1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: The Boring Company testet…

Autofahrer

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autofahrer

    Autor: bla 14.05.17 - 01:04

    könnten sich auch darauf besinnen, dass es für die meisten total unnötig ist, ein eigenes Auto zu besitzen. Besonders in der Stadt würde jeder Autofahrer damit zurechtkommen, wenn er/sie Carsharing betreiben würde, wobei es zusätzlich ja auch noch die Möglichkeit gibt, Fahrrad zu fahren oder die Öffentlichen zu nehmen.

  2. Re: Autofahrer

    Autor: moppi 14.05.17 - 05:48

    ja so seh ich das auch aber diese erktniss wird sich erst durchsetzen wenn die jetzigen SUV/Pickup fahrer nicht mehr ins autosteigen können. und die regirung wird auch nicht sagen "jetzt ist schluss mit der resourcen verballerei",da sie ja der beste freund dieser Industrie ist. jeder der vorschlägt wirklich umzudenken wird mit schild um den hals am nächsten mast aufgehängt.

    siehe beispiel hier: http://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/barbara-hendricks-trabis-fuer-alle-umweltministerin-will-suv-nur-noch-fuer-jaeger-und-bauern-erlauben_id_6814465.html

    das problem ist das viele sehen unsere aktuellen und vorallem zukünfitgen umwelt probleme als so was wir ein kleines unwetter (man hört zwar davon aber man fühlt ja nur). aber je mehr man sich mit den wirklich fakten auseinander setzt um so erschreckender werden die zahlen.

    aber das wichtigste is die meisten innterissiert das zahlen monster nicht, mit dem einfachen grund. wenn das gloabal warming monster wirklich zuschlägt liegen die meisten personen unter der erde. es wird also wirklich "nach mir die sinnflut" agiert weil keiner will mehr die nächsten 20-30 jahre wirkliche einschränkungen haben. sie wollen 2-3 mal im jahr auf die andere seite vom planeten fliegen, und dann halt den grossen V8 Pickup vor der türe stehen haben, damit sie den nachbarn zeigen können das sie geld haben. und nicht zu vergessen, alle 2 jahre eine komplett neue küche, auch wenn ich 6 mal die woche pizza bestelle.

    es sollen halt die andern die umwelt schützen, am besten nach meinen tot

    hier könnte ein bild sein

  3. Re: Autofahrer

    Autor: ArcherV 14.05.17 - 23:02

    bla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > könnten sich auch darauf besinnen, dass es für die meisten total unnötig
    > ist, ein eigenes Auto zu besitzen. Besonders in der Stadt würde jeder
    > Autofahrer damit zurechtkommen, wenn er/sie Carsharing betreiben würde,
    > wobei es zusätzlich ja auch noch die Möglichkeit gibt, Fahrrad zu fahren
    > oder die Öffentlichen zu nehmen.


    Nein die öffentlichen sind keine Alternative.

    Bus? Fährt nur alle 45 Minuten und ist sau teuer.
    Taxi? Extrem teuer.
    S Bahn? Gibt's hier nicht.
    U Bahn? Gibt's hier nicht.

    Auf den Land und auf ländlichen Städten braucht man ein eigenes Auto. Da gibt es eigentlich keine Diskussion.

  4. Re: Autofahrer

    Autor: ArcherV 14.05.17 - 23:06

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja so seh ich das auch aber diese erktniss wird sich erst durchsetzen wenn
    > die jetzigen SUV/Pickup fahrer nicht mehr ins autosteigen können. und die
    > regirung wird auch nicht sagen "jetzt ist schluss mit der resourcen
    > verballerei",da sie ja der beste freund dieser Industrie ist. jeder der
    > vorschlägt wirklich umzudenken wird mit schild um den hals am nächsten mast
    > aufgehängt.
    >
    > siehe beispiel hier: www.focus.de
    >
    > das problem ist das viele sehen unsere aktuellen und vorallem zukünfitgen
    > umwelt probleme als so was wir ein kleines unwetter (man hört zwar davon
    > aber man fühlt ja nur). aber je mehr man sich mit den wirklich fakten
    > auseinander setzt um so erschreckender werden die zahlen.
    >
    > aber das wichtigste is die meisten innterissiert das zahlen monster nicht,
    > mit dem einfachen grund. wenn das gloabal warming monster wirklich
    > zuschlägt liegen die meisten personen unter der erde. es wird also wirklich
    > "nach mir die sinnflut" agiert weil keiner will mehr die nächsten 20-30
    > jahre wirkliche einschränkungen haben. sie wollen 2-3 mal im jahr auf die
    > andere seite vom planeten fliegen, und dann halt den grossen V8 Pickup vor
    > der türe stehen haben, damit sie den nachbarn zeigen können das sie geld
    > haben. und nicht zu vergessen, alle 2 jahre eine komplett neue küche, auch
    > wenn ich 6 mal die woche pizza bestelle.
    >
    > es sollen halt die andern die umwelt schützen, am besten nach meinen tot

    Nur das ein moderner SUV weniger Co2 in die Umwelt bläst als so mancher Benziner und Diesel Stinker.

    Beispiel CHR Hybrid und RAV 4 Hybrid. Den Chr kann man in der Stadt auf Kurzstrecke mit 6 L Benzin fahren. Ein herkömmlicher Kompaktwagen schluckt schon Mal um die 10 bis 11L Benzin in der Stadt auf Kurzstrecke.

