1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigafactory Grünheide…

zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: Flasher 24.04.22 - 13:03

    Und Golem schafft es trotzdem daraus eine News für die Klicks zu basteln.

    Wahrscheinlich ist euer benutztes Frittenöl dass ihr in die Spüle kippt, ein größeres Problem als das was in Grünheide ausgelaufen ist.

    Hört doch bitte auf jeden Mist zu einer "News" zu verwursten.

  2. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: Muhaha 24.04.22 - 13:22

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Golem schafft es trotzdem daraus eine News für die Klicks zu basteln.

    Und Tesla-Jünger schaffen es sich davon jedes Mal provozieren zu lassen und sorgen mit ihrem hysterischen Geklicke dafür, dass sich solche Artikel für Golem rentieren :)

    > Hört doch bitte auf jeden Mist zu einer "News" zu verwursten.

    Hör auf solche News zu kommentieren?

    Wegen Dir veröffentlicht Golem solche Meldungen. Wenn solche Meldungen nicht mehr "klicken", weil sich kaum jemand dafür interessiert, verschwinden sie ganz von alleine. Golem folgt, wie auch alle anderen Nachrichtenportale, einer Aufmerksamkeitsökonomie. Je mehr Aufregung, umso besser.

  3. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: neocron 24.04.22 - 13:37

    ++

  4. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: narsah 24.04.22 - 13:51

    Ich denke, sowas passiert täglich dutzendfach und keiner bekommt es mit, weil die Leute es einfach selbst entsorgen (z.B. im Restmüll).

  5. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: Natz 24.04.22 - 14:32

    Diese Meldung ist deswegen bedeutsam, weil die letzten Tage verbreitet wurde, es wären 150.000 Liter Chemikalien ausgelaufen. Dass daraus nun 2-3 Liter geworden sind, die gebunden wurden, macht schon einen kleinen Unterschied.

  6. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: mibbio 24.04.22 - 15:33

    Es sind ja auch mehrere tausend Liter ausgelaufen, nur wurden die eben auch nahezu komplett aufgefangen und nur "ein Eimer voll" ist daneben gegangen, der aber auch nicht in die Umwelt gelangt ist.

    Hier haben also um Grunde die Vorkehrungen gegen ein unkontrolliertes Austreten in die Umwelt funktioniert und die Berichte wurden teils so formuliert als sei hätte die komplette Menge in die Umwelt gelangt, weil Kritik am Tesla-Werk gerade Trend ist.

  7. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: Copper 24.04.22 - 15:45

    Es wurde nicht nur nahezu alles aufgefangen, es wurde alles aufgefangen.
    Nur bei der Entsorgung durch eine Fachfirma wurde je nachdem welchen Spin man der Geschichte versetzen möchte entweder unsorgsam umgegangen oder halt geschlampt.

    Und eins wird (bewusst?) unterschlagen oder zumindest unscharf formuliert: bei Tesla selbst hat das Wasserschutzkonzept zu 100% funktioniert. Von Seiten Tesla ist genau 0 ausgetreten, alles wurde in einer Wanne aufgefangen. Der Fehler ist auf Seiten der Entsorgungsfirma geschehen, die halt zufällig auf dem Firmengelände von Tesla gearbeitet hat.
    Ich bin mir sicher, das derartige Störfälle auch bei anderen Herstellern in ganz Europa passieren, aber weil das halt BEI Tesla passiert ist kann man schön Schlagzeilen produzieren. Etwas unscharf formuliert und die Hälfte der Leser glaubt das der böse Musk mit seinen Elektoautos...

  8. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: jothme 24.04.22 - 18:19

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Golem schafft es trotzdem daraus eine News für die Klicks zu basteln.
    >
    > Wahrscheinlich ist euer benutztes Frittenöl dass ihr in die Spüle kippt,
    > ein größeres Problem als das was in Grünheide ausgelaufen ist.
    >
    > Hört doch bitte auf jeden Mist zu einer "News" zu verwursten.

    Wenn aus meinem Auto ein paar Tropfen Motoröl raustropfen würden, würde die Feuerwehr anrücken und Abbindemittel streuen. Riesenaufriss, und die Rechnung von ein paar hundert Euro dürfte ich auch zahlen.

    Aber bei Tesla ist das was anderes.

    Ja, Motoröl ist wahrscheinlich deutlich wassergefährdender. Aber solange Kreuzfahrtschiffe fahren dürfen, und das auch noch mit Schweröl (die widerlichste, billigste, umweltzerstörendste Pampe die es gibt) und im Hafen die Diesel laufen lassen anstatt Landstrom zu beziehen interessiert mich das einen Scheiss.

  9. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: Oktavian 24.04.22 - 18:54

    > Wenn aus meinem Auto ein paar Tropfen Motoröl raustropfen würden, würde die
    > Feuerwehr anrücken und Abbindemittel streuen. Riesenaufriss, und die
    > Rechnung von ein paar hundert Euro dürfte ich auch zahlen.

    Richtig.

    > Aber bei Tesla ist das was anderes.

    Genau, da passiert erst mal genau das gleiche. Dann rückt aber auch noch ein Haufen Reporter an, es gibt inhaltsleere Artikelserien, Du darfst mit den Presseleuten reden, Mitteilungen schreiben, mit den Umweltämtern schreiben, usw. Das bleibt Dir als Privatperson erspart.

    > Ja, Motoröl ist wahrscheinlich deutlich wassergefährdender. Aber solange
    > Kreuzfahrtschiffe fahren dürfen, und das auch noch mit Schweröl (die
    > widerlichste, billigste, umweltzerstörendste Pampe die es gibt) und im
    > Hafen die Diesel laufen lassen anstatt Landstrom zu beziehen interessiert
    > mich das einen Scheiss.

    Danke für diesen Einblick in Deine Seelenleben und Deinen moralischen Kompass. Ich will nicht unhöflich sein, aber es ist okay, wenn ich mich angewidert abwende, oder?

  10. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: violator 24.04.22 - 18:55

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Tesla-Jünger schaffen es sich davon jedes Mal provozieren zu lassen und
    > sorgen mit ihrem hysterischen Geklicke dafür, dass sich solche Artikel für
    > Golem rentieren

    Also bist du auch ein Teslajünger oder wieso klickst du hier rum?

  11. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: altuser 24.04.22 - 21:38

    > Aber bei Tesla ist das was anderes.

    Wie kommt man zu diesem Eindruck, der zu 100% konträr zur Realität steht? Zumal als Kommentar zu einem Artikel, der die Realität gerade wiedergegeben hat? Mit Verlaub, an Dummheit kann das nicht liegen.

  12. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: Hotohori 25.04.22 - 02:27

    Nun, ich bin hier weil ich die erste News gelesen hatte und eben nun das finale Resultat wissen wollte. Damit ist die News auch durch und sollte abgehakt sein. Tesla an sich als News Quelle... nun, wohl eher noch nicht. :D

  13. Re: zwei bis drei Liter einer schwach wassergefährdenden Flüssigkeit

    Autor: flasherle 25.04.22 - 11:19

    Nur das die Spüle nicht nicht im Wasserschutzgebiet steht...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Qualitätssicherung Softwareentwicklung Sozialwesen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. Technischer Projektleiter Vorentwicklung Embedded Systems (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Projektmanager (m/w/d) ERP - Accounting
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  4. Oracle Apex Entwickler (m/w/d) für IT Service und Digitalisierung
    Wilma Immobilien GmbH, Ratingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de