1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fußgängerschutz: Elektroautos sollen…

Fahrräder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fahrräder

    Autor: HerrWolken 16.11.16 - 12:11

    Wie überleben die Fußgänger eigentlich all die Fahrradfahrer, die ja auch nicht allzu laut sind?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.16 12:13 durch HerrWolken.

  2. Re: Fahrräder

    Autor: Berner Rösti 16.11.16 - 12:22

    HerrWolken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie überleben die Fußgänger eigentlich all die Fahrradfahrer, die ja auch
    > nicht allzu laut sind?

    Hat was mit dem Newtonschen Gesetzen zu tun...

  3. Re: Fahrräder

    Autor: Meinungsfreiheit 16.11.16 - 13:06

    Also das mit den Radfahrern ist so eine Sache. Ich bin in mehreren Jahrzehnten mehrfach ausgerückt, weil es zu VU's mit Personenschaden Fahrradfahrer vs. Fahrradfahrer bzw. Fahrradfahrer vs. Fussgänger gekommen ist. Dabei gab es sicher in der Hälfte der Fälle schwer oder schwerstverletzte Personen und sogar mal Beteiligte mit polytraumatischen, mit dem Leben nicht in Einklang stehenden Verletzungen. Und als Radfahrer verstehe ich bis heute die meisten dieser Unfälle nicht.

  4. Re: Fahrräder

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.16 - 13:10

    > Wie überleben die Fußgänger eigentlich all die Fahrradfahrer, die ja auch
    > nicht allzu laut sind?

    Hausaufgabe für morgen:

    Ein Fahrrad mit Fahrer wiegt X, ein SUV mit Fahrer wiegt Y. Setze X und Y in ein Verhältnis (kleiner, größer oder gleich) und stelle Dir dabei vor, ob Du lieber von X angekarrt werden willst oder von Y. Begründe Deine Wahl.

  5. Re: Fahrräder

    Autor: Berner Rösti 16.11.16 - 13:22

    Meinungsfreiheit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das mit den Radfahrern ist so eine Sache. Ich bin in mehreren
    > Jahrzehnten mehrfach ausgerückt, weil es zu VU's mit Personenschaden
    > Fahrradfahrer vs. Fahrradfahrer bzw. Fahrradfahrer vs. Fussgänger gekommen
    > ist. Dabei gab es sicher in der Hälfte der Fälle schwer oder
    > schwerstverletzte Personen und sogar mal Beteiligte mit polytraumatischen,
    > mit dem Leben nicht in Einklang stehenden Verletzungen. Und als Radfahrer
    > verstehe ich bis heute die meisten dieser Unfälle nicht.

    Jo. Dass das auch passieren kann, bestreitet niemand. Nur solltest du am besten wissen, wie die Verletzungsmuster ausschauen, wenn der Fußgänger von 1.500 statt 75 kg beschleunigter Masse erwischt wurde.

  6. Re: Fahrräder

    Autor: Meinungsfreiheit 16.11.16 - 13:44

    Berner Rösti schrieb:
    > Jo. Dass das auch passieren kann, bestreitet niemand. Nur solltest du am
    > besten wissen, wie die Verletzungsmuster ausschauen, wenn der Fußgänger von
    > 1.500 statt 75 kg beschleunigter Masse erwischt wurde.

    In der Theorie. In der Praxis spielt die Prallfläche eine entscheidende Rolle. Die schlimmeren Verletzungsmuster waren oftmals Folgen des Aufpralls der Person, nicht des Zusammenpralls, solange der Zusammenprall nicht direkt auf den Thorax erfolgte. Von Kfz überrollte Personen mal ausgeschlossen.

    Aber natürlich ist die Unfallhäufigkeit wesentlich. Dennoch ist das Hören auf den Verkehr nur antrainiert. Weil Kfz eben seit den Verbrennungsmotoren unsäglichen Lärm erzeugt haben. Und das müssen wir seit den neueren Generationen bestens gedämmter Fahrzeuge sowieso umtrainieren. Wie schon in anderen Beiträgen geschrieben hört man unter 50 km/h bei vielen Autos keinen Motor mehr, sondern die Reifen. Da gibts grobstollige oder klapprige Fahrräder die mehr Geräusche machen als ein Neuwagen im Innenstadtverkehr ;-) Im Wesentlichen also Erziehungssache. Was bei Fußgängern und Kampfradlern aber so ein klitzekleines Problemchen darstellt. (Nur zur Info, ich bin sowohl Fußgänger, also auch Kraftfahrer als auch Radsportler, vertrete also alle drei Rollen)

  7. Re: Fahrräder

    Autor: picaschaf 16.11.16 - 13:52

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinungsfreiheit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also das mit den Radfahrern ist so eine Sache. Ich bin in mehreren
    > > Jahrzehnten mehrfach ausgerückt, weil es zu VU's mit Personenschaden
    > > Fahrradfahrer vs. Fahrradfahrer bzw. Fahrradfahrer vs. Fussgänger
    > gekommen
    > > ist. Dabei gab es sicher in der Hälfte der Fälle schwer oder
    > > schwerstverletzte Personen und sogar mal Beteiligte mit
    > polytraumatischen,
    > > mit dem Leben nicht in Einklang stehenden Verletzungen. Und als
    > Radfahrer
    > > verstehe ich bis heute die meisten dieser Unfälle nicht.
    >
    > Jo. Dass das auch passieren kann, bestreitet niemand. Nur solltest du am
    > besten wissen, wie die Verletzungsmuster ausschauen, wenn der Fußgänger von
    > 1.500 statt 75 kg beschleunigter Masse erwischt wurde.

    Jaaa, große Zahlen hören sich toll an, nicht? ... Lass dich mal von einer großen Motorhaube mit 30 anfahren und einmal von einem Fahrrad mit 15 kmh. Dann sprechen wir nochmal darüber wie viel Auswirkung die Masse hat bei einem Fußgängerunfall.

  8. Re: Fahrräder

    Autor: bernstein 16.11.16 - 14:02

    HerrWolken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie überleben die Fußgänger eigentlich all die Fahrradfahrer, die ja auch
    > nicht allzu laut sind?

    hier sollen mal wieder all dafür büssen, das einige wenige kopflos herulaufen...

  9. Re: Fahrräder

    Autor: theonlyone 16.11.16 - 14:05

    Das Thema ist ja, man ist es "gewohnt" das Fahrräder keinen riesen Lärm machen und da die in aller Regel nicht mit 30+ kmh herum fahren (ausnahmen gibts bestimmt) , kommt es da zwar durchaus mal zu einem Zusammenprall oder sonstigen Unfällen, aber die werden wohl auch noch nicht einmal Polizeilich festgehalten (wenn da keiner groß verletzt ist, nimmt der Fahrradfahrer einfach wieder die Fahrt auf).

    Bei Autos hat man eben schnell mal einen Schaden den man der Versicherung meldet und schon wird das ganze Thema "relevant".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg KVBW, Stuttgart
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  4. Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Horizon 4 für 29,99€, Gears 5 für 29,99€, Halo 5: Guardians für 10,99€)
  2. (u. a. Gigaset C570HX Universal-Mobilteil für 29€, Gigaset AS690 Duo für 48,99€, Gigaset...
  3. (u. a. Netatmo Wetterstationen und Kameras günstiger, Yarber Bluetooth In-Ear (2020) für 42,49€)
  4. 77,90€ (Vergleichspreis 85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de