Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Faraday Future: Mysteriöser Tesla…

E-Autos sind zur Zeit eher nur Pilotprojekte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. E-Autos sind zur Zeit eher nur Pilotprojekte

    Autor: consulting 10.11.15 - 13:13

    E-Autos sind zur Zeit hauptsächlich etwas für privilegierte Leute, die
    a) über reichlich Geld verfügen und
    b) eine Garage direkt am (eigenen) Haus besitzen.

    Solange es keine einheitliche Lademöglichkeit an handelsüblichen Schuko-Steckdosen gibt und man evtl. an speziellen Ladestationen andocken muss, ist die Sache für "Normalanwender" völlig witzlos und eher in einem Experimentierstadium.

    Von allen (nur oder auch) elektrisch fahrenden Autos, die man mir mit enormen Rabatten andrehen wollte, hat mir lediglich der Toyota Auris Hybrid einigermaßen zugesagt.
    Dieses Fahrzeug benötigt überhaupt keine Ladestation. Es ist kompakt, handlich, wendig und sparsam. Sogar vom Preis her ist dieses Modell durchaus interessant. (Dieses Auto stand mit mehrere Tage zur Verfügung.)

    Zur Zeit fahre ich einen eher großen und 17 Jahre alten Benziner (mit allen nur denkbaren Extras), der aussieht und sich fährt wie frisch aus dem Laden. Autobahnverbrauch (E10): 8,5 L/100 bei 110 bis 140 km/h; in der Stadt (trotz Automatik): 9,2 L/100. Da erübrigt sich jeder Neukauf als unwirtschaftlich.

    Wäre ich jung genug, würde ich auf das selbst fahrende E-Auto "on demand" warten, das ich per Smartphone herbeirufe, damit es mich zum Bahnhof oder zum Airport transportiert (preiswerter als ein Taxi!), aber auch spazierenfährt... -- ins Grüne oder zu einem Restaurant oder wohin auch immer.
    Erst wenn in der "westlichen" Welt der permanent-individuelle Besitz eines Autos als "asozial" gilt, geht es kulturell wieder aufwärts.

    achte nicht auf die tage deines lebens, sondern auf das leben in deinen tagen.

  2. Re: E-Autos sind zur Zeit eher nur Pilotprojekte

    Autor: wasabi 10.11.15 - 14:30

    >Solange es keine einheitliche Lademöglichkeit an handelsüblichen Schuko-Steckdosen gibt

    Hmm? Gibt es irgendein Elektroauto, welches man nicht an der handelsüblichen Schukosteckdose laden kann? Das Problem dabei ist, dass das laden mit 3kW eben sehr lange dauert.

  3. Re: E-Autos sind zur Zeit eher nur Pilotprojekte

    Autor: Beazy 10.11.15 - 15:25

    Und ist es nicht normal, das neue Technologien zuerst im Hochpreisbereich eingeführt werden? Die Gewinnspannen im Klein- und Mittelklassewagenbereich sind doch nichts für Marktneueinsteiger.

  4. Re: E-Autos sind zur Zeit eher nur Pilotprojekte

    Autor: Anonymer Nutzer 10.11.15 - 15:28

    consulting schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Autos sind zur Zeit hauptsächlich etwas für privilegierte Leute, die
    > a) über reichlich Geld verfügen und
    > b) eine Garage direkt am (eigenen) Haus besitzen.
    c) kein eigenes 30.000-Euro-Auto brauchen, das 90% der Zeit rumsteht.
    d) keine 950 km am Tag bis nach Kroatien fahren

  5. Re: E-Autos sind zur Zeit eher nur Pilotprojekte

    Autor: consulting 11.11.15 - 00:56

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm? Gibt es irgendein Elektroauto, welches man nicht an der
    > handelsüblichen Schukosteckdose laden kann?

    Ja, mehrere.

    achte nicht auf die tage deines lebens, sondern auf das leben in deinen tagen.

  6. Re: E-Autos sind zur Zeit eher nur Pilotprojekte

    Autor: Bankai 11.11.15 - 16:33

    Super Antwort!

    ...und das wären?

    Scheinbar kennt der Fragesteller (sowie ich ebenfalls) kein
    entsprechendes Fahrzeug.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25