1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fisker Emotion: Elektrosportwagen…

0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

    Autor: eMvO 13.06.17 - 09:20

    Jedenfalls wenn man von einem 100 kWh Akku ausgeht. Da bin ich aber mal gespannt drauf.

  2. Re: 0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

    Autor: MarioWario 13.06.17 - 09:56

    Ja, die werden dann immer neben Atom-Meilern aufgeladen - Go Green :-)

  3. Re: 0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

    Autor: tritratrulala 13.06.17 - 10:28

    eMvO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedenfalls wenn man von einem 100 kWh Akku ausgeht. Da bin ich aber mal
    > gespannt drauf.

    Die 9 Minuten beziehen sich nicht auf vollständiges Laden oder auch nur irgendwas in der Nähe davon.

    In 9 Minuten soll man den Wagen für 160 km aufladen können. Das ist kaum besser als aktuelle Schnelllader, z.B. von Tesla. Ziemlich lächerlich, damit so dick zu werben.

  4. Re: 0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

    Autor: kayozz 13.06.17 - 10:36

    eMvO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedenfalls wenn man von einem 100 kWh Akku ausgeht. Da bin ich aber mal
    > gespannt drauf.

    Aus Wikipedia:
    > In Europa werden ab Oktober 2016 Ultra-Schnellladesäulen mit 350 kW aufgebaut. Die Ladesäulen haben CCS-Stecker und sind mit den 50-kW-Ladesäulen kompatibel. So ist das Nachladen einer Reichweite von 300 km in 20 Minuten möglich.

    Die Angabe entspricht 135 km in 9 min bzw. 10:39 für 160 km. Die Fisker Angabe ist jetzt nicht so weit hergeholt, zumal man bei einem Sportwagen mit Carbonfaser und Aluminum und einem guten Cw-Wert ja auch von guten Verbrauchswerten ausgehen kann.

  5. Re: 0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

    Autor: zonk 13.06.17 - 13:42

    Es gibt eine Schweizer Idee von wegen fluessigem Elektrolyt zum Austrausch, eventuell wird an so etwas gedacht.

  6. Re: 0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

    Autor: PiranhA 13.06.17 - 14:00

    Entspricht sogar in etwa dem, was der Prototyp des Mission E schafft. Der lädt real mit 225 kW Ladeleistung. Bei einem geschätzten Verbrauch von 25 kWh auf 100km, kommt man so auf 20 Minuten für 300km. Wenn man allerdings den Normverbrauch (egal ob NEFZ oder WLTP) verwendet, könnten auch 130 kW Ladeleistung reichen. Also ungefähr das, was Tesla derzeit hat.
    [www.heise.de]

  7. Re: 0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

    Autor: Komischer_Phreak 13.06.17 - 21:26

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt eine Schweizer Idee von wegen fluessigem Elektrolyt zum Austrausch,
    > eventuell wird an so etwas gedacht.

    Klar. Dafür stellen die mal eben ein Tankstellennetz in den Ländern auf, in denen das Auto fahren soll. Was kostet ein Fahrzeug dann? 10 Mio?

  8. Re: 0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

    Autor: Der Supporter 13.06.17 - 22:36

    -->Zonk Nein, das ist keine Schweizer Idee, das ist nur ein Anlagebetrug, ausgeführt vom rechtskräftig verurteilten Betrüger Nunzio la Vecchia.
    Der hat übrigens auch eine Wundersolarzelle erfunden.

    Redox-Flow Systemenun sind gut für den stationären Einsatz geeignet, da die Energiedichte für einen mobilen Einsatz viel zu gering ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.17 22:38 durch Der Supporter.

  9. Re: 0,7 MW Ladestation bei 9 min Ladezeit

    Autor: cpt.dirk 13.06.17 - 23:44

    Kein Problem - lasst einfach mal die Jungs von der Telekom ran.

    Die regeln das mit dem Turbo-Lader für lau mit revolutionärer Vektoringtechnik, zur Not auch mit einem Telefondraht :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Lohmar
  2. Cohline GmbH, Dillenburg
  3. iFixit GmbH, Stuttgart
  4. Kromberg & Schubert Automotive GmbH & Co. KG, Abensberg bei Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 320,09€ (Bestpreis!)
  2. 159,99€
  3. 179,99€ (Bestpreis!)
  4. 429€ (Vergleichspreis 478€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor