Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fahrverbote: Bundesregierung schlägt…

Ich finde die Idee gut, sie wird sich allerdings nicht kurzfristig umsetzen lassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde die Idee gut, sie wird sich allerdings nicht kurzfristig umsetzen lassen

    Autor: Spaghetticode 14.02.18 - 03:46

    Ich finde die Idee gut. Schließlich:
    - spare ich dadurch 75,10 Euro im Monat, die ich für die Monatskarte zahlen muss (bei Großfamilien läppert sich da ganz schön was zusammen)
    - kann ich keine Fahrkarte mehr vergessen (was in 60 Euro Strafe resultiert)
    - muss ich nicht für Städte außerhalb meiner Monatskarte extra zahlen
    - muss ich mir keine verschiedenen Tarifsysteme und Tarifzonengrenzen merken
    - kann ich aufgrund der Nachfragesteigerung mit einer Taktverdichtung rechnen
    - wird dann der ÖPNV preislich attraktiver als das Auto
    - wird dann der Autoverkehr reduziert, was die Städte lebenswerter macht

    Die Nachteile muss man in Kauf nehmen:
    - notwendiger Kapazitätsausbau durch Nachfragesteigerung
    - Belastung des ÖPNV durch ehemalige Fußgänger und Radfahrer sowie Kurzstreckenfahrgäste
    - erhöhter Finanzbedarf des ÖPNVs
    - erhöhte Steuern, um wegfallende Ticketeinnahmen sowie den erhöhten Finanzbedarf zu finanzieren

    Die „Belastung durch Kurzstreckenfahrgäste“ erlebe ich auf meinem täglichen Weg: Da wird für 1 Haltestelle (400 m) zwischen Straßenbahn-Endhaltestelle und Wohngebiet 10 Minuten auf den Bus gewartet, anstatt 7 Minuten zu laufen. Da ist dann der Bus eine Haltestelle rappelvoll und den Rest der Fahrt gähnend leer.

    Dieser „notwendige Kapazitätsausbau“ ist allerdings der Grund, warum diese Maßnahme nicht kurzfristig umgesetzt werden kann:
    - wir brauchen mehr Fahrzeuge
    - die zusätzlichen Fahrzeuge brauchen neue Betriebshöfe
    - manche Strecken brauchen ein leistungsfähigeres Verkehrssystem (etwa Busstrecken, die auf Straßenbahn umgebaut werden müssen)

    Ein Kapazitätsausbau wird zum größten Teil in den 15 Großstädten über 480.000 Einwohner notwendig sein, das sind ausgerechnet die Orte, wo die Schadstoffbelastung am größten ist. Und er wird sehr lange dauern: Bremen, Dresden und Leipzig dürften 2040 so weit sein; Berlin, Hamburg, München, Köln und Stuttgart dürften bis 2055 brauchen. Also keine kurzfristig wirksame Maßnahme, wie sie von EU und DUH gefordert wird.

    Neben dem kostenlos machen muss man den ÖPNV allerdings auch attraktiv machen: Ein alter Klapperbus, der von 6 bis 18 Uhr im 2-Stunden-Takt fährt, wird wohl nicht mal geschenkt angenommen. Hier müssen „ÖPNV-Mindeststandards“ festgelegt werden, etwa von 6 bis 21 Uhr alle 30 Minuten bis ins letzte Kaff, von 21 bis 6 Uhr alle 60 Minuten. Das kann bei besonders schwach nachgefragten Relationen bzw. Zeiten auch ein ALITA (Anruf-Linien-Taxi) sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Omikron Data Quality GmbH, Berlin, Pforzheim
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Bosch Gruppe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999,00€
  2. (u. a. Window Silver 99,90€)
  3. 59,90€ (Bestpreis!)
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

  1. Linux Foundation: Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche
    Linux Foundation
    Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche

    Es gibt IT-Bereiche, in denen Softwarefehler im Zweifel den Tod von Menschen bedeuten. Um gemeinsam an dieser Art sicherheitskritischer Infrastruktur auf Basis von Linux zu arbeiten, starten BMW, Toyota, ARM und weitere Firmen das Elisa-Projekt.

  2. Autonomes Fahren: Waymo-Auto erkennt Gesten von verkehrsregelndem Polizist
    Autonomes Fahren
    Waymo-Auto erkennt Gesten von verkehrsregelndem Polizist

    Nach dem Ausfall einer Ampel oder in anderen Situationen kann es vorkommen, dass ein Polizist den Verkehr regelt. Waymo hat gezeigt, dass seine autonom fahrenden Autos dessen Gesten erkennen und verstehen.

  3. Spiele-Plattformen: Steam entwickelt weiter für Linux
    Spiele-Plattformen
    Steam entwickelt weiter für Linux

    Auch wenn die Steam Machines langsam auslaufen - am freien Betriebssystem hält Steam fest. Da zahlreiche andere Stores auf den Markt drängen, wird das Valve-Imperium für Linux-Spieler immer wichtiger.


  1. 13:47

  2. 13:15

  3. 12:45

  4. 12:05

  5. 11:47

  6. 10:45

  7. 10:07

  8. 09:31