1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ethec: Elektromotorrad mit 400 km…

400km?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 400km?

    Autor: flasherle 28.06.18 - 10:14

    wenn das stimmt hut ab, meine mit Benzin schafft net mal die hälfte...

  2. Re: 400km?

    Autor: M.P. 28.06.18 - 10:26

    Motorradfahrer fahren ziemlich oft auch beim Bremsen im Grenzbereich. Wenn man einen großen Anteil der verpuffenden Bremsenergie eines konventionellen Motorrades wieder in die Akkus bekommt, könnte sich unstetes Fahren bei der Kurvenhatz deutlich weniger verbrauchssteigernd auswirken ...

  3. Re: 400km?

    Autor: flasherle 28.06.18 - 10:36

    ja mag sein. dennoch halte ich 400 km für völlig realitätsfremd, wenn man selbst mit einem benziner bei entsprechender leistung und fahrweise kaum über 180 km schafft...

  4. Re: 400km?

    Autor: Eheran 28.06.18 - 10:57

    Mit 15kWh auf 400km sind das 3,75kWh pro 100km.
    Nur bei welcher Geschwindigkeit? :D
    [http://www.zeromotorcycles.com/zero-s/2017/specs.php]Andere Hersteller[/url] kommen mit der Kapazität <200km (Schnellstraße [160km bei 113km/h]) bis 300km (Stadt) weit.
    Nur kauft sich vermutlich niemand so ein Gerät, um damit in der Stadt bei rum zu gurken um die Rekuperation fleisig zu nutzen...

    Auf der Autobahn mit "nur" 130km/h ist man also bei <150km und bei 150km/h ist man dann bei ~100km Reichweite.

  5. Re: 400km?

    Autor: M.P. 28.06.18 - 11:08

    die Motorroller für 45 km/h haben in der Regel einen Motor mit ca 3 kW.
    Vermutlich wird man die Motoren etwas größer bauen, als nötig. Um die 400 km mit diesem Motorroller zu schaffen, wäre man bei Höchstgeschwindigkeit ca 8,9 Stunden unterwegs.
    15 kWh Energie für 100 km würden dann also ca 1,7 kW Leistungsaufnahme bei 45 km/h bedeuten.
    Das halte ich durchaus für realistisch. Die VMax der Roller wird ja nicht durch die Motorleistung begrenzt, sondern durch Abregeln des Motors bei Erreichen von 45 km/h. Da wird man wohl den Motor etwas höher dimensioniert haben, um beim Beschleunigen etwas mehr Agilität zu erreichen..

    Ich glaube, bei höheren Geschwindigkeiten reicht es nicht, aber in der Stadt könnte man durchaus in die Nähe von 400 km Reichweite mit diesem Motorrad und vollem 15 kWh Akku kommen ...

  6. Re: 400km?

    Autor: M.P. 28.06.18 - 11:11

    Das kommt auf den Preis an. Der wird aber nicht so sein, dass man das alleine zur Zeitersparnis beim Befahren der permanent staugefährdeten Pendelstrecke im Stadtgebiet kaufen würde ;-)

    Erst recht wird sich kein Pendler mit dieser Motivation der Mühe des "großen" Motorradführerscheins unterziehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.18 11:11 durch M.P..

  7. Re: 400km?

    Autor: Subotai 28.06.18 - 11:55

    Also ich komme mit meiner Enfield 350km weit mit einer Tankladung.

  8. Re: 400km?

    Autor: flasherle 28.06.18 - 14:20

    gibts die enfields überhaupt mit nem größeren motor?

  9. Re: 400km?

    Autor: M.P. 28.06.18 - 14:29

    Motor-Abmessungen, -Leistung oder -Gewicht? ;-)

  10. Re: 400km?

    Autor: flasherle 28.06.18 - 16:05

    drehmoment :P

  11. Re: 400km?

    Autor: Subotai 28.06.18 - 16:22

    Gibt halt 350er und 500er...ich hab ne 500er. Dann gibt es jetzt neuere, die minimal mehr Hubraum haben.

  12. Re: 400km?

    Autor: flasherle 28.06.18 - 16:39

    okay danke für die info...

  13. Re: 400km?

    Autor: ichbinsmalwieder 28.06.18 - 17:59

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn das stimmt hut ab, meine mit Benzin schafft net mal die hälfte...

    Die 400km wird man wohl wie immer nur bergab bei 20 km/h und Rückenwind erreichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SoftwareentwicklerIn für Embedded Systeme (m/w/d)
    BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. IT Solutions Expert SAP (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen
  4. IT-Systemspezialist (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Biomutant für 33,49€, Frostpunk für 6,49€, Uno für 4,99€, Police Simulator: Patrol...
  2. 899€
  3. mit 150,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Profis plaudern: Zur IT-Teambildung wurden Escape Rooms erbaut
IT-Profis plaudern
Zur IT-Teambildung wurden Escape Rooms erbaut

Bei einem alkoholfreien Bier haben wir mit dem Vodafone-CIO Ulrich Irnich über den Stress in der Pandemie gesprochen - und darüber, wie man selbst einen Escape Room baut.
Von Achim Sawall

  1. Internet Vodafone erstattet Anzeige gegen Vertriebspartner
  2. Hochwasser-Katastrophe Vodafone braucht Räumpanzer und Flex, um Weg freizumachen
  3. Hochwasser Vodafone will Netzöffnung in Katastrophengebieten

Programmiersprachen: Durchstarten mit D
Programmiersprachen
Durchstarten mit D

Wenn ich an die Programmiersprache D denke, fallen mir drei Wörter ein: leicht, schnell, ausdrucksstark. Passt zu meinem Auto.
Eine Anleitung von Dylan Graham

  1. Microsoft Power Fx Low Code mit natürlicher Sprache generieren
  2. Ole-Johan Dahl und Kristen Nygaard Die Erfinder der objektorientierten Programmierung

Hochwasser in Deutschland: Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr
Hochwasser in Deutschland
Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr

Dank Peer-to-Peer und Smartphones sollte eine Kommunikation beim Blackout nach dem Hochwasser schnell hergestellt werden können. Leichter gesagt als getan.
Von Sebastian Grüner

  1. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein