zurück kommt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.20 16:34 durch El_Zorro_Loco.

  2. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: thinksimple 19.05.20 - 16:48

    El_Zorro_Loco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher spaßig wenn das eigene Auto jeden Samstag- und Sonntagmorgen voll
    > gekotzt und mit gebrauchten Parisern in den Ritzen zurück kommt...


    Dafür verdienst du und Tesla dann jeweils 10¤. Du musst halt putzen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  3. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: conker 19.05.20 - 16:49

    Ja, ich bin da auch gespannt, wie die sichergehen wollen, dass das eigene Auto nachher nicht nachher den Zustand und Geruch eines durchschnittlichen Taxis hat.

    Ich lasse mich da gerne überraschen, aber ich glaube nicht, dass die eine vernünftige Lösung dafür finden werden ...

    @thinksimple
    haha, ja genau ...
    Der Herr Musk und die ganze Tesla fahrende Chef Etage von Tesla dürfen das bitte erstmal vormachen XD



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.20 16:51 durch conker.

  4. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: El_Zorro_Loco 19.05.20 - 16:54

    conker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ich bin da auch gespannt, wie die sichergehen wollen, dass das eigene
    > Auto nachher nicht nachher den Zustand und Geruch eines durchschnittlichen
    > Taxis hat.
    >
    In einem durchschnittlichen Taxi existiert immerhin noch ein Fahrer der eingreifen kann, sollten die Fahrgäste auf dumme Ideen kommen.

  5. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: tovi 19.05.20 - 17:00

    ist recht einfach

    - ein Nutzer muss sich authentifizieren
    - wenn er "Mist baut" wird er sanktioniert.
    - evtl. benötigt man zur Nutzung eine Art "Prepaid Konto"
    das mit einem Mindestbeitrag aufgeladen sein muss um Schäden ausgleichen zu können.


    Das ganze ist freiwillig.
    Wer sein Fahrzeug weiter nur rumstehen lassen will, der kann das ja machen.

    Man wird auch das Fahrzeug nur zu bestimmten Zeiten freigeben können, da man es ja evtl. auch mal selber nutzen möchte.
    Es gibt da viele Möglichkeiten, das sinnvoll zu gestalten.

  6. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: El_Zorro_Loco 19.05.20 - 17:09

    Natürlich wird es diese Möglichkeiten geben, trotzdem besteht halt immer die Chance, dass da etwas schief läuft. mMn überwiegen da halt die Nachteile bzw das Risiko immer irgendwie. Und auch wenn die Leute das Auto unbeschadet lassen kann man irgendwann vom Nachbarn/Chef/den Schwiegereltern gefragt werden, warum denn das Auto regelmäßig auf dem Parkplatz des stadtbekannten Bordells steht. ;)

  7. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: Johnny Cache 19.05.20 - 17:30

    El_Zorro_Loco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich wird es diese Möglichkeiten geben, trotzdem besteht halt immer
    > die Chance, dass da etwas schief läuft. mMn überwiegen da halt die
    > Nachteile bzw das Risiko immer irgendwie.

    Elon sagte in der Pressekonferenz so schön daß völlig verrückt wäre diese Funktion nicht zu aktivieren, da sich damit das Fahrzeug in wenigen Jahren von selbst finanzieren kann.
    Und ja, damit nutzt sich das Fahrzeug natürlich auch deutlich stärker ab als sonst, was ander im Umkehrschluss bedeutet daß die Lebenszyklen dieser Fahrzeuge wieder sinken und damit schneller neue Technik auf den breiten Markt kommt.

    Und wirkliche Sorgen mache ich mir bei den Kunden auch nicht, schließlich sind die Teslas so mit Kameras ausgestattet da man auf jeden Fall nachweisen kann wenn jemand das Fahrzeug in einem schlechteren Zustand verlassen hat als er es bekommen hat.
    Selbst datenschutztechnisch problemlose vorher/nachher Fotos wären das schon ausreichend.

    > Und auch wenn die Leute das Auto
    > unbeschadet lassen kann man irgendwann vom Nachbarn/Chef/den
    > Schwiegereltern gefragt werden, warum denn das Auto regelmäßig auf dem
    > Parkplatz des stadtbekannten Bordells steht. ;)

    Na das ist doch perfekt. Eine bessere Ausrede kannst du dann doch gar nicht haben: ;)

  8. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: thinksimple 19.05.20 - 20:13

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > El_Zorro_Loco schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich wird es diese Möglichkeiten geben, trotzdem besteht halt immer
    > > die Chance, dass da etwas schief läuft. mMn überwiegen da halt die
    > > Nachteile bzw das Risiko immer irgendwie.
    >
    > Elon sagte in der Pressekonferenz so schön daß völlig verrückt wäre diese
    > Funktion nicht zu aktivieren, da sich damit das Fahrzeug in wenigen Jahren
    > von selbst finanzieren kann.
    > Und ja, damit nutzt sich das Fahrzeug natürlich auch deutlich stärker ab
    > als sonst, was ander im Umkehrschluss bedeutet daß die Lebenszyklen dieser
    > Fahrzeuge wieder sinken und damit schneller neue Technik auf den breiten
    > Markt kommt.
    >
    > Und wirkliche Sorgen mache ich mir bei den Kunden auch nicht, schließlich
    > sind die Teslas so mit Kameras ausgestattet da man auf jeden Fall
    > nachweisen kann wenn jemand das Fahrzeug in einem schlechteren Zustand
    > verlassen hat als er es bekommen hat.
    > Selbst datenschutztechnisch problemlose vorher/nachher Fotos wären das
    > schon ausreichend.
    >
    > > Und auch wenn die Leute das Auto
    > > unbeschadet lassen kann man irgendwann vom Nachbarn/Chef/den
    > > Schwiegereltern gefragt werden, warum denn das Auto regelmäßig auf dem
    > > Parkplatz des stadtbekannten Bordells steht. ;)
    >
    > Na das ist doch perfekt. Eine bessere Ausrede kannst du dann doch gar nicht
    > haben: ;)