  5. Re: Autofahrer

    Autor: M. 15.05.17 - 01:24

    ACK. Und um noch hinzuzufügen:
    CarSharing? Sehr viel teurer als ein eigenes Auto (mit niedrigen Ansprüchen).

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  6. Re: Autofahrer

    Autor: moppi 15.05.17 - 06:39

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das ein moderner SUV weniger Co2 in die Umwelt bläst als so mancher
    > Benziner und Diesel Stinker.
    >
    > Beispiel CHR Hybrid und RAV 4 Hybrid. Den Chr kann man in der Stadt auf
    > Kurzstrecke mit 6 L Benzin fahren. Ein herkömmlicher Kompaktwagen schluckt
    > schon Mal um die 10 bis 11L Benzin in der Stadt auf Kurzstrecke.

    ja mein alter Fiesta von 1996 mit 60 ps hat 10 lieter geschluckt. mein aktueller Honda jazz 100 ps 1.4 lieter mit energie spar-reifen 5.2 lieter/100 (real)

    aber wer zum fick fährt energie spar reifen. meiner hat die Sport-breit reifen drauf. hab im schnitt 6,6 lieter ... und ich fahre bleifuss

    nichts destotrotz ich hatte vor einigen tagen einen SUV gefahren Suzuki SX4 4x4 1,4 liter .... ungefähr gleiche aussen masse, und gewicht und standart sommerreifen

    honda jazz bei 140 autobahn, im schnitt 6,5 lieter
    suzuik sx4 140 autobahn 10 lieter (automatischer front betrieb)

    beides neue autos .... selbe motor technik
    ich versteh nicht mal warum man SUV toll findet, in den kurven hab ich das gefühl einen schwamm zu fahren :\

    ich will damit sagen SUV wird immer alleine durch die bauart mehr verbrauchen als ein kleinwagen. aber wie oben schon gesagt, wenn man ein nachmir die sinnflut einstellung hat wird man noch so viel argumentiren können wie man will. es kommt immer am schluss raus

    ICH HAB DAS GELD ... ICH KANN MACHEN WAS ICH WILL

    hier könnte ein bild sein

  7. Re: Autofahrer

    Autor: ArcherV 15.05.17 - 07:47

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja mein alter Fiesta von 1996 mit 60 ps hat 10 lieter geschluckt. mein
    > aktueller Honda jazz 100 ps 1.4 lieter mit energie spar-reifen 5.2
    > lieter/100 (real)


    Wenn du mit deinen Honda Jazz (Benziner?) Nur auf 5,2 Liter kommst, dann fährst du keine Kurzstrecke. Damit meine ich 2-5km, allerhöchstens Mal 10km.

    Auf den genannten Strecken hat mein alter Astra J mit 1.4Turbo 120ps immer >10L geschluckt. Meistens zwischen 11 und 13L. Und so schlecht sind die Opel Motoren nicht. Der Astra ist aber sehr schwer, irgendwas um die 1,6 Tonnen.


    Mein neuer Prius 3 schluckt auf den Strecken 3,4 bis 4,4L, je nach Außentemperatur. Eat this!

    Und jetzt zeig mir nur ein Auto was auf so einer Strecke den genannten Herstellerverbrauch schafft (der Prius ist mit 3,4L angegeben). Selbst die ach so tollen Diesel schlucken da locker >8L, eben weil er nicht ansatzweise warm wird.

    Ach ja und der "in die Sitze Press"-Faktor ist beim Prius dank 2 E Motoren und insgesamt ca. 500 nm Drehmoment vom HSD System auch sehr hoch :D



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.17 07:51 durch ArcherV.

  8. Re: Autofahrer

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.17 - 07:52

    Mein Arbeitsweg liegt mit dem Auto bei 25 Minuten, mit Bus und Bahn bei 1 Stunde und 5 Minuten.

    Die Zeit, die ich jeden Tag durch den ÖPNV verlieren würde - sofern dieser überhaupt problemlos funktioniert - kriege ich von niemandem zurück.

  9. Re: Autofahrer

    Autor: ArcherV 15.05.17 - 08:14

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Arbeitsweg liegt mit dem Auto bei 25 Minuten, mit Bus und Bahn bei 1
    > Stunde und 5 Minuten.
    >
    > Die Zeit, die ich jeden Tag durch den ÖPNV verlieren würde - sofern dieser
    > überhaupt problemlos funktioniert - kriege ich von niemandem zurück.

    Ein mal das, und zudem wäre - zum. bei uns - der Bus auch deutlich teurer als ein Auto.

  10. Re: Autofahrer

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.17 - 08:35

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ronlol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mein Arbeitsweg liegt mit dem Auto bei 25 Minuten, mit Bus und Bahn bei
    > 1
    > > Stunde und 5 Minuten.
    > >
    > > Die Zeit, die ich jeden Tag durch den ÖPNV verlieren würde - sofern
    > dieser
    > > überhaupt problemlos funktioniert - kriege ich von niemandem zurück.
    >
    > Ein mal das, und zudem wäre - zum. bei uns - der Bus auch deutlich teurer
    > als ein Auto.

    Longterm gesehen hier ebenso.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CipSoft GmbH, Regensburg
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  3. Pforzheimer Zeitung, Pforzheim
  4. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Bad Kreuznach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren