1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Feldversuch E-Mobility…

Nachts laden ist generell eine dumme Idee

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: Abakus 03.12.21 - 02:05

    Tagsüber am Arbeitsplatz, wo das Auto auch mindestens 8h rumsteht, und das zur besten Zeit der Solaranlagen, nämlich über die Mittagszeit.
    Dann kann man sich ebenfalls das Puffern in einen heimischen Akku (für den Autobedarf zumindest) sparen, und lädt den PV Strom direkt rein.
    D.h. Ladepunkte am Arbeitsplatz müsste man fördern, und, wenn ich mal laut träumen darf, die brauchen dann natürlich keinen Bedienfeldquatsch, sondern nur anstecken und fertig a la Tesla. Und, noch etwas mehr geträumt, in Zukunft stecken sich die Dinger direkt selber ans Auto, nachdem sie sich selbstständig unterhalten haben, ob Ladebedarf besteht.
    Alles schon gestern machbar, also eher kein SciFi, aber keine Ahnung woran es bisher scheitert.

  2. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: elidor 03.12.21 - 08:20

    Wenn du eine PV-Anlage zu Hause hast und dein Auto tagsüber an dieser PV-Anlage lädst, dann stimme ich dir zu.
    Im öffentlichen Netz ist aber der Anteil an Solarstrom aktuell so gering, dass das keinen Unterschied machen dürfte. Außerdem drehen die Windkraftanlagen sich Nachts genau wie tagsüber. Da haben wir keinen Unterschied.

  3. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: xSureface 03.12.21 - 08:48

    Solar lag insg. bei einem Anteil von 10%. Nen Pufferspeicher rentiert sich da schon. Auch ist das nächste Förderprogramm für Wallboxen direkt dem Geschäftsbereich zugeschrieben. Heißt Arbeitgeber und Co. um Lademöglichkeiten für den Stellplatz von Mitarbeitern und Dienstfahrzeugen aufzubauen.

  4. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: dasbinich 03.12.21 - 09:10

    Klar, tagsüber für 8ct einspeisen und 15km für 35ct zurück kaufen. Arbeitest du bei einem Netzbetreiber?

  5. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: unbuntu 03.12.21 - 09:40

    Abakus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tagsüber am Arbeitsplatz, wo das Auto auch mindestens 8h rumsteht

    Jetzt müsste man nur per Gesetz vorschreiben, dass Arbeitgeber für jeden Arbeitnehmer mit Auto einen Parkplatz und ne Ladesäule bereitstellen müssen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: M.P. 03.12.21 - 09:42

    50,6 TWh Solarstrom-Anteil in 2020 ....
    Rechnen wir mal bis 2030 mit 80 TWh Dann soll es 15 Mio BEVs geben, die vielleicht 14000 km pro Jahr fahren

    15 Mio * 14000 km * 20 kWh/100 km =
    15.000.000 * 140 * 0,000 000 02 TWh =
    42 TWh .... also wäre das etwa die Hälfte des produzierten Solarstroms (wenn er immer zur Ladezeit verfügbar wäre ...)

  7. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: bofhl 03.12.21 - 10:04

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50,6 TWh Solarstrom-Anteil in 2020 ....
    > Rechnen wir mal bis 2030 mit 80 TWh Dann soll es 15 Mio BEVs geben, die
    > vielleicht 14000 km pro Jahr fahren
    >
    > 15 Mio * 14000 km * 20 kWh/100 km =
    > 15.000.000 * 140 * 0,000 000 02 TWh =
    > 42 TWh .... also wäre das etwa die Hälfte des produzierten Solarstroms
    > (wenn er immer zur Ladezeit verfügbar wäre ...)

