1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fiat 500 als E-Auto im Test…

Versteh ich den Umweltbonus richtig?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Bananularphone 30.03.21 - 12:51

    Sponsert mit dem Umweltbonus der Staat tatsächlich Elektroautos?

    Ich würds ja OK finden wenn man Steuererleichterung für bestimmte Autos macht, aber gibts die 9k¤ wirklich bei einem 23k¤ Auto einfach so? Was passiert wenn man die Karre für die vollen 23k¤ weiterverkauft?

  2. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Vollstrecker 30.03.21 - 12:54

    Wenn du in Deutschland einen Käufer findest, dann herzlichen Glückwunsch.

  3. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: sovereign 30.03.21 - 12:57

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du in Deutschland einen Käufer findest, dann herzlichen Glückwunsch.


    :D in Österreich, Frankreich, Tschechien oder Holland bestimmt

  4. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: mackes 30.03.21 - 13:00

    Bananularphone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sponsert mit dem Umweltbonus der Staat tatsächlich Elektroautos?
    >
    > Ich würds ja OK finden wenn man Steuererleichterung für bestimmte Autos
    > macht, aber gibts die 9k¤ wirklich bei einem 23k¤ Auto einfach so? Was
    > passiert wenn man die Karre für die vollen 23k¤ weiterverkauft?

    Nach Ablauf der sechsmonatigen Haltefrist kannst du das gerne tun. Ob sich das dann noch rechnet, ist eine andere Frage.

  5. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Kosake 30.03.21 - 13:06

    Der Staat hat schon immer klimaschädliche/umweltschädliche Entwicklungen gefördert. Daher ist das für mich sehr glaubwürdig.
    Die FDP liegt zwar unter 10 Prozent, gibt aber seit 30 Jahren die Politik vor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.21 13:09 durch Kosake.

  6. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Dino13 30.03.21 - 13:12

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du in Deutschland einen Käufer findest, dann herzlichen
    > Glückwunsch.
    >
    > :D in Österreich, Frankreich, Tschechien oder Holland bestimmt

    In Österreich auch nicht da es auch einen Umweltbonus gibt, zumal du das Auto eh erst nach 6 Monaten verkaufen kannst.

  7. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Kein Kostverächter 30.03.21 - 13:12

    Also entweder ist deine Überraschung peinlich gespielt oder du hast die letzten Jahre unter einem Stein gelebt.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  8. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Dino13 30.03.21 - 13:18

    Kosake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Staat hat schon immer klimaschädliche/umweltschädliche Entwicklungen
    > gefördert. Daher ist das für mich sehr glaubwürdig.
    > Die FDP liegt zwar unter 10 Prozent, gibt aber seit 30 Jahren die Politik
    > vor.

    Das ist so falsch und absurd das man nicht einmal mehr darüber lachen kann.

  9. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Bananularphone 30.03.21 - 13:34

    Kein Kostverächter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also entweder ist deine Überraschung peinlich gespielt oder du hast die
    > letzten Jahre unter einem Stein gelebt.

    Bin Österreicher, bei uns gibts nur 5k¤.

    Bisher waren eAutos noch so teuer dass die 9k¤ im Prinzip bestenfalls eine Rückerstattung der Mehrwertsteuer waren.

    Ich hätte irgendwie erwartet das der Umweltbonus so geregelt ist das er maximal die Höhe der Mehrwertsteuer sein kann bzw. für billigere Autos entsprechend niedriger ausfällt.

    Scheint aber in Österreich auch nicht so zu sein.

    Was wäre wenn es eAutos um 9k¤ bzw. 5k¤ gibt? Kriegt man die dann vom Staat geschenkt? Das ist doch absurd. Da kommt sich doch jeder verarscht vor der bewusst auf ein Auto verzichtet.

    Ich würds fair und sinnvoll finden die Mehrwertsteuer für bestimmte ("wünschenswerte") Autos zu senken und für andere zu erhöhen. Ähnlich der NOVA, nur richtig.

  10. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: PiranhA 30.03.21 - 13:46

    Vom Staat gibt es ja auch nur 6k. Die restlichen 3k kommen vom Hersteller, die vorher natürlich in den deutschen Listenpreis einkalkuliert wurden. Somit ist der Unterschied zu euch nicht mehr so gewaltig.
    Die Sache mit der Senkung der Mehrwertsteuer ist, dass davon besonders die teureren Autos profitieren. Man möchte aber insbesondere kleinere Autos fördern, weshalb es ab 40k Listenpreis auch weniger gibt. Siehe [www.bmwi.de].

  11. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Kosake 30.03.21 - 13:55

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kosake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Staat hat schon immer klimaschädliche/umweltschädliche Entwicklungen
    > > gefördert. Daher ist das für mich sehr glaubwürdig.
    > > Die FDP liegt zwar unter 10 Prozent, gibt aber seit 30 Jahren die
    > Politik
    > > vor.
    >
    > Das ist so falsch und absurd das man nicht einmal mehr darüber lachen kann.

