Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › European Battery Union: Volkswagen…

Kartellamt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kartellamt

    Autor: angela.we 22.03.19 - 10:38

    Ist eigentlich etwas für das Kartellamt.
    Es geht ja nur darum das immense Risiko für die Technologie nicht alleine tragen zu müssen.
    Durch den Zusammenschluss ist es verteilt und keiner erleidet einen größeren Schaden als andere, die nicht darauf gesetzt haben - wenn es dann mal floppt.
    Oder: Durch den Zusammenschluss muss es gar nicht floppen und alle zusammen können voll auf Batterietechnik von 1980 (plus 3 Verbesserungen) setzen. Das bremst den Fortschritt offensichtlich.

  2. Re: Kartellamt

    Autor: SanderK 22.03.19 - 10:41

    angela.we schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist eigentlich etwas für das Kartellamt.
    > Es geht ja nur darum das immense Risiko für die Technologie nicht alleine
    > tragen zu müssen.
    > Durch den Zusammenschluss ist es verteilt und keiner erleidet einen
    > größeren Schaden als andere, die nicht darauf gesetzt haben - wenn es dann
    > mal floppt.
    > Oder: Durch den Zusammenschluss muss es gar nicht floppen und alle zusammen
    > können voll auf Batterietechnik von 1980 (plus 3 Verbesserungen) setzen.
    > Das bremst den Fortschritt offensichtlich.
    Möglich, aber nur dann, wenn man es negativ Auslegt.
    Durch den Zusammenschluss und die Bündelung der Ressourcen, könnte es noch schneller gehen und nicht plus 3 sondern plus 30 Verbesserungen + Feststoffzelle ;-)
    Wir werden sehen ;-)

  3. Re: Kartellamt

    Autor: bplhkp 22.03.19 - 10:46

    Wir bekommen schon seit einigen Jahren immer mehr eine Wirtschaftsordnung, die durch asiatische Wachstumsstrategien getrieben ist. Und das bedeutet, dass höchstsubventionierte Allianzen losgeschickt werden, um ausländische Wettbewerber zu vernichten, um das Weltmarktmonopol zu erlangen (siehe Schiffbau, Züge, Seltener Erden und vieles mehr).

    Mit den veralteten Ansätzen der Kartellverhinderung werden wir unter die Räder kommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.19 10:49 durch bplhkp.

  4. Re: Kartellamt

    Autor: Michael Graetz2 22.03.19 - 10:48

    Fortschritt ist gut, ich hoffe die Chinesen räumen ganz ordentlich auf. Vorsprung durch Technik.

  5. Re: Kartellamt

    Autor: angela.we 22.03.19 - 10:49

    Naja, sollen die Chinesen und Inder doch mit einem Riesenaufmarsch massiv subventionierte alte Technologie billig auf den Markt werfen. Wenn der gute alte Ingenieur was besseres erfindet als die Batterien die ich 1980 im Walkman hatte, werden sie sich auf dem Markt durchsetzen.
    Wenn unsere Antwort auch eine subventionierte Allianz ist, haben wir ja kapituliert und sagen: Wir haben nichts besseres.

  6. Re: Kartellamt

    Autor: thinksimple 22.03.19 - 12:05

    Michael Graetz2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fortschritt ist gut, ich hoffe die Chinesen räumen ganz ordentlich auf.
    > Vorsprung durch Technik.

    Würdest du chinesische Verhältnisse in Europa haben wollen? Ja? Dann könnten wir auch ordentlich aufräumen. Noch mehr Vorsprung.

    Menschen die immer auf das wunderbare China und USA deuten und hervorheben was da alles möglich ist sind meistens die welche gegen WKA, Stromtrassen usw sind.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  7. Re: Kartellamt

    Autor: ChMu 22.03.19 - 12:10

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Menschen die immer auf das wunderbare China und USA deuten und hervorheben
    > was da alles möglich ist sind meistens die welche gegen WKA, Stromtrassen
    > usw sind.

    Hanf! Und Linnen! Mit einem biologisch angebautem Muesli schaffen wir das! ;)

  8. Re: Kartellamt

    Autor: Kay_Ahnung 22.03.19 - 15:40

    angela.we schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist eigentlich etwas für das Kartellamt.
    > Es geht ja nur darum das immense Risiko für die Technologie nicht alleine
    > tragen zu müssen.
    > Durch den Zusammenschluss ist es verteilt und keiner erleidet einen
    > größeren Schaden als andere, die nicht darauf gesetzt haben - wenn es dann
    > mal floppt.
    > Oder: Durch den Zusammenschluss muss es gar nicht floppen und alle zusammen
    > können voll auf Batterietechnik von 1980 (plus 3 Verbesserungen) setzen.
    > Das bremst den Fortschritt offensichtlich.

    Ja vollkommend richtig, wieso auf eine bereits existierende und funktionierende Technik setzen und diese verbessern wenn man auch gleich auf eine experimentelle noch nicht existierende Technik setzen kann die hoffentlich 2025 Marktreif wird vermutlich aber erst später. Wobei natürlich unbekannt ist wieviel die dann kosten und ob die von Anfang an so gut funktionieren.
    Ich mein wir haben ja auch von anfang an auf den viel besseren Elektromotor gesetzt statt den Verbrennungsmotor weiterzuentwickeln, obwohl der Verbrennungsmotor viel viel ineffizienter ist. Ach ne moment das war irgendwie anders.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Videostreaming: Netflix klassifiziert Zuschauer nach drei Gruppen
    Videostreaming
    Netflix klassifiziert Zuschauer nach drei Gruppen

    Einschaltquoten oder etwas Vergleichbares gibt es bei keinem in Deutschland aktiven Streaminganbieter. Immerhin hat Netflix mitgeteilt, dass Zuschauer nach drei Kategorien sortiert würden - und zumindest Produzenten entsprechendes Zahlenmaterial erhielten.

  2. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  3. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.


  1. 07:56

  2. 18:53

  3. 17:38

  4. 17:23

  5. 16:54

  6. 16:39

  7. 15:47

  8. 15:00