Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geely: Elektro-Smart wird in China…

Die "Garagen-Theorie" und die "Nachfrageklippe"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die "Garagen-Theorie" und die "Nachfrageklippe"

    Autor: norbertgriese 28.03.19 - 16:20

    Beides hängt zusammen. Aber bei 2% eMobile ist noch viel Luft nach oben.

    http://www.deraktionaer.de/aktie/-was-zur-hoelle-ist-los--elon-musk---tesla-investor-sorgt-sich-um-1-000-milliarden-ziel-wegen--garagen-theorie--und-model-3-459410.htm

  2. Re: Die "Garagen-Theorie" und die "Nachfrageklippe"

    Autor: Kay_Ahnung 28.03.19 - 17:57

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beides hängt zusammen. Aber bei 2% eMobile ist noch viel Luft nach oben.
    >
    > www.deraktionaer.de

    Jop. Dazu kommt noch das das ganze auf der falschen Annahme beruht das man eine Steckdose vor dem Haus oder eine Garage bräuchte. Eine Alternative wäre beispielsweise das Laden bei der Arbeit (wo man ja auch 8-10 Stunden verbringt), beim Einkaufen und zur not am Schnelllader, gerade bei den Ladestationen hat Tesla ja einen Vorteil durch das Netz an schnellladern. Demnächst will Tesla ja die V3 Ladestationen anbieten wo z.B. "Die Long-Range-Version des Model 3 soll mit dem Supercharger V3 in 5 Minuten genug Strom für 120 Kilometer Reichweite nachladen können. "
    https://www.golem.de/news/ladesaeule-tesla-bringt-supercharger-v3-mit-wasserkuehlung-in-position-1903-139870.html

    Das Potential ist also weitaus höher als nur bei den Personen die eine Garage haben. (Parkhäuser wären ja z.B. auch noch möglich)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuSafe Data Systems AG, Bonn, Köln, München, Nürnberg
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  3. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg
  4. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 24,99€
  3. 24,99€
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
    Von Björn König

    1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
    2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
    3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

    1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


    1. 17:32

    2. 17:10

    3. 16:32

    4. 15:47

    5. 15:23

    6. 14:39

    7. 14:12

    8. 13:45