    Flugbenzin, Steinkohle, Braunkohle, Abfrackprämie, E-Autos, Landwirtschaft...soll ich noch mehr aufzählen? Warst du die letzten 50 Jahre im Eis eingefroren?

  12. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Dino13 30.03.21 - 14:15

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vom Staat gibt es ja auch nur 6k. Die restlichen 3k kommen vom Hersteller,
    > die vorher natürlich in den deutschen Listenpreis einkalkuliert wurden.
    > Somit ist der Unterschied zu euch nicht mehr so gewaltig.
    > Die Sache mit der Senkung der Mehrwertsteuer ist, dass davon besonders die
    > teureren Autos profitieren. Man möchte aber insbesondere kleinere Autos
    > fördern, weshalb es ab 40k Listenpreis auch weniger gibt. Siehe
    > www.bmwi.de.

    Der Staat gibt in Österreich nur 3k und die restlichen 2k kommen vom Autoimporteur.

  13. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Dino13 30.03.21 - 14:22

    Kosake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flugbenzin, Steinkohle, Braunkohle, Abfrackprämie, E-Autos,
    > Landwirtschaft...soll ich noch mehr aufzählen? Warst du die letzten 50
    > Jahre im Eis eingefroren?

    Die FDP war schon seit jeher gegen die Abwrackprämie, sowohl 2009 als auch 2020. Was haben E-Autos überhaupt mit der FDP zu tun?
    Ja bitte zähle noch mehr falsche Sachen auf, ohne irgendwie zu erläutern, was du überhaupt meinst.

  14. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Kosake 30.03.21 - 14:56

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kosake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Flugbenzin, Steinkohle, Braunkohle, Abfrackprämie, E-Autos,
    > > Landwirtschaft...soll ich noch mehr aufzählen? Warst du die letzten 50
    > > Jahre im Eis eingefroren?
    >
    > Die FDP war schon seit jeher gegen die Abwrackprämie, sowohl 2009 als auch
    > 2020. Was haben E-Autos überhaupt mit der FDP zu tun?
    > Ja bitte zähle noch mehr falsche Sachen auf, ohne irgendwie zu erläutern,
    > was du überhaupt meinst.
    Mache ich heute abend ausführlich. Bin gerade in der Sonne.

  15. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Dino13 30.03.21 - 15:10

    Kosake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mache ich heute abend ausführlich. Bin gerade in der Sonne.
    Kann ich voll verstehen bei dem wunderschönen Wetter. Viel Spaß noch.

  16. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Kosake 30.03.21 - 18:23

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kosake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mache ich heute abend ausführlich. Bin gerade in der Sonne.
    > Kann ich voll verstehen bei dem wunderschönen Wetter. Viel Spaß noch.

    So. Sonne geht unter.
    Mag sein, dass die FDP gegen die Abfrackprämie war. Aber das meine ich nicht.
    Die FDP ist eine wirtschaftsliberale Partei. Der Begriff "wirtschaft" vor "liberal" bleibt gerne unbenannt. Ich weiß, dass das nicht für jeden Politiker aus der Partei gilt, aber das große Narrativ der FDP ist: Unternehmensteuern und Reichensteuer runter, Löhne runter, Wirtschaftswachstum, denn man muss ja mit den Chinesen mithalten.

    Und diese Denkweise hat sich bis in die feine Unterwäsche des Bewusstseins gefressen. Deswegen werden Branchen subventioniert, die im Grunde umweltschädlich sind, die Beispiele hab ich genannt.

    Was haben die FDP mit E-Autos zu tun: Lindner und Co erzählen uns das Märchen, dass man Ressourcenverbrauch und Wirtschaftswachstum voneinander entkoppeln könnte, das also durch Effizienzsteigerungen die Umweltschäden zurückgehen können bei gleichzeitig wachsendem (materiellen!) Wohlstand.

    Und das ist eine schlichte Lüge. Nicht mehr und nicht weniger. Denn es geht immer um eine Verlagerung des ökologischen Problems, wenn wir von Reduktion von Ressourcenverbräuchen sprechen bei gleichzeitiger Steigerung der Wirtschaftsleistung. Alle vermeintlichen Innovationen sind niemals etwas anderes als eine räumliche, eine zeitliche, eine stoffliche oder eine systemische Verlagerung. Diesen Effekt nennt man Rebound-Effekt oder die Erweiterung: Backfire-Effekt.

    Man kann E-Autos anwenden, aber eben nur vereinzelt, für ÖPNV oder wie auch immer, aber das Konzept "Ein Auto für jeden" ist schlicht nicht enkeltauglich.

  17. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: mke2fs 30.03.21 - 20:08

    Kannst du alles machen… hat aber keinen Sinn, es sei denn du verkaufst es ins Ausland wo es keinen Bonus gibt.
    In Deutschland müsstest du einen Idioten finden der nicht weiß das er das Fahrzeug auch günstiger haben kann und in nicht-gebraucht.

