Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fahrerlos: Volvo zeigt…

Aerodynamik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aerodynamik?

    Autor: Desertdelphin 14.09.18 - 08:53

    Kwt

  2. Re: Aerodynamik?

    Autor: Compufreak345 14.09.18 - 08:55

    Steht im Artikel - ist eher für den Stadtverkehr gedacht und da spielt es keine so große Rolle.

  3. Re: Aerodynamik?

    Autor: KarstenS2 14.09.18 - 09:29

    Die scheint bei aktuellen Zugmaschinen auch nicht so wichtig zu sein. Zumindest weniger wichtig, als Ladefläche.

  4. Re: Aerodynamik?

    Autor: Desertdelphin 14.09.18 - 11:32

    Stimmt. Da ist es egal. Frage mich aber auch schon bei den heutigen Schrankwänden was das soll. Bei 90-100km/h schieben die doch unglaubliche Luftmassen vor sich her. Kennt jemand Studien dazu die man lesen kann? Würde mich interessieren.

    Danke!

  5. Re: Aerodynamik?

    Autor: flasherle 14.09.18 - 11:35

    in europa ist die gesamtlänge relevant deshalb müssen die zumaschinen möglichst kompakt sein. sprich man erkauft sich ladfläche in vorm von höherem luftwiderstand...

  6. Re: Aerodynamik?

    Autor: slash584 14.09.18 - 14:08

    Ich bin der Meinung mal gehört zu haben, dass es bei der heutigen Form der LKW's v.a. um die Übersicht des Fahrers ging. Wenn der LKW-Fahrer noch 2-3 Meter Schnauze vor sich hat, bis er eine Kreuzung einsehen kann ist das suboptimal.

    Der Grund ist eigentlich auch relativ egal, die Zugmaschine dieses autonomen Trucks Aerodynamisch an den Auflieger anzupassen, sollte ja eigentlich kein Problem sein...

  7. Re: Aerodynamik?

    Autor: PiranhA 14.09.18 - 14:13

    slash584 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin der Meinung mal gehört zu haben, dass es bei der heutigen Form der
    > LKW's v.a. um die Übersicht des Fahrers ging. Wenn der LKW-Fahrer noch 2-3
    > Meter Schnauze vor sich hat, bis er eine Kreuzung einsehen kann ist das
    > suboptimal.

    Das ist ein weiterer Grund. Hauptsächlich geht es aber tatsächlich um die Länge, weil die LKWs sonst nicht durch die engen Straßen Europas kommen. In den USA ist einfach alles breiter.
    Der Rest ist einfach nur Gewinnmaximierung. Die schlechtere Aerodynamik kostet einfach weniger als der verlorene Stauraum.

  8. Re: Aerodynamik?

    Autor: Basti K 14.09.18 - 14:22

    Um euch ein wenig google zu ersparen;

    Europäische LKW sind in der Länge beschränkt. Kürzeres Fahrerhaus -> Mehr Ladefläche.
    "Größte Länge:

    18,75 m bei einem Lastzug (Lastkraftwagen mit Anhänger)
    16,50 m bei einem Sattelkraftfahrzeug (Kraftfahrzeug mit einem Sattelanhänger bzw. Auflieger)"
    Quelle: Wikipedia

    Cw Wert liegt etwa beim Doppelten eines Wagen à la VW Golf 7 (0,51 vs 0,29).
    Vorsicht; zum Cw Wert wird noch die Angriffsfläche des Windes und die Geschwindigkeit ² multipliziert um den Windwiderstand zu erhalten. Damit ist das ganze natürlich deutlich über dem Windwiderstand eines Golfs, selbst bei halber Geschwindigkeit.

    *Edit: Pinguine scheinen einen Wahnsinnig guten Cw Wert aufzuweisen (0,03)!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.18 14:39 durch Basti K.

  9. Re: Aerodynamik?

    Autor: Dwalinn 14.09.18 - 17:16

    >Pinguine scheinen einen Wahnsinnig guten Cw Wert aufzuweisen (0,03)!

    YMMD

  10. Re: Aerodynamik?

    Autor: blackpeeta 14.09.18 - 20:56

    Der LKW und/oder der Artikel sind völliger Schwachsinn:

    "Die Lösung ist hauptsächlich für den Stadtverkehr gedacht. Das Fehlen einer Kabine reduziert zwar das Gewicht, doch die Kabine ist auch ein Spoiler, der durch Beeinflussung der Luftströmung eine bessere Bodenhaftung bewirkt."

    Welche Rolle spielt denn der Luftwiderstand bei durchschnittlichen 20km/h in der Stadt? Bei Volvo müssen komplette Vollidioten arbeiten. Dann noch die Fahrerkabine weglassen, aha, die können jetzt plötzlich Autonomie-Stufe 5, die höchste, währen Tesla voller Stolz ankündigt, sie arbeiteten daran, dass ihr Autopilot demnächst vielleicht eine Autobahnauffahrt automatisch nehmen kann.

    Jetzt fehlt nur noch, dass bei Volvo so ein Dödel noch ein paar Solarzellen bei der fehlenden Kabine anbringt und an sonnigen Tagen Strom ins Stromnetz einspeisen will.

    Bei Merkel und anderen GRÜNEN treffen die mit so etwas garantiert ins Schwarze. Diese MINT-Allergiker werden umgehend 1 Million Euro Förderprämie pro Exemplar beschließen. Falls erforderlich, wird der Strompreis verdoppelt. Ihre Stammwähler werden jubeln, wegen der Weltenrettung!

  11. Re: Aerodynamik?

    Autor: eidolon 14.09.18 - 21:53

    slash584 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin der Meinung mal gehört zu haben, dass es bei der heutigen Form der
    > LKW's v.a. um die Übersicht des Fahrers ging. Wenn der LKW-Fahrer noch 2-3
    > Meter Schnauze vor sich hat, bis er eine Kreuzung einsehen kann ist das
    > suboptimal.

    Und warum können die in den USA das dann? Da fährt kaum ein Truck mit Hauswandschnauze rum.

  12. Re: Aerodynamik?

    Autor: blackpeeta 15.09.18 - 07:33

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Da ist es egal. Frage mich aber auch schon bei den heutigen
    > Schrankwänden was das soll. Bei 90-100km/h schieben die doch unglaubliche
    > Luftmassen vor sich her. Kennt jemand Studien dazu die man lesen kann?
    > Würde mich interessieren.
    >
    > Danke!

    "Für LKW ab 3,5 Tonnen gilt auf Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h, auf Überlandstraßen gelten für LKW von 3,5 bis 7,5 Tonnen ebenfalls 80 km/h, für LKW über 7,5 Tonnen 60 km/h."

    Folglich wären "Studien bei 90-100km/h" so sinnvoll, wie solche über die Aerodynamik des Brettes, das du vor deinem Kopf trägst.

  13. Re: Aerodynamik?

    Autor: Rolf2k22 16.09.18 - 12:34

    Lkw's ind gesetzlich bei 89km/h abgeriegelt was auf dem Tacho dann bummelig 95km/h sind :O

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Automobil Elektrik, Lüdenscheid
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Metzingen
  3. Bosch Gruppe, Reutlingen
  4. Bosch Gruppe, Plochingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gerichtsentscheidung: Telekom verstößt mit Stream On gegen Netzneutralität
Gerichtsentscheidung
Telekom verstößt mit Stream On gegen Netzneutralität

Die Deutsche Telekom verstößt laut einem Gerichtsbeschluss mit ihrem Zero-Rating-Angebot Stream On gegen Vorgaben zur Netzneutralität und zum EU-Roaming. Die Zustimmung der Kunden sei irrelevant.

  1. Landkreis Bautzen Größtes gefördertes FTTB-Projekt startet
  2. Huawei Hundehaufen flächendeckender als 5G in Berlin
  3. Deutsche Telekom "Es geht in allen Bereichen des Konzerns bergauf"

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Icarus: Forscher beobachten Tiere via ISS
Icarus
Forscher beobachten Tiere via ISS

Dass Vögel wandern, ist seit langem bekannt. Wir haben auch eine Idee, wohin sie ziehen. Aber ganz genau wissen wir es nicht. Das wird sich ändern: Im Rahmen des Projekts Icarus wollen Forscher viele Tiere mit kleinen Sendern ausstatten und so ihre Wanderrouten verfolgen. Die Daten kommen über die ISS zur Erde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Tweether Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
  2. Tweether 10 GBit/s über einen Quadratkilometer verteilt
  3. Telekommunikation Mit dem Laser durch die Wolken

  1. Crew Dragon: SpaceX-Raumfähre fliegt im Januar ins All
    Crew Dragon
    SpaceX-Raumfähre fliegt im Januar ins All

    Es kann losgehen: Im Januar wird die Raumkapsel von SpaceX erstmals unbemannt ins All starten, die von Boeing folgt im März. Nach bemannten Tests im Sommer sollen die beiden US-Raumfahrtunternehmen in der zweiten Hälfte 2019 mit den regulären Flügen zur ISS beginnen.

  2. Quicksy: Mit der Telefonnummer ins Jabber-Netz
    Quicksy
    Mit der Telefonnummer ins Jabber-Netz

    Die Android-App Quicksy will eine Brücke schlagen zwischen Nutzern des XMPP-Protokolls und der Möglichkeit, Kontakte über die Telefonnummer zu finden.

  3. Knuddels-Leak: Datenschützer verhängen erstmalig Bußgeld nach DSGVO
    Knuddels-Leak
    Datenschützer verhängen erstmalig Bußgeld nach DSGVO

    Nach einem schweren Datenleck ist der Chatanbieter Knuddels noch einmal glimpflich davongekommen. Das Bußgeld nach der DSGVO fiel niedrig aus, weil das Unternehmen gut mit dem Datenschutzbeauftragten kooperierte.


  1. 11:10

  2. 11:00

  3. 10:36

  4. 10:21

  5. 09:59

  6. 09:02

  7. 07:33

  8. 07:16