1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flugauto: Aircar soll von…

Anwendungsszenario?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Anwendungsszenario?

    Autor: most 25.01.22 - 13:14

    Klar, zunächst denkt man an Filme wie Blade Runner, fliegender Individualverkehr, cool.

    Aber so ein Flugauto verhält sich in der Luft doch wie jedes andere Kleinflugzeug und ein Flug von Paris nach London startet bei einem (Klein)flughafen in Paris und endet auf einem (Klein)flughafen in London. Dort sollte es leicht möglich sein, in einen Mietwagen oder ein vorbestelltes Taxi umzusteigen.

    Auf der Strecke Paris-London müsste es zudem gegen den Zug antreten. Paris-Nord bis London-Pancras dauert ca. 2:20h. Bei 300km/h Fluggeschwindigkeit und ca. 350km Entfernung London Paris benötigt so ein Flugauto auch über eine Stunde reine Flugzeit.

    Ein paar Mal bin ich schon in einer Cessna mitgeflogen. Von Einsteigen bis zur Startfreigabe und Start dauert es auf Kleinflugplätzen ohne viel Verkehr auch mal ne halbe Stunde bis Stunde, bis alle Flugvorbereitungen getroffen sind, ohne dass Flügel ausgefahren werden müssen.

    Wie sieht es denn im Straßenverkehr aus? Kleiner Stoßstangen Parkrempler (in Paris schafft man sich so Parkraum ;) ist schnell passiert, kann man dann fliegen oder muss zunächst die strukturelle Integrität in einer Fachwerkstatt überprüft werden?

    Ja, ich bin ein Miesepeter, der erst mal nur Probleme sieht ;)

  2. Re: Anwendungsszenario?

    Autor: Forkbombe 25.01.22 - 13:32

    Gute Fragen! Würde mich auch interessieren.

    Hätte schon was, direkt am Parkplatz vorm Haus / Wohnung loszufahren, damit durchs Tor am Flughafen / Flugplatz und ab an den Rollhalt :D

    Ich vermute, ohne einen zweiten Stopp und eine separate Vorflugkontrolle am Flugplatz läuft da nix.

  3. Re: Anwendungsszenario?

    Autor: co 25.01.22 - 13:51

    Wieso Flughafen?
    Ne lange Strasse sollte doch reichen :-)

  4. Anwendungsszenario Freizeit

    Autor: Mnt 25.01.22 - 14:13

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, zunächst denkt man an Filme wie Blade Runner, fliegender
    > Individualverkehr, cool.
    Freizeit ist das Anwendungsszenario, wie mit jedem höherklassigen Auto und Kleinflugzeug. Man fliegt mit einem Ultraleichtflugzeug in aller Regel sowieso nicht aus geschäftlichen Gründen, das ist ja keine Cessna, man fliegt nur um des Fliegens willens.
    Fahren und Fliegen zu vereinen klingt für mich nach einem spassigen Weg, die Welt zu entdecken.

    Zeiteffizient im Geschäftsbetrieb wird das Teil niemals sein, aber das ist auch völlig irrelevant. Zeiteffizient verglichen mit Ultraleichtflugzeugen ist es dagegen allemal, die zu verlegen und vor allem unterzubringen ist deutlich aufwendiger (und teurer) als ein Auto aus der Garage zu holen.
    Nach Feierabend eine Platzrunde fliegen, am nächsten Wochenende dann nach Garmisch fahren und um die Zugspitze kreisen und im Urlaub (da fährt man zwecks Gepäck eben mit 2 Autos an) um den Gardasee fliegen, das alles geht mit einem klassischen Ultraleicht nicht ohne Weiteres.
    Und es gibt in Deutschland über 500 kleine Flugplätze, sehr viele davon an landschaftlich interessanten Stellen, allein davon kann man schon ein Leben lang zehren.

    Wenn jetzt auch noch die Reichweite steigt, sind der Entdeckungslust kaum Grenzen gesetzt...

  5. Re: Anwendungsszenario?

    Autor: Mnt 25.01.22 - 14:18

    Forkbombe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gute Fragen! Würde mich auch interessieren.
    >
    > Hätte schon was, direkt am Parkplatz vorm Haus / Wohnung loszufahren, damit
    > durchs Tor am Flughafen / Flugplatz und ab an den Rollhalt :D
    >
    > Ich vermute, ohne einen zweiten Stopp und eine separate Vorflugkontrolle am
    > Flugplatz läuft da nix.
    Auf einem Flughafen wird das Teil sowieso niemals starten dürfen, aber an kleinen Flugplätzen geht das schon so wie du dir das vorstellst. Flugplanung musst du halt vorher erledigen, wenn der Flugplatz dann offen hat geht hinfahren und losfliegen aber durchaus. Geschickterweise bist du dann sowieso Vereinsmitglied und man kennt dich dort...

  6. Re: Anwendungsszenario Freizeit

    Autor: most 25.01.22 - 15:09

    Ok, das hört sich schon realistischer an.

    Aber wie geeignet ist der Fahrbetrieb denn wirklich? Mal schnell an die Mittelmeerküste und dort dann die engen Straßen mit einem fragilen Autoflugzeug befahren? Da bin ich immer froh, dass die Mietwagenfirmen nicht ganz so streng sind bei der Rücknahme, wenn ne kleine Delle hier und da dazu gekommen ist und da miete ich mir das passende Auto für die Gegend. Z.B. ein Kleinfahrzeug, wenn ich in die ein oder andere Altstadt möchte oder was robusteres, wenn ich hier und da über ungeteerte Straßen fahren will.

    Aber gut, meine Frage ist beantwortet. Das ist ein Spaßmobil, das wird in kleinen Stückzahlen gebaut und dafür gibt es dann ausreichend Käufer.

  7. Re: Anwendungsszenario Freizeit

    Autor: .02 Cents 25.01.22 - 15:12

    Es ist sicher so, dass die Zielgruppe irgendwelcher Milliardärs-Nachwuchs ist, mit gut gepolstertem Trust Fund mindestens in der Grössenordnung des Staatshaushalts eines grösseren Entwicklungslandes ...

    Der Artikel ist auch sparsam was den PKW Aspekt dieses Fahrzeugs angeht. Kann sowas eine Strassenzulassung bekommen? Auch wenn ich auf die Webseite schaue: da ist neben viel CGI auch der Flug von so einem Fahrzeug zu sehen, sowie das Zusammenklappen von Flug -> Auto Modus. Ob das jeweils das gleiche Fahrzeug ist, sei auch mal dahingestellt ...

    Ob nun die Zielgruppe für so ein Fahrzeug wirklich interessiert ist, 500 Landepisten in Deutschland zu erforschen ... aber in St Moritz, Kitzbühel, Aspen u.ä. wird sich schon ein Start- / Landefeld für sowas finden. Sollte das alles einigermassen praktikabel nutzbar sein, wäre die Frage dann: Ist es cooler mit so einem Ding selber anzureisen, oder mit Privatjet und dann in den 2. Bugatti am Zielort umsteigen ...

  8. Re: Anwendungsszenario Freizeit

    Autor: most 25.01.22 - 15:30

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist
    > es cooler mit so einem Ding selber anzureisen, oder mit Privatjet und dann
    > in den 2. Bugatti am Zielort umsteigen ...

    Von St. Moritz, Flugzeugen und Bugattis kann ich nicht berichten, aber von einigen anderen "superpraktischen" Multifunktionsgeräten und Anwendungen, die man die ersten paar Wochen mit ganz großer Begeisterung nutzt, weil Bequemlichkeit!, Zeitersparnis! so genial einfach! und dann verschwinden sie wieder in der Kiste und ich kehre zu den dedizierten und altgedienten Sachen zurück, die ihren einzigen Anwendungszweck wesentlich besser erfüllen.

  9. Re: Anwendungsszenario Freizeit

    Autor: Mnt 26.01.22 - 09:20

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob nun die Zielgruppe für so ein Fahrzeug wirklich interessiert ist, 500
    > Landepisten in Deutschland zu erforschen ... aber in St Moritz, Kitzbühel,
    > Aspen u.ä. wird sich schon ein Start- / Landefeld für sowas finden. Sollte
    > das alles einigermassen praktikabel nutzbar sein, wäre die Frage dann: Ist
    > es cooler mit so einem Ding selber anzureisen, oder mit Privatjet und dann
    > in den 2. Bugatti am Zielort umsteigen ...
    Nicht alle Reichen sind so. Wir reden hier nicht von einem Spielzeug für Ölscheichs, wir reden hier von etwas, das sich praktisch jeder Hobbypilot der oberen Mittelklasse leisten kann. Wie man sich eben auch ULs leistet. Oder ein eigenes Segelflugzeug. Das ist ein teures Hobby, keine Frage, aber keines für die ganz abgehobene Sphäre der oberen 0,0001%. Unzählige Rentner wissen nicht wohin mit ihrem Geld, das mit den 500 Landepisten in Deutschland sollte schon tatsächlich ein Hinweis auf diese - riesige - Zielgruppe sein...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer (m/w/d) Video Management Software
    Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München
  2. PTA (m/w/d) zur Verstärkung für Konzeption und Qualitätssicherung im Bereich Pharmazie
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg, Fürth
  3. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Sensoren & Laser Senior für industrielle Bildverarbeitung
    Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Service Manager AppOps (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 949€ (günstig wie nie) bei computeruniverse
  2. (u. a. Tiny Tina's Wonderlands für 37,49€, Minecraft für 18,99€)
  3. 259€ (günstig wie nie)
  4. 205€ (UVP 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de