Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesamtes Produktsortiment: Cadillac…

1500$ im Monat, harhar

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1500$ im Monat, harhar

    Autor: deefens 17.07.17 - 08:17

    Zielgruppe?

  2. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: zorndyuke 17.07.17 - 08:22

    "Cadillac" mein lieber, welche wohl ;)
    Dazu eine Monatsmiete in München, wahrscheinlich mit mindestens 2 Jahre Mindestvertragslaufzeit. Also für CEO's, Manager, Drogendealer, Steuerbetrü- eh Steuerberater bzw. Unternehmensberater, etc.

    Welcher Job kann noch mit halten im Monat über 5000¤ "locker" auszugeben?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.17 08:23 durch zorndyuke.

  3. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: PhilSt 17.07.17 - 08:27

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zielgruppe?

    Gibts bestimmt... gibt ja auch leute, die sich einen Escalade für 900 Euro im Monat leasen (oder ne S-Klasse oder nen R8 für noch mehr) und noch Versicherung und Steuer drauflegen. Hast du regelmäßig stark unterschiedliche Nutzungsszenarien - Wochenende Familie, unter der Woche teilweise City, teilweise Langstrecke, kannst du dir jeweils das Modell ziehen, dass aktuell gerade passt. Zugegeben, bei der Produktpalette von Cadillac noch nicht optimal (Könnte ich mir z.B. bei Mercedes von A-Klasse bis G-Klasse) gut vorstellen, der Preis hat für den Privatgebrauch auch noch Optimierungsbedarf. z.B. Geschäftlich könnte ich mir das aber gut vorstellen, für einige Firmen... gibt sicher auch noch Rabatt, wenn du 10 Abos nimmst. :)

    Zeigt aber vielleicht, dass die Autohersteller auch mit der Möglichkeit spielen, dass das "privately owned car" in 20 oder 30 Jahren eine Seltenheit sein wird und sich zumindest nicht bis zur letzten Sekunde Zeit lassen, sich ein alternatives Vertriebsmodell zu überlegen.

  4. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: nicoledos 17.07.17 - 08:28

    Beim örtlichen Autovermieter sind die Preise derartiger Fahrzeuge auch nicht niedriger.

    Zielgruppe, wer es sich leisten kann.

  5. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: PhilSt 17.07.17 - 08:30

    zorndyuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu eine Monatsmiete in München, wahrscheinlich mit mindestens 2 Jahre

    News auch lesen hilft. "Monatlich kündbar". Cadillac ist hier auch nicht teurer als z.B. Die "Sixt Langzeitmiete" (übrigens kein neues Konzept) mit 50 Euro/Tag für nen 5er BMW - und die haben auch genug Kunden. Nur haste bei Cadillac halt die Wahl, welches Auto zu deinen heutigen Bedürfnissen passt.

  6. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: KingTobi 17.07.17 - 08:46

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zielgruppe?

    Wir sind es jedenfalls nicht ;-)

    Also mal ernsthaft. Was kostet denn so eine Corvette im Monat? Plus Steuern, Versicherung und Unterhalt? Oder ein ATS-V?

    Also mein Insignia kostet im Monat 800 Euro inkl. Nebenkosten. Ich kann nicht zwischen mehreren Autos einfach mal wählen. Wenn etwas kaputt geht, muss ich es reparieren. Nicht einfach austauschen. Und ein "Luxury Car" ist es auch nicht.

    Wenn ich dann die Autos noch vor die Tür geliefert bekomme und zwischen den einzelnen Automodellen wechseln kann, klingt das für mich okay.

  7. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: BRB 17.07.17 - 08:47

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zielgruppe?
    >
    > Gibts bestimmt... gibt ja auch leute, die sich einen Escalade für 900 Euro
    > im Monat leasen (oder ne S-Klasse oder nen R8 für noch mehr) und noch
    > Versicherung und Steuer drauflegen. Hast du regelmäßig stark
    > unterschiedliche Nutzungsszenarien - Wochenende Familie, unter der Woche
    > teilweise City, teilweise Langstrecke, kannst du dir jeweils das Modell
    > ziehen, dass aktuell gerade passt. Zugegeben, bei der Produktpalette von
    > Cadillac noch nicht optimal (Könnte ich mir z.B. bei Mercedes von A-Klasse
    > bis G-Klasse) gut vorstellen, der Preis hat für den Privatgebrauch auch
    > noch Optimierungsbedarf. z.B. Geschäftlich könnte ich mir das aber gut
    > vorstellen, für einige Firmen... gibt sicher auch noch Rabatt, wenn du 10
    > Abos nimmst. :)
    >
    > Zeigt aber vielleicht, dass die Autohersteller auch mit der Möglichkeit
    > spielen, dass das "privately owned car" in 20 oder 30 Jahren eine
    > Seltenheit sein wird und sich zumindest nicht bis zur letzten Sekunde Zeit
    > lassen, sich ein alternatives Vertriebsmodell zu überlegen.

    Steuer, Versicherung, Wartung, usw... ist beim normalen Leasing auch schon mit drin. Wenn man dann mal die monatlichen Raten sieht, müsste GM sich mächtig strecken. 5er, A6 & Co. ab 400¤/mtl., Golf, Focus und Astra ab ~150¤, dazu kommt das mittlerweile ganz gut ausgebaute Car-Sharing.

    Ich glaub nicht, dass wir das Ganze (zumindest nicht von GM) in Europa bekommen werden, schlicht und einfach daher dass GM kein Händlernetz mehr besitzt und die Fahrzeuge vom Image, Bauart und auch Qualität her hier nur Nischen bedienen. In den USA sehen die Menschen einen Cadillac oder die Corvette noch gleichwertig mit Mercedes und Porsche an, hierzulande nicht.

  8. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: der_wahre_hannes 17.07.17 - 09:15

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zielgruppe?
    >
    > Wir sind es jedenfalls nicht ;-)

    Wenn man sich die Diskussionen zu Themen wie "Gehälter in der IT-Branche" durchliest, dürfte es hier im Golem-Forum aber dennoch genug geben, die die 1500$ locker aus der Portokasse bezahlen. :)

  9. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: A4tW 17.07.17 - 09:26

    der_wahre_hannes schrieb:
    >
    > Wenn man sich die Diskussionen zu Themen wie "Gehälter in der IT-Branche"
    > durchliest, dürfte es hier im Golem-Forum aber dennoch genug geben, die die
    > 1500$ locker aus der Portokasse bezahlen. :)

    +1

  10. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: quineloe 17.07.17 - 09:47

    Im gleichen Forum wo mir neulich erklärt wurde, dass ein Internetanschluss oder eine Partie Minigolf "Luxus" sind, will jetzt jemand schreiben, ein Opel Insignia sei kein Luxusfahrzeug?

    Schade, dass ich die Geier von damals hier nicht wie in modernen VBBs üblich hier jetzt alle rein-@-en kann.

    Und ja, leisten können sich eine ¤1500 Autoflatrate bestimmt einige. Ob das sinnvoll ist, sei dahingestellt.

    Ein großer, dicker Mercedes kostet auch ¤1700 monatlich im Leasing - theoretisch. Im Autohaus wird dann aber jeder noch so dämliche Rabatt gezogen, teilweise wird die blinde Oma mitgeschleppt, auf der der Leasingvertrag läuft, gibt dann nochmal 10% und am Ende leased man so einen AMG für ¤600 im Monat. Und das kann sich auch der einfache Angestellte leisten, wenn er mit 25 noch bei den Eltern wohnt. Genau die, wo man sich auf der Straße fragt woher diese Lappen mit ihren schmutzigen T-Shirts und abgelaufenen Schuhen das Geld für ein 75 tsd Euro Auto haben.

  11. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: gadthrawn 17.07.17 - 09:54

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich die Diskussionen zu Themen wie "Gehälter in der IT-Branche"
    > durchliest, dürfte es hier im Golem-Forum aber dennoch genug geben, die die
    > 1500$ locker aus der Portokasse bezahlen. :)

    Wir kaufen nur bar. ;-)

  12. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: GT3RS 17.07.17 - 09:57

    genügend - ich lease oder miete zwar generell nicht sondern bevorzuge den Kauf. Habe aber auch 3 Autos nur für mich persönlich.

  13. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: bazoom 17.07.17 - 10:33

    BRB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man dann mal die monatlichen Raten sieht, müsste GM sich
    > mächtig strecken. 5er, A6 & Co. ab 400¤/mtl.,

    Kann man so nicht vergleichen.
    Nimm mal nen 530d mit 12 Monaten Laufzeit und 30Tkm.
    Da landest du ganz schnell bei >900¤ Monat (zzgl. Mwst.), mit Aussattung kommt noch einiges drauf.

    Und da Cadillac keine Kilometerbeschränkung hat und monatlich kündbar ist, müssen diese 2 Paramter auf jeden Fall in den Vergleich einbezogen werden.

  14. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: KloinerBlaier 17.07.17 - 11:00

    BRB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PhilSt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > deefens schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Zielgruppe?
    > >
    > > Gibts bestimmt... gibt ja auch leute, die sich einen Escalade für 900
    > Euro
    > > im Monat leasen (oder ne S-Klasse oder nen R8 für noch mehr) und noch
    > > Versicherung und Steuer drauflegen. Hast du regelmäßig stark
    > > unterschiedliche Nutzungsszenarien - Wochenende Familie, unter der Woche
    > > teilweise City, teilweise Langstrecke, kannst du dir jeweils das Modell
    > > ziehen, dass aktuell gerade passt. Zugegeben, bei der Produktpalette von
    > > Cadillac noch nicht optimal (Könnte ich mir z.B. bei Mercedes von
    > A-Klasse
    > > bis G-Klasse) gut vorstellen, der Preis hat für den Privatgebrauch auch
    > > noch Optimierungsbedarf. z.B. Geschäftlich könnte ich mir das aber gut
    > > vorstellen, für einige Firmen... gibt sicher auch noch Rabatt, wenn du
    > 10
    > > Abos nimmst. :)
    > >
    > > Zeigt aber vielleicht, dass die Autohersteller auch mit der Möglichkeit
    > > spielen, dass das "privately owned car" in 20 oder 30 Jahren eine
    > > Seltenheit sein wird und sich zumindest nicht bis zur letzten Sekunde
    > Zeit
    > > lassen, sich ein alternatives Vertriebsmodell zu überlegen.
    >
    > Steuer, Versicherung, Wartung, usw... ist beim normalen Leasing auch schon
    > mit drin. Wenn man dann mal die monatlichen Raten sieht, müsste GM sich
    > mächtig strecken. 5er, A6 & Co. ab 400¤/mtl., Golf, Focus und Astra ab
    > ~150¤, dazu kommt das mittlerweile ganz gut ausgebaute Car-Sharing.
    >
    Beim normalen Leasing ist normalerweise keine Steuer, Versicherung und Wartung drin. Muss alles noch extra bezahlt werden...

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BRB schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man dann mal die monatlichen Raten sieht, müsste GM sich
    > > mächtig strecken. 5er, A6 & Co. ab 400¤/mtl.,
    >
    > Kann man so nicht vergleichen.
    > Nimm mal nen 530d mit 12 Monaten Laufzeit und 30Tkm.
    > Da landest du ganz schnell bei >900¤ Monat (zzgl. Mwst.), mit Aussattung
    > kommt noch einiges drauf.
    900¤ für einen 530d, glaubst du wirklich, dass jemand die Leasingraten ausm Konfigurator bezahlt?
    Nen 530d bekommste für 900¤ inkl. MwSt aber mit sowas von Ausstattung drin und Versicherung dabei.
    Leasingfaktor liegt bei etwas über 1 beim 5er...

  15. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: Kleba 17.07.17 - 11:02

    Alle die, die auch bspw. eine Langzeitmiete bei Sixt oder anderswo machen?

    Beispiel bei Sixt:
    BMW 530 (oder vergleichbar), Miete für 1 Monat in Hamburg (19.07.17 - 19.08.17); Gesamtmietpreis 1.624,96 EUR; wenn jetzt noch was dazu kommt (wie z.B. Vollkasko o.ä.) steigt der Preis noch.

    Bei uns in der Firma werden für einige Kollegen auch über Sixt die Wagen jeweils monatlich gemietet und das kostet vergleichbar viel (etwas günstiger als bei Privatmiete, aber nicht viel).

  16. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: bazoom 17.07.17 - 13:06

    KloinerBlaier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BRB schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > PhilSt schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > deefens schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Zielgruppe?
    > > >
    > > > Gibts bestimmt... gibt ja auch leute, die sich einen Escalade für 900
    > > Euro
    > > > im Monat leasen (oder ne S-Klasse oder nen R8 für noch mehr) und noch
    > > > Versicherung und Steuer drauflegen. Hast du regelmäßig stark
    > > > unterschiedliche Nutzungsszenarien - Wochenende Familie, unter der
    > Woche
    > > > teilweise City, teilweise Langstrecke, kannst du dir jeweils das
    > Modell
    > > > ziehen, dass aktuell gerade passt. Zugegeben, bei der Produktpalette
    > von
    > > > Cadillac noch nicht optimal (Könnte ich mir z.B. bei Mercedes von
    > > A-Klasse
    > > > bis G-Klasse) gut vorstellen, der Preis hat für den Privatgebrauch
    > auch
    > > > noch Optimierungsbedarf. z.B. Geschäftlich könnte ich mir das aber gut
    > > > vorstellen, für einige Firmen... gibt sicher auch noch Rabatt, wenn du
    > > 10
    > > > Abos nimmst. :)
    > > >
    > > > Zeigt aber vielleicht, dass die Autohersteller auch mit der
    > Möglichkeit
    > > > spielen, dass das "privately owned car" in 20 oder 30 Jahren eine
    > > > Seltenheit sein wird und sich zumindest nicht bis zur letzten Sekunde
    > > Zeit
    > > > lassen, sich ein alternatives Vertriebsmodell zu überlegen.
    > >
    > > Steuer, Versicherung, Wartung, usw... ist beim normalen Leasing auch
    > schon
    > > mit drin. Wenn man dann mal die monatlichen Raten sieht, müsste GM sich
    > > mächtig strecken. 5er, A6 & Co. ab 400¤/mtl., Golf, Focus und Astra ab
    > > ~150¤, dazu kommt das mittlerweile ganz gut ausgebaute Car-Sharing.
    > >
    > Beim normalen Leasing ist normalerweise keine Steuer, Versicherung und
    > Wartung drin. Muss alles noch extra bezahlt werden...
    >
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BRB schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn man dann mal die monatlichen Raten sieht, müsste GM sich
    > > > mächtig strecken. 5er, A6 & Co. ab 400¤/mtl.,
    > >
    > > Kann man so nicht vergleichen.
    > > Nimm mal nen 530d mit 12 Monaten Laufzeit und 30Tkm.
    > > Da landest du ganz schnell bei >900¤ Monat (zzgl. Mwst.), mit Aussattung
    > > kommt noch einiges drauf.
    > 900¤ für einen 530d, glaubst du wirklich, dass jemand die Leasingraten ausm
    > Konfigurator bezahlt?
    > Nen 530d bekommste für 900¤ inkl. MwSt aber mit sowas von Ausstattung drin
    > und Versicherung dabei.
    > Leasingfaktor liegt bei etwas über 1 beim 5er...

    Also ein sehr gut ausgestatteter 530d mit 30Tkm, 12 Monate Laufzeit inkl. Versicherung für gute 700 Netto? Das Angebot würde mich interessieren!

  17. Re: 1500$ im Monat, harhar

    Autor: Kleba 17.07.17 - 13:48

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ein sehr gut ausgestatteter 530d mit 30Tkm, 12 Monate Laufzeit inkl.
    > Versicherung für gute 700 Netto? Das Angebot würde mich interessieren!

    Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Ein 530D fängt bspw. bei Sixt-Leasing (auf 36 Monate wohlgemerkt) für privat bei 725 EUR an (ohne Sonderausstattung), für gewerblich bei 595 EUR (jeweils auf 30Tkm pro Jahr). Aber mit etwas mehr Ausstattung geht der Preis ja auch gleich ordentlich mit hoch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, deutschlandweit
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart
  3. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 182€)
  2. 339€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 397€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. BiCS3 X4: WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip
    BiCS3 X4
    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

    Vier statt drei Bit je Zelle: Der BiCS3 X4 genannte Flash-Speicher von Western Digital kommt so auf hohe 768 GBit. Vorerst wird der Hersteller aber nur Prototypen präsentieren.

  2. ARM Trustzone: Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme
    ARM Trustzone
    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

    Die Umsetzung von ARMs Trustzone in den meisten Qualcomm- und in fast allen Exynos-Chips ist extrem mangelhaft und teilweise unrettbar kaputt, schreibt ein Google-Forscher. Angreifer können darüber die Android-Verschlüsselung knacken, biometrische Daten stehlen oder Vollzugriff auf das Gerät erlangen.

  3. Überbauen: Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein
    Überbauen
    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

    Die Telekom beschleunigt ihr altes Kupfernetz plötzlich dort mit Vectoring, wo Landkreise selbst Glasfaser legen, kritisiert ein Kommunalverband. Die Telekom weist dies zurück.


  1. 15:46

  2. 15:02

  3. 14:09

  4. 13:37

  5. 13:26

  6. 12:26

  7. 12:12

  8. 12:05