1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fußgängerschutz: Elektroautos sollen…

Vorteil geht flöten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorteil geht flöten.

    Autor: RicoBrassers 16.11.16 - 09:14

    Und so wird einer der Vorteile von Elektroautos - der stille Betrieb, der doch gerade in Städten zur Lärmreduzierung helfen soll - zunichte gemacht.

    Ich erkenne den Sinn, warum das gemacht werden soll, aber letztendlich ist es IMO Schwachsinn.

  2. Re: Vorteil geht flöten.

    Autor: User_x 16.11.16 - 09:47

    ...na besser als eine Bildüberschrift mit "der leise Tod"...

  3. Re: Vorteil geht flöten.

    Autor: NativesAlter 16.11.16 - 10:17

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und so wird einer der Vorteile von Elektroautos - der stille Betrieb, der
    > doch gerade in Städten zur Lärmreduzierung helfen soll - zunichte gemacht.
    > ...

    Naja, so still dürften die Stromer per se nicht sein. Iirc. kommt im Stadtverkehr die Hauptemission vom Abrollgeräusch der Reifen und vom Fahrtwind; der leise E-Motor trägt dann nur relativ wenig zur Lärmreduktion bei.

    Von daher frage ich mich auch nach dem Sinn dieser neuen Regelung. Eine laute Hupe wäre wohl deutlich einfacher umzusetzen und Umweltschonender. :o)

  4. Re: Vorteil geht flöten.

    Autor: AndyMt 16.11.16 - 10:21

    Naja - früher musste auch einer mit einer roten Fahne vor einem Auto herlaufen... Das wurde nach ein paar Jahren auch abgeschafft. Hoffen wir mal, dass es hier genauso sein wird.

    Mag auch sein, dass meistens die Abrollgeräusche massgeblich sind - aber Beschleunigen bei stop-and-go und die dumme Angewohnheit von vielen in der Stadt durchgängig den 2. Gang zu benutzen machen den Verbrennungsmotor eben doch oft zur eigentlichen Lärmquelle.

  5. Re: Vorteil geht flöten.

    Autor: Peter Brülls 16.11.16 - 10:24

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mag auch sein, dass meistens die Abrollgeräusche massgeblich sind - aber
    > Beschleunigen bei stop-and-go und die dumme Angewohnheit von vielen in der
    > Stadt durchgängig den 2. Gang zu benutzen machen den Verbrennungsmotor eben
    > doch oft zur eigentlichen Lärmquelle.

    This. Wer meint, dass Automotoren keinen Lärm verursachen, sitzt schlicht in einem gut gepolsterten Wagen. Steht man als Radfahrern dazwischen, dann hört sich das schon ganz anders an. Und Stadtverkehr ist nun mal eben eine Sache von Stoppen und Anfahren, immer wieder.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de