    Noch schafft es kein Auto selbständig wohin. Und nichtmal Verkehrszeichen werden richtig erkannt. Ein paar fette Käfer klatschen auf die Kamera und aus is es. Dann steht die Karre auf der Autobahn am Strassenrand. Hinter allen anderen.
    Und im Winter bei mehr Schnee in manchen Gebieten kommt keines der Robos weg vom Fleck. Macht ja keiner sauber und schippt den Schnee.
    Im sunny California bei fest programmierter Strecke wirds wohl gehen. Könnte man aber auch mit der Strassenbahn fahren.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  9. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: DeepSpaceJourney 19.05.20 - 21:52

    Genau das ist der Punkt. Die Leute wollen ihr eigenes Auto rumstehen haben. Genau deswegen lasse ich ja auch meine Wohnung leer stehen, wenn ich nicht da bin. Ein autonomes Auto ersetzt einfach nur ein Taxi, mehr nicht. Das bestellt man, wenn man mal einen trinken geht, ansonsten nicht.

  10. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: derLaie 19.05.20 - 22:01

    Lösung: App mit Sternesystem wie bei Uber. Du kannst dein Auto dann einfach nur 4+ Sterne befördern lassen. Sowas filtert Leute schnell raus die öfter mal ins Taxi kotzen.

  11. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: robinx999 19.05.20 - 22:31

    Eine gewisse Redundanz kann man wohl erwarten z.B.: 3 Kameras die nach Verkehrszeichen suchen, so dass auch mal eine Dreckig sein kann. Schnee ist natürlich eine Frage der Räumdienste zumindest die Straße selber, den Wagen muss man evtl. befreien, wobei ja jetzt schon ganz viele E-Autos eine Fernklimatisierung haben, so dass diese sich selber von Eis und Schnee befreien können wenn der Wagen aufheizt, nur wenn der Wagen komplett eingeschneit ist und nicht mehr vorwärts kommt dann dürfte es problematisch werden

  12. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: schueppi 20.05.20 - 08:05

    Ganz neue Möglichkeiten für Drogenkuriere... Tesla bestellen, Paket auf den Rücksitz -> Liefern

  13. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: thinksimple 20.05.20 - 08:33

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine gewisse Redundanz kann man wohl erwarten z.B.: 3 Kameras die nach
    > Verkehrszeichen suchen, so dass auch mal eine Dreckig sein kann. Schnee ist
    > natürlich eine Frage der Räumdienste zumindest die Straße selber, den Wagen
    > muss man evtl. befreien, wobei ja jetzt schon ganz viele E-Autos eine
    > Fernklimatisierung haben, so dass diese sich selber von Eis und Schnee
    > befreien können wenn der Wagen aufheizt, nur wenn der Wagen komplett
    > eingeschneit ist und nicht mehr vorwärts kommt dann dürfte es problematisch
    > werden

    Schon mal im bayerischen Wald im Winter gewesen?
    Fernklimatisierung? Bis der halbe Meter Schnee rundum weg ist hat man keine Akkukappa mehr. Und der Räumdienst kann den Schnee nur Richtung Fahrbahnrand schieben.
    Ich seh schon. Du hast im Winter nix mit Schnee am Hut.
    Und ja, es werden mehr Kameras verwendet als nur eine. Muss auch da die Schilder ja querbeet stehen.
    Nur im Sommet durch nen Insektenschwarm da nutzen auch 3 nichts mehr.

    Dieses "ich ordere ein autonomes Auto wenn ich es brauche" funktioniert höchstens für ein paar festgelegte Szenarien.

    Diese Aussage von Musk "1Mio RoboTaxis in 2020, falls die Regierungen es genehmigen" ist totaler Humbug. Silange es keine ausgedehnten Tests gibt ists Essig mit Genehmigung. Und wieso gibts keine Anträge? Wenigstens für Level 3? Warum beantragt man nicht autonome Fahrten wie andere Hersteller auch?

    In den nächten Jahren können die Kisten auf Autobahnen zu 98% autonom fahren.
    Das wars aber auch schon.

    Grundsätzliche Funktionen erreicht man schnell. Daraus leiten manche Euphorischen Manager, CEO etc ab das der Rest auch schnell geht. Aber nein. Solche Entwicklung geht nicht linear. Die Kurve flacht immer mehr ab. Und dann wirds immer schwieriger. Und ob 10Mrd km an Daten oder 100Mio km an Daten. Nicht die Menge entscheidet sondern die Güte. Ne Menge km in sunny California auf dem Highway nutzt der KI nicht viel wenns immer das gleiche ist.


    Ich bin nicht gegen autonomes fahren, im Gegenteil. Ich fahre oft lange Strecken und wär froh da schlafen zu können oder sonstwas zu tun. Deswegen fahr ich auch Bahn sofern es geht.
    Nur an der Euphorie ums autonome fahren beteilige ich mich nicht. Dazu bin ich zu sehr Realist.
    Da ich die ganzen Autos fahre und teste kann ich mir etwas Einblick zutrauen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  14. Re: Autonomes Taxi wenn man das Auto nicht braucht

    Autor: Ykandor 20.05.20 - 08:55

    Schnee im Winter? Entweder bist Du sowas von 90er oder Du meinst das Zeugs für die Nase..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  4. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 15,99€
  3. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber