1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fahrverbote: Bundesregierung schlägt…
  6. Thema

Es wird Zeit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Es wird Zeit

    Autor: Faraaday 14.02.18 - 16:58

    Ja zum Beispiel am KIT in Karlsruhe ca. 50m vom Umspannwerk (unten im Chemiegebäude) mit 50% Auslastung entfernt. Große Dieselgeneratoren mitten in der Stadt. Bei jeder Messe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.18 17:09 durch Faraaday.

  2. Re: Es wird Zeit

    Autor: Faraaday 14.02.18 - 17:19

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faraaday schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tingelchen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > - 20facher Steuersatz auf alles über 100PS. Das würde zu umdenken
    > und
    > > > > Einsparungen führen.
    > > > >
    > > > Wo ist der Zusammenhang zwischen PS und Platzverbrauch?
    > > Den habe ich nie hergestellt da ging es darum leichtere Auto zu
    > bevorteilen
    > > statt schwere Suvs da es eine Leistubgsgrenze gibt
    > >
    > Nur leider hat das Gewicht des Motors nichts mit der PS zu tun. Und was die
    > SUV's angeht. Die haben auch absolut rein gar nichts mit dem Motor zu tun.
    > Denn die meisten SUV's sind PKW's mit anderem Blechkleid. Und jetzt darfst
    > du raten, welche Motoren in diesen SUV's verbaut werden.
    >
    Schonmal darüber nachgedacht das ein SUV einen höheren Luftwiderstand hat und tendenziell schwerer ist und deswegen eher zum stärkeren Motor gegriffen wird um die gleiche Fahrleistung zu erreichen?
    > > >
    > > > > -Verbot Kinder mit dem Auto zu Kindergarten und Schule zu fahren.
    > > > >
    > > > Ah ja... Eltern werden sich bei dir bedanken. Besonders
    > Alleinerziehende.
    > >
    > > Na normalerweise laufen Kinder ALLEINE zu Schule nur weil manche mei.en
    > Ihr
    > > Kind müsse auf eine Schule in Timbuktu gehen in der Innenstadt weil es
    > > schick ist. In Asien klappt das in Millionenstädten.
    > >
    > Ah ja. Du hast offensichtlich keine Kinder. Ergo bist du raus. Mir würde
    > nicht mal im Traum einfallen ein 6 Jähriges Kind alleine über eine große
    > stark befahrene Straße alleine laufen zu lassen. Von jüngeren Kindern ganz
    > zu schweigen.
    Stark befahrene Straße-->Warum nur gerade in der nähe von Kindergärten und Schule vorallem morgens bei Schulanfang. Wer da wohl alles fährt mit dicken SUVs direkt vor dem Kindergarten im Halteverbot nur kurz jemanden rauslässt und ein kurzes Schwätzchen führt?
    >
    > > >
    > > > > -Abschleppen Sonntags im Halteverbot vor der Kirche,
    > > > >
    > > > äh... es wird immer abgeschleppt?
    > > Ach wirklich ich kenne nur das Sonntags Verkehrsberuhigte Zonen komplett
    > > zugeparkt werden.
    > >
    > Nur weil niemand den Abschleppwagen ruft, heißt dies nicht, dass man in
    > Halteverboten nicht dennoch abgeschleppt werden kann.

    Ja und deshalb sollte es konsequent getan werden.
    >
    > > >
    > > > > - Auto nur noch mit nachgewiesenem Parkplatz,
    > > > >
    > > > Ah jo. Dann hat ein Großteil der Bevölkerung halt kein Auto mehr.
    > Dürfte
    > > > nur ein massiver Wirtschaftlicher Schaden daraus entstehen. Aber
    > hey...
    > > > Hauptsache Aktionismus.
    > > Das ist doch das Ziel! Keine Autos mehr. Klar wird das Geld da,n anders
    > > ausgegeben. Ich empfehle Quality Land vllt. sollten wir sinnlos Güter
    > > kaufen damit die Wirtschaft angekurbelt wird. Schwachsinnsargument.
    > >
    > Es ist ein Unterschied ob ein Mensch einfach kein Auto hat, oder seinen
    > Beruf nicht mehr ausüben kann, weil er kein Auto mehr besitzen darf. Du
    > hast keine Ahnung was mit dem Auto alles verbunden ist.

    Er darf sehr wohl er muss es nur nachweislich irgendwohin stellen können. Ich kann ja meinen Schrank auch nicht einfach auf die Straße stellen. Selbst wenn ich den brauche um darin mein Arbeitsmaterial zu lagern.

    >
    > > >
    > > > > -gleichwertige Abschreibung von Firmenfahrrädern (aktuell 7 Jahre
    > > gegen
    > > > > Auto 5 Jahre)
    > > > >
    > > > Informieren.
    > > Na dann mal los, wie sieht's denn mit der Abschreibung aus?
    > >
    > forum.golem.de#msg-5023533

    Abschreibung Fahrrad
    https://www.lexoffice.de/service/abschreibungstabelle/fahrraeder/
    Auto (man beachte die Sonderabschreibung)
    https://www.lexware.de/artikel/wie-schreibe-ich-meinen-firmenwagen-bestmoeglich-ab/
    >
    > > > > -Senkung der Stromnebenkosten ,sodass Strom aus Dieselakkregaten
    > > teurer
    > > > als
    > > > > Strom aus der Steckdose wird.
    > > > >
    > > > Hä? Das taugt nicht mal als Ironie. Wer bitte hat daheim
    > Dieselaggregate
    > > > (mit 2 g nicht 2 k) stehen um seinen täglichen Strom zu generieren?
    > Das
    > > ist
    > > > so hirnlos und vor allem jetzt schon teurer als der "Strom aus der
    > > > Steckdose".
    > > Na da hat jemand mal wirklich keine Ahnung, sobald irgendwo eine
    > > Veranstalltung ist werden Dieselaggregate aufgebaut schau mal am KIT.
    > Und
    > > warum sollte selbst ein Pluginlaster mit Strom aus der Steckdose fahren
    > > wenn er den billiger aus Diesel bekommt?
    > >
    > Schön. Ein Veranstalter nimmt einen Stromgenerator für seine Veranstaltung
    > die irgendwo statt findet. Welch großes Wunder. Schon einmal überlegt das
    > man nicht überall auch einen Stromanschluss zur Verfügung hat?

    Schonmal überlegt das es an viel mehr Stellen Strom gibt als man glaubt? und sogar darüber redet diesen Mobil zu lagern? Das sei angeblich günstiger (Elektroauto). Nur wo es erlaubt ist wird es anders gemacht weil eben Diesel günstiger als Strom ist.

  3. Re: Es wird Zeit

    Autor: tingelchen 14.02.18 - 17:42

    Faraaday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Faraaday schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > tingelchen schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > > - 20facher Steuersatz auf alles über 100PS. Das würde zu umdenken
    > > und
    > > > > > Einsparungen führen.
    > > > > >
    > > > > Wo ist der Zusammenhang zwischen PS und Platzverbrauch?
    > > > Den habe ich nie hergestellt da ging es darum leichtere Auto zu
    > > bevorteilen
    > > > statt schwere Suvs da es eine Leistubgsgrenze gibt
    > > >
    > > Nur leider hat das Gewicht des Motors nichts mit der PS zu tun. Und was
    > die
    > > SUV's angeht. Die haben auch absolut rein gar nichts mit dem Motor zu
    > tun.
    > > Denn die meisten SUV's sind PKW's mit anderem Blechkleid. Und jetzt
    > darfst
    > > du raten, welche Motoren in diesen SUV's verbaut werden.
    > >
    > Schonmal darüber nachgedacht das ein SUV einen höheren Luftwiderstand hat
    > und tendenziell schwerer ist und deswegen eher zum stärkeren Motor
    > gegriffen wird um die gleiche Fahrleistung zu erreichen?
    >
    Was aber noch immer nichts mit mehr Gewicht zu mehr PS zu tun hat. Zumal SUV's nicht zwangsweise mehr Treibstoff verbrauchen als ein PKW. Nur weil der Aufbau höher ist, heißt dies nicht dass das der CE Wert automatisch schlechter ist.

    Aber gut. Wir haben noch immer keine Beziehung zwischen PS und Gewicht.

