1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gründer geht: Faraday Future in der…

Ein klein wenig Gehässigkeit kann ich mir nicht verkneifen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein klein wenig Gehässigkeit kann ich mir nicht verkneifen...

    Autor: CHU 31.10.18 - 08:18

    wird wohl doch nix mit dem Tesla-Killer vorerst.

    Zu einer Auto-Firma gehört halt mehr als schicke Bildchen, feiste Werbeversprechen und ein angemalter Prototyp aus Holz.

    Konkurrenz belebt das Geschäft. Es wäre nicht schlecht gewessen, einen zweiten reinen E-Auto-Hersteller zu haben, der nicht das Lampenverkäufer für die Öl-Scheichs herhalten muss.

    Aber man sollte schon einen Plan haben und nicht einfach nur ein "aber wir sind besser" ohne irgendwelche belastbaren Grundlagen in den Raum pusten.

  2. Re: Ein klein wenig Gehässigkeit kann ich mir nicht verkneifen...

    Autor: Tommy-L 31.10.18 - 08:22

    Word.

  3. Re: Ein klein wenig Gehässigkeit kann ich mir nicht verkneifen...

    Autor: SanderK 31.10.18 - 08:53

    Schade eigentlich, sehe da auch keinen großen Unterschied zu Tesla. Gefallen tun beide, nur bedingt und technisch sieht es oberflächlich betrachtet auch nicht groß anders aus.
    Fehlt halt der charismatische Vorstand.

  4. Re: Ein klein wenig Gehässigkeit kann ich mir nicht verkneifen...

    Autor: CHU 31.10.18 - 08:55

    Charisma baut keine Autos. Produktionslinien mit Arbeitern schon.

  5. Re: Ein klein wenig Gehässigkeit kann ich mir nicht verkneifen...

    Autor: AllDayPiano 31.10.18 - 08:56

    Naja schau dir mal die Geschichte von Tesla an. Wieviel Geld ist dort durch Investoren versenkt worden? Alleine in den Jahren nach der Finanzkrise wurden durch private Investoren, eine Investmentgesellschaft, Toyota und Daimler insgesamt fast 400 Millionen USD eingebracht.

    So viel Kapital muss man erstmal zusammenbekommen. Und das konnte Tesla nur, weil zwei wichtige Gründe dafür sprechen:

    1) Sie bauen im Westen kaufbare, den EU/US-Normen entsprechende Autos und
    2) Sie waren die ersten, die damit so populär wurden, was wiederum Investoren anzieht.

    Mittlerweile schießen die E-Auto-Unternehmen aus dem Boden - gerade im asiatischen Markt. Für Investoren ist es inzwischen sehr schwer geworden, hier Risikokapital einzubringen, weil schon morgen die Firma pleite sein kann. Tesla hat faktisch einen "Zu groß zum scheitern"-Status erreicht. Dass das Vertrauen nach wie vor ungebrochen ist, sieht man an der Kursentwicklung.

    Von daher: Es gibt so viele Faktoren, warum ein E-Auto-Hersteller baden geht und nicht zwangsläufig liegt es an der Frage, ob man zu hoch gegriffen hat. Selbst wenn sie das Konzept Tesla 1:1 kopieren würden, wäre nicht ausgemacht, dass sie damit den gleichen Erfolg haben.

  6. Re: Ein klein wenig Gehässigkeit kann ich mir nicht verkneifen...

    Autor: SanderK 31.10.18 - 08:59

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charisma baut keine Autos. Produktionslinien mit Arbeitern schon.

    Sorgt aber für PR und baut ein Bild auf, was gut für den Verkauf ist. Autos verkaufen sich nicht rein über technische Fakten.
    Führung muss natürlich Stimmen. Wobei, im Zuge der Wachstums erstmal negative Zahlen zu schreiben ist an Sich ja nix erstaunliches, dafür musst halt auch die Investoren Überzeugungen, wo wir wieder bei Charisma sind.

  7. Re: Ein klein wenig Gehässigkeit kann ich mir nicht verkneifen...

    Autor: Klausens 31.10.18 - 09:06

    > Selbst wenn sie das Konzept Tesla 1:1 kopieren würden...


    ...wären sie 10 Jahre hinterher.

  8. Re: Ein klein wenig Gehässigkeit kann ich mir nicht verkneifen...

    Autor: SanderK 31.10.18 - 09:10

    Martin Eberhard und Marc Tarpenning
    Wer sie kennt, weiß was ich meine :-)
    Vielleicht kommt ja nun ein Aufschwung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesrechnungshof, Bonn
  2. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum München
  4. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de