1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fahrverbote: Bundesregierung schlägt…
  6. Thema

Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Der_aKKe 14.02.18 - 12:57

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der_aKKe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hätte ich gerne.
    > >
    > > Leider kostet an meiner Arbeitsstelle ein bescheidenes Haus (100qm, 50
    > > Jahre alt) etwa 400.000¤-500.000¤. Dann müsste ich mich noch mit meiner
    > > Frau streiten, zu welcher Arbeitsstelle wir denn jetzt ziehen.
    >
    > Man kann mieten, es gibt Wohnungen.
    > Und seit wann sind 100 Quadratmeter bescheiden?


    100qm mit Frau, 2 Kindern und Hund würde ich jetzt nicht als protz oder Luxus bezeichnen.....

    Die Mieten sind natürlich viel zu teuer hier. Wenn ich hier eine 100qm Wohnung mieten würde, wäre es schon eng mit in den Urlaub fahren, oder sonstigen "Luxus" (mal essen gehen)

  2. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.18 - 13:03

    Der_aKKe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der_aKKe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hätte ich gerne.
    > > >
    > > > Leider kostet an meiner Arbeitsstelle ein bescheidenes Haus (100qm, 50
    > > > Jahre alt) etwa 400.000¤-500.000¤. Dann müsste ich mich noch mit
    > meiner
    > > > Frau streiten, zu welcher Arbeitsstelle wir denn jetzt ziehen.
    > >
    > > Man kann mieten, es gibt Wohnungen.
    > > Und seit wann sind 100 Quadratmeter bescheiden?
    >
    > 100qm mit Frau, 2 Kindern und Hund würde ich jetzt nicht als protz oder
    > Luxus bezeichnen.....
    >
    > Die Mieten sind natürlich viel zu teuer hier. Wenn ich hier eine 100qm
    > Wohnung mieten würde, wäre es schon eng mit in den Urlaub fahren, oder
    > sonstigen "Luxus" (mal essen gehen)

    Ein Hund ist definitiv Luxus, außer vielleicht die ganz kleinen "Varianten". Andererseits, jedes Haustier "muss nicht sein" und ist dementsprechend definitiv in gewisser Weise ein Luxus.
    (Und für viele Menschen mehr eine Plage... die bellenden Viecher - OK, das sind die schlecht Erzogenen - die einen durch Ihr Bellen jedes Mal erschrecken wenn man vorbeigeht und die Verunreinigung der Stadt...)

  3. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: theFiend 14.02.18 - 13:04

    "Luxus" ist einfach sehr relativ.
    Wenn du es gewohnt bist zu 4. auf 30qm zu wohnen, erscheinen einem 100qm für 4 als Luxus. Wenn du allein schon auf 40 oder 50qm wohnst, dann nicht.

    Die Wohnungsgrößen pro person sind in den letzten 60 Jahren in Deutschland kontinuierlich gestiegen.

  4. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.18 - 13:14

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Luxus" ist einfach sehr relativ.
    > Wenn du es gewohnt bist zu 4. auf 30qm zu wohnen, erscheinen einem 100qm
    > für 4 als Luxus. Wenn du allein schon auf 40 oder 50qm wohnst, dann nicht.
    >
    > Die Wohnungsgrößen pro person sind in den letzten 60 Jahren in Deutschland
    > kontinuierlich gestiegen.

    Es ist in der Tat relativ - allerdings sollte man den Exzess nicht als Grundstandard definieren.
    Die Amerikaner haben noch verdrücktere Wohnflächen - und einen entsprechenden Energieverbrauch pro Kopf.
    Würden alle Menschen so leben, wäre von diesem Planeten nichts mehr übrig. Schon der aktuelle Zustand ist "unsustainable" (wie auch immer das deutsche Wort lautet...).

    Wenn man die Menschen unter ökologischen Gesichtspunkten "unterbringen" wollte, gäbe es keine Privatverkehr und jeder würde in hocheffizienten Gebäuden in Städten leben.
    Das geht natürlich nicht - und würde auch mit der Geschichte Europas kollidieren (Deutschland wurde vor 70 Jahren planiert, aber in anderen Ländern gibt es wunderbare historische Gebäude).

    Dazu kommt auch, dass wir immer mehr Naturräume verlieren: an Industrie, Transportwege, Wohnraum.
    Vor dem Hintergrund bräuchte es auch einen gesellschaftlichen Diskurs bezüglich einer zukunftsfähigen Entwicklung.
    (Wobei es eigentlich kein Problem geben sollte, die Deutsche Bevölkerung schrumpft doch...)

  5. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: PiranhA 14.02.18 - 13:49

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Luxus" ist einfach sehr relativ.
    > Wenn du es gewohnt bist zu 4. auf 30qm zu wohnen, erscheinen einem 100qm
    > für 4 als Luxus. Wenn du allein schon auf 40 oder 50qm wohnst, dann nicht.

    Natürlich, aber dann kann man alles als Luxus definieren. Jeden Tag eine warme Mahlzeit, kostenlose Schulen, ein eigenes Bett, ...
    Man sollte bei solchen Diskussionen halt nicht den Durchschnitt schon Luxus nennen. Für ein dritte-Welt Land mag das Luxus sein, hier ist das halt normal.

    Wenn man bei den oberen 10 Prozent von Luxus spricht, kann ich das ja noch nachvollziehen, obwohl das schon viel ist. Normalerweise würde man eher bei den oberen ein bis zwei Prozent von Luxus reden.

  6. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Taubenhaucher 14.02.18 - 15:02

    Ich finde es immer wieder schön, dass es Menschen gibt, die ohne jegliche Erfahrung über Menschen in anderen Lebenssituationen und Umständen urteilen!
    Anders kann ich mir zumindest nicht erklären wie man 100qm bei einer 4 köpfigen Familie als Luxus definieren kann und auf der andern Seite 24 qm für eine Einzelperson für normal hält, nicht jeder Mensch kommt mit einer Wohnküche klar.
    Mein Lösungsvorschlag, hört auf alles zu verallgemeinern und alles was nicht euren Vorstellungen entspricht anzugreifen, wenn wir diese Verhaltensänderung auch noch in England und Frankreich durchsetzen könnten, oder gar auf der ganzen Welt, wären wir auf einem guten Wege die Welt da besser zu machen wo sie am meisten kaputt ist!

  7. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.18 - 15:06

    Taubenhaucher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es immer wieder schön, dass es Menschen gibt, die ohne jegliche
    > Erfahrung über Menschen in anderen Lebenssituationen und Umständen
    > urteilen!
    > Anders kann ich mir zumindest nicht erklären wie man 100qm bei einer 4
    > köpfigen Familie als Luxus definieren kann und auf der andern Seite 24 qm
    > für eine Einzelperson für normal hält, nicht jeder Mensch kommt mit einer
    > Wohnküche klar.
    > Mein Lösungsvorschlag, hört auf alles zu verallgemeinern und alles was
    > nicht euren Vorstellungen entspricht anzugreifen, wenn wir diese
    > Verhaltensänderung auch noch in England und Frankreich durchsetzen könnten,
    > oder gar auf der ganzen Welt, wären wir auf einem guten Wege die Welt da
    > besser zu machen wo sie am meisten kaputt ist!

    Eine einzelne Person hat eine Küche, ein Badezimmer.
    Eine Familie hat nicht n-Küchen und n-Badezimmer, wobei n die Anzahl der Familienmitglieder ist.
    Dementsprechend braucht man für 2 Personen nicht doppelt so viel Platz wie für eine.

  8. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Fushimi 14.02.18 - 15:09

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine einzelne Person hat eine Küche, ein Badezimmer.
    > Eine Familie hat nicht n-Küchen und n-Badezimmer, wobei n die Anzahl der
    > Familienmitglieder ist.
    > Dementsprechend braucht man für 2 Personen nicht doppelt so viel Platz wie
    > für eine.

    Man braucht nicht n-Küchen. Aber ein Single braucht keinen großen Geschirrspüler, keinen großen Kühlschrank usw.usf. dem reicht theoretisch auch eine 6qm Küche. Für eine 4-köpfige Familie braucht man alleine mehr Ausstattung, mehr Stauraum, etc.pp.

    Gleiches gilt für das Badezimmer. Aber klar, du möchtest wieder Zustände wie früher, als sich sechs Kinder ein 15qm Zimmer teilen mussten, wie?

  9. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: ibsi 14.02.18 - 15:15

    DetlevCM schrieb:
    > Schon der aktuelle Zustand ist "unsustainable" (wie auch immer das deutsche
    > Wort lautet...).
    Laut Google: "nicht nachhaltig"
    "Schon der aktuelle Zustand ist nicht nachhaltig."

  10. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.18 - 15:16

    Fushimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine einzelne Person hat eine Küche, ein Badezimmer.
    > > Eine Familie hat nicht n-Küchen und n-Badezimmer, wobei n die Anzahl der
    > > Familienmitglieder ist.
    > > Dementsprechend braucht man für 2 Personen nicht doppelt so viel Platz
    > wie
    > > für eine.
    >
    > Man braucht nicht n-Küchen. Aber ein Single braucht keinen großen
    > Geschirrspüler, keinen großen Kühlschrank usw.usf. dem reicht theoretisch
    > auch eine 6qm Küche. Für eine 4-köpfige Familie braucht man alleine mehr
    > Ausstattung, mehr Stauraum, etc.pp.
    >

    So viel mehr Platz braucht das auch wieder nicht, vor allem wenn man die Vertikale ordentliche nutzt. (Nennt sich Schrank oder Regal. Ein Kühlschrank kann auch über einer Geschirrspülmaschine stehen.)

    > Gleiches gilt für das Badezimmer. Aber klar, du möchtest wieder Zustände

    Ein paar extra Badetücher - dazu mehr Zahnbürsten und Zahnpasta... das braucht nicht viel Platz.

    > wie früher, als sich sechs Kinder ein 15qm Zimmer teilen mussten, wie?

    4 Leute a 15 Quadratmeter sind 60 Quadratmeter - dazu noch mal 10-15 Quadratmeter für Küche und Bad, und man kommt auf 70-75 Quadratmeter. Das sind 30-25% weniger Fläche.
    Am Ende ist es immer eine Frage der effizienten Planung. Wenn man große Flächen verschwenden will, ist es natürlich schwieriger...
    Eine kleine Wohnung ist dazu leichter zu heizen was Energie spart.

  11. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.18 - 15:17

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > > Schon der aktuelle Zustand ist "unsustainable" (wie auch immer das
    > deutsche
    > > Wort lautet...).
    > Laut Google: "nicht nachhaltig"
    > "Schon der aktuelle Zustand ist nicht nachhaltig."

    Ah, OK. Danke.
    ...Außer im Golem-Forum nutze ich Deutsch kaum noch...
    Sonst nur mit ein paar Familienmitgleidern und wenn ich durch deutsche Zeitschriften scrolle...

  12. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: ibsi 14.02.18 - 15:19

    Ist mir bisher tatsächlich bei Dir nicht aufgefallen. Ich Tippe also darauf das Du aus Dt. kommst und vor kurzem (<= 5 Jahre) umgezogen bist ins Ausland.

    Ist ja auch kein Beinbruch, mich hat das Wort nur interessiert und warum Dir dann nicht gleich die Übersetzung zukommen lassen; tut ja nicht weh

  13. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Taubenhaucher 14.02.18 - 15:20

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine einzelne Person hat eine Küche, ein Badezimmer.
    > Eine Familie hat nicht n-Küchen und n-Badezimmer, wobei n die Anzahl der
    > Familienmitglieder ist.
    > Dementsprechend braucht man für 2 Personen nicht doppelt so viel Platz wie
    > für eine.

    Kann man so sehen, muss man aber nicht.
    Die Grösse der Küche z.B. ist schon abhängig von der Größe der Familie, wo soll denn der Esstisch hin, an den midestens mal 4 Personen passen müssen, wo verstaust Du die vierfache Menge an Vorräten?
    Ach ja, dafür gibt es ja das Esszimmer und die Vorratskammer in Einheitsgröße^^
    Auf der anderen Seite ist es nicht unüblich, dass von den 4 Familienmitgliedern 3 Morgens relativ zeitgleich aus dem Haus müssen, bei uns wäre das ohne zweites Bad eher schlecht möglich!

  14. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: PiranhA 14.02.18 - 15:21

    Stimmt ja, aber der Durchschnitt liegt bei Single-Haushalten nicht bei 25qm, sondern bei fast 70qm.
    [www.destatis.de]
    Der Wohnplatz pro Person sinkt ja auch mit jedem Kind, aber die Summe steigt trotzdem. So sind es bei 3-Personen eben 105qm, bei 4 schon 120, bei 5 128 und bei 6 131.

