1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energiewende: Sonnen vermietet…

Solaranlage mieten für 80¤/Mon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: hl_1001 08.11.19 - 17:59

    Das ist wohl das Dümmste, dass ich in letzter Zeit gelesen habe. Wer sollen deren Kunden sein? Volksschüler?

    Bei 80¤ im Monat und einer Laufzeit von 20 Jahren kostet die Anlage 19.200¤, unter der unrealistischen Voraussetzung, dass die Miete nicht jährlich mit der Inflation angepasst wird.

    Wenn man sich eine 5kwp PV Anlage mit etwas Eigenleistung von einer Firma aufstellen lässt, kostet das abzüglich der Förderung rund 8.000¤.

  2. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: MikeD87 08.11.19 - 19:32

    Also bei dem Preis könnte eventuell noch der Akku dabei sein. Außerdem gehe ich davon aus, dass man in den 20 Jahren keine Zusatzkosten für Wartung/Versicherung etc. erwarten muss. Man kann demnach mit dem Preis rechnen und schauen, ob sich rentiert. Selbst Hand anlegen ist dann auch nicht notwendig.
    Wenn man lieber selber sich drum kümmern möchte, um eventuell ein paar Euro zu sparen, kann das ja jeder selbst für sich entscheiden. Du vergisst bei deiner Rechnung aber vollkommen die Wartung. Keine Ahnung wie lange bei deiner Lösung Garantie bzw. Gewährleistung besteht, aber wenn innerhalb von 20 Jahren das Ding doch mal abraucht, kannst du gleich mal das Doppelte drauf rechnen.
    Das Angebot bietet vielleicht sonst noch Zusätze an, da offensichtlich Energie in der Community "geteilt" wird, die du selbstständig nicht bekommst. Sonst bleibt einem meist nur überschüssige Energie ins Netz für lau zurück zu speisen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.19 19:34 durch MikeD87.

  3. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: longthinker 08.11.19 - 19:54

    Und auf die Idee, dass gerade die Diskrepanz nicht auf die Dummheit anderer schließen lässt, sondern darauf, dass an deiner Rechnung etwas nicht stimmt, kommst du nicht!?

  4. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: /mecki78 08.11.19 - 20:56

    hl_1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich eine 5kwp PV Anlage mit etwas Eigenleistung von einer Firma
    > aufstellen lässt, kostet das abzüglich der Förderung rund 8.000¤.

    Und wenn du aber keine 8'000¤ hast? Eben, dann kannst du eine Anlage für 80¤ im Monat mieten und so eben auch deinen Teil zur Energiewende beitragen und auch deinen selbst-produzierten Strom nutzen. Ist ja schön, dass du einfach mal so 8.000¤ locker machen kannst, aber andere Deutsche haben das nicht einfach mal so und sind auch nicht unbedingt kreditwürdig bzw. zahlen bereits den Kredit für ihre Immobilie ab und da sind keine weiteren 8.000¤ drinnen. Auch wird deine eigenen Anlage im Laufe der Zeit immer weniger Strom liefern und irgendwann musst du platten tauschen; Solarmodule haben eine begrenzte Lebenszeit. Aber auch das ist aber alles in den 80¤ schon enthalten. Die tauschen die Platten bei, wenn deine zu alt sind, das kostet nicht extra. Die warten auch die Anlage für dich, denn die Anlage gehört dir ja nicht, es ist deren Anlage, du mietest die nur. Aber so was wie Wartungskosten hast du natürlich auch nicht am Plan. Du tust so als wird da einmalig was hingebaut und das läuft dann einfach 100 Jahre so vor sich hin. Mit anderen Worten: Du hast noch nie eine Solaranlage besessen.

    /Mecki



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.19 20:57 durch /mecki78.

  5. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: AFUFO 09.11.19 - 00:29

    1. eine Photovoltaikanlage bracht keine Wartung außer es gibt Probleme, soweit ich das im Internet Info massig gegoogelt habe. Anlage reinigen von blättern oder die Zellen sauber waschen könnte man eventuell selber je nachdem wie die Anlage aufgebaut ist und mit welchen Volt Größe gearbeitet wird.

    2. in der Praxis häufig an der Herstellergarantie erkennbar, die z. B. nach 10 Jahren 90% der Leistung und nach 20 Jahren noch 80% der Leistung zusichert.

