1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fußgängerschutz: Elektroautos sollen…

Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: Avarion 16.11.16 - 08:04

    Am besten noch beim Rückwärtsfahren wie bei den LKWs ein lautes Piepen.

    Ne danke. Da spar ich lieber auf einen Oberklasse-Benziner. Der ist bei den Geschwindigkeiten auch Lautlos von Reifengeräusch abgesehen.

  2. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: Kakiss 16.11.16 - 08:08

    Sie müssen ja jetzt nicht DEN Krach machen, aber besser ist es.
    Ich benutze beim Überqueren der Straße meine Ohren stark mit, alles andere ist achtlos, als ob man "blind" durch die Welt läuft.

  3. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: m.leonberger 16.11.16 - 08:17

    Habe absolut kein Verständis für so eine Entscheidung. Bin selbst in einer 30iger-Zone aufgewachsen und konnte keine Motorengeräuche hören.

    Für mich ist das Abrollgeräusch der Reifen völlig ausreichend, die Leute sollten gefälligst aufpassen, wenn Sie über die Straße gehen.

    Außerdem wäre diese Regelung inkonsequent in hinblick auf Motorräder, was Sie auch meiner sicht noch fragwürdiger macht.

    - bei denen Piepts wohl xD

  4. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: alabiana 16.11.16 - 08:26

    m.leonberger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - bei denen Piepts wohl xD

    Nee eben nicht :P

    Ich habe manchmal das Gefühl, dass bei solchen Diskussionen nur die gehört werden, die eh da sind... Fußgänger eben.
    Also ich wohne seit 19 Jahren in einer 30-Zone und außer bei Ausnahmen hört man nur das Reifengeräusch, vor allem Bergab. Und den Leute jetzt auch noch die Pflicht zu nehmen zu schauen, bevor sie über die Straße gehen, entzieht sich jedem Sinn.

    Blinde sind natürlich ein Thema, aber so leise schafft es kein Autohersteller ein Auto zu bauen, dass es bei 20 km/h keine Geräusche von sich gibt. Und bei 20 km/h zu bremsen sollte auch in 5 bis 7 Metern zu schaffen sein. Und wenn man so im Tunnelblick durch eine 30-Zone (sind ja meist Wohngebiete) fährt, dass man die Leute nicht wahrnimmt, die am Straßenrand unterwegs sind und vermutlich gleich über die Straße gehen, dann sollte man das Autofahren eh bleiben lassen...

    Am besten schaffen wir auch das Abblendlicht ab und verpflichten andere Verkehrsteilnehmer sich gefälligst so anzuziehen, dass man sie auch ohne starkes Licht gut sehen kann.
    Manchmal fragt man sich echt was diese Leute nehmen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.16 08:36 durch alabiana.

  5. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: Komandar 16.11.16 - 08:34

    Dann bitte auch Fahrräder mit so einer Technik einführen und zur Pflicht machen.

  6. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: Wessii 16.11.16 - 08:36

    falscher Beitrag



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.16 08:37 durch Wessii.

  7. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: AFUFO 16.11.16 - 09:06

    tja bei erwachsenen ist das Blödheit aber was sagst bei Kindern es gab schon mal so ein Unfall mit einen Kind das hinter einen Auto stand und das Auto nicht gehört hat und wurde angefahren. ich fahre auch mit einen hybrid ( Toyota Prius ) und wen ich langsam fahre und Leute vor mir sind und warum auch immer sich umdrehen, kriegen sie immer einen Schreck, ältere Leute erschrecken sich am meisten, bei rückwärts fahren, fährt der prius rein elektrisch da hab ich aber einen Piepser wie bei den Lkw´s, die Leute gucken auch immer dämlich auf mein Auto aber lieber die gucken dämlich als wen sie mir im toten Winkel unterst Auto renne..


    aber das mit denn Geräuschen Hmm... es gibt auch so apps für Handy das Mann über OBD2 je nach Drehzahl Motor Geräusche simulieren kann und man hat genug Auswahl was man will, ein Ferrari oder was auch immer, so was wehre interessant Standard mäßig eingebaut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.16 09:10 durch AFUFO.

  8. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: lear 16.11.16 - 09:07

    Komandar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bitte auch Fahrräder mit so einer Technik einführen und zur Pflicht
    > machen.