    > > > >
    > > > > > -Verbot Kinder mit dem Auto zu Kindergarten und Schule zu fahren.
    > > > > >
    > > > > Ah ja... Eltern werden sich bei dir bedanken. Besonders
    > > Alleinerziehende.
    > > >
    > > > Na normalerweise laufen Kinder ALLEINE zu Schule nur weil manche
    > mei.en
    > > Ihr
    > > > Kind müsse auf eine Schule in Timbuktu gehen in der Innenstadt weil es
    > > > schick ist. In Asien klappt das in Millionenstädten.
    > > >
    > > Ah ja. Du hast offensichtlich keine Kinder. Ergo bist du raus. Mir würde
    > > nicht mal im Traum einfallen ein 6 Jähriges Kind alleine über eine große
    > > stark befahrene Straße alleine laufen zu lassen. Von jüngeren Kindern
    > ganz
    > > zu schweigen.
    > Stark befahrene Straße-->Warum nur gerade in der nähe von Kindergärten und
    > Schule vorallem morgens bei Schulanfang. Wer da wohl alles fährt mit dicken
    > SUVs direkt vor dem Kindergarten im Halteverbot nur kurz jemanden rauslässt
    > und ein kurzes Schwätzchen führt?
    >
    Wie wäre es mit einem Autobahnzubringer? Oder einer Verbindungsstraße auf denen die Menschen morgens zur Arbeit fahren? Nicht jeder hat seine Schule um die Ecke. Und selbst wenn, ist das kein Garant dafür das man keine stark befahrenen Straßen überqueren muss.

    > >
    > > > >
    > > > > > -Abschleppen Sonntags im Halteverbot vor der Kirche,
    > > > > >
    > > > > äh... es wird immer abgeschleppt?
    > > > Ach wirklich ich kenne nur das Sonntags Verkehrsberuhigte Zonen
    > komplett
    > > > zugeparkt werden.
    > > >
    > > Nur weil niemand den Abschleppwagen ruft, heißt dies nicht, dass man in
    > > Halteverboten nicht dennoch abgeschleppt werden kann.
    >
    > Ja und deshalb sollte es konsequent getan werden.
    >
    Das liegt aber an den Menschen und nicht an den Gesetzen.

    > >
    > > > >
    > > > > > - Auto nur noch mit nachgewiesenem Parkplatz,
    > > > > >
    > > > > Ah jo. Dann hat ein Großteil der Bevölkerung halt kein Auto mehr.
    > > Dürfte
    > > > > nur ein massiver Wirtschaftlicher Schaden daraus entstehen. Aber
    > > hey...
    > > > > Hauptsache Aktionismus.
    > > > Das ist doch das Ziel! Keine Autos mehr. Klar wird das Geld da,n
    > anders
    > > > ausgegeben. Ich empfehle Quality Land vllt. sollten wir sinnlos Güter
    > > > kaufen damit die Wirtschaft angekurbelt wird. Schwachsinnsargument.
    > > >
    > > Es ist ein Unterschied ob ein Mensch einfach kein Auto hat, oder seinen
    > > Beruf nicht mehr ausüben kann, weil er kein Auto mehr besitzen darf. Du
    > > hast keine Ahnung was mit dem Auto alles verbunden ist.
    >
    > Er darf sehr wohl er muss es nur nachweislich irgendwohin stellen können.
    > Ich kann ja meinen Schrank auch nicht einfach auf die Straße stellen.
    > Selbst wenn ich den brauche um darin mein Arbeitsmaterial zu lagern.
    >
    Schön, und wenn kein Platz vorhanden ist? Soll er dann umziehen? Wer bezahlt den Umzug? Wer bezahlt die Mehrkosten für die größere Strecke? Was machen Menschen die keinen Parkplatz haben und nicht gut zu Fuß sind? Auch umziehen? Hatz IV? Es gibt sicherlich noch etliche andere Kombinationen.

    > >
    > > > >
    > > > > > -gleichwertige Abschreibung von Firmenfahrrädern (aktuell 7 Jahre
    > > > gegen
    > > > > > Auto 5 Jahre)
    > > > > >
    > > > > Informieren.
    > > > Na dann mal los, wie sieht's denn mit der Abschreibung aus?
    > > >
    > > forum.golem.de#msg-5023533
    >
    > Abschreibung Fahrrad
    > www.lexoffice.de
    > Auto (man beachte die Sonderabschreibung)
    > www.lexware.de
    > >
    > > > > > -Senkung der Stromnebenkosten ,sodass Strom aus Dieselakkregaten
    > > > teurer
    > > > > als
    > > > > > Strom aus der Steckdose wird.
    > > > > >
    > > > > Hä? Das taugt nicht mal als Ironie. Wer bitte hat daheim
    > > Dieselaggregate
    > > > > (mit 2 g nicht 2 k) stehen um seinen täglichen Strom zu generieren?
    > > Das
    > > > ist
    > > > > so hirnlos und vor allem jetzt schon teurer als der "Strom aus der
    > > > > Steckdose".
    > > > Na da hat jemand mal wirklich keine Ahnung, sobald irgendwo eine
    > > > Veranstalltung ist werden Dieselaggregate aufgebaut schau mal am KIT.
    > > Und
    > > > warum sollte selbst ein Pluginlaster mit Strom aus der Steckdose
    > fahren
    > > > wenn er den billiger aus Diesel bekommt?
    > > >
    > > Schön. Ein Veranstalter nimmt einen Stromgenerator für seine
    > Veranstaltung
    > > die irgendwo statt findet. Welch großes Wunder. Schon einmal überlegt
    > das
    > > man nicht überall auch einen Stromanschluss zur Verfügung hat?
    >
    > Schonmal überlegt das es an viel mehr Stellen Strom gibt als man glaubt?
    > und sogar darüber redet diesen Mobil zu lagern? Das sei angeblich günstiger
    > (Elektroauto). Nur wo es erlaubt ist wird es anders gemacht weil eben
    > Diesel günstiger als Strom ist.
    >
    Du willst also eine Veranstaltung, welche über mehrere Tage läuft, über Akkus versorgen? Das werden aber große Akku Packs. Und was passiert wenn die Akkus dann leer sind? Mal eben aufladen ist ja nicht.

    Ist der mögliche Stromanschluss ausreichend? War er schon von Anfang an da? Ist der Generator bereits abgeschrieben? Was sagt der örtliche Versorger?

    Diesel ist nicht billiger als "Strom". Zumal alleine die Aussage schon quatsch ist.

  4. Re: Es wird Zeit

    Autor: thinksimple 14.02.18 - 19:25

    Mit dem Fahrrad hast du's immer noch nicht kapiert.

    Bis 800¤ netto GWG und sofort abschreibbar, über 800¤ netto bis 7 Jahre ausser es wird glaubhaft eine kürzere Dauer nachgewiesen was einfach ist wenn ein Firmenfahrrad über 50% im Jahr genutzt wird.
    Darüber hinaus gibt es wie bei den E-Bikes die Möglichkeit des Mitarbeiter-Leasings was über die Firma gemacht werden kann und das Fahrrad nach z.B. 3 oder 4 Jahren zum Buchwert übernommen werden kann, oder man nimmt ein neues.
    Frag einfach deinen Steuerberater wenn du eine Firma haben solltest.
    Meine Mitarbeiter haben auch zum Teil Firmenräder.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  5. Re: Es wird Zeit

    Autor: pool 15.02.18 - 19:26

    > Zumal man auch bedenken muss, dass wir in Deutschland schon eine
    > Stellplatzpflicht für Neubauten haben - also ganz so "neu" ist die Idee
    > dann auch nicht.
    Das ist Ländersache. In Berlin gibt es diese Pflicht nicht (mehr).

    In dichtem, urbanen Gebiet ist das ein unfassbarer Kostentreiber. Unter jeden Lückenschluss, hinter dem nicht genug Platz für ausreichend Stellplätze ist, muss eine Tiefgarage. Egal ob die urbane Bevölkerung der Zukunft ein Auto pro Haushalt besitzt oder nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. SySS GmbH, Tübingen, Wien, Frankfurt am Main, München
  3. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
    Energy Robotics
    Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

    Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
    2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
    3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig