1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firmenstrategie: Mercedes will bei E…

keine eigene Technologie

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keine eigene Technologie

    Autor: tovi 07.10.20 - 08:50

    während Tesla fast alles inHouse entwickelt und baut,
    vom Prozessor angefangen, üger gute Software, bis hin zu Materialforschung von Aluminium-Legierungen, kauft Daimler nur zu. Batterien v´von CATL, Prozessoren von NVIDIA, Software von Google oder Apple,
    Das kann aber jede Hinterhof-Schrauberbude auch.

    Wo ist das Know-how, mit dem Daimler glaubt eine Marktführerschaft zu erreichen?
    Da gibt es NICHTS außer natürlich die tollen Sprüche.

  2. Re: keine eigene Technologie

    Autor: 042000 07.10.20 - 09:00

    Diese erbärmliche Stream Lösung mit dongle kommt von Nvidia/Google/Apple? Ein Praktikant sollte etwas besseres hinbekommen...

  3. Re: keine eigene Technologie

    Autor: sunnydays2020 07.10.20 - 09:18

    Da spricht der Experte. So ein Unsinn!

  4. Re: keine eigene Technologie

    Autor: 042000 07.10.20 - 09:26

    War das eine Antwort auf meinen Kommentar oder der darüber? 😄😄

  5. Re: keine eigene Technologie

    Autor: Kleba 07.10.20 - 17:46

    Tipp: Baumansicht einschalten, dann wird es klarer ;-) (über "Ansicht wechseln")

  6. Re: keine eigene Technologie

    Autor: Kleba 07.10.20 - 17:48

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann aber jede Hinterhof-Schrauberbude auch.

    Muss man immer so übertreiben? Die "Hinterhof-Schrauberbude" will ich sehen, die in der Lage ist so eine Plattform mal eben zu integrieren...

  7. Re: keine eigene Technologie

    Autor: Dwalinn 08.10.20 - 08:25

    Zumal die frage ist ob selbstgemacht wirklich besser ist. Schuster bleib bei deinen Leisten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  3. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) für das Referat IT-Infrastruktur
    DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer