1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Tesla macht autonomes…

Tesla-Taxis eher nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tesla-Taxis eher nicht

    Autor: splash42 19.05.20 - 17:29

    Wer stellt schon irgendwelchen Idioten seinen sündhaften teuren Tesla S (oder von mir aus auch 3) ohne Kontrolle zur Verfügung?

    Kurzfristig ist Tesla vorne, aber wenn es wirklich zu autonomen Robo-Taxis kommt, dann werden das wohl eher kleine, leichte 2 Personen-Pods ohne Fahrerkonsole und höchstens kleinen Kofferraum etc. sein, dafür maximal aerodynamisch und mit vielen leicht austauschbaren Elementen und dadurch maximal günstig. Das Ganze ergänzt durch eine kleinere Flotte Busse oder Transporter, die je nach Bedarf angefordert werden können.

    Ein Taxi muss nicht "hübsch" sein, sondern möglichst günstig zum Ziel bringen und dafür ist eine Flotte Teslas einfach zu teuer.

  2. Re: Tesla-Taxis eher nicht

    Autor: robinx999 19.05.20 - 20:21

    Die Kontroller könnte es durch Kameras schon geben, da haben die Teslas ja wohl schon systeme eingebaut. Aber ja ich erwarte auch nicht das viele Ihren wagen vermieten wollen? Und wie läuft so etwas Steuerrechtlich genau wie eine Solaranlage wo man ein Gewerbe anmelden muss wenn man Strom einspeist?

  3. Re: Tesla-Taxis eher nicht

    Autor: derLaie 19.05.20 - 22:02

    Stimmt, wer würde schon gerne mit nem Mercedes als Taxi fahren. Lieber Fiat Punto! Damit macht man die meiste Kohle wie die Realität beweist!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.20 22:02 durch derLaie.

  4. Re: Tesla-Taxis eher nicht

    Autor: splash42 19.05.20 - 22:25

    Bei einem "normalen" Taxi ist nicht das Auto der Kostenfaktor, sondern der Fahrer. Außerdem nutzen die meisten Taxis nur in Ausnahmen oder geschäftlich, häufig auch zu mehreren, einfach weil es zu teuer ist.

    Aber wenn ich alleine nur schnell von A nach B kommen will, ohne Koffer vom Flughafen oder so (und ohne Fahrer), brauche ich weder Lenksäule noch eine zweite Sitzreihe hinten. Taxis sind nicht wirklich der Konkurrent für solche Robocars, sondern das eigene Auto oder der ÖPNV und da zählt bei täglichem Gebrauch vor allem der Preis. Außerdem müssen die Zweisitzer ja nicht ungemütlich sein. Für die einzelne Person ist wahrscheinlich sogar viel mehr Platz.

  5. Re: Tesla-Taxis eher nicht

    Autor: robinx999 19.05.20 - 22:29

    Den Toyota Prius sehe ich mittlerweile relativ Häufig als Taxi, keine Ahnung ob der nur Günstiger ist oder weniger verbraucht? Oder warum man diese so relativ häufig sieht.
    Aber ja wie schon wer anders schrieb die Hauptkosten sind der Fahrer. Nicht das Taxi selber das könnte sich natürlich durch selbst fahrende Autos verschieben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 15,99€
  3. 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de