1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Tesla macht autonomes…

Bin des Tesla hassens unverdächtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin des Tesla hassens unverdächtig

    Autor: ulink 19.05.20 - 23:08

    und habe mich heute wieder sehr gefreut, dass der Autopilot meines Model3 auch bei recht starkem Regen (Scheibenwischer auf höchster Stufe) und viel Spray sicher und völlig problemlos selbst gefahren ist.

    Aber: Level 5 Autonomie (Auto fährt OHNE Fahrer) kann ich mir beim besten Willen nicht für 2020 vorstellen. Mit Level 3 bis 3.5 wäre ich durchaus zufrieden.

  2. Re: Bin des Tesla hassens unverdächtig

    Autor: thinksimple 20.05.20 - 08:46

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und habe mich heute wieder sehr gefreut, dass der Autopilot meines Model3
    > auch bei recht starkem Regen (Scheibenwischer auf höchster Stufe) und viel
    > Spray sicher und völlig problemlos selbst gefahren ist.
    >
    > Aber: Level 5 Autonomie (Auto fährt OHNE Fahrer) kann ich mir beim besten
    > Willen nicht für 2020 vorstellen. Mit Level 3 bis 3.5 wäre ich durchaus
    > zufrieden.

    Und das ohne irgendeinen Eingriff?
    Nicht mal bei einer Geschwindigkeitsänderung?
    Naja, Sowas kann dann ein Audi oder Mercedes auch. Sogar mit Geschwindigkeitsänderung.

    Selbst Level 3 wird nichts in 2020. Liegt ja nicht mal ein Antrag irgendwo vor. Wie soll das gehen. Einfach so. Ohne Zulassung?
    Andere testen in Städten aufwendig usw.

    Tesla meint sie müssten nur ne Menge km auf Highways abspulen und schwupp sind die Algorithmen für die Städte erstellt.
    Super Ampelerkennung die in DE etwas unglücklich funktioniert. Und beim Stopschild hat man vergessen das man am Schild und dann an der Sichtlinie nochmal anhalten muss. Beides funktioniert entweder nicht oder zu spät.

    Ne, so einfach geht das nicht. Aber man kann sich ja dann rausreden das die Behörden Schuld wären. Man würde ja gern.
    Sorry, diese Grundfunktionen die jeder kann hat nichts mit Level 3 und höher zu tun. Ist auch immer schön zu sehen wie ein Tesla selbständig seitlich einparkt.......

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  3. Re: Bin des Tesla hassens unverdächtig

    Autor: ulink 20.05.20 - 09:11

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ohne irgendeinen Eingriff?

    Ja.

    > Nicht mal bei einer Geschwindigkeitsänderung?

    Geschwindigkeitslimits beruecksichtigt ein Tesla auf der Autobahn (!!) NICHT, warum auch immer (abseits von Autobahnen aber schon). Das hat irgend einen mir unbekannten Grund und wird sicher aendern in naeherer Zukunft.

    > Naja, Sowas kann dann ein Audi oder Mercedes auch. Sogar mit
    > Geschwindigkeitsänderung.

    Angeblich grundsaetzlich ja, aber ebenso angeblich laeuft das wohl eher sehr schlecht, eiert herum zwischen den Begrenzungslinien usw. (das habe ich z.B. von Daimler-Eignern selbst gelesen, kann da aber selber nicht bestaetigen, da ich so ein Auto noch nicht gefahren habe).
    Aber wir wollen nicht ueber Sachen diskutieren, die irgendwelche unbekannten dritten angeblich gesagt haben.

    Meine Erfahrungen mit dem Tesla sind aus erster (eigener) Hand. Der Tesla faehrt faehrt sehr smooth und souveraen, inzwischen sogar in den Baustellenbereichen, wo unklare (doppelte, also zusaetzliche rote) Markierungen waren. Der AP wird meiner Erfahrung nach alle paar Wochen besser durch das OTA.

    > Selbst Level 3 wird nichts in 2020. Liegt ja nicht mal ein Antrag irgendwo
    > vor. Wie soll das gehen. Einfach so. Ohne Zulassung?

    Das ist kein Problem, man laesst es offiziell bei Level 2, aber der AP kann eben mehr. Es ist nicht verboten, dass der AP besser wird oder mehr kann, als Level 2. Die FUNKTIONALITAET an sich von Level 3 wird Tesla 2020 hinbekommen denke ich, dafuer gibt es viele Hinweise und auch meine eigenen Erfahrungen mit dem Auto sagen es mir.

    > Tesla meint sie müssten nur ne Menge km auf Highways abspulen und schwupp
    > sind die Algorithmen für die Städte erstellt.

    Dass genau das, die Menge an ECHTDATEN Gold Wert ist und man ebenso genau das benoetigt, um ein neuronales Netz gut trainieren zu koennen und dass zum dritten mal genau das die restlichen Autobauer eben NICHT haben, kommt nicht in den Sinn?

    Ok, ich merke schon, wo Deine Reise hingeht. Und ich nehme mal an, dass Du selber keinen Tesla hast, sondern nur wiedergibst, was man in deutschen Autozeitschriften und/oder in VW/Daimler/BMW Diskussionsgruppen so daherfantasiert.

    Es macht also wenig Sinn, dass ich hier noch weiter Zeit in die Diskussion investiere sondern geniesse den seltsamen Effekt, dass ich mich selbst nach einem Jahr immer noch auf jede neue Fahrt zu einem Kunden freue, weil ich die Fahrt mit dem Model 3 machen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart, Eschborn, Koblenz
  3. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 24,99€
  3. 7,77€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. SpaceX: Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
    SpaceX
    Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten

    Die Darksats von Starlink stören Beobachtungen im Infrarotspektrum. Nicht einig ist sich die astronomische Gemeinde, welche Flughöhe der Satelliten weniger störend ist.

  2. Google Pixel 2: Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr
    Google Pixel 2
    Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr

    Nutzer des Pixel 2 und des Pixel 2 XL können ihre Fotos nicht mehr kostenlos in voller Auflösung speichern - das Pixel 3 ist als Nächstes dran.

  3. Social Media: Hype-App Clubhouse erstellt Schattenprofile
    Social Media
    Hype-App Clubhouse erstellt Schattenprofile

    Die Social-Media-App Clubhouse setzt auf virales Marketing per Einladung - das klappt nur mit einem schwierigen Verständnis von Datenschutz.


  1. 11:52

  2. 11:46

  3. 11:37

  4. 11:22

  5. 11:10

  6. 10:31

  7. 09:50

  8. 09:35