1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fußgängerschutz: Elektroautos sollen…

Künstliches Fahrradknattern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Künstliches Fahrradknattern

    Autor: Ach 16.11.16 - 09:34

    Etwas lauter als eine typische Shimanoschaltung im Leerlauf vielleicht. Kann auch mechanisch erzeugt werden mit einer kleinen Knatter am Rad oder der Achse. Ist eher ein vertrautes und natürlich klingendes Alltagsgeräusch, das wenig nervt, und man verbindet damit bereits dass sich etwas annähert, anstatt des chemisch klingenden, ufoartigen Jaulens aus der Box.

    My 2 Cents.

  2. Re: Künstliches Fahrradknattern

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.16 - 10:53

    Ja sowas in etwa. Vielleicht eeeetwas lauter.

    Aber vor allem sollte es vereinheitlicht vorgeschrieben werden wie das Geräusch sich anzuhören hat. Wenn ich hier schon so manche Vorschläge sehe die nach motorgeräuschen verlangen dann ahne ich böses und es wird dann in der tat zu unerträglichem lärm.

    Allerdings verstehe ich auch wieder nicht wieso man das nun bei e autos vorschreiben will. Und nur bei solchen mit 4 rädern. Heißt Fahrräder und e bikes u.s.w. dürfen rumschleichen...irgendwie unsinnig...unfälle mit sowas sind für Fußgänger auch net sonderlich optimal.

  3. Re: Künstliches Fahrradknattern

    Autor: zZz 16.11.16 - 10:56

    Einfach eine Radlaufklingel auf alle vier Reifen klappen, sobald man eine gewisse Geschwindigkeit unterschreitet

  4. Re: Künstliches Fahrradknattern

    Autor: Ach 16.11.16 - 11:13

    >Aber vor allem sollte es vereinheitlicht vorgeschrieben werden wie das Geräusch sich anzuhören hat.

    Wichtig wäre vielleicht die Frequenz des Knatterns zu spezifizieren, mit vielleicht fünf Schlägen pro gefahrenem Meter oder so. Damit ergäbe sich ein verlässlicher akustischen Hinweis auf die Geschwindigkeit eines beliebigen sich nähernden Stromers.

    >Allerdings verstehe ich auch wieder nicht wieso man das nun bei e autos vorschreiben will. Und nur bei solchen mit 4 rädern. Heißt Fahrräder und e bikes u.s.w. dürfen rumschleichen...irgendwie unsinnig...unfälle mit sowas sind für Fußgänger auch net sonderlich optimal.

    Und nicht Bikes, auch große Limousinen (S-Klasse/Bentley/Roils etc.) hört man kaum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. Mitarbeiter Business Application Management - Schwerpunkt Business Intelligence (m/w/d)
    Emsland Group, Emlichheim
  3. Trainer IT (m/w/d) Intralogistik Leitstand
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  4. C/C++ Softwareentwickler (m/w/d) - Embedded Systems
    ProjektAntrieb IT GmbH, Fürth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    1. Apple: Manche iMacs sind schief
      Apple
      Manche iMacs sind schief

      Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

    2. App Store ausgetrickst: Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt
      App Store ausgetrickst
      Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt

      In Apples App Store war sie als Sudoku-App gelistet, doch nach der Installation änderte sich die Oberfläche nach wenigen Sekunden.

    3. DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
      DJI FPV im Test
      Adrenalin und Adlerauge

      Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.


    1. 12:44

    2. 12:30

    3. 12:00

    4. 11:44

    5. 11:29

    6. 11:15

    7. 11:01

    8. 10:48