  15. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.18 - 15:24

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist mir bisher tatsächlich bei Dir nicht aufgefallen. Ich Tippe also darauf
    > das Du aus Dt. kommst und vor kurzem (<= 5 Jahre) umgezogen bist ins
    > Ausland.
    >
    > Ist ja auch kein Beinbruch, mich hat das Wort nur interessiert und warum
    > Dir dann nicht gleich die Übersetzung zukommen lassen; tut ja nicht weh

    Nein, ich bin September 2006 nach England gezogen.
    Deutsch spreche ich regelmäßig nur mit meiner Mutter und mit meine Großeltern (wobei letztere relativ regelmäßig in Deutschland besucht werden, die letzten Jahre allerdings etwas seltener).
    Seit Februar 2016 bin ich in Frankreich (mit einer dreimonatigen Unterbrechung).
    Ich spreche wohl mittlerweile Deutsch mit einem englischen Akzent. Und in meinem Franzosisch habe ich eine Mischung aus Englisch und Deustch.

    Bei "seichten Themen" ist das mit dem Deutschen kein so großes Problem (wobei ich da auch schon mal Worte vergesse...), aber bei wissenschaftlichen Themen habe ich im Deutschen sehr schnell ein Problem - da muss es Englisch sein.

  16. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: ibsi 14.02.18 - 15:25

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei "seichten Themen" ist das mit dem Deutschen kein so großes Problem
    > (wobei ich da auch schon mal Worte vergesse...), aber bei
    > wissenschaftlichen Themen habe ich im Deutschen sehr schnell ein Problem -
    > da muss es Englisch sein.
    Das kann ich mir gut vorstellen. Bei mir ist es auch oft so wenn ich mal IT-Fremden Personen etwas erklären muss, nicht die Buzzwords zu nutzen und diese zu umschreiben. :D

  17. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: tingelchen 14.02.18 - 16:45

    Für dich alleine ist es auch schon Luxus. Für eine 4 Köpfige Familie aber nicht mehr. Da brauch man 3 Schlafzimmer, ein Wohnzimmer sowie eine extra Küche mit Essplatz. Ansonsten endet der Haushalt im Chaos. Heißt zwangsweise das min. 1 Flur vorhanden ist (Toter Wohnraum). Sind 7 einzelne Räume oder im Schnitt ~17qm / Raum. Viel ist das nicht. Im übrigen weniger als die oben genannten 24qm die ja für eine Person ausreichend sein sollen.

    Wenn man gern in einem Schuhkarton wohnen möchte sind 24qm ausreichend. Eine Std. 3m Küchenzeile bekommt da aber nicht mehr rein. Schon gar kein Bett und einen Essplatz.

    Dann hängt die Größe der Whg auch mit dem Schnitt der Whg zusammen. Nicht immer kann man perfekte Schnitte hinbekommen. Etwas ungünstig und schon hat man sehr kleine 120qm Wohnfläche.

  18. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: tingelchen 14.02.18 - 16:51

    Kinder sind auch Luxus.

    Was du als Luxus bezeichnest ist für den anderen ein Familienmitglied. Aber hey... streichen wir halt jeglichen Luxus. Weil man Luxus ja nicht braucht. Kaltstellen kann man auch im Keller mit Trockeneis. Wozu überhaupt 4 Wände? Die Indianer haben tausende Jahre gemütlich in Zelten gewohnt.

  19. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.18 - 16:58

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kinder sind auch Luxus.
    >
    > Was du als Luxus bezeichnest ist für den anderen ein Familienmitglied. Aber
    > hey... streichen wir halt jeglichen Luxus. Weil man Luxus ja nicht braucht.
    > Kaltstellen kann man auch im Keller mit Trockeneis. Wozu überhaupt 4 Wände?
    > Die Indianer haben tausende Jahre gemütlich in Zelten gewohnt.

    In der Tat das sind sie. Und wenn man sich in England aufhält, auch ziemlich unerträglich...
    Hier in Frankreich sind das immerhin keine Krachmacher (und so für Außenstehende kein Problem).

    Trockeneis im Keller wäre etwas gefährlich - CO2 hat eine höhere Dichte als Luft. Abgesehen davon vermute ich spontan, dass dies recht ineffizient wäre.
    Allerdings wäre zum Beispiel eine große Kühltruhe durchaus ein Luxus den die Meisten nicht brauchen.

    Zelten wäre für mich ziemlich unmöglich - zumindest würde ich das nicht aushalten. Steinhäuser haben bei "uns" in Europa allerdings schon die Römer gebaut.
    (Immerhin bauen wir überwiegend keine "Wegwerfhäuser" aus Papier und Holz die regelmäßig durch neue ersetzt werden, ode bei bisschen Sturm zusammenklappen...)

  20. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Autor: tingelchen 14.02.18 - 17:13

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fushimi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DetlevCM schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Eine einzelne Person hat eine Küche, ein Badezimmer.
    > > > Eine Familie hat nicht n-Küchen und n-Badezimmer, wobei n die Anzahl
    > der
    > > > Familienmitglieder ist.
    > > > Dementsprechend braucht man für 2 Personen nicht doppelt so viel Platz
    > > wie
    > > > für eine.
    > >
    > > Man braucht nicht n-Küchen. Aber ein Single braucht keinen großen
    > > Geschirrspüler, keinen großen Kühlschrank usw.usf. dem reicht
    > theoretisch
    > > auch eine 6qm Küche. Für eine 4-köpfige Familie braucht man alleine mehr
    > > Ausstattung, mehr Stauraum, etc.pp.
    > >
    >
    > So viel mehr Platz braucht das auch wieder nicht, vor allem wenn man die
    > Vertikale ordentliche nutzt. (Nennt sich Schrank oder Regal. Ein
    > Kühlschrank kann auch über einer Geschirrspülmaschine stehen.)
    >
    Dann stell deine 6qm Küche mit Hochschränken voll. Ich frage mich dann nur, wo du das Essen für die 4 Köpfe zubereiten willst. Du hast pro Mahlzeit mehr Töpfe, mehr Zutaten und damit automatisch mehr notwendige Arbeitsfläche. Dazu brauch man eben auch nicht nur einfach eine Küche. Bei 3 oder 4 Personen brauch man auch Platz für einen Esstisch. Für dich alleine kannst auch auf der Couch essen. Du lebst in keinem Haushalt mit vielen Personen. Single?

    > > Gleiches gilt für das Badezimmer. Aber klar, du möchtest wieder Zustände
    >
    > Ein paar extra Badetücher - dazu mehr Zahnbürsten und Zahnpasta... das
    > braucht nicht viel Platz.
    >
    Und 4x soviel Zeit, weil sich immer nur eine Person gleichzeitig waschen kann.

    > > wie früher, als sich sechs Kinder ein 15qm Zimmer teilen mussten, wie?
    >
    > 4 Leute a 15 Quadratmeter sind 60 Quadratmeter - dazu noch mal 10-15
    > Quadratmeter für Küche und Bad, und man kommt auf 70-75 Quadratmeter. Das
    > sind 30-25% weniger Fläche.
    >
    Du hast den Flur vergessen. Dazu kein Wohnzimmer und einen Essplatz gibt es auch keinen. Deine Rechnung geht vorn und hinten nicht auf.

    > Am Ende ist es immer eine Frage der effizienten Planung. Wenn man große
    > Flächen verschwenden will, ist es natürlich schwieriger...
    >
    Der Mensch brauch auch etwas Freiraum. Wenn alle wie Sardinen in der Büchse zusammen hocken ist das kein Leben mehr.

    > Eine kleine Wohnung ist dazu leichter zu heizen was Energie spart.
    >
    Ja, und hoffentlich wird ordentlich gelüftet. Ansonsten hat man Luftfeuchtigkeitswerte wie im Jungle zur Regenzeit. Es ist im übrigen Unsinn zu glauben das kleinere Wohnungen weniger Heizenergie verbrauchen. Denn am Ende spielt es keine Rolle ob man bei einem Haus mit 400qm Fläche 2 Einheiten hat, oder 5. Wichtiger an dieser Stelle ist ein ordentliches Lüftungsverhalten und Wärmeisolierung viel Entscheidender als die Wohnungsgröße.

    Energie sparst du da kein Stück, wenn du alle Menschen in Sardinenbüchsen stopfen willst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. HUESKER Synthetic GmbH, Gescher
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. imbus AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

    Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
    Gemanagte Netzwerke
    Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

    Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
    Von Boris Mayer