1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigafactory: Tesla gründet AG für…

Respekt, wenn die tatsächlich anfangen 2020 zu bauen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Respekt, wenn die tatsächlich anfangen 2020 zu bauen

    Autor: nightmar17 06.12.19 - 08:13

    Ich bin gespannt, wann die Anträge eingereicht werden und wie schnell die Behörden zur Genehmigung brauchen.
    Solche Gigafactorys von Tesla schrauben die Produktionszahlen natürlich ziemlich in die Höhe.
    Das Jahr 2020 wird wohl mit das wichtigste Jahr für Elektroautos werden.
    Unzählige Hersteller werden dann verschiedene Modelle ausliefern und Tesla wird die Produktion in China hochfahren und noch höhere Stückzahlen produzieren.
    VW wird das hoffentlich ähnlich handhaben und die Elektroautos massiv in den Markt drücken.
    Wenn die Rechnung dann aufgeht, werden auch alle anderen Hersteller immer mehr auf Elektroautos setzen und die Konkurrenz wird dann dementsprechen höher sein.

  2. Re: Respekt, wenn die tatsächlich anfangen 2020 zu bauen

    Autor: ChMu 06.12.19 - 13:20

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin gespannt, wann die Anträge eingereicht werden und wie schnell die
    > Behörden zur Genehmigung brauchen.

    Haengt wohl davon ab, ob irgendwelche Frosch oder Vogelarten dort nisten. Das kann sich natuerlich hinziehen. Wenns normal laeuft, laufen die ersten Model Y vom Band bevor VW den BER als Parkplatz geraeumt hat.

    > Solche Gigafactorys von Tesla schrauben die Produktionszahlen natürlich
    > ziemlich in die Höhe.

    Ja klar, das ist der Sinn der Uebung.

    > Das Jahr 2020 wird wohl mit das wichtigste Jahr für Elektroautos werden.
    > Unzählige Hersteller werden dann verschiedene Modelle ausliefern und Tesla
    > wird die Produktion in China hochfahren und noch höhere Stückzahlen
    > produzieren.

    Shanghai wurde dieses Jahr angefangen und seit October laufen erste Test Produktionen. Ja, 2020 gehts da hoch mit den Produktions Zahlen.

    > VW wird das hoffentlich ähnlich handhaben und die Elektroautos massiv in
    > den Markt drücken.

    Nein, VW kommt, wenn ueberhaupt, ab 2023, eher 2025 mit Masse auf den Markt. Alles was bisher geplant ist fuer das ganze Jahr 2020 fertigt Tesla bald pro Monat. Damit meine ich ganz VW, also Audi, Porsche, Skoda, Seat ect.

    > Wenn die Rechnung dann aufgeht, werden auch alle anderen Hersteller immer
    > mehr auf Elektroautos setzen und die Konkurrenz wird dann dementsprechen
    > höher sein.

    Natuerlich, nur dauert das eben. Und die schaerferen Abgasvorschriften kommen erst 2021, kein Grund nicht weiter Diesel zu puschen in 2020. Was der Kunde dann spaeter damit macht, interessiert die naechsten Quartale nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Lehrte, Arnheim (Niederlande)
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. über duerenhoff GmbH, Waiblingen
  4. Müller - Die lila Logistik AG, Besigheim-Ottmarsheim (bei Ludwigsburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  2. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  3. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...
  4. 629€ (Vergleichspreis: 721€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
    UX-Designer
    "Computer sind soziale Akteure"

    User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
    Ein Porträt von Louisa Schmidt

    1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
    2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
    3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab