Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Faraday Future: Mysteriöser Tesla…

für meine Anwendungsfälle..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. für meine Anwendungsfälle..

    Autor: halfbit 09.11.15 - 14:39

    wäre auch ein Twizy ausreichend, der kostet 7000-9000¤, 70¤ Batteriemiete, selbst, wenn ich damit zur Arbeit fahren würde, ebenso für die meiner Frau, einkaufen, Kinder etc.. und wir wohnen auf dem Land. Fahrten mit großer Reichweite kommen 2-3 mal im Jahr vor, da nimmt man den Zug, Fernbus oder einen Leihwagen oder eine Kombi daraus... Wenn es dann ein Mehrsitzer sein muss z.B. ein Zoe.. derzeit nutze ich den ÖPNV, die Bahn ist schnell genug aber die Busse sind lahm und nicht immer mit Anschluss gesegnet..

  2. Re: für meine Anwendungsfälle..

    Autor: nightmar17 09.11.15 - 14:47

    Sehe ich genau so. Auch ein VW Up für 10.000¤ wäre ganz nett als E-Auto.
    Ich würde mir gern einen Twizy kaufen, aber ich find den ein wenig teuer, weil es qausi ein großer Roller ist. Für 4000-5000¤ würde ich mir das nochmal überlegen.

    Als Zweitwagen würde ich irgendeinen Sportwagen mit 200+ PS holen :)

  3. Re: für meine Anwendungsfälle..

    Autor: gadthrawn 09.11.15 - 17:13

    halfbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wäre auch ein Twizy ausreichend, der kostet 7000-9000¤, 70¤ Batteriemiete,
    > selbst, wenn ich damit zur Arbeit fahren würde, ebenso für die meiner Frau,
    > einkaufen, Kinder etc.. und wir wohnen auf dem Land. Fahrten mit großer
    > Reichweite kommen 2-3 mal im Jahr vor, da nimmt man den Zug, Fernbus oder
    > einen Leihwagen oder eine Kombi daraus... Wenn es dann ein Mehrsitzer sein
    > muss z.B. ein Zoe.. derzeit nutze ich den ÖPNV, die Bahn ist schnell genug
    > aber die Busse sind lahm und nicht immer mit Anschluss gesegnet..

    hm.. für schönes Wetter, oder? Halbhohe Türen -> nur gegen Aufpreis, dafür wirst du bei Regen nur von oben nass. Aber egal, im Winter leidest du mehr. Ob du erstmals darauf kommst, Schnee vom Sitz zu fegen oder merkst, dass eine Fahrt doch nicht so gemütlich ist.
    Kinder? Einzahl. Max. ein Kind hinten. Und nur in fortgeschrittenem Alter (da wo man den Sicherheitsverschluss der Türen nicht mehr braucht. Für das Alter, wo man sie noch nicht braucht -> fehlende Heizung hinten, fehlender IsoFix, kein Reverse Kindersitz von der Größe her möglich.
    Ohrenentzündung und Luftzug ? naja, gibt ja Ohrenschützer ;-)
    Einkauf solltest du keinen Großeinkauf machen. Oder überlegen wie du einen Getränkekästen verstaust. Solltest du einen anschnallen wollen - freu dich darauf der Versicherung zu erklären, warum der sich losgerissen hat.
    Ich würde keine Frau oder Kind reinsetzen wollen - beim NCAP Crashtest ist der ja relativ negativ aufgefallen. Nach dem Renault-Sprecher ist der Twizzy ja kein Auto, sondern Quad - und dafür relativ sicher. (Deswegen war der Crashtest nicht verpflichtend...)

    Wäre für dich immer noch der Twizy ausreichend? Warum hast du dann keinen?

  4. Re: für meine Anwendungsfälle..

    Autor: huehnerklaus 09.11.15 - 17:43

    halfbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wäre auch ein Twizy ausreichend, der kostet 7000-9000¤, 70¤ Batteriemiete,
    > selbst, wenn ich damit zur Arbeit fahren würde, ebenso für die meiner Frau,
    > einkaufen, Kinder etc.. und wir wohnen auf dem Land. Fahrten mit großer
    > Reichweite kommen 2-3 mal im Jahr vor, da nimmt man den Zug, Fernbus oder
    > einen Leihwagen oder eine Kombi daraus... Wenn es dann ein Mehrsitzer sein
    > muss z.B. ein Zoe.. derzeit nutze ich den ÖPNV, die Bahn ist schnell genug
    > aber die Busse sind lahm und nicht immer mit Anschluss gesegnet..

    Da kannst du genauso gut Motorrad fahren. Ist genauso gefährlich wie ein Twizy, wobei, vermutlich noch sicherer da man die Chance hat vom Moped zu fliegen ohne irgendwas zu treffen.
    Der Twizy ist wohl eine Todesfalle, hier ein Crashtest Video: https://www.youtube.com/watch?v=-9WgaoDF3_Q


    70¤ Batteriemiete finde ich auch ziemlich heftig, zumal die 70¤ nur 10000km im Jahr erlauben. http://www.renault-preislisten.de/fileadmin/user_upload/Preisliste_Twizy.pdf

    Für 70¤ tanke ich rund 65L Diesel, das reicht für 1000km.
    Allein die Batteriemiete pro Jahr wäre teurer, als ein Diesel auf 10000km verbraucht.

    Sowas ist wohl nur was für überzeugte Ökos mit genug Geld.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.15 17:52 durch huehnerklaus.

  5. Re: für meine Anwendungsfälle..

    Autor: wasabi 10.11.15 - 08:31

    > Sowas ist wohl nur was für überzeugte Ökos mit genug Geld.

    Hier in Düsseldorf fahren Twizzys Pizza-Liefertaxis herum :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  4. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Energie: Tuning fürs Windrad
    Energie
    Tuning fürs Windrad

    Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

  2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


  1. 08:01

  2. 12:30

  3. 11:51

  4. 11:21

  5. 10:51

  6. 09:57

  7. 19:00

  8. 18:30