    Deine Rechnung mag zwar möglich sein - aber die wenigsten haben derzeit eine Solaranlage ausschließlich für das Laden von eAutos! Denn nicht nur die hängen am Netz - es soll auch so was wie Heizungen (eHeizungen wie die Wärmepumpen verbrauchen nicht wenig), Waschmaschinen, Geschirrspüler, Computer, Fernseher, Gefriertruhen/schränke, Kühlschränke usw. geben!
    Und bei denen wird sicher die notwendige Stromaufnahme über die Jahre weniger - auch wenn das die lieben Politiker gerne so hätten ;-))

    PS: was auch so einige vergessen: vieles nutzt nun auch Akkus - und die wollen auch irgendwann geladen werden! Bei mir z.B. hängen sehr oft abends/nachts bis zu 14 Akkus an den Steckdosen/Ladesystemen - und brauchen dafür ähnlich viel wie der restliche Haushalt (unter Tags wenn alle da sind z.B. Samstag/Sonntags)! Käme nun ein eAuto dazu, ergäbe es alleine bei mir im freundlichsten Fall nachts eine Verdoppelung des Verbrauchs zum Tages(spitzen)verbrauch!
    Ich will da gar nicht wissen, was im Sommer passieren würde, wenn der Pool in Betrieb ist?!?

  8. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: Benutztername12345 03.12.21 - 10:28

    Wir haben hier in der Firma Solar auf dem Dach und Wallboxen für die Mitarbeiter. Uns den Strom zu verkaufen bringt wohl auch deutlich mehr als ihn einzuspeisen. Wobei ich nicht weiß ob das wirklich gemacht wird, Zahlen und Abrechnung usw. interessiert mich nicht wirklich.

  9. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: Boandlgramer 03.12.21 - 10:29

    An und für sich ist Nachts laden eine gute Idee, weil der Lasttagesgang tagsüber fast dreimal soviel Last verteilt wie nachts. Das heißt, dass aus Sicht der Belastung des Netzes gerade nachts die Luft wäre, die man zum Laden - und übrigens auch zum Heizen - braucht.

    Die Voraussetzung dafür sind aber natürlich Quellen für den nächtlichen Strom. Aber dieses Problem kann man mit erheblich mehr Windkraft und vor allem großen Pumpspeicherkraftwerken lösen.

    Tags laden mit PV-Strom ist sicher auch eine Teillösung...

    Aber die meisten Staukraftwerke in Bayern sind zum Beispiel heute noch keine Pumpspeicherkraftwerke, obwohl viele - wie etwa das Walchenseekraftwerk - über ideale Voraussetzungen wie Ober- und Untersee verfügen. Dennoch gibt es keine Umrüstungen...

    Wann welcher Strom im Netz ist und wieviel davon, ist auf absehbare Zeit kein technisches Problem sondern primär ein politisches.

  10. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: M.P. 03.12.21 - 11:01

    Es war eine Replik auf ...

    > Im öffentlichen Netz ist aber der Anteil an Solarstrom aktuell so gering, dass das keinen Unterschied machen dürfte.

    Es gibt doppelt so viel Solarstrom im öffentlichen Netz, wie man für das Laden von 15 Mio BEVs benötigen würde ... das steht schon im Gegensatz zur zitierten Aussage ...

    Aber vielleicht ....

    2030 ist vielleicht jedes Auto unnütz, weil es keine freien Strecken mehr gibt...
    Die Leverkusener Rheinbrücke wird bis da hin nicht fertig, seit vergangener Nacht ist die A45 bei Lüdenscheid gesperrt, weil eine Talbrücke so marode ist, dass es zu gefährlich wäre, sie zu befahren ...
    Die A43 Brücke über den Rhein-Herne-Kanal ist für LKWs gesperrt ....

  11. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: nightmar17 03.12.21 - 13:51

    dasbinich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, tagsüber für 8ct einspeisen und 15km für 35ct zurück kaufen.
    > Arbeitest du bei einem Netzbetreiber?

    Wieso einspeisen? Den Akku in der Garage aufladen und damit dann nachts das Auto aufladen.
    Du musst das ja nicht einspeisen.

  12. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: southy 03.12.21 - 14:02

    Abakus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tagsüber am Arbeitsplatz, wo das Auto auch mindestens 8h rumsteht, und das
    > zur besten Zeit der Solaranlagen, nämlich über die Mittagszeit.


    Anteil Solar am Strommix in DE: ~7%. [1]
    Delta in der Lastkurve in Deutschland zwischen Tag und Nacht: ca. 25% [2]
    Sprich: nachts werden in diesem Land 25% weniger Strom verbraucht als Tags.

    ==> Wir haben nachts nach wie vor "mehr Strom" als Tags und damit am ehesten Nachts welchen übrig.

    [1] https://www.enerix.de/photovoltaiklexikon/strommix/
    [2] https://www.agora-energiewende.de/service/agorameter/chart/power_generation/30.11.2021/03.12.2021/today/

  13. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: Plumpaquatsch 03.12.21 - 14:18

    Träumen darf man, hat aber selten etwas mit der Realität zu tun;). Bei uns auf dem Firmenparkplatz stehen so ca. 60-100 Autos rum (zur nicht Corona Zeit) - mit den Autos der anderen Fiorma sind wir Locker bei 200-250. Das ganze auf einem gemieteten Gelände, da gibt es noch nicht einmal einen Stromanschluss (allerdings Industriegebäude in der Nähe, die brauchen Ihren Strom aber selber).

    Und was träumst du jetzt?

  14. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: Grimreaper 03.12.21 - 17:52

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben hier in der Firma Solar auf dem Dach und Wallboxen für die
    > Mitarbeiter. Uns den Strom zu verkaufen bringt wohl auch deutlich mehr als
    Wenn das nur sone kleine Klitsche ist, die auch nichts produziert, und in der nur 5 Mitarbeiter Batterieautos fahren, dann ist sicher noch noch PV-Strom für privaten Mitarbeiter-Autos über - zumindest wenn nicht alle ihr Auto gleichzeitig aufladen.

    > ihn einzuspeisen. Wobei ich nicht weiß ob das wirklich gemacht wird, Zahlen
    > und Abrechnung usw. interessiert mich nicht wirklich.
    Wenn du selbst schreibst, dass du keine Ahnung hast, kann man sich fragen warum du hier kommentierst. Vielleicht musst du ja einen Euro für die kWh zahlen.. würd mich schon interessieren, an deiner Stelle... oder wenn die nix abbuchen würd ich mich schon fragen ob die Firma den geldwerten Vorteil richtig versteuert oder Steuern hinterzieht.

  15. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: Grimreaper 03.12.21 - 18:14

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dasbinich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar, tagsüber für 8ct einspeisen und 15km für 35ct zurück kaufen.
    > > Arbeitest du bei einem Netzbetreiber?
    >
    > Wieso einspeisen? Den Akku in der Garage aufladen und damit dann nachts das
    > Auto aufladen.
    > Du musst das ja nicht einspeisen.

    Naja, erstmal nen viel größeren festinstallierten Pufferspeicher kaufen, der dann auch noch reicht für die tägliche Energiemenge zum Auto aufladen, dann doppelte Ladeverluste und das Ganze funzt dann auch nur im Sommer, weil man im Winter so einen Pufferspeicher mangels Sonnenstunden nicht voll kriegt. Da muss man schon Idealist sein.

  16. Re: Nachts laden ist generell eine dumme Idee

    Autor: Normaloit 03.12.21 - 22:05

    Boandlgramer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber die meisten Staukraftwerke in Bayern sind zum Beispiel heute noch
    > keine Pumpspeicherkraftwerke, obwohl viele - wie etwa das
    > Walchenseekraftwerk - über ideale Voraussetzungen wie Ober- und Untersee
    > verfügen. Dennoch gibt es keine Umrüstungen...

    Nur Interesse halber: Wurde das jemals diskutiert? Es gab doch mal riesen Visionen mit einem Speicher auf dem Jochberg ... Aber vom Kochelsee zum Walchensee hochpumpen wäre ja viel leichter... Wenn ich mich Recht entsinne, hatten man Angst vor einer Verschlechterung der Wasserqualität oben...?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Qualitätssicherung & Support (m/w/d)
    beauty alliance IT SERVICES GmbH, Bielefeld
  2. Softwareentwickler / Fachinformatiker für Automatisierungstechnik (m/w/d)
    3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford
  3. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  4. Hauptsachbearbeiter*in (w/m/d) Krypto- / Sicherheitsmanagement
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de