1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Factorial Energy: Mercedes und…

Sollte doch schon längst genutzt werden?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Sollte doch schon längst genutzt werden?

    Autor: Eheran 30.11.21 - 21:08

    Alles nur heiße Luft? Vor Jahr(en) hieß es doch schon, dass es nächstes Jahr verbaut wird?
    Und jetzt kommen Na-Ion Akkus, die dem System die Show stehlen, selbst wenn es in 5 Jahren mal was wird.

  2. Re: Sollte doch schon längst genutzt werden?

    Autor: PrinzessinArabella 01.12.21 - 09:22

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles nur heiße Luft? Vor Jahr(en) hieß es doch schon, dass es nächstes
    > Jahr verbaut wird?
    > Und jetzt kommen Na-Ion Akkus, die dem System die Show stehlen, selbst wenn
    > es in 5 Jahren mal was wird.

    geht vermutlich eh nur um die fördermilliarden.
    gutes geschäft hoch zweistellig investieren und hoch dreistellig kassieren.
    Daimler und Co kennen ja das schon seit 30 jahren mit der brennstoffzelle im automobilbau. sogar porsche war sich nicht zu schade, trotz voller kassen mal fördermillionen abzugreifen

  3. Re: Sollte doch schon längst genutzt werden?

    Autor: sg-1 01.12.21 - 11:54

    @golem be lieber Mal was zu VARTA. Die haben ebenfalls kürzlich ihrem Plan vorgestellt. Darüber wurde hier nicht berichtet.

  4. Produktion und Forschung schwierig

    Autor: Standard 01.12.21 - 12:22

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles nur heiße Luft? Vor Jahr(en) hieß es doch schon, dass es nächstes
    > Jahr verbaut wird?
    > Und jetzt kommen Na-Ion Akkus, die dem System die Show stehlen, selbst wenn
    > es in 5 Jahren mal was wird.

    Factorial Energy gibt es anscheinend auch noch nicht lange. Auf deren Seite ist darüber nichts zu finden und deren Twitter Account existiert gerade mal seit März 2021. Das zeigt wie verzweifelt europäische Autohersteller versuchen den technologischen Anschluss zu suchen.

    Golem sollte lieber Recherche bei Firmen betreiben, bei denen es wahrscheinlicher ist, daß diese "bald" in Serienproduktion gehen. Z.B. forscht Toyota selbst seit über 10 Jahren and Feststoffakkus und deren Problem ist scheinbar nur bei der Produktion, wo der Schwefel nicht feucht werden darf. Und das sollte für die Japaner kein unüberwindbares Problem darstellen.

    Es gibt sicherlich auch einige etablierte Batteriehersteller, die entsprechend Knowhow haben und Produkte "bald" auf den Markt bringen könnten. Aber so komische Startups ohne eigene Akkuproduktion in Kombination mit Autoherstellern ohne eigene Akkuproduktion ist schon eine äusserst unwahrscheinliche Konstellation, nicht nur für die nächsten 10 Jahre sondern möglicherweise für immer.

  5. Re: Sollte doch schon längst genutzt werden?

    Autor: fg (Golem.de) 01.12.21 - 12:28

    Hallo!

    Varta hat aber noch keine Festkörperakkus angekündigt, das ist ein anderes Thema.

    Grüße,

    Friedhelm Greis
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant SAP HCM (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Großraum Bielefeld (Home-Office)
  2. Gruppenleiter (m/w/d) Produktrealisierung Leben
    VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. Resident Data Engineer (m/w/d)
    Novelis Deutschland GmbH, Nachterstedt
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    Comprion GmbH, Paderborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. täglich wechselnde Angebote
  2. (u. a. PS5-Controller für 49,99€, Uncharted: Legacy of Thieves Collection PS5 für 24,99€, Far...
  3. 14,49€
  4. wechselnde Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de