Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fahrverbote: Bundesregierung schlägt…

Keine Lösung für Stuttgart

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: oldmcdonald 13.02.18 - 18:30

    Warum? Weil die von der Automobilindustrie korrumpierte Politik alles dafür tut, ÖPNV und andere Zugverbindungen in Stuttgart kaputt zu sanieren.
    Nach wie vor wird Stuttgart 21 gebaut, trotz "Grünem" Ministerpräsidenten, trotz Stuttgarts "Grünem" Bürgermeister und Scheibchen für Scheibchen wird bestätigt, was die Gegner des Wahnsinnsprojekts vorhergesagt haben. Mal abgesehen von dem abenteuerlichem Gefälle, dem fehlenden Brandschutzkonzept, dem Gipskeuper, der das ganze Projekt zum Dauersanierungsfall machen wird, den erlogenen Zeiteinsparungen und Abfertigungskapazitäten, etc... etc... etc... wird Jahr für Jahr der Finanzierungsdeckel um eine Milliarde nach der anderen angehoben. Lange ist's her, dass 4,3 Milliarden Euro laut damaligem Bahnchef Grube das absolute Ende der Fahnenstange war. Was wird es kosten? 6, 8 oder 10 Milliarden für einen Bahnhof, der schlechter sein wird, als sein Vorgänger und heute schon jeden Tag für Probleme und Ausfälle auf allen Pendler-Linien sorgt!
    Was also hilft es, den ÖPNV kostenlos zu machen, wenn man nicht ankommt, wo man hin will? Danke, Daimler-Benz, Porsche, Bosch und Mahle! Danke, CDU, SPD, FDP und - last not least - Grüne! Ersticken solltet Ihr an den Abgasen, die ihr selbst verursacht habt!

  2. Re: Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: Akaruso 13.02.18 - 18:47

    Ich weiß jetzt nicht, was dein S21-Frust an dieser Stelle soll?
    Ich akzeptiere deine Meinung aber sie ist hier am falschen Platz.

    Ich vermute mal, dass man das mit den Fahrpreisen erst einmal in kleineren (Groß-) Städten ausprobieren möchte.

    Und das gar nichts in Stuttgart in Bezug auf den ÖNVP passiert kann man nicht sagen!
    In den letzten 40 Jahren wurde die Straßenbahn von Schmalspur auf Normasspur mit modernen Fahrzeugen umgestellt, das Streckennetz z. T. unter die Erde verlegt und stetig ausgebaut. Erst kürzlich wurde wieder ein neue Streckenabschnitt freigegeben.
    Auch der S-Bahn-Takt wurde halbiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.18 18:55 durch Akaruso.

  3. Re: Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: Geistesgegenwart 13.02.18 - 20:25

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach wie vor wird Stuttgart 21 gebaut, trotz "Grünem" Ministerpräsidenten,
    > trotz Stuttgarts "Grünem" Bürgermeister und Scheibchen für Scheibchen wird
    > bestätigt, was die Gegner des Wahnsinnsprojekts vorhergesagt haben.

    Es ist völlig Wumpe welche Partei regiert, über S21 gab es eine Volksabstimmung in BaWü und die ist von jedem Politiker und Partei zu respektieren, egal ob Grün, Rot, Schwarz oder Lila-Blassblau-gepünktelt. Du hast bei der Abstimmung vielleicht dagegen gestimmt, aber die Mehrheit eben nicht - so ist das nunmal in einer Demokratie.

  4. Re: Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: chithanh 13.02.18 - 23:28

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > über S21 gab es eine Volksabstimmung in BaWü

    Über S21 im Rahmen der Finanzierungsvereinbarung wie sie von den Projektpartnern beschlossen wurde. Die Kostenrechnungen wurden seitdem mehrfach zur Makulatur.

    4,5 Mrd EUR waren es bei der Abstimmung im November 2011
    6,5 Mrd EUR waren es im März 2013
    8,2 Mrd EUR ist der aktuell (Stand Januar 2018) veranschlagte worst case

  5. Re: Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: Faraaday 14.02.18 - 11:38

    Waren es nicht die Projektgegner, die die Finanzierungssache als Grund zur Abstimmung über S21 allgemein gemacht haben? Somit ist jetzt immer wieder die Finanzierungskeule rauszuholen einfach verlogen. Es wurde -warum auch immer, mit welchen Vorraussetzungen auch immer- ein und für alle mal über S21 Abgestimmt. So wollten es die GEGNER. Sie haben zum Glück verloren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Hays AG, Berlin
  4. Bosch Gruppe, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56