Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Evie: Ein 1950er-Jahre-Ford wird zum…

Vandalismus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vandalismus

    Autor: recluce 15.03.18 - 20:24

    Dieser Umbau eines Oldtimers ist automobiler Vandalismus. Solche Fahrzeuge sollte man so originalgetreu wie möglich erhalten, anstatt sie in Frankenstein-Manier "umzubauen". Der Benzinverbrauch ist total egal, so ein Fahrzeug wird sowieso nur an ein paar Sommerwochenenden vorsichtig bewegt.

    Allerdings, mit dem Ford Fairlane trifft es wenigstens kein Top-Sammlerstück.

  2. Re: Vandalismus

    Autor: Cyrion 16.03.18 - 09:17

    Achwas,
    Pferde! Pferde sind das wirkliche Fortbewegungsmittel. Wer Straßen mit Asphalt verschandelt anstatt mit Schotter für natürliche Fotbewegungsmethoden zu sorgen gehört an den Dorfpfahl,
    So einfach ist das.
    Das müsste ich mit meinen 214 Jahren doch besser wissen als andere!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.18 09:18 durch Cyrion.

  3. Re: Vandalismus

    Autor: Nogul 16.03.18 - 10:20

    Ich würde das als eine Form bzw. die beste Form der Recycling sehen. Warum soll man alte Autos erst nach einem Umweg über die Schrottpresse wiederverwerten dürfen?

    So bekommt man etwas mit dem man sicher und zeitgemäß fahren kann.

    Hier sorgen TÜV und H Kennzeichen für extrem einseitige Sicht auf alte Autos.

  4. Re: Vandalismus

    Autor: recluce 16.03.18 - 15:42

    Prima, zwei neue Einträge für meine Ignorier-Liste. Danke, liebe Trolle.

  5. Re: Vandalismus

    Autor: Crunchy_Nuts 17.03.18 - 15:31

    Ich find den Umbau gut.
    Jeder kann mit seinen Sachen tun was er will.

    Warum denken inmer wieder Leute, ihre eigene Meinung ist die einzig richtige...

    Wenn mehr Leute solche Umbauten mache würden, hätte man wenigstens wieder ein bisschen Abwechslung auf der Straße.
    Heutzutage gleicht ein Auto dem anderen.
    Sowas von Öde.

    Außerdem, was bringt es einem solche Autos immer irgendwo verschlossen stehen zu haben und nur ein paar Tage im Jahr zu bewegen?

    Ein Auto ist da um gefahren zu werden und Spaß dran zu haben.
    Und wenn es kaputt geht, dann ist es halt so.
    Jeder stirbt irgendwann irgendwo irgendwie.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.18 15:34 durch Crunchy_Nuts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    1. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
      Warenwirtschaft
      Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

      Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.

    2. Wochenrückblick: Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch
      Wochenrückblick
      Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch

      Golem.de-Wochenrückblick Apple Pay startet ohne Probleme in Deutschland, Intel enthüllt neue Chiptechnik und wir programmieren mit einer Retrokonsole.

    3. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt
      US-Sicherheitsbehörden
      Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt

      Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.


    1. 12:49

    2. 09:11

    3. 00:24

    4. 18:00

    5. 17:16

    6. 16:10

    7. 15:40

    8. 14:20