Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming: Tesla integriert Unity und…

Elon Musk hat vielleicht doch Prioritäten - raus aus Tesla?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elon Musk hat vielleicht doch Prioritäten - raus aus Tesla?

    Autor: norbertgriese 21.05.19 - 10:23

    Vor dem Hintergrund, dass
    - Elon Musk kein Einkommen hat
    - er vor kurzem seine Immobilien mit Hypotheken belastet hat
    - er wohl sehr knapp ist ist mit verfügbarer Kohle

    Bleibt ihm sein Aktienanteil an Tesla. Praktisch für ihn als CEO aber unverkäuflich. Der Anteil ist zu mindestens 40% bereits beliehen. Wenn jetzt der Aktienkurs weiter fällt, stellen diese evtl.keine ausreichende Sicherheit mehr da für die Geldsumme, mit der sie beliehen wurden.

    Wenn Musk im Sommer bei der Aktionärsversammlung entmachtet wird wegen erratischen Verhaltens, wegen der 10 Monate Insolvenz Mail etc., dann kann er Tesla verlassen und die Aktien verkaufen.

    Norbert

  2. Re: Elon Musk hat vielleicht doch Prioritäten - raus aus Tesla?

    Autor: heikom36 21.05.19 - 23:13

    ...aber wenn dann ein Musk anfängt seine Aktien zu verkaufen, dann sinkt auch sicher der Wert der Aktie.
    Und in diesem Jahr sind so um die eine Milliarde an Verbindlichkeiten fällig.
    Bekommt man es nicht hin, dass es reibungslos von statten geht, dann sieht es ja auch für eventuelle neue Kredite schwieriger aus und der Anleger wird auch nicht so das Vertrauen haben.
    Ausserdem werkelt, meine persönliche Meinung, Musk an viel zu vielen Baustellen herum und empfindet sich auch selbst immer als Experte. Das kommt vielleicht bei seinen Fans an, aber irgendwann fragen sich die, die ja ihr Geld investieren sollen, ob die es nicht dann doch mit einem Spinner zu tun haben, dessen Erfolg in erster Linie auf viele Kredite und Subventionen aufgebaut ist. Seine Visionen mögen ja OK sein - es sind aber doch schon immer nur irgendwie Visionen.
    Und dann gibt es ja noch die vielen anderen KFZ-Bauer, die halt jetzt noch mit den Verbrennermotoren jedes Jahr neue Rekordgewinne einfahren. Tesla gegenüber deren Finanz- und auch politischen Macht gesehen, lässt Tesla einfach nur noch lächerlich erscheinen.
    Auch haben die Infrastruktur, sind auf dem Markt bestens bekannt, haben die Verkaufsketten, sind in so gut wie allen Ländern auf der Welt erfolgreich vertreten...
    wenn die auf E-Autos MÜSSEN... die machen Tesla sehr schnell platt. Die haben halt einfach wesentlich bessere Voraussetzungen und echt hervorragende Ingenieure - Tesla hat denen da nichts vorgemacht. Die anderen haben es einfach derzeit noch gar nicht nötig. Die leben noch hervorragend mit den herkömmlichen Fahrzeugen und werden sicher in den Hinterzimmer die Pläne auf dem Tisch haben und voll damit kommen, wenn sie müssen. Aber jetzt - ich denke, es rechnet sich einfach für die noch nicht.
    Es sind ja Kaufleute und nicht Greenpeace oder so...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. EDAG Engineering GmbH, Dortmund
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. BWI GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24