1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finanzprobleme: Tesla und Panasonic…

Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: cyblord 12.04.19 - 12:46

    Als Drittauto für besser betuchte und als Aushängeschild für ein paar Möchtegern-Ökos reicht wohl mittelfristig nicht zum großen Coup. Niemand der auch nur ein bisschen wirtschaftlich denkt oder gar denken muss, wird sich heute so etwas kaufen. Keine normale Familie wird den günstigen Diesel Kombi gegen ein E-Auto tauschen.

  2. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.19 - 12:48

    cyblord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Drittauto für besser betuchte und als Aushängeschild für ein paar
    > Möchtegern-Ökos reicht wohl mittelfristig nicht zum großen Coup. Niemand
    > der auch nur ein bisschen wirtschaftlich denkt oder gar denken muss, wird
    > sich heute so etwas kaufen. Keine normale Familie wird den günstigen Diesel
    > Kombi gegen ein E-Auto tauschen.
    Sehr gewagte These. Der erste Hype mag vorbei sein, jetzt beginnt der Kampf um die Mittelschicht, da darf sich Tesla nicht verrennen. Der Model 3 kam viel zu spät, der ist halt keine Konkurrenz in der Mittelklasse.

  3. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: KingTobi 12.04.19 - 13:06

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Model 3 kam
    > viel zu spät, der ist halt keine Konkurrenz in der Mittelklasse.

    Wieso zu spät? Was gibt es denn vergleichbares?

  4. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: SJ 12.04.19 - 13:10

    du weisst schon, es gibt den e-Tron und den iPace....

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: KingTobi 12.04.19 - 13:22

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du weisst schon, es gibt den e-Tron und den iPace....

    Super Vergleich. Was kosten die noch? Und in welchen Mengen sind die lieferbar?

  6. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: Nogul 12.04.19 - 13:25

    Der Hype ist in der Tat vorbei denn es ist im Mainstream angekommen.

    Beim Individualverkehr war Sinnhaftigkeit nie ein entscheidendes Kriterium. Sonst gäbe es die 2 t SUV Panzer oder 300 PS Limousine nicht.

    Ich denke wer die Entwicklung nicht so genau beobachtet wird überrascht sein wie schnell sich Landschaft verändert.

    Die gefühlte Atembarkeit der innerstädtischen Luft wird das Tempo vorgeben. Gefühlt deswegen weil in Zeiten von Biogemüse sich niemand erinnert, dass man auch den Zweitaktermief in der DDR überlebt hat oder sich Morgens den schwarzen Rotz rausgehustet hat wenn man mal mit dem Rad durch die Stadt unterwegs war.

  7. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.19 - 15:34

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso zu spät? Was gibt es denn vergleichbares?
    Der Model 3 ist aber nichts für die Mittelklasse. In den USA war die 35.000$ Variante kaum lieferbar und verschwindet schon wieder in der Schublade. In Deutschland gab es ja noch seichte Hoffnungen den für wenigstens etwas über 40.000¤ zu bekommen. Aktuell liegen wir bei 50.000¤ - 60.000¤. Ist das für dich Mittelklasse?

    Ich gehe nicht davon aus, dass Tesla in 2-3 Jahren ein Auto für die Mittelklasse parat hat. Der andere Artikel zeigt ja deutlich, dass Tesla hier an den Grenzen des machbaren kommt, was den Preis angeht. Vor ein paar Jahren hätte man den Markt komplett abgrasen können, da gäbe es auch keine Diskussionen um Preis, Ausstattung und Verarbeitung. Tesla hat rund um das Model 3 noch immer massive Probleme (Produktion und Auslieferung) und die Zeit ohne Konkurrenz ist aber schon jetzt langsam vorbei. Es gibt halt Alternativen, die mögen auf dem Papier nicht so wirken aber der Durschnittspendler haut keine 50.000¤ - 60.000¤ für ein Auto mit diversen Kompromissen raus.

  8. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: SJ 12.04.19 - 15:40

    Was ist am M3 nicht mittelklasse? Grösse, Preis, Ausstattung - alles Mittelklasse.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.19 - 18:19

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist am M3 nicht mittelklasse? Grösse, Preis, Ausstattung - alles
    > Mittelklasse.
    Der Preis, der wichtigste Punkt für den Massenmarkt.

  10. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: SanderK 12.04.19 - 19:48

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist am M3 nicht mittelklasse? Grösse, Preis, Ausstattung - alles
    > Mittelklasse.
    Preis? Qualität?
    Nur weil alle anderen den Preis immer weiter hoch treiben, ist für mich bei 50000 nicht mehr ganz Mittelklasse. Qualität? Nur weil es, Unterstellung, besser ist als die anderen, macht es ihn nicht Gut.

  11. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: KingTobi 12.04.19 - 21:17

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KingTobi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso zu spät? Was gibt es denn vergleichbares?
    > Der Model 3 ist aber nichts für die Mittelklasse. In den USA war die
    > 35.000$ Variante kaum lieferbar und verschwindet schon wieder in der
    > Schublade. In Deutschland gab es ja noch seichte Hoffnungen den für
    > wenigstens etwas über 40.000¤ zu bekommen. Aktuell liegen wir bei 50.000¤ -
    > 60.000¤. Ist das für dich Mittelklasse?

    Naja, wenn ich auf die Tesla Webseite gehe, bekomme ich ihn für 45.000 Euro. Das ist weniger als mein Insignia. Und wenn der Mittelklasse ist, dann das wohl auch.

    > Ich gehe nicht davon aus, dass Tesla in 2-3 Jahren ein Auto für die
    > Mittelklasse parat hat. Der andere Artikel zeigt ja deutlich, dass Tesla
    > hier an den Grenzen des machbaren kommt, was den Preis angeht. Vor ein paar
    > Jahren hätte man den Markt komplett abgrasen können, da gäbe es auch keine
    > Diskussionen um Preis, Ausstattung und Verarbeitung. Tesla hat rund um das
    > Model 3 noch immer massive Probleme (Produktion und Auslieferung) und die
    > Zeit ohne Konkurrenz ist aber schon jetzt langsam vorbei. Es gibt halt
    > Alternativen, die mögen auf dem Papier nicht so wirken aber der
    > Durschnittspendler haut keine 50.000¤ - 60.000¤ für ein Auto mit diversen
    > Kompromissen raus.

    Tesla liefert, der Wettbewerb nicht. Du magst vielleicht recht haben, dass auch bei Tesla heiße Luft produziert wird, aber die anderen könnten ganze Heißluftballonwettbewerbe starten.

    Alles was Du sonst bekommst, sind entweder Kleinwagen (in der gleichen Preisklasse) oder SUV ab 80.000 Euro. Einzig der Ioniq ist vergleichbar, aber der ist nicht annähernd mit der Reichweite zu bekommen (28 kWh Akku, bald 41 zu Tesla 55-75 kWh).

    Ich hatte einen Leaf E-Plus auf der Vorbestellerliste, aber ehrlich, ich glaub den Tesla bekomme ich schneller.

  12. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.19 - 02:48

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn ich auf die Tesla Webseite gehe, bekomme ich ihn für 45.000
    > Euro. Das ist weniger als mein Insignia. Und wenn der Mittelklasse ist,
    > dann das wohl auch.
    Also was du auf der Tesla Seite siehst ist das eine. Der Insignia geht bei 26.000¤ los und ist dann doch eher gehobene Mittelklasse.

    > Tesla liefert, der Wettbewerb nicht. Du magst vielleicht recht haben, dass
    > auch bei Tesla heiße Luft produziert wird, aber die anderen könnten ganze
    > Heißluftballonwettbewerbe starten.
    >
    > Alles was Du sonst bekommst, sind entweder Kleinwagen (in der gleichen
    > Preisklasse) oder SUV ab 80.000 Euro. Einzig der Ioniq ist vergleichbar,
    > aber der ist nicht annähernd mit der Reichweite zu bekommen (28 kWh Akku,
    > bald 41 zu Tesla 55-75 kWh).
    >
    > Ich hatte einen Leaf E-Plus auf der Vorbestellerliste, aber ehrlich, ich
    > glaub den Tesla bekomme ich schneller.
    Tesla liefert was sie können. Das tangiert aber meine Aussage nicht. Im Schnitt gibt der Deutsche 30.000¤ für einen Neuwagen aus. Das sind Regionen an den Tesla Meilenweit vorbei schrammt. Im Massenmarkt, wo die Preise noch ein ganzes Stück drunter liegen, hat Tesla keine Chance. Warum setzt man sich rund um den VW Konzern wohl das 20.000¤ Ziel?

  13. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.19 - 17:30

    cyblord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Drittauto für besser betuchte und als Aushängeschild für ein paar
    > Möchtegern-Ökos reicht wohl mittelfristig nicht zum großen Coup. Niemand
    > der auch nur ein bisschen wirtschaftlich denkt oder gar denken muss, wird
    > sich heute so etwas kaufen. Keine normale Familie wird den günstigen Diesel
    > Kombi gegen ein E-Auto tauschen.

    Moin,

    Ich habe meinen Euro 3 Diesel Kombi verkauft.
    Mir dann ein E-Auto gekauft.
    Nicht aus ökologischen Gründen, sondern aus Ökonomischen Gründen.
    Das Auto ist nicht nur deutlich günstiger, sondern auch deutlich Komfortabler.

    Das E-Auto ist das Erstfahrzeug, fährt 5-7 Tage in der Woche. Unser anderer Kombi (Euro 6) steht sich die Reifen eckig.

