1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Goodwood Festival of Speed: VW…

2781km in 24 Stunden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2781km in 24 Stunden

    Autor: AynRandHatteRecht 07.07.19 - 03:09

    hat ein Tesla Model 3 LR auf der A20 um den Rastplatz Demminer Land geschafft.

    https://electrek.co/2019/07/05/tesla-youtuber-breaks-24-hour-electric-car-distance-record/

    In den von VW und Co finanzierten deutschen Medien liest man dazu natürlich nichts, sondern übernimmt lieber die Werbebilder, wie man hier im Artikel sieht.

    In Norwegen ist das anders, da berichtete das Technikportal der größten Tageszeitung:
    https://www.tek.no/artikler/forsoker-a-sette-verdensrekord-i-en-tesla-model-3/469304

    tja.

  2. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: bplhkp 07.07.19 - 08:38

    Wenn ein norwegischer Youtuber mit einem Tesla um eine Autobahnraststätte fährt, ist das halt nur von lokalem Interesse. Wenn das gleiche Auto mit dem gleichen Fahrer am 24h-Rennen auf der Nordschleife teilgenommen hätte, wäre das etwas anderes.
    Es geht hier um Faszination und Begeisterung.

    Abgesehen davon sollte man erwähnen, dass die Tesla-Zeit nicht im Tesla-Ökosystem möglich ist - das ganze ist sponsored by BMW, Daimler, VW und Ford. Vielleicht sollte die angeblich von VW gekaufte Presse doch mal darüber berichten, dass man einen Tesla bei Ionity laden muss um sein ganzes Potential zu nutzen ;-).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.19 08:40 durch bplhkp.

  3. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: SanderK 07.07.19 - 10:51

    Bei 170 km h, Hochgeschwindigkeitszug ... Die meiste Zeit ;-)
    Könnte man so was nicht besser in Amerika machen. Autobahnen die tausende Kilometer Weit sind, dichtes Netz an Tesla Lade Säulen.
    Alternativ könnte man den Tesla da ja auch autonom Fahren lassen.
    Gut, solange bei der Straße, keine andere Kreuzt ;-)

  4. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: denkste__jaaa 07.07.19 - 10:58

    AynRandHatteRecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hat ein Tesla Model 3 LR auf der A20 um den Rastplatz Demminer Land
    > geschafft.
    >
    > electrek.co
    >
    > In den von VW und Co finanzierten deutschen Medien liest man dazu natürlich
    > nichts, sondern übernimmt lieber die Werbebilder, wie man hier im Artikel
    > sieht.
    >
    > In Norwegen ist das anders, da berichtete das Technikportal der größten
    > Tageszeitung:
    > www.tek.no
    >
    > tja.

    Warum sollten deutsche Medien auch über so ein überteuerten Haufen Plastik berichten?
    Die Teile sind unterirdisch überteuert und haben unverschämt schlechte Qualität...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.19 10:59 durch denkste__jaaa.

  5. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: Ach 07.07.19 - 12:00

    Naja, aus Perspektive der Legalität geht das ja nur in Deutschland oder in Indien :].

    PS: Der Tycan müsste in dieser Hinsicht aber ziemlich gut abschneiden. Stichwort : 800V Ladung.

  6. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: ZappoB 07.07.19 - 13:15

    denkste__jaaa schrieb:
    > Warum sollten deutsche Medien auch über so ein überteuerten Haufen Plastik
    > berichten?
    > Die Teile sind unterirdisch überteuert und haben unverschämt schlechte
    > Qualität...

    Ja, darum hat er ja auch im Crashtest mit Bestnoten abgeschnitten. Und die deutschen Automobilhersteller bieten auch wirklich qualitativ hochwertige und bezahlbare Alternativen an. *Facepalm*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.19 13:16 durch ZappoB.

  7. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: SanderK 07.07.19 - 13:18

    ZappoB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denkste__jaaa schrieb:
    > > Warum sollten deutsche Medien auch über so ein überteuerten Haufen
    > Plastik
    > > berichten?
    > > Die Teile sind unterirdisch überteuert und haben unverschämt schlechte
    > > Qualität...
    >
    > Ja, darum hat er ja auch im Crashtest mit Bestnoten abgeschnitten. Und die
    > deutschen Automobilhersteller bieten auch wirklich qualitativ hochwertige
    > und bezahlbare Alternativen an. *Facepalm*
    Will ja nicht schreiben, der eine ist besser als der Andere. Mir egal.
    Aber was hat Qualität mit dem Test zu tun. Oder fließt das da mit rein?

