Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fahrverbote: Bundesregierung schlägt…

Keine Lösung für Stuttgart

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: oldmcdonald 13.02.18 - 18:30

    Warum? Weil die von der Automobilindustrie korrumpierte Politik alles dafür tut, ÖPNV und andere Zugverbindungen in Stuttgart kaputt zu sanieren.
    Nach wie vor wird Stuttgart 21 gebaut, trotz "Grünem" Ministerpräsidenten, trotz Stuttgarts "Grünem" Bürgermeister und Scheibchen für Scheibchen wird bestätigt, was die Gegner des Wahnsinnsprojekts vorhergesagt haben. Mal abgesehen von dem abenteuerlichem Gefälle, dem fehlenden Brandschutzkonzept, dem Gipskeuper, der das ganze Projekt zum Dauersanierungsfall machen wird, den erlogenen Zeiteinsparungen und Abfertigungskapazitäten, etc... etc... etc... wird Jahr für Jahr der Finanzierungsdeckel um eine Milliarde nach der anderen angehoben. Lange ist's her, dass 4,3 Milliarden Euro laut damaligem Bahnchef Grube das absolute Ende der Fahnenstange war. Was wird es kosten? 6, 8 oder 10 Milliarden für einen Bahnhof, der schlechter sein wird, als sein Vorgänger und heute schon jeden Tag für Probleme und Ausfälle auf allen Pendler-Linien sorgt!
    Was also hilft es, den ÖPNV kostenlos zu machen, wenn man nicht ankommt, wo man hin will? Danke, Daimler-Benz, Porsche, Bosch und Mahle! Danke, CDU, SPD, FDP und - last not least - Grüne! Ersticken solltet Ihr an den Abgasen, die ihr selbst verursacht habt!

  2. Re: Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: Akaruso 13.02.18 - 18:47

    Ich weiß jetzt nicht, was dein S21-Frust an dieser Stelle soll?
    Ich akzeptiere deine Meinung aber sie ist hier am falschen Platz.

    Ich vermute mal, dass man das mit den Fahrpreisen erst einmal in kleineren (Groß-) Städten ausprobieren möchte.

    Und das gar nichts in Stuttgart in Bezug auf den ÖNVP passiert kann man nicht sagen!
    In den letzten 40 Jahren wurde die Straßenbahn von Schmalspur auf Normasspur mit modernen Fahrzeugen umgestellt, das Streckennetz z. T. unter die Erde verlegt und stetig ausgebaut. Erst kürzlich wurde wieder ein neue Streckenabschnitt freigegeben.
    Auch der S-Bahn-Takt wurde halbiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.18 18:55 durch Akaruso.

  3. Re: Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: Geistesgegenwart 13.02.18 - 20:25

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach wie vor wird Stuttgart 21 gebaut, trotz "Grünem" Ministerpräsidenten,
    > trotz Stuttgarts "Grünem" Bürgermeister und Scheibchen für Scheibchen wird
    > bestätigt, was die Gegner des Wahnsinnsprojekts vorhergesagt haben.

    Es ist völlig Wumpe welche Partei regiert, über S21 gab es eine Volksabstimmung in BaWü und die ist von jedem Politiker und Partei zu respektieren, egal ob Grün, Rot, Schwarz oder Lila-Blassblau-gepünktelt. Du hast bei der Abstimmung vielleicht dagegen gestimmt, aber die Mehrheit eben nicht - so ist das nunmal in einer Demokratie.

  4. Re: Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: chithanh 13.02.18 - 23:28

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > über S21 gab es eine Volksabstimmung in BaWü

    Über S21 im Rahmen der Finanzierungsvereinbarung wie sie von den Projektpartnern beschlossen wurde. Die Kostenrechnungen wurden seitdem mehrfach zur Makulatur.

    4,5 Mrd EUR waren es bei der Abstimmung im November 2011
    6,5 Mrd EUR waren es im März 2013
    8,2 Mrd EUR ist der aktuell (Stand Januar 2018) veranschlagte worst case

  5. Re: Keine Lösung für Stuttgart

    Autor: Faraaday 14.02.18 - 11:38

    Waren es nicht die Projektgegner, die die Finanzierungssache als Grund zur Abstimmung über S21 allgemein gemacht haben? Somit ist jetzt immer wieder die Finanzierungskeule rauszuholen einfach verlogen. Es wurde -warum auch immer, mit welchen Vorraussetzungen auch immer- ein und für alle mal über S21 Abgestimmt. So wollten es die GEGNER. Sie haben zum Glück verloren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lear Corporation GmbH, Kronach
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Bosch Gruppe, Salzgitter

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 33,99€
  2. 14,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

  1. Exynos 9810: Samsungs M3-Kern ist doppelt so groß
    Exynos 9810
    Samsungs M3-Kern ist doppelt so groß

    Hot Chips 30 Die Meerkat-Cores in Samsungs Exynos 9810 sind riesig, aber auch extrem schnell. Das Design wurde deutlich breiter ausgelegt und die Caches vergrößert, die Latenzen aber sind eine Schwachstelle.

  2. Asus FX505 und FX705: Sechs Kerne und Nvidia-Grafikeinheit für unter 1.000 Euro
    Asus FX505 und FX705
    Sechs Kerne und Nvidia-Grafikeinheit für unter 1.000 Euro

    Gamescom 2018 Gleich zwei Gaming-Notebooks stellt Asus für vergleichsweise wenig Geld vor. Das FX505 und das FX705 werden mit 144-Hz-Panel, Coffee-Lake-H-CPU und einer Nvidia-Grafikeinheit verkauft - RGB-Beleuchtung und kantiges Gehäuse inklusive.

  3. Aufbauspiel: Blue Byte kündigt Neustart für Die Siedler an
    Aufbauspiel
    Blue Byte kündigt Neustart für Die Siedler an

    Gamescom 2018 Ein neues Nahrungssystem und mehrere Wege zum Sieg: Blue Byte kündigt für Herbst 2019 ein Abenteuer in der Welt von Die Siedler an.


  1. 13:35

  2. 13:20

  3. 13:04

  4. 12:20

  5. 12:01

  6. 11:58

  7. 11:11

  8. 10:45