1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gran Coupé: BMW veröffentlicht…

und übermorgen:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und übermorgen:

    Autor: narfomat 26.02.20 - 10:38

    "der neue bmw futuradudubums soll eine reichweite von 1600 km aufweisen".
    bei einem 80kwh akku scheint uns dieser wert vielleicht evtl. möglicherweise vermutlich ein ganz klein wenig zu hoch angesetzt.

    ^^

    manchmal hab ich das gefühl die autohersteller nehmen sich ein beispiel an den lichtleistungsangaben von einschlägigen china-LED-lampen verkäufern:
    "6x cree xhp50 mit 4x18650 akku -> 25000 LUMEN!!"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.20 10:42 durch narfomat.

  2. Re: und übermorgen:

    Autor: Azzuro 26.02.20 - 11:13

    Wie ich schon in anderem Beitrag schrieb: Das Tesla Model 3 RWD ist auch mit 600 km Reichweite angegeben und hat einen 75 kWh Akku.

  3. Re: und übermorgen:

    Autor: tomatentee 26.02.20 - 11:19

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ich schon in anderem Beitrag schrieb: Das Tesla Model 3 RWD ist auch
    > mit 600 km Reichweite angegeben und hat einen 75 kWh Akku.


    >
    Und wie viel wiegt der gegenüber dem BMW?
    Ich lasse mich gern überraschen, für den Moment habe ich aber arge Zweifel, ob BMW hier Teala überflügelt. Wir werden es sehen :-)

  4. Re: und übermorgen:

    Autor: Hallonator 26.02.20 - 11:25

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Azzuro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie ich schon in anderem Beitrag schrieb: Das Tesla Model 3 RWD ist auch
    > > mit 600 km Reichweite angegeben und hat einen 75 kWh Akku.
    >
    > >
    > Und wie viel wiegt der gegenüber dem BMW?
    > Ich lasse mich gern überraschen, für den Moment habe ich aber arge Zweifel,
    > ob BMW hier Teala überflügelt. Wir werden es sehen :-)

    Wäre cool, wenn bmw mehr knowhow seit dem i3 angehäuft hat, als man so als laihe vermuten würde

  5. Re: und übermorgen:

    Autor: theFiend 26.02.20 - 11:31

    egal...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.20 11:35 durch theFiend.

  6. Re: und übermorgen:

    Autor: Marlborofranz 26.02.20 - 11:57

    Der E-Golf ist auch mit 200 Kilometern Reichweite angegeben, ist im Golem-Test aber kläglich gescheitert, trotz hohem Luftdruck, 80 km/h fahrt, ausgeschaltete Verbraucher und Klima etc.

    Benzin- oder Dieselfahrzeuge werden auch mit gewissen Verbrauchswerten und Reichweiten angegeben. Die - wie jedes Kind weiß - die in der Realität im Leben nicht erreicht werden.

    Ich bezweifle auch, dass der Tesla seine 800 Kilometer schafft. Jeder mit halbwegs intaktem Gehirn wird das alles nicht so leichtgläubig betrachten.

  7. Re: und übermorgen:

    Autor: bplhkp 26.02.20 - 12:41

    Marlborofranz schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Benzin- oder Dieselfahrzeuge werden auch mit gewissen Verbrauchswerten und
    > Reichweiten angegeben. Die - wie jedes Kind weiß - die in der Realität im
    > Leben nicht erreicht werden.

    So ein Quatsch. Ich fahre mein Auto etwas unter NEFZ - dank günstigem Fahrprofil.

    Die Verbrauchswerte sind - wie jedes Kind weiß - stark durch die individuelle Fahrweise und Streckenprofil geprägt. Das kann kein Testverfahren der Welt abbilden.

  8. Re: und übermorgen:

    Autor: schueppi 26.02.20 - 13:02

    Mein Zoe wird mit 400km maximal angegeben. 340km habe ich schon geschafft. Denke mit Überlandfahrten unter optimalen Bedingungen schafft man auch die 400km.

    Aber sich über die Angaben zu streiten finde ich relativ doof. Denn wie du sagtest, die Reichweite hängt vom Fahrer ab. Elektroautos und Autobahn vertragen sich irgendwie nicht so. Denn mit Durchschnitt 110km/h komme ich noch auf knapp 150km. Mir reicht das in der Regel.

  9. Re: und übermorgen:

    Autor: Auric 26.02.20 - 14:18

    Die gesamte Truppe die den i3 (und den i8) bei BMW entwickelt hat sind schon vor vielen Jahren nach China ausgewandert

    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/elektromobilitaet-warum-bmw-seine-ingenieure-an-die-chinesen-verliert-1.2957975

  10. Re: und übermorgen:

    Autor: bplhkp 26.02.20 - 14:31

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die gesamte Truppe die den i3 (und den i8) bei BMW entwickelt hat sind
    > schon vor vielen Jahren nach China ausgewandert

    Auch wenn die reisserische Überschrift der SZ bei ihrer Leserschaft besser ankommt, ist es doch eher das Management das von den Chinesen eingekauft wurde.
    Das Management das es nicht geschafft hat den Vorstand von ihren Projekten ausreichend zu überzeugen. Diese Leute sind gut weg. Von der Entwicklungsmannschaft dagegen dürften die meisten noch bei BMW sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  2. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  3. Hays AG, Rottweil
  4. MRH Trowe, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Alsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 15,99€
  3. 27,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de