1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Genovation GXE: Neue Elektro…

Wozu sieben oder acht Gänge?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: JouMxyzptlk 25.12.19 - 15:38

    Gerade dass man beim Getriebe sparen kann ist doch die Stärke vom Elektroantrieb. Zwei Gänge kann ich mir noch sinnvoll vorstellen, aber wozu denn mehr als zwei...

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  2. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: wonoscho 25.12.19 - 16:09

    Vermutlich wurde bei dem Fahrzeug einfach der Verbrennungsmotor durch einen E-Motor ersetzt.

  3. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: JouMxyzptlk 25.12.19 - 16:43

    Das ist klar, aber wieso machen sie es nicht gleich richtig. Dann hätten sie schon die 350 geknackt.

  4. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: acl 25.12.19 - 16:52

    Bei Elektromotoren gibt es so genannte Eisenverluste. Die magnetische Belastung (Flussdichte) und die elektrische Frequenz (bestimmt durch die Raddrehzahl) bestimmten maßgeblich die Höhe der Eisenverluste.

    Wenn man unbedingt Geschwindigkeitsrekorde aufstellen möchte macht es meiner Ansicht nach Sinn ein Getriebe zu verwenden um die Verluste bei hohen Drehzahlen zu reduzieren.

    Hinzukommt wie mein Vorredner schon sagte, dass so der Umbau einfacher sein wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.19 16:58 durch acl.

  5. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: masel99 25.12.19 - 17:03

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist klar, aber wieso machen sie es nicht gleich richtig. Dann hätten
    > sie schon die 350 geknackt.

    Nicht unbedingt. Das Drehmoment und die Leitung hängt ja schon von der Drehzahl ab.

    https://cleantechnica.com/2019/08/22/dyno-test-shows-tesla-model-3-standard-range-is-faster-than-model-3-long-range-above-65-mph/

  6. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: JouMxyzptlk 25.12.19 - 17:20

    Ich schrieb "beim Getriebe sparen" nicht "das Getriebe sparen" - im ersten Satz! Und ich schrieb "Zwei Gänge kann ich mir noch sinnvoll vorstellen". Nicht gelesen?

    **kopfschüttel** es wird immer schlimmer.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  7. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: Canute 25.12.19 - 17:42

    Ist doch nur komisch das der Rimac Concept Two kein Getriebe braucht/hat und schon auf 415 km/h (lauf wiki) kommt.

  8. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: Bouncy 25.12.19 - 18:32

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade dass man beim Getriebe sparen kann ist doch die Stärke vom
    > Elektroantrieb. Zwei Gänge kann ich mir noch sinnvoll vorstellen, aber wozu
    > denn mehr als zwei...
    Weil der Spaß durch die Veränderung der Beschleunigung kommt, nicht durch eine konstante Beschleunigung. Jerk genannt. Bist du noch nie Auto gefahren? Das ist doch altbekannt. Konstante Beschleunigung, war da nicht mal was mit diesem Albert...? ;)

  9. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: JouMxyzptlk 25.12.19 - 19:08

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist du noch nie Auto gefahren?

    Natürlich noch nie, nicht mal als Beifahrer! Das ist doch Teufelswerk!

  10. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: superdachs 25.12.19 - 19:24

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bist du noch nie Auto gefahren?
    >
    > Natürlich noch nie, nicht mal als Beifahrer! Das ist doch Teufelswerk!

    Richtig! Und ein Eselskarren braucht kein Getriebe!

  11. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: Niaxa 25.12.19 - 19:36

    Braucht zwar keins, aber verbaut bekommt man bestimmt eins.

  12. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: sambache 25.12.19 - 22:55

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Drehmoment und die Leitung hängt ja schon von der Drehzahl ab.

    Beim Elektromotor eben nicht.

  13. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: E-Narr 26.12.19 - 02:01

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > masel99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Drehmoment und die Leitung hängt ja schon von der Drehzahl ab.
    >
    > Beim Elektromotor eben nicht.

    Unsinn! Lediglich nicht in so starkem Maße! Wo aber beim Verbrenner 7 Gänge verbaut werden, wären beim Elektromotor eigentlich 3 Gänge sinnvoll. Tesla geht den Weg, den Elektromotor überzudimensionieren und lässt trotzdem bei höheren Geschwindigkeiten (und Drehzahlen) stark nach... sowohl was die Effizienz betrifft, als auch die Beschleunigung.

  14. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: Elizaroth 26.12.19 - 08:17

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schrieb "beim Getriebe sparen" nicht "das Getriebe sparen" - im ersten
    > Satz! Und ich schrieb "Zwei Gänge kann ich mir noch sinnvoll vorstellen".
    > Nicht gelesen?
    >
    > **kopfschüttel** es wird immer schlimmer.


    Macht Porsche bei seinem Taycan. Soll wohl damit effizienter fahren können und besser beschleunigen. :)

  15. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: bplhkp 26.12.19 - 09:27

    Canute schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch nur komisch das der Rimac Concept Two kein Getriebe braucht/hat
    > und schon auf 415 km/h (lauf wiki) kommt.


    Papier ist geduldig.

    Der Wert zählt erst wenn das Auto die 415 km/h in den Ring von Nardo (o.ä.) in die Strecke gebrannt hat.
    Die Erfahrung zeigt, dass solche Angaben bei kleinen Krautern mit allerhöchster Vorsicht zu genießen sind.

  16. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: masel99 26.12.19 - 18:32

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > masel99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Drehmoment und die Leitung hängt ja schon von der Drehzahl ab.
    >
    > Beim Elektromotor eben nicht.

    Und da hatte ich noch nette Diagramme verlinkt...

  17. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: mj 26.12.19 - 18:54

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sambache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > masel99 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Drehmoment und die Leitung hängt ja schon von der Drehzahl ab.
    > >
    > > Beim Elektromotor eben nicht.
    >
    > Und da hatte ich noch nette Diagramme verlinkt...

    das drehmoment vierlleicht nicht aber der leisutng ist die antriebsart recht egal und das produkt aus drehzahl und drehmoment.
    klar hab ich mehr leistung wenn ich früh mehr drehmoment habe

  18. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: masel99 26.12.19 - 19:24

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schrieb "beim Getriebe sparen" nicht "das Getriebe sparen" - im ersten
    > Satz! Und ich schrieb "Zwei Gänge kann ich mir noch sinnvoll vorstellen".
    > Nicht gelesen?
    >
    > **kopfschüttel** es wird immer schlimmer.

    Ich hab das schon gelesen was du geschrieben hat, keine Sorge.

    Vielleicht magst du deine Behauptung die würden das nicht gleich richtig machen ansonsten wären die 350km/h schon geknackt mal belegen?

    Generell ist es so (speziell wenn man irgendwelche Rekorde erreichen will), dass ein optimaler Arbeitsbereich besser ist (und diesen gibt es eben auch beim Elektromotor). Sicher kann man da auch ein Getriebe einbauen welches für einen Endgeschwindigkeitsrekord auf eben jenen optimiert ist, oder den ein oder anderen Gang bei einem Motor mit entsprechenden Reserven auch weglassen. Wenn aber z.B. solche Reserven aus irgendwelchen Gründen nicht da sind (weil man im Umbau z.B. nur begrenzt Platz hat o.ä.), dann sind die hald nicht da. Vielleicht sind die "zusätzlichen" Gänge auch nur aus "Gewohnheit" drin, wer weiß? Schaden sie für die TOP-Speed? Ich denke nicht, bin aber gespannt auf Argumente,

    > Zwei Gänge kann ich mir noch sinnvoll vorstellen

    ist aber keins.

  19. Re: Wozu sieben oder acht Gänge?

    Autor: kuroyi 27.12.19 - 11:30

    Canute schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch nur komisch das der Rimac Concept Two kein Getriebe braucht/hat
    > und schon auf 415 km/h (lauf wiki) kommt.


    Fun Fact: Der C_Two hat sogar vier Getriebe: Je eins pro Rad. Die für die hinteren Räder nutzen zwei Gänge, die für die vorderen nur einen.

    Auf der Rimac-HP gibts eine Tech-Spec-Seite zum Nachlesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.19 11:31 durch kuroyi.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Digitale Plattform
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld
  2. Graduate Research Assistant (m/f/d) in the Research Group CAROLL
    Universität Passau, Passau
  3. Data-Analysts (w/m/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  4. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Asus Chromebook CM3 10,5 Zoll Chromebook inkl. Stylus, Chromebook mit 10,5 Zoll Touchscreen 4GB...
  2. (u. a. Wochenangebote mit Assassin's Creed Odyssey - Gold Edition für 22,99€, Dragon Ball...
  3. 265€ (Bestpreis)
  4. Bis zu 50 Prozent Rabatt + Daily Deals & Apple-Rabattaktion


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Landsat-9: Erdbeobachtung startet heute Abend
    Landsat-9
    Erdbeobachtung startet heute Abend

    Die NASA schickt am Abend des 27. September den Landsat-9 Satelliten ins All. Seit 49 Jahren beobachtet die Reihe die Erdoberfläche.

  2. Artemis: NASA zeigt neue Bilder ihrer SLS-Mondrakete
    Artemis
    NASA zeigt neue Bilder ihrer SLS-Mondrakete

    Mit der Artemis-Mission sollen bis 2024 wieder Menschen auf dem Mond landen. Nun zeigt die NASA aktuelle Bilder ihrer Mondträgerrakete.

  3. Robotik: Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner
    Robotik
    Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner

    Forschende haben den kleinsten fliegenden Roboter hergestellt. Er könnte beispielsweise Epidemien frühzeitig erkennen.


  1. 14:45

  2. 14:15

  3. 13:37

  4. 12:50

  5. 12:30

  6. 12:00

  7. 11:52

  8. 10:57