    3. Die geschätzte Lebensdauer eines Solar-Wechselrichters beläuft sich auf ungefähr zehn Jahre oder auch länger je nach Glück oder der Qualität der Bauteile ^^

    also wen man es so ausrechnet ist mitten für 80¤ nicht billig aber alternative nach 10 Jahren sagt man will nicht mehr und die kommt weg.

    frage was ist da mit drin enthalten in den Mitpreis nur die Sachen Aufbau selber oder machen sie alles für dich und wie sieht aus noch mit accu im Keller ist das auch mit drin ?
    das kleingedrukte muss man wiesssen sonst hat man mehr als die 80¤ Mitte am popo hängen

    haha wer lesen kann
    Ähnlich kurze Laufzeiten wie beim Elektroauto gibt es bei den Solaranlagen nicht. Da die Module relativ aufwendig in der Montage sind, beträgt die Mindestmietdauer 20 Jahre. Der Kunde kann die Anlage zudem während der Laufzeit zum jeweils aktuellen Zeitwert kaufen. Die Anlage ist Teil der Sonnen-Community, der laut Sonnen ersten dezentralen Energiegemeinschaft Deutschlands, deren Mitglieder sich gegenseitig sauberen Strom zur Verfügung stellen.

    Hmm... wie groß ist die Anlage die man bekommt ? und wie es ausschaut ist wohl der accu auch mit im preis. oder hab ich das was falsch verstanden ?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.19 00:41 durch AFUFO.

  6. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: longthinker 09.11.19 - 07:11

    AFUFO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hmm... wie groß ist die Anlage die man bekommt ? und wie es ausschaut ist
    > wohl der accu auch mit im preis. oder hab ich das was falsch verstanden ?

    Die Anlagengröße dürfte sich ungefähr nach dem Bedarf richten, und was fehlt liefert ebenfalls der Anbieter - im Preis inbegriffen, so wie ich das verstehe: https://sonnen.de/sonnen-now/ Wenn ich ein Haus hätte, würde ich mir das Angebot genauer anschauen, für mich klingt das interessant.

  7. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: bigm 09.11.19 - 08:33

    Hab ich das richtig verstanden?
    Ich miete eine Solaranlage bin dann an "Sonnen" als Energieversorger gebunden speise sozusagen immer bei denen ein und es wird 1:1 verrechnet.

    Was ist da jetzt besser und günstiger dran als selbst eine PV aufs Dach schrauben zu lassen und den Strom selbst direkt zu "verheizen" ?

  8. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: radnerd 09.11.19 - 08:51

    Hab mir vor ein paar Monaten von denen ein Angebot für einen Speicher machen lassen. Leider nicht adäquat.

    Aber zu Kosten und Nutzen einer PV Anlage. Habe mir vor 3 Jahren eine 6,24KW Anlage primär zum Selbstverbrauch installieren lassen. Kosten all in 8.900 EUR.
    Die Anlage wird permanent ausgelesen (eigenes Script mit Raspi). Nach den Daten der letzten 3 Jahren hat sich die Anlage in etwas weniger als 8 Jahren Laufzeit amontisiert. (Wir haben aber auch eine WP-Heizung und kommen im Jahresschnitt auf ca. 42% Autarkie, Einspeisevergütung 12Ct/KW). Wartung in den letzten 3 Jahren: 0 EUR (keine höheren Bäume in der Nähe). Versicherung 60 EUR/Jahr. Garantierte Restleistung der Module nach 15 Jahren: 87%.

    Also mieten halte ich nur dann für eine schlaue Idee, wenn kein Kapital oder/und keine Bonität vorhanden sind. (In der Nachbafachaft wurde dieses Jahr eine Anlage mit 100% Finanzierung angelegt). Sonst würde ich immer selber bauen.

    Generell ist das mit Speichern so eine Sache. Wen es interessiert: Hab mir ein Programm geschrieben, das bei meiner Anlage einen vorhandenen Speicher in unterschiedlichen Kapazitäten mit den Daten der letzten Jahre simuliert. Ergebnis: Die maximale Ersparnis bei unserer Konfiguration liegt bei ca. 250 EUR/Jahr. Bei Kosten für einen Speicher von > 10K inkl. Installation und neuem Wechselrichter selbst für mich etwas zu idealistisch.

  9. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: longthinker 09.11.19 - 09:09

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich das richtig verstanden?
    > Ich miete eine Solaranlage bin dann an "Sonnen" als Energieversorger
    > gebunden speise sozusagen immer bei denen ein und es wird 1:1 verrechnet.
    >
    > Was ist da jetzt besser und günstiger dran als selbst eine PV aufs Dach
    > schrauben zu lassen und den Strom selbst direkt zu "verheizen" ?

    "Besser" ist relativ, es kommt drauf an, was man will. In einem Fall kauft man eine Hardware, die man dann selbst betreibt, im anderen eine Dienstleistung: Strom, der größtenteils auf dem eigenen Dach produziert wird, wobei für alles was dazu benötigt wird, der Anbieter sorgt, über die gesamte Lebensdauer: Vorfinanzierung, Hardware, Montage, Wartung, Risiko, Reparatur, Demontage, Entsorgung. So zumindest verstehe ich es.

    Wobei das mit der Einpeisung 1:1-Verrechnung vermutlich nur teilweise stimmt, denn es ist ja ein Akku im Paket drin. D.h. man nutzt schon erstmal den selbst produzierten Strom, nur wenn's nicht reicht, bezieht man aus dem Netz.

  10. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: Zabelnase 09.11.19 - 11:16

    Ich finde das Thema sehr interessant. Allerdings ist zumindest bei mir der monatliche Preis deutlich höher als mein bisheriger Öko Strom Tarif. 130 Euro zu 90 Euro. Das kann sich daher nie rechnen...schade eigentlich.
    Übrigens müsst ihr bedenken daß 3000 euro einmalige Gebühren hinzu kommen, siehe Kleingedrucktes....

  11. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: demon driver 09.11.19 - 16:13

    hl_1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist wohl das Dümmste, dass ich in letzter Zeit gelesen habe. Wer sollen
    > deren Kunden sein? Volksschüler?

    Was sind denn "Volksschüler"? Und warum gehören die gebasht?

  12. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: Mixermachine 09.11.19 - 20:55

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn du aber keine 8'000¤ hast?

    Da muss man schon eine relativ schlechte Bonität haben um aktuell keinen günstigen Kredit zu bekommen.
    2% oder drunter schätze ich.
    Da zahlt man dann max 8 Jahre dran.

    Allein für die Photovoltaikanlage macht es keinen Sinn das Angebot zu nutzen.
    Auch wenn man keine Bonität hat.
    Wenn man am Ende den Solarakku und den Stromtarif dazu rechnet sieht es schon anders aus.

    Woher kommen eigentlich die 80 Euro?
    Was ist da dabei?

    Getter und Setter testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  13. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: Handle 10.11.19 - 00:17

    Bei welchem Versicherer hast du die Versicherung für deine PV-Anlage abgeschlossen? Die für die PV-Anlage meines Vaters (5,83 kWp) kostet jährlich nämlich 89 Euro, evtl. könnte er also durch einen Wechsel ein bisschen sparen.

  14. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: thinksimple 10.11.19 - 11:26

    hl_1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist wohl das Dümmste, dass ich in letzter Zeit gelesen habe. Wer sollen
    > deren Kunden sein? Volksschüler?

    Ein Glück das Baumschüler das ganze sofort raffen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  15. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: ChMu 10.11.19 - 11:44

    hl_1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist wohl das Dümmste, dass ich in letzter Zeit gelesen habe. Wer sollen
    > deren Kunden sein? Volksschüler?

    Was meinst Du damit?
    >
    > Bei 80¤ im Monat und einer Laufzeit von 20 Jahren kostet die Anlage
    > 19.200¤, unter der unrealistischen Voraussetzung, dass die Miete nicht
    > jährlich mit der Inflation angepasst wird.

    Ja, kommt hin. Ist aehnlich wie bei deutschen welche ja gerne mieten. Die haben ihre Wohnungen auch alle doppelt bezahlt wenn sie denn mal ausziehen oder darin sterben. Viel guenstiger was zu kaufen. Aber Miete ist in der Deutschen DNA.
    >
    > Wenn man sich eine 5kwp PV Anlage mit etwas Eigenleistung von einer Firma
    > aufstellen lässt, kostet das abzüglich der Förderung rund 8.000¤.

    Ach, die Anlage hat 5kWp? Also ich habe mal geschaut und fuer 8000Euro bekomme ich nicht mal nen vernuenftigen Akku. Wo kaufst Du ein wenn Du das alles fuer 8000Euro bekommst? Selbst wenn es “nur” 5kWp sind mit sagen wir nem kleinen 10kW Akku? Und Einbau, Wartung, Versicherung? Auf 20 Jahre?

  16. Re: Solaranlage mieten für 80¤/Mon

    Autor: pumok 11.11.19 - 12:20

    longthinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auf die Idee, dass gerade die Diskrepanz nicht auf die Dummheit anderer
    > schließen lässt, sondern darauf, dass an deiner Rechnung etwas nicht
    > stimmt, kommst du nicht!?

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. VRS Media GmbH & Co. KG, Bremen
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Aachen
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00