  8. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: denkste__jaaa 07.07.19 - 14:01

    ZappoB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denkste__jaaa schrieb:
    > > Warum sollten deutsche Medien auch über so ein überteuerten Haufen
    > Plastik
    > > berichten?
    > > Die Teile sind unterirdisch überteuert und haben unverschämt schlechte
    > > Qualität...
    >
    > Ja, darum hat er ja auch im Crashtest mit Bestnoten abgeschnitten. Und die
    > deutschen Automobilhersteller bieten auch wirklich qualitativ hochwertige
    > und bezahlbare Alternativen an. *Facepalm*

    https://euroncap.newsmarket.com/latest-release/all/tesla--mercedes-and--koda-score-a-touchdown-in-euro-ncap-s-latest-safety-tests/s/9ccd27a0-9e92-4ff5-8a4f-d0b49df19892

    Der neue Skoda, der bei 21k¤ anfängt und eine mindestens genauso gute, wenn nicht sogar bessere Qualität hat, hat genauso gut wie der Tesla abgeschnitten xD

    Die Mercedes A Klasse ist übrigens genauso gut und wenn ich mir vom Preis eine vergleichbare A Klasse mit dem Tesla vergleiche, wirkt der Tesla wie ein billiges Hobby Projekt.

    Zumal die Sicherheit der Autos nicht mit der gesamt Qualität zu tun hat.

  9. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: Anonymer Nutzer 08.07.19 - 02:20

    AynRandHatteRecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den von VW und Co finanzierten deutschen Medien liest man dazu natürlich
    > nichts, sondern übernimmt lieber die Werbebilder, wie man hier im Artikel
    > sieht.

    Wen VW nicht alles finanziert. Wäre wirklich schön wenn die Medien 24/7 über irgendwelche belanglosen Youtuber Berichten würde.

  10. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: Dwalinn 08.07.19 - 09:49

    Also mir gefällt die A Klasse zwar auch besser aber ein Tesla 3 müsste man eher mit der E Klasse vergleichen (Mittelklasse statt kleinwagen)

  11. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: denkste__jaaa 08.07.19 - 10:14

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mir gefällt die A Klasse zwar auch besser aber ein Tesla 3 müsste man
    > eher mit der E Klasse vergleichen (Mittelklasse statt kleinwagen)

    Die A Klasse ist von der Qualität aber schon Welten von dem Tesla entfernt. Deshalb dieser Vergleich,dass der Tesla schon gegen einen Kleinwagen absolut keine Chance hat.
    Typisch Amerikanische Auto Qualität eben...

  12. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: E-Mover 08.07.19 - 18:46

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, aus Perspektive der Legalität geht das ja nur in Deutschland oder in
    > Indien :].
    >
    > PS: Der Tycan müsste in dieser Hinsicht aber ziemlich gut abschneiden.
    > Stichwort : 800V Ladung.

    Du weißt schon, dass die Ladegeschwindigkeit vom c-Wert des Akkus und nicht von der Spannung abhängt, oder?

    Die hohe Spannung von 800V ist lediglich günstiger hins. verbauter Kabelquerschnitte.

  13. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: Ach 08.07.19 - 19:47

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >Du weißt schon, dass die Ladegeschwindigkeit vom c-Wert des Akkus und nicht von der Spannung abhängt, oder?

    Der Tycan erlaubt Ladeströme bis 400KW. Gerade zu faul den inneren Widerst. dazu auszurechnen :].
    Fällt mir so eben dabei auf : das ist ja bereits halb so schnell wie eine Betankung mit Wasserstoff :]!

    >Die hohe Spannung von 800V ist lediglich günstiger hins. verbauter Kabelquerschnitte.

    Sogar eher : ohne die hohe Spannung wäre eine Ladung mit den gegebenen Kabelquerschnitten gar nicht mehr machbar, wobei die Kabel für manch zarte Frauenhände schon grenzwertig schwer sind.

    BTW, der Tycan in Aktion ! : => Porsche Taycan world debut at Goodwood Festival of Speed



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.19 19:53 durch Ach.

  14. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: E-Mover 08.07.19 - 21:45

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Mover schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >Du weißt schon, dass die Ladegeschwindigkeit vom c-Wert des Akkus und
    > nicht von der Spannung abhängt, oder?
    >
    > Der Tycan erlaubt Ladeströme bis 400KW. Gerade zu faul den inneren Widerst.
    > dazu auszurechnen :].

    Ich glaube zwar, dass Porsche 250KW für den Start und 350KW für ein Software-Update angekündigt hat und nicht 400. Aber egal. Mein Punkt war, dass die Ladestrombegrenzung nicht von der Spannung abhängt: Es wird oft erzählt, dass man mit 800V doppelt so schnell laden könnte wie mit 400V. Solange die Akkus der limitierende Faktor sind ist das aber Unsinn, denn um bei doppelter Spannung den c-Wert gleich zu halten muss man die Stromstärke halbieren.

    > Fällt mir so eben dabei auf : das ist ja bereits halb so schnell wie eine
    > Betankung mit Wasserstoff :]!
    >
    > >Die hohe Spannung von 800V ist lediglich günstiger hins. verbauter
    > Kabelquerschnitte.
    >
    > Sogar eher : ohne die hohe Spannung wäre eine Ladung mit den gegebenen
    > Kabelquerschnitten gar nicht mehr machbar, wobei die Kabel für manch zarte
    > Frauenhände schon grenzwertig schwer sind.
    >

    Yep.

    > BTW, der Tycan in Aktion ! : => Porsche Taycan world debut at Goodwood
    > Festival of Speed

  15. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: Ach 08.07.19 - 23:05

    >Ich glaube zwar, dass Porsche 250KW für den Start und 350KW für ein Software-Update angekündigt hat und nicht 400.

    Kann sein, dass das "nur" 350 KW waren. Bin mir da selber nicht mehr so sicher weil Porsches erster Ankündigung schon drei oder vier Jahre zurück liegt.

    >Aber egal. Mein Punkt war, dass die Ladestrombegrenzung nicht von der Spannung abhängt: Es wird oft erzählt, dass man mit 800V doppelt so schnell laden könnte wie mit 400V. Solange die Akkus der limitierende Faktor sind ist das aber Unsinn, denn um bei doppelter Spannung den c-Wert gleich zu halten muss man die Stromstärke halbieren.

    Von der Spannung(Volt) hängt bei gegebener Stromstärke(Ampere) die mögliche Leistung(Watt) der Ladestation ab, ist sicher klar. Was die Batterie davon entgegen nehmen kann, bestimmt zum einen der inneren Widerstand der einzelnen Zelle, aber noch viel mehr die Anzahl und elektrische Organisation aller Zellen. Dass man nicht einfach einen aktuellen Akku mit doppelter Spannung ansteuern kann, ist ja klar. Akkus für ein 800V System müssen dafür designt sein.

    Es gibt da ein YT Video, in dem eine Schnellladung an dem Porsche Mission E Cross Tourismo Prototypen vorgeführt wird. Porsche hat da tatsächlich einen Auto-YTuber mal mit spielen lassen, und soweit zeigt das Video, dass es tatsächlich funktioniert. Musst du mal nach dem Vid Ausschau halten, ist vor ca. ein bis eineinhalb Jahren erschienen.

    Edit: Hier das Vid : https://youtu.be/4WTbPpithYc?t=1140



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.19 23:11 durch Ach.

  16. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: E-Mover 09.07.19 - 09:47

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich glaube zwar, dass Porsche 250KW für den Start und 350KW für ein
    > Software-Update angekündigt hat und nicht 400.
    >
    > Kann sein, dass das "nur" 350 KW waren. Bin mir da selber nicht mehr so
    > sicher weil Porsches erster Ankündigung schon drei oder vier Jahre zurück
    > liegt.
    >
    > >Aber egal. Mein Punkt war, dass die Ladestrombegrenzung nicht von der
    > Spannung abhängt: Es wird oft erzählt, dass man mit 800V doppelt so schnell
    > laden könnte wie mit 400V. Solange die Akkus der limitierende Faktor sind
    > ist das aber Unsinn, denn um bei doppelter Spannung den c-Wert gleich zu
    > halten muss man die Stromstärke halbieren.
    >
    > Von der Spannung(Volt) hängt bei gegebener Stromstärke(Ampere) die mögliche
    > Leistung(Watt) der Ladestation ab, ist sicher klar. Was die Batterie davon
    > entgegen nehmen kann, bestimmt zum einen der inneren Widerstand der
    > einzelnen Zelle, aber noch viel mehr die Anzahl und elektrische
    > Organisation aller Zellen. Dass man nicht einfach einen aktuellen Akku mit
    > doppelter Spannung ansteuern kann, ist ja klar. Akkus für ein 800V System
    > müssen dafür designt sein.
    >

    Ich glaube wir reden hier ein wenig aneinander vorbei: Klar müssen doppelt so viele Zellen in Reihe geschaltet sein, um doppelte Spannung (in beide Richtungen) zu ermöglichen, das muss im Gesamtdesign also berücksichtigt sein und kann nicht ‚einfach angelegt‘ werden. Klar verdoppelt sich die Leistung bei gleichbleibender Stromstärke, wenn man die Spannung verdoppelt.
    Aber das Level, bis zu dem die Zellen eine Ladeleistung langfristig vertragen, ist vom c-Wert und damit von der Ladeleistung und der Pack-Größe abhängig und wird NICHT durch doppelte Spannung verdoppelt. Es würde zwar gelten ‚doppelte Spannung bei gleicher Stromstärke = doppelte Ladeleistung‘, dann wären aber auch die Zellen doppelt so schnell im Eimer.

    > Es gibt da ein YT Video, in dem eine Schnellladung an dem Porsche Mission E
    > Cross Tourismo Prototypen vorgeführt wird. Porsche hat da tatsächlich einen
    > Auto-YTuber mal mit spielen lassen, und soweit zeigt das Video, dass es
    > tatsächlich funktioniert. Musst du mal nach dem Vid Ausschau halten, ist
    > vor ca. ein bis eineinhalb Jahren erschienen.
    >
    > Edit: Hier das Vid : youtu.be

    Klar funktioniert das. Würde auch mit noch mehr Ladeleistung funktionieren. Eine Forschungsgruppe hat vor einigen Monaten Standardakkus mit 1000 KW geladen. Hat bei extremer Kühlung auch funktioniert. Die Frage ist nur wie oft bzw. wie lange die Nennleistung der Akkus erhalten bleibt!? Deshalb fängt Porsche ja auch mit 250KW auf der sicheren Seite an...

  17. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: blaub4r 09.07.19 - 10:25

    denkste__jaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AynRandHatteRecht schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hat ein Tesla Model 3 LR auf der A20 um den Rastplatz Demminer Land
    > > geschafft.
    > >
    > > electrek.co
    > >
    > > In den von VW und Co finanzierten deutschen Medien liest man dazu
    > natürlich
    > > nichts, sondern übernimmt lieber die Werbebilder, wie man hier im
    > Artikel
    > > sieht.
    > >
    > > In Norwegen ist das anders, da berichtete das Technikportal der größten
    > > Tageszeitung:
    > > www.tek.no
    > >
    > > tja.
    >
    > Warum sollten deutsche Medien auch über so ein überteuerten Haufen Plastik
    > berichten?
    > Die Teile sind unterirdisch überteuert und haben unverschämt schlechte
    > Qualität...

    Ja haben wir hier gelesen wie schlecht die Tesla Fahrzeuge abschneiden.

    Dann schauen wir uns mal die Konkurrenz zu Tesla an : 0

    So was nun ?

  18. Re: 2781km in 24 Stunden

    Autor: SanderK 09.07.19 - 10:29

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denkste__jaaa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AynRandHatteRecht schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > hat ein Tesla Model 3 LR auf der A20 um den Rastplatz Demminer Land
    > > > geschafft.
    > > >
    > > > electrek.co
    > > >
    > > > In den von VW und Co finanzierten deutschen Medien liest man dazu
    > > natürlich
    > > > nichts, sondern übernimmt lieber die Werbebilder, wie man hier im
    > > Artikel
    > > > sieht.
    > > >
    > > > In Norwegen ist das anders, da berichtete das Technikportal der
    > größten
    > > > Tageszeitung:
    > > > www.tek.no
    > > >
    > > > tja.
    > >
    > > Warum sollten deutsche Medien auch über so ein überteuerten Haufen
    > Plastik
    > > berichten?
    > > Die Teile sind unterirdisch überteuert und haben unverschämt schlechte
    > > Qualität...
    >
    > Ja haben wir hier gelesen wie schlecht die Tesla Fahrzeuge abschneiden.
    >
    > Dann schauen wir uns mal die Konkurrenz zu Tesla an : 0
    >
    > So was nun ?
    Dir ist Bewusst ;-)
    Nur weil jemand keine Konkurrenz hat, lassen wir den Umstand mal so stehen, macht es ihn nicht gleich als das Optimum. Gilt auch für die, die schon seit X Jahrej in der Massenproduktion sind ;-)
    Wobei, laut Musk, hat sich Tesla für den Privatkunden eh erledigt ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  2. Bundesrechnungshof, Bonn
  3. ING Deutschland, Frankfurt
  4. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Wandhalterungen günstiger (u. a. Schwenk- und neigbar für Fernseher bis 80 Zoll für 31...
  2. (u. a. Marvel's Spider-Man: Miles Morales 59,99€, Horizon: Forbidden West für 79,99€, Gran...
  3. (u. a. Spider-Man: Miles Morales für 59,99€, Demon's Souls für 79,99€, Sackboy: A Big...
  4. 499,99€ (Release 10.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
iPhone, iPad und Co.
Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

  1. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
  2. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt
  3. Nach Facebook-Kritik Apple verschiebt Maßnahmen für mehr Privatsphäre

Software-Entwicklung: Wenn alle aneinander vorbeireden
Software-Entwicklung
Wenn alle aneinander vorbeireden

Wenn große Software-Projekte nerven oder sogar scheitern, liegt das oft daran, dass Entwickler und Fachabteilung nicht die gleiche Sprache sprechen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer

  1. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  2. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz
  3. Die persönliche Rufnummer Besitzer von 0700 wollen Sonderrufnummer-Status loswerden

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner