Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigafactory: Teslas Gigantomanie in…

Berichte über Elon Musk

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Berichte über Elon Musk

    Autor: schnickschnack2 29.07.16 - 13:00

    Jedesmal wenn ich in letzter Zeit über Elon Musk lese, kommt das so rüber als ob er einer der ganz ganz wenigen Intelligenten Leute auf diesem Planeten wäre... ich meine der einzige Unterschied ist, das er teilweie sein Vorhaben öffetnlich bekannt gibt und einfach ein CEO ist der mit Computer aufgewachsen ist und deshalb einfach und auch besser die Tendenzen erkennt als CEO's anderer Autohersteller. Somit auch bereit ist eine Akku Gigafabrik zu bauen. Für sämtliche Autohersteller und dem Internet-Berichte-Leser sieht das so aus, als ob der Typ Risikofreudig wär und gerne und viel in neue Technologie reinsteckt. Aber ohne das OK der ÖLIndustrie wäre auch sein Auto, egal wie gut die Technik ist, nicht Marktreif geworden. Ergo hat er einfach nur das getan, was am naheliegesten ist, gar nicht viel Risiko. Viel Risiko wäre es wenn er ne Gigafabrik gebaut hätte die Otto-Motoren herstellt, aber das wär halt auch unlogisch und dumm in der heutige Zeit.
    Also leute kauft Tesla Aktien, wer eine Gigafabrik baut, welches die größte der Welt werden wird, macht das nicht ohne zu wissen, das es ein Erfolg wird.

  2. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: sinner89 29.07.16 - 13:23

    Und wie kam er dann auf die Idee mit SpaceX?

  3. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: Jolla 29.07.16 - 13:27

    Mich hat der Mann noch nicht überzeugt. Wohl wissend, dass das bei vielen Leuten anders aussieht.

  4. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: TTX 29.07.16 - 14:04

    Naja der Typ ist n Lappen mit Geld...mehr nicht :-)
    Wenn du soviel Kohle hast das es dir egal ist kann man viele lustige Ideen haben. Tesla halte ich momentan für äußerst gefährlich im Straßenverkehr...

  5. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: henryanki 29.07.16 - 14:57

    Ich verrate dir mal was: Man wird nicht reich wenn man ein Lappen ist, es sei dann man erbt. Elon Musk ist mit nichts nach Amerika gekommen.

  6. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: Savange 29.07.16 - 14:58

    sinner89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie kam er dann auf die Idee mit SpaceX?


    Eher ein Hobby von ihm, weil er als Sci-Fi-Fan schon immer zum Mars wollte. Zunächst wollte er gebrauchte Raketen von den Russen kaufen, doch die wollten ihn über den Tisch ziehen. Danach dachte er sich, dass er auch selbst günstig Raketen bauen kann. Steht alles im Buch über Musk, sehr lesenswert, vor allem die englische Version (kostet ca. 6 Euro).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.16 15:02 durch Savange.

  7. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: henryanki 29.07.16 - 14:58

    Immer diese Leute die behaupten, dass es doch so naheliegend wäre und jeder halbwegs intelligente Mensch das tun könnte! Merkt euch mal was: KEINER schenkt dir etwas dafür dass du etwas tun KÖNNTEST, nur dafür, das du es TUST! Wenn es so einfach ist, mach's doch einfach selber, sind doch leicht verdiente Milliarden!

  8. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: Dwalinn 29.07.16 - 15:06

    Und ich habe das Gefühl das Elon Musk und Tesla Aluhut träger anlockt...

    >Aber ohne das OK der ÖLIndustrie wäre auch sein Auto, egal wie gut die Technik ist, nicht Marktreif geworden

    Und da ist die Bestätigung

  9. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: TTX 29.07.16 - 15:24

    Ja und er hat dort selber auch nicht wirklich was besonders entwickelt... er hat an Paypal eine Teilhabe gemacht und dadurch seine Kohl gecheffelt...

    Alles was er jetzt tut ist eigentlich nur Presse-Hype Reden schwingen und nicht liefern. Der Tesla ist nach wie vor ein umweltschädliches Auto das es in der Bilanz über Jahre immer noch nicht mit einem Benziner aufnehmen kann. Gemäß UPI erzeugt so eine Kiste in Detuschland pro Jahr momentan gleichviel CO2 ... ohne das die dreckige Akkuproduktion eingerechnet wurde. Schlussendlich nutzt die Karre nichts wenn es keinen sauberen Strom gibt und dann brauchst noch Jahre bis die Akkuherstellung amotisiert wurde bzw. das ganze Auto (laut Frauenhofer-Insti erzeugt die Produktion 60% mehr CO2)
    Dazu kommt das gefährliche "Autopilot" System das ständig versagt (gibt ja diverse Videos nicht nur das was die Blogs gerade so loslassen), man sollte Tesla ziemlich schnell dazu bringen dieses umbenennen zu müssen, das ist ein Spurassistent mehr nicht.

    Versteht mich nicht falsch, klar braucht es neue Technologien und es cool wenn sich jemand dafür einsetzt aber man sollte die Hype-Brille abnehmen und das mit mehr Abstand und Realität beurteilen.

    Wir brauchen erstmal sauberen Strom der wirklich die ganze Menschheit kontinuierlich versorgen kann :)

  10. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: wizzla 29.07.16 - 15:25

    henryanki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer diese Leute die behaupten, dass es doch so naheliegend wäre und jeder halbwegs intelligente Mensch das tun könnte!

    ist wie bei dem tollen Dialog über moderne Kunst
    "Ach das hätte ich ja auch machen können."
    "..und warum hast du dann nicht?"

  11. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: matok 29.07.16 - 15:29

    Lustig, wie abfällig hier über Musk geredet wird. Das sind nicht irgendwelche Peanuts, die er da anpackt. Was er in so wenigen Jahren an Unternehmen raushaut, das ist schon beachtlich. So viel Unternehmertum und Risikobereitschaft findet man nicht oft. Ich meine, wer kommt schon daher und will mal eben Raketen bauen, neue Art von Zügen, die klassische Automobilwirtschaft massiv angreifen und schafft das dann häufig auch noch? Die meisten Menschen mit viel Geld, werden träge. Er nicht.

  12. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: FattyPatty 29.07.16 - 15:45

    Naja, er hat bisher noch kein selbst tragendes Produkt bzw Unternehmen geschaffen.

    Das E-Auto ist auch nach Jahren noch kein Massenprodukt und wird es auch nicht werden, weil keiner an das Problem geht, das dort, wo solche Autos sinnvoll wären, keine Ladeinfrastruktur vorhanden ist. Oder kennt jemand Städte, in denen jeder Autobesitzer sofort auf Batterie umsteigen könnte?

    Die Batteriefabrik macht Sinn, um sein Auto billiger anbieten zu können. Das Ladeproblem löst er damit aber nicht.

  13. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: Sebbi 29.07.16 - 15:52

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und er hat dort selber auch nicht wirklich was besonders entwickelt...
    > er hat an Paypal eine Teilhabe gemacht und dadurch seine Kohl
    > gecheffelt...

    Genau, nichts hat er dort gemacht. Oh je.

    >
    > Alles was er jetzt tut ist eigentlich nur Presse-Hype Reden schwingen und
    > nicht liefern. Der Tesla ist nach wie vor ein umweltschädliches Auto das es
    > in der Bilanz über Jahre immer noch nicht mit einem Benziner aufnehmen
    > kann. Gemäß UPI erzeugt so eine Kiste in Detuschland pro Jahr momentan

    UPI? Ich kenne den Link und er wurde schon mehrfach widerlegt. Die Seite hat Blödsinn mit falschen Zahlen gepostet .

    > gleichviel CO2 ... ohne das die dreckige Akkuproduktion eingerechnet wurde.
    > Schlussendlich nutzt die Karre nichts wenn es keinen sauberen Strom gibt
    > und dann brauchst noch Jahre bis die Akkuherstellung amotisiert wurde bzw.
    > das ganze Auto (laut Frauenhofer-Insti erzeugt die Produktion 60% mehr
    > CO2)

    Es braucht nur einen teilweise sauberen Strom. Aber auch mit einem Dieselkraftwerk als Stromquelle würde ein Tesla S sauberer fahren als ein vergleichbarer Diesel. Der Unterschied liegt in dem erhöhten Aufwand für die Produktion. Je nachdem wie umfangreich die Batterie recyclet wird, relativiert sich auch das wieder. Anstatt mit solchen "Fakten" umherzuwerfen, solltest du dich mal informieren wie die absoluten CO2 Mengen für die Produktion verschiedener Autos aussehen und das in Relation zum Ausstoß während der Nutzung des Autos bringen.

    > Dazu kommt das gefährliche "Autopilot" System das ständig versagt (gibt ja
    > diverse Videos nicht nur das was die Blogs gerade so loslassen), man sollte
    > Tesla ziemlich schnell dazu bringen dieses umbenennen zu müssen, das ist
    > ein Spurassistent mehr nicht.

    Es ist ein Level 2 System, mehr nicht. Autopilot ist genau die richtige Bezeichnung, Level 4 wäre dann Chauffeur.

    >
    > Versteht mich nicht falsch, klar braucht es neue Technologien und es cool
    > wenn sich jemand dafür einsetzt aber man sollte die Hype-Brille abnehmen
    > und das mit mehr Abstand und Realität beurteilen.

    Wir verstehen dich nicht falsch. Du bist ein Hater und Haters gonna hate ... vor allem wenn sie nach Gefühlen (Bauch oder Hirn) entscheiden.

    >
    > Wir brauchen erstmal sauberen Strom der wirklich die ganze Menschheit
    > kontinuierlich versorgen kann :)

    Ja, brauchen wir auch, aber nicht damit Elektroautos erst umweltfreundlich werden. Sie sind es jetzt schon in den meisten Industriestaaten.

  14. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: theFiend 29.07.16 - 16:20

    Es ist immer leicht über Menschen wie Musk her zu ziehen, und ganz sicher provoziert er das auch, in dem er (natürlich) seine popularität nutzt um für seine Produkte und Ideen zu werben.

    Aber egal wie man zu ihm steht, er unternimmt wenigstens etwas, im Sinne eines echten Unternehmers. Er versucht neues, geht noch nicht ausgetretene Pfade usw.
    Von der Sorte könnten wir hier in Deutschland auch mal ein paar gebrauchen, selbst wenn das was sie machen alles mist wäre...
    Nur wer anders denkt und dann auch handelt verändert die Welt... sicher nicht die ganzen Reichsbedenkenträger hier...

  15. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: Rulf 29.07.16 - 16:21

    ja...die hochnäsigen deutschen autobauer, oder besser gesagt -endfertiger(bei nur 20% eigenanteil) schließen ihre batterienbetriebe lieber um dann über hohe akkupreise zu jammern...
    schließlich müssen die ganzen schönen patente auf die verbrennungstechnik ja weiter augebeutet werden...
    elektroantriebe verursachten dagegen nur hohe lizenzkosten, weil man selber nicht zur entwicklung derselben bereit war...
    tja ein großer deutscher autobauer mußte sogar komplette antriebsstränge von tesla dazukaufen um überhaupt was anbieten zu können(was natürlich wegen mondpreisen niemand kaufen wollte)...

  16. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: matok 29.07.16 - 16:44

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, er hat bisher noch kein selbst tragendes Produkt bzw Unternehmen
    > geschaffen.

    Das schafft man bei so neuen und so großen Dingen auch nicht von heute auf morgen. Er versucht es trotzdem und genau das macht den Unterschied. Während andere grübeln und reden, setzt er es einfach um. Deshalb wird er auch die Früchte ernten, wenn er Erfolg hat und die klassische Industrie, die er angegriffen hat, hat dann ein Problem.

    > Das E-Auto ist auch nach Jahren noch kein Massenprodukt und wird es auch
    > nicht werden, weil keiner an das Problem geht, das dort, wo solche Autos
    > sinnvoll wären, keine Ladeinfrastruktur vorhanden ist. Oder kennt jemand
    > Städte, in denen jeder Autobesitzer sofort auf Batterie umsteigen könnte?

    Ähem, Massenprodukte fallen auch nicht vom Himmel. Meinst du, Autos mit Verbrennungsmotoren wurden erst dann gebaut, nachdem Verkehr und Infrastruktur bereits fertig ausgebaut waren? Das E-Auto ist auf dem Weg und wer zu spät anpackt, der wird morgen eben nicht dabei sein. Im Technikmarkt ist man ganz schnell raus, wenn man Trends verschläft.

    > Die Batteriefabrik macht Sinn, um sein Auto billiger anbieten zu können.
    > Das Ladeproblem löst er damit aber nicht.

    Er verkauft in Amerika aber schon eine ganze Menge Autos, dafür, dass es solche Ladeprobleme geben soll. Die Infrastruktur wird mit der Menge der Fahrzeuge wachsen und umgedreht. Das ist ein Prozess, der Zeit dauert. Massentaugliche Infrastruktur und Fahrzeuge fallen nicht einfach so vom Himmel und sind plötzlich da. Keine Ahnung, wie du auf die Idee kommst.

  17. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: TTX 29.07.16 - 17:05

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TTX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja und er hat dort selber auch nicht wirklich was besonders
    > entwickelt...
    > > er hat an Paypal eine Teilhabe gemacht und dadurch seine Kohl
    > > gecheffelt...
    >
    > Genau, nichts hat er dort gemacht. Oh je.
    >
    > >
    > > Alles was er jetzt tut ist eigentlich nur Presse-Hype Reden schwingen
    > und
    > > nicht liefern. Der Tesla ist nach wie vor ein umweltschädliches Auto das
    > es
    > > in der Bilanz über Jahre immer noch nicht mit einem Benziner aufnehmen
    > > kann. Gemäß UPI erzeugt so eine Kiste in Detuschland pro Jahr momentan
    >
    > UPI? Ich kenne den Link und er wurde schon mehrfach widerlegt. Die Seite
    > hat Blödsinn mit falschen Zahlen gepostet .

    Du kannst einige Studien ran ziehen die eben genau Aussagen das ein E-Auto aktuell unterm Diesel-Auto rangiert. Solltest du eventuell mal Googeln... ob du UPI nun für Unsinn haltest oder nicht spielt dabei mal keine Rolle, ich gehe davon aus das auch die ein deutlich besseres Verständnis davon haben als du oder ich.

    > > gleichviel CO2 ... ohne das die dreckige Akkuproduktion eingerechnet
    > wurde.
    > > Schlussendlich nutzt die Karre nichts wenn es keinen sauberen Strom gibt
    > > und dann brauchst noch Jahre bis die Akkuherstellung amotisiert wurde
    > bzw.
    > > das ganze Auto (laut Frauenhofer-Insti erzeugt die Produktion 60% mehr
    > > CO2)
    >
    > Es braucht nur einen teilweise sauberen Strom. Aber auch mit einem
    > Dieselkraftwerk als Stromquelle würde ein Tesla S sauberer fahren als ein
    > vergleichbarer Diesel. Der Unterschied liegt in dem erhöhten Aufwand für
    > die Produktion. Je nachdem wie umfangreich die Batterie recyclet wird,
    > relativiert sich auch das wieder. Anstatt mit solchen "Fakten"
    > umherzuwerfen, solltest du dich mal informieren wie die absoluten CO2
    > Mengen für die Produktion verschiedener Autos aussehen und das in Relation
    > zum Ausstoß während der Nutzung des Autos bringen.

    Ich habe mich schon bereits mit einigen Studien unabhängiger Institute aus Deutschland und den USA beschäftigt und die kommen fast alle zum Schluss das es aktuell keinen Vorteil hat. Zu mal eine komplette Umstellung unmöglich ist da die Dinger nach wie vor keine Reichweite haben (meine Rotzkiste fährt 1300 km mit 60 Liter) der Tesla bei einer normalen Fahrweise irgendwo bei 250-350 (ohne Marketing Gerede und selbst getestet).

    > > Dazu kommt das gefährliche "Autopilot" System das ständig versagt (gibt
    > ja
    > > diverse Videos nicht nur das was die Blogs gerade so loslassen), man
    > sollte
    > > Tesla ziemlich schnell dazu bringen dieses umbenennen zu müssen, das ist
    > > ein Spurassistent mehr nicht.
    >
    > Es ist ein Level 2 System, mehr nicht. Autopilot ist genau die richtige
    > Bezeichnung, Level 4 wäre dann Chauffeur.

    Per definition nein denn ein Autopilot muss nicht überwacht werden, was der Tesla macht ist nichts anderes wie der neue A4 auch kann...fahren und du musst eingreifen wenn es nicht klappt.

    >
    > >
    > > Versteht mich nicht falsch, klar braucht es neue Technologien und es
    > cool
    > > wenn sich jemand dafür einsetzt aber man sollte die Hype-Brille abnehmen
    > > und das mit mehr Abstand und Realität beurteilen.
    >
    > Wir verstehen dich nicht falsch. Du bist ein Hater und Haters gonna hate
    > ... vor allem wenn sie nach Gefühlen (Bauch oder Hirn) entscheiden.

    Hater ist wohl die billigste Bezeichnung die der Kindergarten Internetjargon her gibt, wird zu 99% dann eingesetzt wenn man sich selbst angegriffen fühlt oder keine ernsten Argumente vorbringen kann. Schon allein jemanden ein Gefühl wie Hass zu unterstellen zeugt von deutlicher gesellschaftlichen und sozialen Unreife...

    > >
    > > Wir brauchen erstmal sauberen Strom der wirklich die ganze Menschheit
    > > kontinuierlich versorgen kann :)
    >
    > Ja, brauchen wir auch, aber nicht damit Elektroautos erst umweltfreundlich
    > werden. Sie sind es jetzt schon in den meisten Industriestaaten.

    In wenigen Konstellationen mag das zu treffen aber sauberer Strom für alle hat immer noch einen weitaus höheren Stellenwert für die Umwelt als Autos...die sind nämlich immer noch einer der keinsten Lieferanten.

  18. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: nicoledos 29.07.16 - 17:11

    Musk macht einfach das, was ihm Spaß macht und macht ein Business aus dem was andere nur Hobbykeller machen. Was er kann seine Ideen Investoren zu verkaufen und Leute zu finden, die dann den Job erledigen.

  19. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: ichbinsmalwieder 29.07.16 - 17:23

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, er hat bisher noch kein selbst tragendes Produkt bzw Unternehmen
    > geschaffen.

    Hat er nicht?
    Was ist mit Paypal?
    Läuft doch oder nicht?

  20. Re: Berichte über Elon Musk

    Autor: Das Osterschnabeltier 29.07.16 - 18:03

    ich glaube du unterschätzt ganz gewaltig was ein CEO und Leute im Top-Management Bereich leisten müssen.

    Ist aber okay, ich glaube fast niemand auf Golem kann sich Richtung BWL etwas vorstellen. Das würde ja das Schimpfen auf genau diese Leute viel schwieriger machen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199,99€ - Release 13.10.
  2. 22,99€
  3. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Fahrdienst: London stoppt Uber, Protest wächst
    Fahrdienst
    London stoppt Uber, Protest wächst

    London hat die Lizenz von Uber nicht verlängert - dem Fahrdienst droht am 30. September 2017 die Einstellung. Dagegen will sich nicht nur das Unternehmen selbst wehren: Auch in der Bevölkerung regt sich Unmut gegen die Entscheidung.

  2. Facebook: Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein
    Facebook
    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

    Bei Facebook-Aktien wird es künftig keine neue Anteilsklasse ohne Stimmrechte geben: Mark Zuckerberg hat entsprechende Pläne aufgegeben. Eigentlich wollte sich der Facebook-Gründer so trotz Aktienverkäufen seinen Einfluss im Unternehmen sichern. Die Begründung für den Sinneswandel ist pragmatisch.

  3. Merged-Reality-Headset: Intel stellt Project Alloy ein
    Merged-Reality-Headset
    Intel stellt Project Alloy ein

    Im ersten Hands on machte Intels Project-Alloy-Headset einen guten Eindruck - offenbar hat dieser aber bei möglichen Vertriebspartnern nicht gereicht. Intel soll das kabellose Merged-Reality-Headset jetzt mangels Interesse einstellen.


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25