1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energiewende: Schafft endlich das…

akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: freakedenough 29.06.20 - 13:18

    wie wir alle wissen gehen diese teile bei beschädigung in flammen auf, die entsorgungsketten funktionieren nicht und am ende landet das umweltgift wieder in den deponien in afrika und indien. wasserstoff, hergestellt durch grünen strom, ist besser. auch fällt das lästige laden und das noch immer zu schnelle wegsterben der akkus weg.

  2. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: ildottore 29.06.20 - 13:46

    Da ist wirklich fast alles falsch. Fünf Troll-Sterne.

  3. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: Totti76 29.06.20 - 14:09

    Und Erdölprodukte verbrennen ist absolut unbedenklich und für dessen Entsorgung haben wir auch schon gesorgt... (am Ende des Auspuffs)


    Ironie aus!

  4. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: TrollNo1 29.06.20 - 14:11

    Akkus sind viel zu wertvoll, als dass sie einfach weggeworfen werden würden. Aber ist wahrscheinlich eh ein Troll...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: emdotjay 29.06.20 - 14:22

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Akkus sind viel zu wertvoll, als dass sie einfach weggeworfen werden
    > würden. Aber ist wahrscheinlich eh ein Troll...

    Jup, das ist ein Troll

  6. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: Tuxraxer007 29.06.20 - 14:55

    freakedenough schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie wir alle wissen gehen diese teile bei beschädigung in flammen auf, die
    > entsorgungsketten funktionieren nicht und am ende landet das umweltgift
    > wieder in den deponien in afrika und indien. wasserstoff, hergestellt durch
    > grünen strom, ist besser. auch fällt das lästige laden und das noch immer
    > zu schnelle wegsterben der akkus weg.
    Vollkommen falsch.

    Akkus werden längst recyled

    Ich kann dir man den Test der Dekra ans Herz legen, die das Crashverhalten von E-Autos getestet haben und zwar mit höherem Tempo als normel Crash-Test.
    Obwohl die Akkus der beiden Auto massiv beschädigt waren, ist da nichts in Flammen aufgegangen. Gebrannt hat es erst, als die Feuerwehr ein neue Löschgerät in den Akku gerammt haben um den mit Wasser zu fluten

  7. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: gorsch 29.06.20 - 15:35

    Mag ja sein, dass das bei der Dekra nicht passiert ist. In freier Wildbahn fangen Elektroautos trotzdem Feuer, manchmal auch ohne Crash[1]. Und dann ist das wirklich ein sehr schwer zu löschender Brand, im Gegensatz zum Verbrennungsmotor.


    [1] https://en.wikipedia.org/wiki/Plug-in_electric_vehicle_fire_incidents

  8. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: bernstein 29.06.20 - 15:41

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann dir man den Test der Dekra ans Herz legen, die das Crashverhalten
    > von E-Autos getestet haben und zwar mit höherem Tempo als normel
    > Crash-Test.
    > Obwohl die Akkus der beiden Auto massiv beschädigt waren, ist da nichts in
    > Flammen aufgegangen. Gebrannt hat es erst, als die Feuerwehr ein neue
    > Löschgerät in den Akku gerammt haben um den mit Wasser zu fluten

    das ist ja genau eines der vielen probleme von akku's... die sind zwar rel. gut verbaut und gehen selten in flammen auf. nur wenn sie mal feuer gefangen haben ist es ein huhn-ei problem: man muss sie mit viel flüssigkeit löschen um die exotherme reaktion (im innern, welche keinen sauerstoff benötigt) zu unterbinden. aber was bitte ist flüssig, nicht entflammbar, ohne wasser, billig & umweltverträglich? ... ja eben.

  9. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: Fernando-05 29.06.20 - 15:47

    Genau genommen sind Verbrenner Sondermüllverbrennungsanlagen.

    Bald eine Million TESLA Autos!
    https://www.live-counter.com/tesla-motors/

  10. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: Grimreaper 29.06.20 - 15:50

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Akkus werden längst recyled

    Wer macht das? Bitte Link angeben. Ich rede jetzt von serienmäßigen recyclen und keine reine staatlich bezuschusste Versuchsanlage. Und: Redest du von Re-cycling oder Down-cycling?

  11. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: gadthrawn 29.06.20 - 19:09

    ildottore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist wirklich fast alles falsch. Fünf Troll-Sterne.

    Naja... LiIon ist in Europa tatsächlich fas ausschließlich Sondermüll..

  12. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: harald567 29.06.20 - 22:51

    was sollte technisch und wirtschaftlich dagegen sprechen ?

    die li akkus sind das abbaugebiet mit der höchsten konzentration von lithium ;-)

    man wäre dumm wenn man das nicht recycelt.

    im moment gibt es leider noch zu wenige ausrangierte e-autos.

  13. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: Sharra 30.06.20 - 01:06

    Es brennen im Jahre mehrere tausend Verbrenner in Deutschland. Und wieviele E-Autos? 2?

  14. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: DeathMD 30.06.20 - 07:52

    Ich fasse dein Kommentar mal zusammen: du hast absolut null Plan.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  15. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: Trollversteher 30.06.20 - 08:35

    >wie wir alle wissen gehen diese teile bei beschädigung in flammen auf,

    Immerhin gehen Sie "nur" in Flammen auf und sind dann schwer zu loeschen - ein Wasserstoff-Tank hingegen wird eine riesige Explosion verursachen, und was los ist, wenn das in einem dicht mit anderen Wasserstoff-Autos beparkten Gebiet passiert, kannst Du Dir ja ausrechnen...

    >die entsorgungsketten funktionieren nicht und am ende landet das umweltgift wieder in den deponien in afrika und indien.

    Das ist doch Unsinn.

    >wasserstoff, hergestellt durch grünen strom, ist besser. auch fällt das lästige laden

    Stimmt auch nicht. Ersteres macht die unglaublich schlechte Effizienz der BRennstoffzelle kombiniert mit dem immer noch zu geringen Anteil an "gruenen Strom" kaputt, und zweiteres ist einfach falsch, weil zwar der eigentliche Tankvorgang nur ca 5-10 min dauert, dafuer aber, wegen der notwendigen Vorverdichtung, pro Zapfsaeule nur 1,5 Autos pro Stunde betankt werden koennen.

    >und das noch immer zu schnelle wegsterben der akkus weg.

    Naja, an Fahrleistung in km halten die Akkus locker deutlich laenger als ein typischer Verbrenner durch, und daran, den Verschleiss durch Alterung zu verringern wird laengst gearbeitet. Im Gegensatz dazu verliert Dein H2-Tank bei einem Neuwagen schon nach einer Woche die Haelfte der Fuellung, weil man das System nicht absolut dicht bekommt, ich moechte nicht wissen, wie das nach 5-10 Jahren Materialalterung aussieht...

  16. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: NaruHina 30.06.20 - 09:02

    Ein Wasserstoff Tank explodiert nicht.
    Es fehlt das richtige Mischungsverhältnis.

  17. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: Sedios-1976 30.06.20 - 10:08

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxraxer007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Akkus werden längst recyled
    >
    > Wer macht das? Bitte Link angeben. Ich rede jetzt von serienmäßigen
    > recyclen und keine reine staatlich bezuschusste Versuchsanlage. Und: Redest
    > du von Re-cycling oder Down-cycling?


    Firmen nach denen du selber googlen darfst.

    Recycling: Duesenfeld Deutschland, Umicore Belgien, CATL Erfurt (geplant nach Werksfertigstellung)

  18. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: nightmar17 30.06.20 - 10:12

    freakedenough schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie wir alle wissen gehen diese teile bei beschädigung in flammen auf,
    Das kann, muss aber nicht sein. Ähnlich wie beim Verbrenner.
    Aber Akkus werden ja auch weiterentwickelt.
    > die entsorgungsketten funktionieren nicht und
    Akkus werden ja recyclet oder nicht?
    > am ende landet das umweltgift wieder in den deponien in afrika und indien.
    Also wie die aktuellen Verbrennerautos..
    > wasserstoff, hergestellt durch grünen strom, ist besser.
    Die Akkus können doch auch durch grünen Strom hergestellt und beladen werden.
    > auch fällt das lästige laden und das noch immer zu schnelle wegsterben der akkus weg.
    So wie ich das bisher bei Wasserstoff verstanden habe, muss der "Druck" bei der Tankstelle auch wieder aufgebaut werden, bevor der nächste tanken kann.
    Und was meinst du mit schnellen wegsterben der Akkus?
    Meiner Meinung nach sind wir da erst am Anfang. Die Hersteller geben jetzt schon 8 Jahre Garantie oder 200.000km.
    Und am Anfang meine ich damit, dass jetzt die Hersteller immer mehr auf Elektroautos setzen und auch mehr forschen und entwickeln.
    Es wird ja auch weiterhin an Akkus entwickelt und man versucht gewisse Rohstoffe nicht mehr zu verbauen.
    Mag sein, dass das momentan etwas problematisch aussieht, aber sollten wir nicht in die Zukunft blicken?
    In 5-10 Jahren wird die Entwicklung noch große Schritte erleben.
    Bei Wasserstoff kann das sicherlich auch der Fall sein, dafür bekommen die auch eine Förderung von 7 Milliarden.
    Wenn Wasserstoff in den nächsten Jahren nicht in Gang kommt, werden sich die Hersteller davon abwenden oder es wird eine kleine Niesche bleiben.

  19. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: Dwalinn 30.06.20 - 10:51

    freakedenough schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie wir alle wissen gehen diese teile bei beschädigung in flammen auf, die
    Das die beschädigt werden ist aber nicht gerade häufig aufgrund der sicheren Bauweise. Ansonsten wird zurzeit auch gerade an Festkörper Akkus geforscht die sehr wahrscheinlich marktreif sind bevor der letzte Benziner in 15-20 Jahren produziert wird.

    > entsorgungsketten funktionieren nicht und am ende landet das umweltgift
    > wieder in den deponien in afrika und indien.
    Warum auch eine entsorgung für ein paar Akkus aufbauen? Zurzeit werden die weiter genutzt und in ein paar Jahren können sie auch recycelt werden. Northvolt (VW) baut zu 2022 eine Fabrik.

    > wasserstoff, hergestellt durch
    > grünen strom, ist besser. auch fällt das lästige laden und das noch immer
    > zu schnelle wegsterben der akkus weg.
    Tesla stellt mit CATL in ein paar Monaten wahrscheinlich die 1mio Meilen Batterie vor. Schon heute sind 500.000km möglich bis man bei 80% der ursprünglichen Kapazität ist... Beim Hyundai Nexo hält die Brennstoffzelle ca. 5000 Betriebsstunden was rund 200.000 km sind.. aber hey im Labor kommt man schon doppelt so weit.

  20. Re: akkus sind gift über deren entsorgung sich keiner gedanken macht

    Autor: GangnamStyle 30.06.20 - 11:26

    freakedenough schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie wir alle wissen gehen diese teile bei beschädigung in flammen auf, die
    > entsorgungsketten funktionieren nicht und am ende landet das umweltgift
    > wieder in den deponien in afrika und indien. wasserstoff, hergestellt durch
    > grünen strom, ist besser. auch fällt das lästige laden und das noch immer
    > zu schnelle wegsterben der akkus weg.

    Die gehen nicht automatisch bei Beschädigung in Flammen auf. Für das "Durchgehen" einer Batteriezelle sind verschiedene Faktoren wichtig. Ein wichtiger Faktor ist z.B. Temperatur. Die Verallgemeinerung ist also falsch.

    Dass die Entworgungskette nicht funktionieren soll, ist mir echt neu. Es gibt bereits Unternehmen, die im großen Stil Akkus wiederverwerten. Umicore in Belgien kann wichtige Metalle thermisch wiederaufbereiten. Südkoreas Posco kann sogar Lithium aus alten Akkus wieder gewinnen - großtechnisch. Auch in Deutschland gibt es bereits Unternehmen, die Akkus wieder recyclen können. Es gibt allerdings noch nicht so viele Akkus im Markt, die schon so alt sind, dass sie recycelt werden. Entsprechend gibt es wenige Firmen.

    Die Sache mit Umweltgifte musst Du mir mal erklären. Welcher Stoff soll da giftig sein? Kupfer? Aluminium? Mangan? Cobalt? Nickel? Lithium? PE/PP-Membran? Vielleicht weißt Du, was wir noch nicht wissen?

    Du weißt, dass FCEVs auch Akkus benötigen und bei der Umwandlung von Wasserstoff sehr viel Energie verloren geht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Pfungstadt
  3. Compador Dienstleistungs GmbH, Berlin
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...
  3. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  4. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de