Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ford Transit Connect: Ford testet…

Lieferung frei Bordsteinkante?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieferung frei Bordsteinkante?

    Autor: Sybok 12.06.18 - 12:05

    Wo sind wir denn jetzt gelandet? Das ist die schlechteste Zustellvariante die es gibt. Und das soll einem jetzt als tolle Neuheit schmackhaft gemacht werden? DHL hat bei mir eine Abstellerlaubnis, demnächst dann einen Paketkasten. Wenn das in Kombination mit dem autonomen Fahrzeug funktioniert, können wir uns darüber unterhalten. Wenn ich jedes Mal persönlich anwesend sein muss, um die Ware anzunehmen und dann auch noch das Paket selbst aus dem Auto holen darf, dann können die sich das alles auch sparen und direkt nur noch Speditionen mit großen Zugmaschinen und der besagten "Lieferung frei Bordsteinkante" rumfahren lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.18 12:07 durch Sybok.

  2. Re: Lieferung frei Bordsteinkante?

    Autor: Micha12345 12.06.18 - 13:24

    Für DHL könnte ich mir folgendes vorstellen:

    Du wirst über eine Lieferung informiert und kannst ein Zeitfenster festlegen, an dem du deine Pakete entgegen nehmen kannst.
    Liegen für eine Adresse mehrere Lieferungen vor, werden diese von einer größeren Einheit mit separaten Boxen (quasi eine Packstation auf Räder) ausgeliefert. Diese wartet dann einfach solange vor dem Haus, bis alle Pakete entnommen wurden.

  3. Re: Lieferung frei Bordsteinkante?

    Autor: Nullmodem 12.06.18 - 14:17

    Micha12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für DHL könnte ich mir folgendes vorstellen:
    >
    > Du wirst über eine Lieferung informiert und kannst ein Zeitfenster
    > festlegen, an dem du deine Pakete entgegen nehmen kannst.
    > Liegen für eine Adresse mehrere Lieferungen vor, werden diese von einer
    > größeren Einheit mit separaten Boxen (quasi eine Packstation auf Räder)
    > ausgeliefert. Diese wartet dann einfach solange vor dem Haus, bis alle
    > Pakete entnommen wurden.

    Straße und Bordstein sind aber für Fahrzeuge und Fußgänger und kein öffentlicher Lagerplatz.
    Wenn der DHL da Paletten abstellen würde, bis jeder seinen Krempel runtergenommen hat, ist ganz schnell das Ordnungsamt da.

    nm

  4. Re: Lieferung frei Bordsteinkante?

    Autor: wlorenz65 13.06.18 - 08:06

    > Wo sind wir denn jetzt gelandet? Das ist die schlechteste Zustellvariante die es gibt.

    Willkommen auf dem Land. Die meisten Häuser haben nur 2 bis 3 Stockwerke, Parkplätze gibt es massenweise, und die Anfahrtswege sind weit. Ideale Bedingungen für rollende Auslieferungsfahrzeuge ohne Fahrer.

  5. Re: Lieferung frei Bordsteinkante?

    Autor: topas08 13.06.18 - 09:33

    Dafür gibt es auf dem Land aber auch die Option "Abstellerlaubnis" und "Nachbar". Beides Sachen, die ein autonomes Fahrzeug nicht umsetzen kann. Wenn man ein Zeitfenster (1 Stunde plus) festlegen muss, zu dem man zu Hause sein MUSS, damit das Fahrzeug seine Pakete loswerden kann bin ich ja schon fast geneigt, dem lokalen Handel den Vorzug zu geben. Da kann ich in einem Zeitfenster von mindestens 9 Stunden hinfahren, wann ich will.
    Es mag Situationen geben, wo das Lieferfahrzeug vom Artikel funktionieren könnte. So wie bei Essenslieferungen zu Arbeitsplätzen - solange die Adresse genau genug ist (wenn sich alle Fahrzeuge vor dem Haupteingang stauen, weil alle die Siemensstraße 10 ansteuern, weil kein autonomes Fahrzeug die Lieferhinweise "Seiteneingang von der Braunstraße aus" oder "blaue Halle bei Tor 2" versteht, ist es auch schon wieder doof).
    Aber bevor ich festlege, dass ich morgen zwischen 17:00 und 18:30 zu Hause bin (und meinen Tagesablauf darauf ausrichten muss, also nicht "doch mal kurz" Lebensmittel einkaufen fahre, in Ruhe mit der Familie zu Abend esse ...) lasse ich lieber per Abstellerlaubnis abstellen oder mache die 3min Umweg, um nach meinem Feierabend an der Packstation/Paketshop das Paket abzuholen.
    Ist doch gerade "für das Land" tendentiell die ökologischere Variante: Da die meisten "auf dem Land" pendeln gibt es ja meist Punkt, wo viele langfahren (sei es per ÖPNV oder individuell). Statt da dann die Lieferung aus Paketshop/Packstation abzuholen muss das Paketauto eine Stunde später dieselbe Ausfallstraße langfahren um das Paket "hinterherzubringen".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München
  3. Techtronic Industries ELC GmbH, Winnenden
  4. Helmut-Schmidt-Universität Universität der Bundeswehr Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 499€
  3. 75,90€ + Versand
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

  1. Indiegames-Rundschau: Kalte Krieger und bärtige Berliner
    Indiegames-Rundschau
    Kalte Krieger und bärtige Berliner

    Abenteuer zum Nachdenken im düsteren Berlin mit State of Mind und der Kalte Krieg im rundenbasierten Strategiespiel Phantom Doctrine: Die Indiegames des Monats bieten neben spannenden Spielideen auch erstaunlich politische Geschichten.

  2. Razer Mamba Elite: Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
    Razer Mamba Elite
    Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf

    Aller guten Dinge sind drei? Die Mamba Elite ist die dritte Version von Razers Gaming-Maus. Sie besitzt mehr einstellbare LEDs, eine etwas veränderte Ergonomie und Maustaster mit einer hohen Haltbarkeit - zumindest auf dem Papier.

  3. Apple: iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    Apple
    iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    Apple soll angeblich bei der nächsten OLED-iPhone-Generation, die für Herbst 2018 erwartet wird, eine Stifteingabe wie beim iPad Pro vorsehen. Zwei Berichte weisen darauf hin, dass Apple so mit Samsungs Note 9 konkurrieren will.


  1. 09:01

  2. 08:17

  3. 07:51

  4. 07:37

  5. 07:21

  6. 17:42

  7. 17:29

  8. 16:37