    Nimm das mal als Denkanstoß, dass es über den Tellerrand noch andere Meinungen gibt und keins deiner Vorurteile auf mich zutrifft.

  14. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: SJ 13.04.19 - 18:13

    Was für ein e-Fhz hast du dir denn besorgt?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  15. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: E-Mover 13.04.19 - 18:35

    Tillamook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cyblord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Drittauto für besser betuchte und als Aushängeschild für ein paar
    > > Möchtegern-Ökos reicht wohl mittelfristig nicht zum großen Coup. Niemand
    > > der auch nur ein bisschen wirtschaftlich denkt oder gar denken muss,
    > wird
    > > sich heute so etwas kaufen. Keine normale Familie wird den günstigen
    > Diesel
    > > Kombi gegen ein E-Auto tauschen.
    >
    > Moin,
    >
    > Ich habe meinen Euro 3 Diesel Kombi verkauft.
    > Mir dann ein E-Auto gekauft.
    > Nicht aus ökologischen Gründen, sondern aus Ökonomischen Gründen.
    > Das Auto ist nicht nur deutlich günstiger, sondern auch deutlich
    > Komfortabler.
    >
    > Das E-Auto ist das Erstfahrzeug, fährt 5-7 Tage in der Woche. Unser anderer
    > Kombi (Euro 6) steht sich die Reifen eckig.
    >
    > Nimm das mal als Denkanstoß, dass es über den Tellerrand noch andere
    > Meinungen gibt und keins deiner Vorurteile auf mich zutrifft.


    +1

  16. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: probeo 15.04.19 - 11:44

    ha, du hast also noch ein RICHTIGES AUTO, falls du mal dringend weit weg mußt z.B. Italien und dort sonst nicht hinkommst weil es dort kaum Ladesäulen gibt.

    DAs zählt so nicht !

    Wie sollen Familien mit einem E-Auto auskommen ? Und für den Urlaub soll ich mir dann eins mieten, so geht es aber nicht...

  17. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: probeo 15.04.19 - 11:46

    Eben meine Rede.

    Oder sogar ein gebrauchter Benziner ist günstige. Krieg ich für 12k Euro eine wunderbare Familienkutsche z.B. von Opel, damit kann ich locker noch mindesntens 10 Jahre fahren.

    Und deine E-Karre ? Nach 8 Jahren Akku Garantie erloschen, klar auch warum. Weil die Kapapzität danach immer weiter runtersinkt, 80% und dann noch weniger.

    Kennen wir doch alle von Laptops ! Im E-Auto sind auch keine anderen Akkus drin...

  18. Re: Der Höhepunkt des E-Autos Hypes ist überschritten.

    Autor: cyblord 15.04.19 - 12:01

    Tillamook schrieb:

    > Ich habe meinen Euro 3 Diesel Kombi verkauft.
    > Mir dann ein E-Auto gekauft.
    > Nicht aus ökologischen Gründen, sondern aus Ökonomischen Gründen.
    > Das Auto ist nicht nur deutlich günstiger, sondern auch deutlich
    > Komfortabler.

    Die Rechnung würde ich gerne mal sehen. Wie das wirtschaftlicher wird.
    Natürlich kann man immer einen beliebig teuren Verbrenner gegenrechnen. Mit der Realität von Menschen die, wie ich schrieb, wirtschaftlich denken müssen, hat das aber nichts zu tun.
    Man bekommt heute schon Neuwagen für unter 10k. Gebrauchte Kombis für 10-15k.
    Zeige mir bitte wie sich da ein E-Auto für mindestens 40k jemals rechnet.
    Dazu kommen dann noch die ganzen praktischen Nachteile der E-Karre. Die sind in Geld ja gar nicht wirklich zu bemessen.
    Wer will das Risiko eingehen im Kroatien Urlaub mit 2 Kinder auf der Rückbank mit leerem Akku im Nirgendwo liegen zubleiben?

    >
    > Das E-Auto ist das Erstfahrzeug, fährt 5-7 Tage in der Woche. Unser anderer
    > Kombi (Euro 6) steht sich die Reifen eckig.

    Aha also doch noch einen Verbrenner. Damit zählt das leider gar nicht. Wenn der ach so wenig bewegt wird, warum hast du ihn dann? Wie gesagt, als Zweit oder Drittwagen kann jeder E-Auto.
    Nur wirtschaftlich wird das damit immer weniger.

    > Nimm das mal als Denkanstoß, dass es über den Tellerrand noch andere
    > Meinungen gibt und keins deiner Vorurteile auf mich zutrifft.

    Leider nicht geeignet als Denkstanstoß. Du hast meine Theorie voll bestätigt. Warte aber noch auf deine Wirtschaftlichkeitsrechnung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.19 12:03 durch cyblord.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. SAXOVENT Ökologische Investments GmbH & Co. KG, Berlin Charlottenburg
  3. Hays AG, Salzgitter Thiede
  4. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme