1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Full Self Driving: Baby soll…
  6. Thema

Ja genau

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ja genau

    Autor: AllDayPiano 21.06.21 - 12:04

    Ich gebe dem Ganzen ja noch ein Promill von einem Prozent. Was heißt: 1 von 10.000 spielenden Kindern kann sicher so eine Grütze machen.

    Es wäre - wie gesagt - höchst interessant, ob die Funktion bis zum angeblichen Bemerken auf dem Kontoauszug, nicht doch mal eingeschaltet worden ist.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: Ja genau

    Autor: desaboya 21.06.21 - 12:08

    Das Rätsel ist nun gelöst. Du lagst richtig, ich falsch.

  3. Re: Ja genau

    Autor: Prypjat 21.06.21 - 12:19

    Sei nicht traurig. Ich hatte nur Schwein.
    Morgen liegst Du wieder vorne. ;)

  4. Re: Ja genau

    Autor: desaboya 21.06.21 - 14:06

    Nur keinen Stress :) Ist nur ein Online-Forum.

  5. Re: Ja genau

    Autor: Argh 21.06.21 - 14:21

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe zwei kleine Kinder zuhause. Einer ist 11 Monate, der andere wird
    > bald 4. Letzterer hat sich, als ich noch geschlafen habe, ab und an mein
    > Handy geklaut und fleißig Bilder gemacht. Auch von mir, was echt irgendwie
    > ziemlich spooky ist. Aber mehr auch nicht. Er kann weder das Sperrmuster
    > bei mir, noch die Sperrpin bei meiner Freundin eingeben.
    >
    > Ein 11-monatiges Kind kann das erst recht nicht.
    >
    > Jetzt gibt es natürlich noch ein paar Möglichkeiten; z.B. Android-Telefon,
    > das mit einem "sicheren" BT-Gerät gekoppelt ist (z.B. Auto) und eingestellt
    > ist, dass bei dieser Verbindung keine Sperr-Pin notwendig ist. Bei Apple
    > weiß ich nicht, welche Ausnahmen es da gibt.
    >
    > Dennoch hat ein Kind mit 11 Monaten nicht die Fähgikeiten, ein Handy
    > geziehlt zu bedienen, wenn es - so wie meine Kinder - erstmal ohne Medien
    > aufwachsen sollen. Ein 11-jähriges Kind batscht und schmiert halt drauf
    > rum. Und da wurde jetzt zufällig die Tesla-App geöffnet, da wurde jetzt
    > zufällig die Funktion FSD gekauft, da wurde jetzt zufällig der Kauf
    > bestätigt?
    >
    > Gut, Kinder können viel. Der Zufall erlaubt echt die krassesten Sachen.
    > Aber zu 99,99% ist das nicht die Geschichte, die real passiert ist.
    >
    > Interessant wäre natürlich, ob die Frau dann auch "rein zufällig" FSD
    > eingeschaltet hat am Auto.

    Unsere Tochter ist knapp zwei und kann seit ca. einem halben Jahr das Tablet recht gut bedienen und auch entsperren. Ein paar Versuche gehen immer mal daneben, aber sie hat mittlerweile sehr häufig gesehen, welche Ziffern wir gedrückt haben und kann diese imitieren.

    Sie kann Netflix und die ARD-Mediathek öffnen um ihren heiß geliebten Bobo, Benjamin oder auch die Paw Patrol zu starten. Ihre Tigerbox kann sie ebenfalls ziemlich zielsicher bedienen um Paw Patrol, Benjamin, Bobo oder auch gezielt Lieder zu starten. Aktuell hoch im Kurs Aramsamsam und Tchuchuhua.

    So abwegig ist das also gar nicht. Unsere Tochter ist da im Vergleich zu den Nachbarkids eher spät dran. Die einzigen die mit den Gerätschaften nicht umgehen können, sind die Kids der Technikverweigererfraktion. Interessanterweise können die Kids meist auch weniger Worte sprechen und verstehen als die "Technikkids".

  6. Re: Ja genau

    Autor: Prypjat 21.06.21 - 14:48

    Bei diesem Wetter verbiete ich mir jedlichen Stress. :)

  7. Re: Ja genau

    Autor: AllDayPiano 21.06.21 - 15:25

    Wir reden hier aber über 10 Monate altes Kind. Und das kann das definitiv nicht. Klar konnte der Große auch schon relativ schnell das Tablet bedienen. Für Youtube und bei diesen dämlichen Videos bingen, reicht es jedenfalls. Aber gut; was bei Opa passiert, bleibt bei Opa. Ich will's gar nicht wissen.

    Ich jedenfalls halte mich an die Altersvorgaben in Puncto Medienkonsum.

    Mein Kind hat einen recht großen Wortschatz (wir lesen jeden Abend für 20-30 Minuten vor). Ich kann keine Defizite erkennen. Mit 3 konnte er das gesamte Alphabet, mittlerweile interessiert ihn, wie Wörter geschrieben werden. Oma, Opa, Papa und die gängigen Namen aus der Umgebung kann er fast vollständig. Er kann in komplexen Wörtern hören, welche Buchstaben drinnen sind. Der Kinderarzt sagt, er ist sehr weit für sein Alter.

    Die Kinder werden schon noch früh genug Knechte der Technik. Bis dahin ist es meine Aufgabe, dem Kind das Handwerkszeug an die Hand zu geben, selbst kreativ zu werden, Langeweile auszuhalten, und Langeweile durch Eigenbeschäftigung zu heilen. Das sind weitaus wichtigere Eigenschaften, als mit 2 Jahren einen Sperr-Pin eingeben zu können. M.M.n.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.21 15:26 durch AllDayPiano.

  8. Re: Ja genau

    Autor: desaboya 21.06.21 - 16:06

    Gerade hats hier mit Regen angefangen - endlich etwas Kühlung.

  9. Re: Ja genau

    Autor: Sharra 21.06.21 - 16:07

    Du kennst die Redewendung, wenn man einen Affen vor eine Schreibmaschine setzt, wird irgendwann auch ein Bestseller draus?
    Weisst du, ob, und wie das Handy überhaupt gesichert war?
    Hast du die Tesla-App, und weisst wie diese arbeitet?

    Rein von dem, was man im allgemeinen so aus den USA mitbekommt, halte ich es für eine aneinanderreihung von üblen Zufällen (patsch, App, Patsch, Bestellen, Patsch, JA), aber nicht für unmöglich.
    Wenn die App auf dem Starbildschirm war, oder vielleicht grade eine Meldung reinkam...
    Bestellen wird dort drüben einem auch quasi ständig prominent aufs Auge gedrückt. Sowas wie unsere Verbraucherschützer gibts dort nicht, die sich um sowas kümmern würden.
    Und bestellt hat man in den USA auch verdammt schnell irgendwas, obwohl man gar nicht wollte.

    Es wird immer über unsere Regularien gemotzt, und dass die Verbraucherschützer sich da raushalten sollen. Aber ich bin froh, dass wir unsere Regeln haben, die den Anbietern vorschreiben, dass sie nicht einfach das Arschloch raushängen lassen dürfen.

  10. Re: Ja genau

    Autor: peterbruells 21.06.21 - 16:20

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hehehehehe Du hast mich gerade richtig zum Lachen gebracht.
    >
    > Aber ja, so wie Du es verstanden hast, habe ich es gemeint.

    Gottchen Kinder, ja. Meiner hatte mit 5 oder so im Tierpark die Marotte Menschenhintern zu fotografieren. Habe ich erst so am Ende des Rundgangs bemerkt.

    Und ein Jahr später haben sich sein cousin und er im Badezimmer den nackten Hintern fotografiert. Und nicht nur den.

  11. Re: Ja genau

    Autor: AllDayPiano 21.06.21 - 16:58

    Mit Consumer Reports haben die USA schon jemanden. Aber natürlich nicht diese Art Verbraucherschützer, wie wir in Deutschland (seien es die Verbraucherzentralen, oder sei es Stiftung Warentest).

    Ich sage ja nicht, dass es vollkommen ausgeschlossen ist, sondern nur, dass ich es für wenig wahrscheinlich halte.

    Hier wird der Kaufprozess gezeigt

    Tesla zeigt jedenfalls, wie so eine Software zu funktionieren hat (der Updateprozess, nicht die App).

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  12. Re: Ja genau

    Autor: Prypjat 22.06.21 - 07:40

    Wir haben nicht einen einzigen Tropfen abbekommen. Hattet ihr einen so hohen Bedarf?

  13. Re: Ja genau

    Autor: Prypjat 22.06.21 - 07:41

    Das ist bei einem 5 jährigen nun mal auf Augenhöhe. ^^

  14. Re: Ja genau

    Autor: desaboya 22.06.21 - 07:46

    Ja! Und die Abkühlung tat gut... endlich mal wieder eine angenehme Nacht zum Schlafen.

  15. Re: Ja genau

    Autor: AllDayPiano 22.06.21 - 08:03

    Bei uns hat es gestern gekübelt. 18°C ging's runter. Hält mein Schlafzimmer nicht davon ab, auf 28°C stehen zu bleiben *angry smiley*.

    Immerhin kamen 22 Liter / m² runter. Endlich mal etwas Regen (knapp 30 die letzten beiden Tage). Hab Rasen angesäht.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  16. Re: Ja genau

    Autor: desaboya 22.06.21 - 08:05

    Hier ists aktuell bei 17°. Wir hatten die Fenster vor dem Schlafen gehen weit offen, weil es nur gerade runter geregnet hatte und dann über Nach schräg offen.

    Keine Ahnung wie hoch die Innentemperatur war, aber es war viel angenehmer als die letzten zwei oder drei Wochen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.21 08:05 durch desaboya.

  17. Re: Ja genau

    Autor: Prypjat 22.06.21 - 08:35

    Das ist schon eine Menge Wasser. Hauptsache ihr sauft nicht ab, wenn es so viel Starkregen gibt.

  18. Re: Ja genau

    Autor: Prypjat 22.06.21 - 08:36

    Das stimmt allerdings.
    Bei uns hat es sich auch abgekühlt und das auch ohne Regen. Die erste vernünftige Nacht seit Tagen.

  19. Re: Ja genau

    Autor: AllDayPiano 22.06.21 - 09:17

    Ja das geht gerade noch so. Zwar steht das Wasser dann auch für ein paar Stunden, aber dadurch, dass es immer mal wieder geregnet hat, sind die Böden nicht ausgetrocknet. Das würde dann ne fiese Kombination ergeben.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Darmstadt
  2. Help Desk Techniker*in (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Parking Solutions Germany GmbH, Mönchengladbach
  3. Softwareentwickler Embedded Systems (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Hamburg
  4. Prozessspezialist SAP IS-U (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 11,49€
  3. 39,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Julia: Wie Python, nur schneller
Programmiersprache Julia
Wie Python, nur schneller

Julia spielt heute kaum eine Rolle, dabei überholt sie nicht nur im Wortsinn Python als Programmiersprache in Wissenschaft und Datenanalyse.
Von Miroslav Stimac

  1. Programmiersprachen Durchstarten mit D
  2. Microsoft Power Fx Low Code mit natürlicher Sprache generieren
  3. Ole-Johan Dahl und Kristen Nygaard Die Erfinder der objektorientierten Programmierung

Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Radeon RX 6600 im Test: Die bisher günstigste Raytracing-Grafikkarte
Radeon RX 6600 im Test
Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

Mit der sparsamen Radeon RX 6600 lässt sich in 1080p gut spielen, für Raytracing-Grafik müssen aber bestimmte Punkte erfüllt sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5000 AMD-Treiber verbessert Leistung älterer Grafikkarten
  2. RDNA2-Grafikkarte Radeon RX 6600 XT ab 430 Euro lieferbar
  3. Radeon RX 6600 XT im Test Wenn die Unendlichkeit bei 1080p endet