1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ersatz für Diesel: Batterie…

Ich wünsche mir, Züge könnten ein langes Kabel haben, evtl. über den Schienen befestigt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wünsche mir, Züge könnten ein langes Kabel haben, evtl. über den Schienen befestigt

    Autor: OMGle 18.09.21 - 15:05

    Sodass sie eine dauerhafte Stromversorgung hätten und weder Diesel noch Batterien nötig wären.

  2. Re: Ich wünsche mir, Züge könnten ein langes Kabel haben, evtl. über den Schienen befestigt

    Autor: TomTomTomTom 18.09.21 - 16:03

    OMGle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sodass sie eine dauerhafte Stromversorgung hätten und weder Diesel noch
    > Batterien nötig wären.

    Die Idee mit der dauerhaften Stromversorgung hatte ja schon vorher jemand und wurde mit Operleitungen schon großflächig umgesetzt. Nur rechnet sich dies halt nicht für jede Nebenstrecke,

  3. Re: Ich wünsche mir, Züge könnten ein langes Kabel haben, evtl. über den Schienen befestigt

    Autor: martinalex 18.09.21 - 16:16

    TomTomTomTom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OMGle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sodass sie eine dauerhafte Stromversorgung hätten und weder Diesel noch
    > > Batterien nötig wären.
    >
    > Die Idee mit der dauerhaften Stromversorgung hatte ja schon vorher jemand
    > und wurde mit Operleitungen schon großflächig umgesetzt. Nur rechnet sich
    > dies halt nicht für jede Nebenstrecke,

    Ich hab zumindest mal die Aussage gehört, dass es sich für jede Strecke mit mindestens halbstundentakt lohnt - und davon gibt es in DE ziemlich viele ohne Oberleitung. Aber genauso lohnt sich ein manuelles Stellwerk nie, aber trotzdem gibts davon in DE noch ca 700 (Tendenz fallend). Das Problem sind wohl mindestens teilweise die Investitionskosten und dann natürlich auch personelle Ressourcen, um die ganzen Projekte voranzutreiben (insbesondere Planung)

  4. Re: Ich wünsche mir, Züge könnten ein langes Kabel haben, evtl. über den Schienen befestigt

    Autor: Mel 18.09.21 - 17:09

    TomTomTomTom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OMGle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sodass sie eine dauerhafte Stromversorgung hätten und weder Diesel noch
    > > Batterien nötig wären.
    >
    > Die Idee mit der dauerhaften Stromversorgung hatte ja schon vorher jemand
    > und wurde mit Operleitungen schon großflächig umgesetzt. Nur rechnet sich
    > dies halt nicht für jede Nebenstrecke,

    An sich hast du ja bei der Elektrifizierung ein schönes Beispiel der 80/20 Regel. Der Großteil der Strecke lässt sich recht günstig aufrüsten, nur wenige Problemstellen verursachen einen Großteil der Kosten. Genau da spielt aber ein Akku seine Stärken aus. Dem reicht es wenn der Nahbereich der Bahnhöfe Elektrifiziert ist. Dort wo er ohnehin langsam ist bzw. steht und wo er natürlich auch den meisten Strom braucht. Wenn der Zug mal rollt dann rollt der ziemlich gut.

  5. Re: Ich wünsche mir, Züge könnten ein langes Kabel haben, evtl. über den Schienen befestigt

    Autor: Brian Kernighan 19.09.21 - 00:31

    Problem dabei: wenn die Strecken nicht ertüchtigt werden kann der Betreiber nix machen - ausser Akku Züge kaufen.

    Das Problem hat z.B. die BOB, die schon seit Jahrzehnten auf die Elektrifizierung wartet Und jetzt neue Züge braucht. Bei denen geht angeblich Akku aber nicht wegen zu geringer Reichweite.

  6. Re: Ich wünsche mir, Züge könnten ein langes Kabel haben, evtl. über den Schienen befestigt

    Autor: fanreisender 19.09.21 - 12:10

    So funktionieren die mit Akku betriebenen Strecken ja auch. Entweder hast Du teilweise elektrifizierte Strecken oder man baut an den Endhaltestellen ein kurzes Stück Oberleitung zum Aufladen.
    Sonst ginge es nicht.
    Im konkreten Fall geht die Planung von einer Elektrifizierung Leipzig-Grimma bis 2025 voraus und Akkubetrieb auf dem Teilstück Grimma-Döbeln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  2. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  3. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?
IT-Arbeitsmarkt
Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

ITler können wegen des großen Jobangebots leicht wechseln. Ob viele Wechsel der Karriere schaden, ist unter Personalern strittig.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitsgericht Berlin Gorillas-Chefs können Betriebsratsgründung nicht stoppen
  2. ITler als Beamte Job und Geld auf Lebenszeit
  3. IT-Jobs Gutes Onboarding spart viel Geld

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
Koalitionsvertrag
Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
  2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
  3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm