1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geschwindigkeit reguliert: EU erwägt…

Wird niemal in D kommen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird niemal in D kommen!

    Autor: Fuchur 30.01.17 - 12:43

    Die Einnahmen aus den Warn- / Bußgeldern sind schon seit eh und jeh fest eingeplant in die Haushalte...

    Lass sie mal quatschen.

  2. Re: Wird niemal in D kommen!

    Autor: der_wahre_hannes 30.01.17 - 13:08

    Heißt also, sollten sich tatsächlich alle mal an die Verkehrsregeln halten, würden ein paar Agents Provocateur auf die Straße geschickt, die andere zum Brechen der Verkehrsregeln animieren, oder wie?

  3. Re: Wird niemal in D kommen!

    Autor: Fuchur 30.01.17 - 14:39

    Ich glaube eher, dass sie alle Hebel in Bewegung setzen werden, das Gesetz in der EU zu verwässern / kippen.

  4. Re: Wird niemal in D kommen!

    Autor: Der Spatz 30.01.17 - 15:06

    Geht doch ganz einfach:

    § Schlagmichtot

    Abs. 1: "Fahrzeuge haben automatisch dafür zu sorgen dass die Erlaubte Geschwindigkeit eingehalten wird.

    Abs. 2: "Hierzu sind Nahbereichsfunk-Empfänger zur Übermittlung der aktuell erlaubten Geschwindigkeit in den Fahrzeugen zu integrieren"

    Abs. 3: "Bei Ausfall des Systems ist der Fahrer für die Einhaltung verantwortlich"


    Und dann wird halt

    80er Schild mit Funksender

    50er Schild ohne Funksender (Ist leider beim Aufstellen der Radarfalle defekt gegangen.

    Radarfalle

    100er Schild mit Funksender

    aufgestellt wenn mal wieder Geld notwendig wird und ein 50km/h zu schnell Ticket wegen Missachtung von Schlagmichtot Absatz 3 ausgestellt.

    Darf natürlich nicht zu oft passieren, ansonsten gewöhnen sich die Fahrer nicht daran dass das System ja funktioniert und fangen wieder an die Geschwindigkeits-Schilder zu beachten (auch wenn es theoretisch in den letztne Monaten nicht notwendig war - Das Auto hat es ja gemacht).

  5. Re: Wird niemal in D kommen!

    Autor: Snooozel 30.01.17 - 15:10

    > Heißt also, sollten sich tatsächlich alle mal an die Verkehrsregeln halten,
    > würden ein paar Agents Provocateur auf die Straße geschickt, die andere zum
    > Brechen der Verkehrsregeln animieren, oder wie?

    Nein, dann wird reagiert wie es die Kommunen jetzt auch schon machen: mehr Fallen bauen.
    Schnurgerade, einsame 100er Strecker, 70 Schild, Blitzer, 100 Schild...

  6. Re: Wird niemal in D kommen!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.17 - 15:15

    Snooozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Heißt also, sollten sich tatsächlich alle mal an die Verkehrsregeln
    > halten,
    > > würden ein paar Agents Provocateur auf die Straße geschickt, die andere
    > zum
    > > Brechen der Verkehrsregeln animieren, oder wie?
    >
    > Nein, dann wird reagiert wie es die Kommunen jetzt auch schon machen: mehr
    > Fallen bauen.
    > Schnurgerade, einsame 100er Strecker, 70 Schild, Blitzer, 100 Schild...

    Fragt sich nur was sie machen wenn alle autonom fahren und dann keine sau mehr verkehrsregeln bricht. Das wird ein großes loch in die kassen reißen.

  7. Re: Wird niemal in D kommen!

    Autor: der_wahre_hannes 30.01.17 - 15:19

    Snooozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, dann wird reagiert wie es die Kommunen jetzt auch schon machen: mehr
    > Fallen bauen.
    > Schnurgerade, einsame 100er Strecker, 70 Schild, Blitzer, 100 Schild...

    Derjenige, der sich an die 70 hält, hat da nach wie vor kein Problem...?

  8. Re: Wird niemal in D kommen!

    Autor: DjNorad 30.01.17 - 16:28

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snooozel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, dann wird reagiert wie es die Kommunen jetzt auch schon machen:
    > mehr
    > > Fallen bauen.
    > > Schnurgerade, einsame 100er Strecker, 70 Schild, Blitzer, 100 Schild...
    >
    > Derjenige, der sich an die 70 hält, hat da nach wie vor kein Problem...?

    nur dass er mal wieder sauer ist und flucht über diese unsinnigen limits....

  9. Re: Wird niemal in D kommen!

    Autor: der_wahre_hannes 31.01.17 - 09:16

    DjNorad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Derjenige, der sich an die 70 hält, hat da nach wie vor kein Problem...?
    >
    > nur dass er mal wieder sauer ist und flucht über diese unsinnigen
    > limits....

    Kostet aber immerhin kein Geld.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  3. DB Systel GmbH, Frankfurt (Main)
  4. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lkw-Steuerung: Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt
Lkw-Steuerung
Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt

Noch fernsteuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

Raumfahrt: Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder
Raumfahrt
Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder

Golem.de geht auf Zeitreise, nachdem der Satellit LES-5 aus den Zeiten des Vietnamkriegs wieder Funksignale aus dem All sendet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Internetnutzung Russische Rakete bringt 34 Oneweb-Satelliten ins All
  2. SpaceMobile Vodafone investiert in Satellitennetz für LTE und 5G
  3. Vernetzes Fahren Autokonzern Geely baut Satelliten für eigene Konstellation