    Ein Fahhrad wiegt wieviel und ist wieviel mal breiter als ein Fußgänger?
    Gibt es eigentlich keinen Physikunterricht mehr?

  9. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: Christian72D 16.11.16 - 09:13

    Es sind schon genug Menschen umgekommen weil sie von einem Radfahrer erwischt worden sind!

  10. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: Dwalinn 16.11.16 - 09:15

    Ein Fahrrad kann für alte Menschen durchaus tödlich sein.

  11. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: HubertHans 16.11.16 - 09:15

    Wer sich auf die Augen verlaesst ist bescheuert. Das Motorengeraeusch ist stellenweise besser wahrnehmbar als das man die Autos sehen kann. Es gibt genug unguenstig angelegte Stellen wo Fußgaenger rueber muessen.

    SPEZIELL KINDER muessen ihre Ohren mitbenutzen. Deren Sichtradius ist eingeschraenkt.

    Wer sich nur auf die Augen verlaesst sollte mal anfangen, seine Ohren zu verwenden. Die Ohren sehen stellenweise mehr als das Auge. Aber man kann ja erst einmal wieder seinen Duennpfiff ablassen, weil man nie gelernt hat, seine Sinne zu gebrauchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.16 09:17 durch HubertHans.

  12. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: alabiana 16.11.16 - 09:18

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komandar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann bitte auch Fahrräder mit so einer Technik einführen und zur Pflicht
    > > machen.
    >
    > Ein Fahhrad wiegt wieviel und ist wieviel mal breiter als ein Fußgänger?
    > Gibt es eigentlich keinen Physikunterricht mehr?

    Willst du damit sagen, dass ein Unfall bei einem Fahrrad mit 30 km/h auf einen Fußgänger nicht schlimm ist?

  13. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: Shoopi 16.11.16 - 10:10

    Christian72D schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind schon genug Menschen umgekommen weil sie von einem Radfahrer
    > erwischt worden sind!


    Hahaha, oh wow.
    Dir ist absolut bewusst das Fahrradunfälle, ganz besonders tödliche - in keinem Verhältnis zu tödlichen Autounfällen stehen? Kein bisschen. Selbst in den USA geht das ganze in einigen Teilen des Landes auf 1:200!! zu. Finde das Argument Deutscher Autofahrer immer wieder amüsant das Fahrradfahrer "gefährlich" sind. Wenn Autofahrer im Durchschnitt 100 bis 200 Menschen töten müssen bevor ein Fahrradfahrer mal sowas schafft. Ist völlig normal wenn man 1,5 Tonnen Metall durch die Gegend brausen lässt.

  14. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: AndyMt 16.11.16 - 10:18

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komandar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann bitte auch Fahrräder mit so einer Technik einführen und zur Pflicht
    > > machen.
    >
    > Ein Fahhrad wiegt wieviel und ist wieviel mal breiter als ein Fußgänger?
    > Gibt es eigentlich keinen Physikunterricht mehr?
    Ich wurde mal auf einem Fussgängerstreifen von einem Fahrrad angefahren. Gerade weil ein Fahhrad so schmal ist - ich sag dir - ich brauchte Wochen bis ich wieder normal gehen und mich bewegen konnte: Schlüsselbein gebrochen, 2 Rippen gebrochen, Schienbein verstaucht.

  15. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: Der Spatz 16.11.16 - 10:37

    Und wenn es statt dem Fahrrad ein 2-Tonner gewesen wäre der dich mit 30 überfahren (im doppelten Wortsinn) hätte? Wärst du dann unverletzt oder wäre es eher wahrscheinlich dass du schlimmer verletzt gewesen wärst?

    Und vor allem wie sah der Radfahrer nach dem Crash aus? - Hat er wegen der verbeulten Stoßstange gejammert oder sich auch weh getan?

    Im letzteren Fall wäre dies ein Hinweis das (von ein paar Ausnahmen abgesehen - merkbefreute gibt es überall) Fahrradfahrer rein aus Selbsterhaltung ein interesse daran haben sich nicht mit einem Fußgänger anzulegen und daher im allgemeinen versuchen so eine Situation zu vermeiden und bei entsprechenden potentiellen Situationen von sich aus schon die Geschwindigkeit reduzieren oder "Klingeln" oder beides.

  16. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: Shoopi 16.11.16 - 10:50

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lear schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Komandar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann bitte auch Fahrräder mit so einer Technik einführen und zur
    > Pflicht
    > > > machen.
    > >
    > > Ein Fahhrad wiegt wieviel und ist wieviel mal breiter als ein Fußgänger?
    > > Gibt es eigentlich keinen Physikunterricht mehr?
    > Ich wurde mal auf einem Fussgängerstreifen von einem Fahrrad angefahren.
    > Gerade weil ein Fahhrad so schmal ist - ich sag dir - ich brauchte Wochen
    > bis ich wieder normal gehen und mich bewegen konnte: Schlüsselbein
    > gebrochen, 2 Rippen gebrochen, Schienbein verstaucht.

    Und dennoch ist diese Debatte auch mit deinem kleinen Sampel völlig unsinnig. Was wäre passiert wenn es ein Auto gewesen wäre? Querschnittsgelähmt oder Tod, der Ernste Fakt. Hier mal eine Statistik direkt aus den Inseln, die haben ein vernünftiges System ähnlich dem unseren und sind nicht ein bisschen so verrückt wie die USA-Fahrer die wirklich wie Säue fahren:

    >2014: 197 Fatal Accidents, 3,569 Serious Injuries
    >Cars: 1,923 Fatal Accidents, 7892 Serious Injuries

    Hm, sieht ja wirklich Fatal aus. Selbst wenn du in Betracht ziehst das Fahrradfahrer unter Umständen mehr Leichte Verletzungen erzeugen - was so ein leichtes Gefährt eben mit sich bringt - ist die Wut und das Geschrei Richtung Fahrradfahrer völlig belanglos. Und selbst wenn sie doppelt so viele Unfälle erzeugen würden - würde ich stehts jede Hand Richtung Fahrradfahrer halten, da mir 10.000 Leichte Unfälle lieber sind als 2000 Tötungen. Mit einem Fahrrad kann man es sich halt mal verzeihen es "eiliger" zu haben. Mit einem Auto nicht. Und das sehen viele Autofahrer nicht ein. Dann wird auf den Teufel "Fahrradfahrer" mit langem Finger gezeigt, wenn Begrenzungen und Einschränkungen drohen.

  17. Re: Sicher. Und sich dann wundern das keiner kaufen will

    Autor: AndyMt 16.11.16 - 11:26

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn es statt dem Fahrrad ein 2-Tonner gewesen wäre der dich mit 30
    > überfahren (im doppelten Wortsinn) hätte? Wärst du dann unverletzt oder
    > wäre es eher wahrscheinlich dass du schlimmer verletzt gewesen wärst?
    Weil ich den Laster gehört hätte, und seine Geschwindigkeit besser ein zu schätzen wäre, hätt ich gewartet. Ausserdem wär mir der Laster kaum auf dem Streifen entgegen gekommen. Der dumme Radfahrer war zu faul zum absteigen, um die Strasse zu überqueren.
    Also ja: wenn schon Geräusche, dann für alle leisen Verkehrsteilnehmer. Oder für keine. Aber nicht mal ja, mal nein.

    > Und vor allem wie sah der Radfahrer nach dem Crash aus? - Hat er wegen der
    > verbeulten Stoßstange gejammert oder sich auch weh getan?
    Er hatte Glück - er hatte nur eine Schürfung. Gejammert hat er aus unterschiedlichen Gründen trotzdem.

    > Im letzteren Fall wäre dies ein Hinweis das (von ein paar Ausnahmen
    > abgesehen - merkbefreute gibt es überall) Fahrradfahrer rein aus
    > Selbsterhaltung ein interesse daran haben sich nicht mit einem Fußgänger
    > anzulegen und daher im allgemeinen versuchen so eine Situation zu vermeiden
    > und bei entsprechenden potentiellen Situationen von sich aus schon die
    > Geschwindigkeit reduzieren oder "Klingeln" oder beides.
    Der Selbsterhaltungstrieb vieler Radfahrer scheint sehr gering ausgebildet zu sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de