    Davon ab ist ein Bonus gerechter als eine Steuererleichterung.
    Steuererleichterungen kommen nämlich immer denen zu die auch ausreichend viele Steuern zahlen.
    Ich sage mit Absicht "gerechter" und nicht "gerecht", denn natürlich wird sich jemand der von Arbeitslosengeld lebt so ein Fahrzeug nicht kaufen können und kommt damit auch nicht in den Genuss des Bonus.
    Aber mit diesen Preisen wird es zumindest für deutlich mehr Leute erschwinglich und auch für Leute die nichts von einer Steuerermäßigung hätten.

    Die KFZ-Steuer bekommst du in Deutschland für 10 Jahre sowieso erlassen wenn du ein E-Auto kaufst, aber die ist auch nicht sooo hoch das sie relevant ins Gewicht fallen würde.

  18. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: aguentsch 31.03.21 - 07:41

    Bananularphone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sponsert mit dem Umweltbonus der Staat tatsächlich Elektroautos?
    >
    > Ich würds ja OK finden wenn man Steuererleichterung für bestimmte Autos
    > macht, aber gibts die 9k¤ wirklich bei einem 23k¤ Auto einfach so? Was
    > passiert wenn man die Karre für die vollen 23k¤ weiterverkauft?

    Nein, tust du nicht. Neben der schon genannten Haltefrist, sponsort der Staat "nur" 6.000 EUR. Die anderen 3 der Hersteller (der natürlich nicht 3.000 EUR nachlässt, sondern die Listenpreise künstlich hoch hält).

    Steuerbefreiung haben die eh, aber das ist ja auch nicht viel verglichen mit einem sparsamen Verbrenner.

    Und wenn dich das so erstaunt: Schon mal was von Dieselsubventionierung gehört oder Dienstwagenprivileg oder Verschrottungsprämie. Bei Kfz-Subventionierung war der Staat schon immer großzügig, nicht nur bei E-Mobilität.

  19. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Cerdo 31.03.21 - 13:19

    Kosake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es geht immer um eine Verlagerung des ökologischen Problems, wenn wir von
    > Reduktion von Ressourcenverbräuchen sprechen bei gleichzeitiger Steigerung
    > der Wirtschaftsleistung. Alle vermeintlichen Innovationen sind niemals
    > etwas anderes als eine räumliche, eine zeitliche, eine stoffliche oder eine
    > systemische Verlagerung.
    Ja, aber wo ist da das Problem? Wir können doch gerne die Umwelt schonen (zumindest im Vergleich zum Verbrennungsmotor) und dabei Geld verdienen. Fast jede Firma versucht, ihren Gewinn zu maximieren. Es liegt einzig am Verbraucher und der Politik, dass die Firmen dabei die vorhanden Ressourcen schonen und weniger Kaputt machen, als die Welt es vertragen kann. Bisher ist das leider sehr selten.

    > Diesen Effekt nennt man Rebound-Effekt oder die
    > Erweiterung: Backfire-Effekt.
    Das sind zwei völlig verschiedene Begriffe aus zwei völlig verschiedenen Wissenschaften (Ökonomie, Psychologie).

    > Man kann E-Autos anwenden, aber eben nur vereinzelt, für ÖPNV oder wie auch
    > immer, aber das Konzept "Ein Auto für jeden" ist schlicht nicht
    > enkeltauglich.
    Das stimmt, lässt sich aber nicht verkaufen. Der ÖPNV ist sinnvoll, nachhaltig und nutzt jedem (selbst Autofahrern). Nur können Investoren und Wirtschaftsunternehmen damit nicht reicht werden. Darum wird nur so viel gemacht, dass die negativen Effekte des Mangels keinen großen wirtschaftlichen Schaden anrichten.

  20. Re: Versteh ich den Umweltbonus richtig?

    Autor: Kosake 31.03.21 - 13:39

    Cerdo schrieb:
    Ich glaube, du hast mich nicht verstanden. Es ist eben nicht möglich, die Umwelt zu schonen und gleichzeitig weiter Autos zu verkaufen.

    "Fast jede Firma versucht, ihren Gewinn zu maximieren. "
    Stimmt. Das ist aber kein Naturgesetz und kann man regulieren. Das ist der Sinn von politik.

    "Das sind zwei völlig verschiedene Begriffe aus zwei völlig verschiedenen Wissenschaften (Ökonomie, Psychologie). "
    Unsinn. Erstens gehören die beiden Effekte eng zusammen, Backfire bedeutet nur, dass die Effizienzmaßnahmen dazu führen, dass der Ressourcenverbrauch HÖHER ist als vor der Effizienzsteigerung. Im Übrigen gehören Ökonomie und Psychologie sehr eng zusammen und können gar nicht voneinander getrennt werden.

    "Nur können Investoren und Wirtschaftsunternehmen damit nicht reicht werden."
    Die Gesellschaft muss sich die Frage stellen, was ihr wichtiger ist: Die monetäre Befriedigung einzelner oder die Rettung der Erde. (klingt pathetisch, ist aber genau so.)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über vietenplus, Großraum Osnabrück
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  4. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme