1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigafactory: Teslas Gigantomanie in…
  6. Thema

"...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: Abdiel 01.08.16 - 17:11

    > Uh super. Ein Kleinwagen. Ein Kleinwagen in Grundausstattung, der teurer
    > ist als ein voll ausgestatteter Skoda Superb.

    Und die aufgeblasene Rotzkiste in Stadt und Land locker stehen lässt. Ganz unspektakulär und nahezu lautlos...

  2. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: Atalanttore 01.08.16 - 18:34

    Abdiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Uh super. Ein Kleinwagen. Ein Kleinwagen in Grundausstattung, der teurer
    > > ist als ein voll ausgestatteter Skoda Superb.
    >
    > Und die aufgeblasene Rotzkiste in Stadt und Land locker stehen lässt. Ganz
    > unspektakulär und nahezu lautlos...

    Je lauter und störender die Kiste, desto besser fürs eigene Ego. Kleingeistige Menschen ticken so.

  3. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: Abdiel 02.08.16 - 07:58

    Umso besser, dann ist der Effekt ja noch nachhaltiger! :D

  4. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: Gerhardt_Kxx82 02.08.16 - 07:59

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Uh super. Ein Kleinwagen. Ein Kleinwagen in Grundausstattung, der teurer
    > > ist als ein voll ausgestatteter Skoda Superb.
    >
    > Nicht jeder braucht eine fahrende Schwanzverlängerung für die tägliche
    > Fahrt zur Arbeit.

    Das ist ja mal wieder saud... Ein Superb ist das perfekte Familien Auto und keine schwanzverlängerung . Komfortabel viel Platz sparsam und preiswert. Hab selbst einen und es ist toll wenn hinten auch große Menschen Sitzen können ohne das ich mich vorne einengen muss.

  5. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: AllDayPiano 02.08.16 - 08:36

    Gerhardt_Kxx82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Atalanttore schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kondom schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Uh super. Ein Kleinwagen. Ein Kleinwagen in Grundausstattung, der
    > teurer
    > > > ist als ein voll ausgestatteter Skoda Superb.
    > >
    > > Nicht jeder braucht eine fahrende Schwanzverlängerung für die tägliche
    > > Fahrt zur Arbeit.
    >
    > Das ist ja mal wieder saud... Ein Superb ist das perfekte Familien Auto und
    > keine schwanzverlängerung . Komfortabel viel Platz sparsam und preiswert.
    > Hab selbst einen und es ist toll wenn hinten auch große Menschen Sitzen
    > können ohne das ich mich vorne einengen muss.

    Das Internet ist gespickt mit Menschen, die sich nicht mehr als einen Dacia leisten können. Lass dich von diesen Neidern doch nicht ärgern. Vermutlich hätten Menschen wie er sogar etwas zu motzen, wenn Du mit einer 18 jahre alten Reisschüssel, die schon eher ein Reissieb ist, ankommen würdest. Dann wärst Du halt ein Umweltsünder ;-)

  6. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: gadthrawn 02.08.16 - 17:15

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist an einem Motor der bis zu 15ps pro kg Motorgewicht leistet, volles
    > Drehmoment ab 0 Drehzahl und >90% Wirkungsgrad hat und dabei nur ein
    > bewegliches Teil besitzt und keine Betriebsstoffe benötigt "schäbig"

    Das mit dem Wirkungsgrad ist ein populärer Irrtum. Ebenso glauben manche Drehmoment wäre von 0-unendlich da.

    Warum ist das mit dem Wirkungsgrad ein Irrtum?

    Gesamtwirkungsgrad

    Elektromotor 90 % (0,90)
    Kraftwerk 40 % (0,40)
    Transformator am Kraftwerk 99 % (0,99)
    Ladeverluste 21% -> Wirkungsgrad 79 %
    Transformator in der Nähe des Verbrauchers 95 % (0,95)
    Gesamtwirkungsgrad: 0,9*0,4*0,79*0,99*0,95 => 25 %.

    (Ladeverlust wurde der beim i3 in verschiedenen Zeitschriften angegebene Wert genommen)

    Dazu kommen noch Verluste bei der Batterie und von der Batterie zum Motor. Falls du dich mal fragst, warum das Akkupack eine Klimaanlage braucht, und warum z.B. Teslas runterregeln wenn der Antriebsstrang zu warm wird - das sind alles Verluste. Dann kommt noch das auch bei Elektroscootern vorhandene 1 Gang Getriebe dazu.

    Und zu den 94 % Wirkungsgrad von Elektromotoren: Mal gefragt, warum die unter Last so heiß werden? Alles Energie die weggeht.Ich finde die kann man nicht mehr anpacken nach einer Weile Laufzeit.

    Mal andersrum hat ein neuer Diesel 45 % Wirkungsgrad mit 95 % am Getriebe. Bei dem Transport vom Tank zum Motor kommt kein Verlust zustande. Transport über Pipeline ist auch sehr energiearm.

  7. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: RvdtG 03.08.16 - 08:23

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Und zu den 94 % Wirkungsgrad von Elektromotoren: Mal gefragt, warum die unter
    > Last so heiß werden? Alles Energie die weggeht.Ich finde die kann man nicht mehr
    > anpacken nach einer Weile Laufzeit.

    6% "Heiz"leistung. Bei nem 1 kW-Motor also 60 W.
    Bei 69 kW Nennleistung also etwa 3,5 kW, die die Motorkühlung des S abführen kann.

    Fasst du deinen Verbrenner, der, wenn's gut läuft, nur 55% verheizt nach dem Fahren an?

    > Mal andersrum hat ein neuer Diesel 45 % Wirkungsgrad mit 95 % am Getriebe.
    Macht schon ab Leitungsende nur noch 42,75 % Wirkungsgrad am optimalen Punkt. Ist das vor Abzug der Nebenaggragate (Wasserpumpe, Lichtmaschine, Kühler, Benzinpumpe)

    > Bei dem Transport vom Tank zum Motor kommt kein Verlust zustande.

    Naja. Hast sicher eine Benzinförderpumpe (mutmaßlich elektrisch) und eine Einspritzpumpe. die laufen nicht mit Luft und Liebe.

    > Transport über Pipeline ist auch sehr energiearm.

    Von wo nach wo geht die Pipeline? Tankst du direkt Rohöl, das aus der Erde gepumpt wird?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.16 08:29 durch RvdtG.

  8. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: gadthrawn 03.08.16 - 15:33

    RvdtG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >Und zu den 94 % Wirkungsgrad von Elektromotoren: Mal gefragt, warum die
    > unter
    > > Last so heiß werden? Alles Energie die weggeht.Ich finde die kann man
    > nicht mehr
    > > anpacken nach einer Weile Laufzeit.
    >
    > 6% "Heiz"leistung. Bei nem 1 kW-Motor also 60 W.
    > Bei 69 kW Nennleistung also etwa 3,5 kW, die die Motorkühlung des S
    > abführen kann.

    Nur werden die Teslas fast immer über Nennleistung betrieben. Und die Wärme fällt auch beim Antriebsstrang ab, wird aber nicht für die Fahrerkabine entfremdet.

    > Fasst du deinen Verbrenner, der, wenn's gut läuft, nur 55% verheizt nach
    > dem Fahren an?
    >
    > > Mal andersrum hat ein neuer Diesel 45 % Wirkungsgrad mit 95 % am
    > Getriebe.
    > Macht schon ab Leitungsende nur noch 42,75 % Wirkungsgrad am optimalen
    > Punkt. Ist das vor Abzug der Nebenaggragate (Wasserpumpe, Lichtmaschine,
    > Kühler, Benzinpumpe)

    Nach. Aber beim Verbrenner hast du danna uch kein Problem mit der Heizung im Winter - die bei Elektro stark Reichweite frisst. kW Angaben stimmen auch. Klimaanlage als Nebenaggregat läßt eine Reichweite nciht stark schrumpfen, etc.pp.

    > > Bei dem Transport vom Tank zum Motor kommt kein Verlust zustande.
    >
    > Naja. Hast sicher eine Benzinförderpumpe (mutmaßlich elektrisch) und eine
    > Einspritzpumpe. die laufen nicht mit Luft und Liebe.

    Im Vergleich zu den heißen Antriebsstrang bei Elektro zu vernachlässigen.

    > > Transport über Pipeline ist auch sehr energiearm.
    >
    > Von wo nach wo geht die Pipeline? Tankst du direkt Rohöl, das aus der Erde
    > gepumpt wird?

    Nein. Tankst du direkt die Atome oder lässt du ein Kernkraftwerk in Strom umwandeln? Immer noch Lager gesucht obwohl klar sein kann, dass kein Laegr geologisch so lange stabil ist bis das ungefährlich wird. Förderst du Braunkohle stark konventionell oder lässt du Öl durch Druck pumpen?

    Wie gesagt: 90-94 % sind Augenwischerei.

  9. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: RvdtG 03.08.16 - 16:10

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RvdtG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gadthrawn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > 6% "Heiz"leistung. Bei nem 1 kW-Motor also 60 W.
    > > Bei 69 kW Nennleistung also etwa 3,5 kW, die die Motorkühlung des S
    > > abführen kann.
    >
    > Nur werden die Teslas fast immer über Nennleistung betrieben. Und die Wärme
    > fällt auch beim Antriebsstrang ab, wird aber nicht für die Fahrerkabine
    > entfremdet.

    Dauerhaft über 69 kW Antriebsleistung nutzend? Wo willst du so schnell fahren?

    Ob die Abwärme für die Heizung des Fahrgastraumes verwendet wird kann ich nicht beantworten, kurzes googlen deutet aber schon darauf hin.

    > Nach. Aber beim Verbrenner hast du dann auch kein Problem mit der Heizung
    > im Winter - die bei Elektro stark Reichweite frisst. kW Angaben stimmen
    > auch. Klimaanlage als Nebenaggregat läßt eine Reichweite nciht stark
    > schrumpfen, etc.pp.

    Und warum hast du kein Problem mit der Heizung? Genau, wegen des schlechten Wirkungsgrades.


    > Tankst du direkt Rohöl, das aus der Erde gepumpt wird?
    >
    > Nein.

    Du vergleichst hier nur Motor mit dem Elektroauto ab Kraftwerk, ich weise nur darauf hin, dass dein Vergleich unvollständig ist, denn es fehlen werte für Förderung, Transport, Raffinieren, Transport, ...

    >Tankst du direkt die Atome oder lässt du ein Kernkraftwerk in Strom
    > umwandeln? Immer noch Lager gesucht obwohl klar sein kann, dass kein Laegr
    > geologisch so lange stabil ist bis das ungefährlich wird. Förderst du
    > Braunkohle stark konventionell oder lässt du Öl durch Druck pumpen?

    Was hat in diesem Zusammenhang Braunkohle und Atomstrom zu suchen? Und warum gilt welches vorgeschobene Argument du jetzt auch immer bringen magst nicht genauso für den Strom zur Herstellung von Diesel aus (fossilem) Rohöl? Immerhin rund 1,5 kWh/l, bei 5l Diesel also 7,5 kWh [1]


    Wenn du schon Well to Wheel vergleichen willst dann auf beiden Seiten.

    > Wie gesagt: 90-94 % sind Augenwischerei.

    Alles eine Frage dessen, wo man den Schnitt macht.

    Wenn man CO2-Äquivalent als Hausnummer für Gesamtenergiebedarf pro km nimmt sieht dein Diesel auf jeden Fall deutlich schlechter aus [2]

    [1] http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Studie-Elektroautos-in-China-umweltschaedlicher-als-Benziner/Herstellung-von-Benzin-verbraucht-auch-viel-Strom/posting-7885096/show/
    [2] http://www.forschungsinformationssystem.de/servlet/is/332825/

  10. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: Atalanttore 03.08.16 - 19:16

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Feuer, Hitze, Rauch, Blitz und Donner ect. verbindet der Mensch von
    > Urzeiten her mit Macht, Stärke und Dynamik. Wenn nichts mehr stinkt, qualmt
    > und Radau macht, zweifeln viele Menschen insgeheim an der Potenz der
    > Maschine." ... ein Zitat eines Users, das ich mal irgendwo augeschnappt
    > habe. Nichts trifft es besser auf den Kopf.

    Ein sehr schönes Zitat, dass du hier vor 10 Monaten aufgeschnappt hast.

    > http://disqus.com/home/discussion/welt/volkswagen_nach_abgas_skandal_mehr_e_autos_und_weniger_diesel_autos_die_welt/#comment-2305523718

  11. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor ablösen."

    Autor: Atalanttore 03.08.16 - 19:20

    Gerhardt_Kxx82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja mal wieder saud... Ein Superb ist das perfekte Familien Auto und
    > keine schwanzverlängerung .
    Wenn das Familienoberhaupt damit täglich allein in die Arbeit fährt, ist es schon eine Ressourcenverschwendung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme