1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glas: Der Wunderwerkstoff

unterkühlte flüssigkeit?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. unterkühlte flüssigkeit?

    Autor: triplekiller 12.12.16 - 18:24

    gibt es etwas ähnliches außer glas, welches als unterkühlte flüssigkeit zählt?

  2. Re: unterkühlte flüssigkeit?

    Autor: Eheran 12.12.16 - 20:06

    Metallisches Glas, Phosphat- Borax- und generell viele abgekühle Mineral/Gesteins -schmelzen

  3. Re: unterkühlte flüssigkeit?

    Autor: DrWatson 12.12.16 - 20:11

    Mir fällt noch Pech oder Bitumen ein.

  4. Re: unterkühlte flüssigkeit?

    Autor: Apfelbrot 13.12.16 - 01:01

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibt es etwas ähnliches außer glas, welches als unterkühlte flüssigkeit
    > zählt?

    Thermodynamisch wird Glas als gefrorene, unterkühlte Flüssigkeit bezeichnet. Diese Definition gilt für alle Substanzen, die geschmolzen und entsprechend schnell abgekühlt werden

    Quelle: Wikipedia

    Es fallen nämlich auch Metalle unter den Begriff Glas.

  5. Re: unterkühlte flüssigkeit?

    Autor: Eheran 13.12.16 - 10:30

    >Es fallen nämlich auch Metalle unter den Begriff Glas.
    ... wenn man bestimmte Legierungen einsetzt und diese sehr rapide abkühlt.

    Im Allgemeinen fallen Metalle natürlich nicht darunter, da sie eine geordnete Kristallstruktur besitzen.

  6. Re: unterkühlte flüssigkeit?

    Autor: m9898 17.12.16 - 01:15

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibt es etwas ähnliches außer glas, welches als unterkühlte flüssigkeit
    > zählt?
    Das ist doch sowiso nur Semantikklauberei. Mit den klassischen Aggregatszuständen beschreiben wir eine Auswahl beobachteter Eigenschaften eines Stoffes, diese Einstufung ist jedoch aus der modernen Physik quasi vollständig verbannt, da es nur eine starke Vereinfachung ist. Und so lässt sich Glas am Ende doch präziser als amorpher Feststoff bezeichnen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Full Stack Java Entwickler (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Information Security Experts (m/w/d)
    Allianz ONE - Business Solutions GmbH, Unterföhring, Stuttgart
  3. Information Security Officer (m/w/d) Planung, Steuerung von Cyber Security-Aktivitäten
    Hannover Rück SE, Hannover
  4. Requirements Manager (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,99€ (Release: 28.10.)
  2. 359,99€ (Release: 04.11.)
  3. 5€ inkl. Versand (Vergleichspreis 10,98€)
  4. 5,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth


    Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
    Ryzen 7950X/7700X im Test
    Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

    Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
    Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

    1. Threadripper Pro 5995WX im Test AMDs Oktopus ist zurück
    2. Mendocino Ryzen/Athlon-Chip vereint Zen2, RDNA2 und LPDDR5
    3. Notebooks AMD ändert das Namensschema für Mobilprozessoren

    Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
    Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
    Wie ich versuchte, autark zu werden

    Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

    1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
    2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
    3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus