Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fahrerlos: Volvo zeigt…

Aerodynamik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aerodynamik?

    Autor: Desertdelphin 14.09.18 - 08:53

    Kwt

  2. Re: Aerodynamik?

    Autor: Compufreak345 14.09.18 - 08:55

    Steht im Artikel - ist eher für den Stadtverkehr gedacht und da spielt es keine so große Rolle.

  3. Re: Aerodynamik?

    Autor: KarstenS2 14.09.18 - 09:29

    Die scheint bei aktuellen Zugmaschinen auch nicht so wichtig zu sein. Zumindest weniger wichtig, als Ladefläche.

  4. Re: Aerodynamik?

    Autor: Desertdelphin 14.09.18 - 11:32

    Stimmt. Da ist es egal. Frage mich aber auch schon bei den heutigen Schrankwänden was das soll. Bei 90-100km/h schieben die doch unglaubliche Luftmassen vor sich her. Kennt jemand Studien dazu die man lesen kann? Würde mich interessieren.

    Danke!

  5. Re: Aerodynamik?

    Autor: flasherle 14.09.18 - 11:35

    in europa ist die gesamtlänge relevant deshalb müssen die zumaschinen möglichst kompakt sein. sprich man erkauft sich ladfläche in vorm von höherem luftwiderstand...

  6. Re: Aerodynamik?

    Autor: slash584 14.09.18 - 14:08

    Ich bin der Meinung mal gehört zu haben, dass es bei der heutigen Form der LKW's v.a. um die Übersicht des Fahrers ging. Wenn der LKW-Fahrer noch 2-3 Meter Schnauze vor sich hat, bis er eine Kreuzung einsehen kann ist das suboptimal.

    Der Grund ist eigentlich auch relativ egal, die Zugmaschine dieses autonomen Trucks Aerodynamisch an den Auflieger anzupassen, sollte ja eigentlich kein Problem sein...

  7. Re: Aerodynamik?

    Autor: PiranhA 14.09.18 - 14:13

    slash584 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin der Meinung mal gehört zu haben, dass es bei der heutigen Form der
    > LKW's v.a. um die Übersicht des Fahrers ging. Wenn der LKW-Fahrer noch 2-3
    > Meter Schnauze vor sich hat, bis er eine Kreuzung einsehen kann ist das
    > suboptimal.

    Das ist ein weiterer Grund. Hauptsächlich geht es aber tatsächlich um die Länge, weil die LKWs sonst nicht durch die engen Straßen Europas kommen. In den USA ist einfach alles breiter.
    Der Rest ist einfach nur Gewinnmaximierung. Die schlechtere Aerodynamik kostet einfach weniger als der verlorene Stauraum.

  8. Re: Aerodynamik?

    Autor: Basti K 14.09.18 - 14:22

    Um euch ein wenig google zu ersparen;

    Europäische LKW sind in der Länge beschränkt. Kürzeres Fahrerhaus -> Mehr Ladefläche.
    "Größte Länge:

    18,75 m bei einem Lastzug (Lastkraftwagen mit Anhänger)
    16,50 m bei einem Sattelkraftfahrzeug (Kraftfahrzeug mit einem Sattelanhänger bzw. Auflieger)"
    Quelle: Wikipedia

    Cw Wert liegt etwa beim Doppelten eines Wagen à la VW Golf 7 (0,51 vs 0,29).
    Vorsicht; zum Cw Wert wird noch die Angriffsfläche des Windes und die Geschwindigkeit ² multipliziert um den Windwiderstand zu erhalten. Damit ist das ganze natürlich deutlich über dem Windwiderstand eines Golfs, selbst bei halber Geschwindigkeit.

    *Edit: Pinguine scheinen einen Wahnsinnig guten Cw Wert aufzuweisen (0,03)!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.18 14:39 durch Basti K.

  9. Re: Aerodynamik?

    Autor: Dwalinn 14.09.18 - 17:16

    >Pinguine scheinen einen Wahnsinnig guten Cw Wert aufzuweisen (0,03)!

    YMMD

  10. Re: Aerodynamik?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.18 - 20:56

    Der LKW und/oder der Artikel sind völliger Schwachsinn:

    "Die Lösung ist hauptsächlich für den Stadtverkehr gedacht. Das Fehlen einer Kabine reduziert zwar das Gewicht, doch die Kabine ist auch ein Spoiler, der durch Beeinflussung der Luftströmung eine bessere Bodenhaftung bewirkt."

    Welche Rolle spielt denn der Luftwiderstand bei durchschnittlichen 20km/h in der Stadt? Bei Volvo müssen komplette Vollidioten arbeiten. Dann noch die Fahrerkabine weglassen, aha, die können jetzt plötzlich Autonomie-Stufe 5, die höchste, währen Tesla voller Stolz ankündigt, sie arbeiteten daran, dass ihr Autopilot demnächst vielleicht eine Autobahnauffahrt automatisch nehmen kann.

    Jetzt fehlt nur noch, dass bei Volvo so ein Dödel noch ein paar Solarzellen bei der fehlenden Kabine anbringt und an sonnigen Tagen Strom ins Stromnetz einspeisen will.

    Bei Merkel und anderen GRÜNEN treffen die mit so etwas garantiert ins Schwarze. Diese MINT-Allergiker werden umgehend 1 Million Euro Förderprämie pro Exemplar beschließen. Falls erforderlich, wird der Strompreis verdoppelt. Ihre Stammwähler werden jubeln, wegen der Weltenrettung!

  11. Re: Aerodynamik?

    Autor: eidolon 14.09.18 - 21:53

    slash584 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin der Meinung mal gehört zu haben, dass es bei der heutigen Form der
    > LKW's v.a. um die Übersicht des Fahrers ging. Wenn der LKW-Fahrer noch 2-3
    > Meter Schnauze vor sich hat, bis er eine Kreuzung einsehen kann ist das
    > suboptimal.

    Und warum können die in den USA das dann? Da fährt kaum ein Truck mit Hauswandschnauze rum.

  12. Re: Aerodynamik?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.18 - 07:33

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Da ist es egal. Frage mich aber auch schon bei den heutigen
    > Schrankwänden was das soll. Bei 90-100km/h schieben die doch unglaubliche
    > Luftmassen vor sich her. Kennt jemand Studien dazu die man lesen kann?
    > Würde mich interessieren.
    >
    > Danke!

    "Für LKW ab 3,5 Tonnen gilt auf Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h, auf Überlandstraßen gelten für LKW von 3,5 bis 7,5 Tonnen ebenfalls 80 km/h, für LKW über 7,5 Tonnen 60 km/h."

    Folglich wären "Studien bei 90-100km/h" so sinnvoll, wie solche über die Aerodynamik des Brettes, das du vor deinem Kopf trägst.

  13. Re: Aerodynamik?

    Autor: Rolf2k22 16.09.18 - 12:34

    Lkw's ind gesetzlich bei 89km/h abgeriegelt was auf dem Tacho dann bummelig 95km/h sind :O

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. UmweltBank AG, Nürnberg
  3. Eppendorf AG, Jülich
  4. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 208,89€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55